maßnahmen von trump

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3839
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 24. Jul 2017, 14:00

Alter Stubentiger hat geschrieben:(24 Jul 2017, 14:50)

Normal war das nicht. Eher unterirdisch. Selbst für amerikanische Verhältnisse.

Es war sozusagen richtungsweisend, denn aus europäischer Sicht sind die medialen Zuspitzungen, Personalisierungen und Polemiken aller vergangenen US-Wahlkämpfe seit mindestens den 80ern sehr gewöhnungsbedürftig.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2215
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Alter Stubentiger » Mo 24. Jul 2017, 15:14

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 Jul 2017, 15:00)

Es war sozusagen richtungsweisend, denn aus europäischer Sicht sind die medialen Zuspitzungen, Personalisierungen und Polemiken aller vergangenen US-Wahlkämpfe seit mindestens den 80ern sehr gewöhnungsbedürftig.

Vor allem ist irritierend daß es in den amerikanischen Wahlkämpfen noch möglich ist das Niveau immer noch weiter abzusenken. Während beim letzten Mal Sarah Palin nur dumm war so war Donald Trump so richtig dummdreist. Wer setzt da die Massstäbe für die nächste Wahl? Goofy?
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 3839
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 24. Jul 2017, 15:17

Alter Stubentiger hat geschrieben:(24 Jul 2017, 16:14)

Vor allem ist irritierend daß es in den amerikanischen Wahlkämpfen noch möglich ist das Niveau immer noch weiter abzusenken. Während beim letzten Mal Sarah Palin nur dumm war so war Donald Trump so richtig dummdreist. Wer setzt da die Massstäbe für die nächste Wahl? Goofy?

Die Demokratz können Monica L. nomnominieren. Die Rapublicunts könnten es mit Tochter Trump oder einem Bush probieren.
"I should welcome almost any war, for I think this country needs one" - T. Roosevelt, Politiker.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2215
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Alter Stubentiger » Mo 24. Jul 2017, 15:44

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(24 Jul 2017, 16:17)

Die Demokratz können Monica L. nomnominieren. Die Rapublicunts könnten es mit Tochter Trump oder einem Bush probieren.


Hmm. Jeb hats ja versucht. War aber zu intellektuell. Monica´s Qualitäten wußte wohl nur der alte Bill so richtig zu würdigen.
Und die Damen Trump finde ich irgendwie nichtssagend. Waren wohl ein paar mal zu oft beim Schönheitschirurgen.
Zuletzt geändert von Alter Stubentiger am Mo 24. Jul 2017, 15:46, insgesamt 1-mal geändert.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9753
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Cat with a whip » Mo 24. Jul 2017, 15:46

"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9753
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Cat with a whip » Mo 24. Jul 2017, 19:21

syna hat geschrieben:(22 Jul 2017, 00:15)

Die "Union of concerned Scientist" hat einen Zwischenbericht nach
einem halben Jahr Amtszet von Trump vorgelegt. Darin beklagen die
Autoren "ein Kaltstellen der Wissenschaft gleich vom ersten Tag an":




Klicken + Hören: DLF - Forschung Aktuell



Trumps bisher einzig erkennbare Linie ist es Fachkompetenz in der Regierung und staatlichen Behörden abzubauen. Im wesentlich ist auch das die Agenda: Ein schwaches Gemeinwesen, weniger demokratische Kontrolle gegen Auswüchse von skrupellosen Wirtschaftsinteressen weniger zulasten aller. Solch einen Nachtwächterstaat sehen sich einige Superreiche der USA und die Geldgeber Trumps ja herbei. Das einzige was stark gehalten wird ist das Militär. Die gesellschaftlichen Schäden werden erst mittelfristig erkennbar, und zwar auch obwohl diese Regierung jetzt bereits versucht Sozialwissenschaften am Erkenntnisgewinn zu hindern.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10160
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Di 25. Jul 2017, 15:23

es gibt SF-roman worin rede ist von einer superreichen kaste die die welt regiert. sie »regiert« das land mit hilfe von einem sehr starken militär. ich dachte immer, daß das nur utopie wäre. jetzt aber beginn ich zu zweifeln.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10160
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 28. Jul 2017, 22:23

nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10160
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 16. Aug 2017, 23:05

wieder haben big industriebosses sich als berater von trump zurückgezogen. jetzt hat trump diese gruppe aufgelöst. augenscheinlich weil diese leute soviel zu tun haben. er muß ja sein gesicht wahren. :D
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10160
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 18. Aug 2017, 18:36

wenn es stimmt was CNN mitteilt, ist bannon gefeuert.

