maßnahmen von trump

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7591
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » So 5. Mär 2017, 18:12

meine erste reaktion war »ist die vent nu helemaal van God verlaten?« (ist dieser kerl nun ganz durch Gott verlassen) als ich soeben die nachricht hörte daß trump dem kongreß gefragt haben sollte eine untersuchung einzustellen ob die obama-administration seine telefon abhören ließ.
Trump asks Congress to probe whether Obama tapped his phones

nach einiger zeit dachte ich »ich hoffe das die antwort JA ist. wegen der russischen kontakte«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 1217
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Alter Stubentiger » So 5. Mär 2017, 18:18

UncleSams_Berater hat geschrieben:(05 Mar 2017, 12:38)

Fox News macht es auf jeden Fall besser


Das ist lächerlich.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 1217
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Alter Stubentiger » So 5. Mär 2017, 18:22

Nomen Nescio hat geschrieben:(05 Mar 2017, 18:12)

meine erste reaktion war »ist die vent nu helemaal van God verlaten?« (ist dieser kerl nun ganz durch Gott verlassen) als ich soeben die nachricht hörte daß trump dem kongreß gefragt haben sollte eine untersuchung einzustellen ob die obama-administration seine telefon abhören ließ.

nach einiger zeit dachte ich »ich hoffe das die antwort JA ist. wegen der russischen kontakte«.


Obama wird wohl die Russen abgehört haben. Und wenn Trumps Leute eben diese Russen z.B. den Botschafter kontaktieren wird dies eben dokumentiert. Und Obama hat diese Informationen dann großzügig an verschiedene Abteilungen verteilt. Alles streng legal. Aber für Trump und seine Agententruppe ein echtes Fiasko.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7591
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » So 5. Mär 2017, 18:43

Alter Stubentiger hat geschrieben:(05 Mar 2017, 18:22)

Obama wird wohl die Russen abgehört haben. Und wenn Trumps Leute eben diese Russen z.B. den Botschafter kontaktieren wird dies eben dokumentiert. Und Obama hat diese Informationen dann großzügig an verschiedene Abteilungen verteilt. Alles streng legal. Aber für Trump und seine Agententruppe ein echtes Fiasko.

erstens hat die FBI das vermutlich selbst getan. die dienste da arbeiten streng getrennt von der regierung