ich weiß daß der neue sicherheitsberater von trump (ein pensionierter general der marinesoldaten) darauf drängte. ist es ihm gelungen trump zu zügeln ???
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10160
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 18. Aug 2017, 19:48

Nomen Nescio hat geschrieben:(18 Aug 2017, 19:36)

wenn es stimmt was CNN mitteilt, ist bannon gefeuert.

ich weiß daß der neue sicherheitsberater von trump (ein pensionierter general der marinesoldaten) darauf drängte. ist es ihm gelungen trump zu zügeln ???

inzwischen pfeiffen die spatzen es vom dach :thumbup:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10160
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » So 17. Sep 2017, 18:35

die nachrichten sagten soeben daß der amerikanische außenminister behauptete, daß die USA doch nicht die klimaübereinkunft über 4 jahre verläßt. das sollte gestern durch trump schon als möglichkeit genannt sein.
das mußte gegoogelt werden.
"There has been no change in the United States' position on the Paris agreement. As the President has made abundantly clear, the United States is withdrawing unless we can re-enter on terms that are more favorable to our country," said White House deputy press secretary Lindsay Walters in a statement.

frage über frage...
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Sunnyeurope
Beiträge: 14
Registriert: Fr 15. Sep 2017, 09:15

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Sunnyeurope » Mi 20. Sep 2017, 14:41

Die UN-Rede von Trump bringt die Zeit zum Titel "Gefährlich irre". Ich habe ja keine Obama-Diplomatie erwartet, aber es klang echt wirr, will der mit dem Iran/Nordkorea/Syrien/Russland/China/Venezuela gleichzeitig einen Krieg anfangen? Klingt manchmal so.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 6976
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Quatschki » Mi 20. Sep 2017, 16:23

Hast Du denn die Rede im Original gehört?
Oder nur das, was die Medien daraus gemacht haben?
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10160
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 20. Sep 2017, 16:36

Sunnyeurope hat geschrieben:(20 Sep 2017, 15:41)

Die UN-Rede von Trump bringt die Zeit zum Titel "Gefährlich irre". Ich habe ja keine Obama-Diplomatie erwartet, aber es klang echt wirr, will der mit dem Iran/Nordkorea/Syrien/Russland/China/Venezuela gleichzeitig einen Krieg anfangen? Klingt manchmal so.

es könnte aber auch sein, daß trump diese rede hielt für seine wähler. die US first; die UNO irgendwo gegens ende.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21922
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Cobra9 » Mi 20. Sep 2017, 21:37

Die Rede von Trump war idiotisch. Aber typisch denn Er steht unter Druck. Seine bisherige Bilanz ist armselig
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44996
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon zollagent » Do 21. Sep 2017, 10:58

Quatschki hat geschrieben:(20 Sep 2017, 17:23)

Hast Du denn die Rede im Original gehört?
Oder nur das, was die Medien daraus gemacht haben?

Immer wieder "die Medien". So, als ob die Berichterstatter grundsätzlich erstmal alles fälschen. Das ist in aller Regel gequirlter Unfug, wenn man mal von Blättern wie "Junge Welt" oder ähnlichen, von Extremisten betriebenen Medien absieht, die ein Interesse an Panikmache und Demagogie haben.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44996
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon zollagent » Do 21. Sep 2017, 11:00

Nomen Nescio hat geschrieben:(20 Sep 2017, 17:36)

es könnte aber auch sein, daß trump diese rede hielt für seine wähler. die US first; die UNO irgendwo gegens ende.

Er hat diese Rede NUR für seine Wähler, für die vom Bodensatz der Gesellschaft jedenfalls, gehalten. Da muß er den Eindruck des "starken Mannes, der das Heft in der Hand hat" wieder vermitteln. Und das geht bei dieser Schicht schon über ein paar Worte, die dem entsprechen, was man dort gerne hört.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10160
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Do 21. Sep 2017, 11:21

zollagent hat geschrieben:(21 Sep 2017, 12:00)

Er hat diese Rede NUR für seine Wähler, für die vom Bodensatz der Gesellschaft jedenfalls, gehalten. Da muß er den Eindruck des "starken Mannes, der das Heft in der Hand hat" wieder vermitteln. Und das geht bei dieser Schicht schon über ein paar Worte, die dem entsprechen, was man dort gerne hört.

kurz: trump ist ein kaffeehauspolitiker.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 44996
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon zollagent » Do 21. Sep 2017, 11:21

Nomen Nescio hat geschrieben:(21 Sep 2017, 12:21)

kurz: trump ist ein kaffeehauspolitiker.

Leider Einer, der mehr Macht hat, als er wirklich kontrollieren kann.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste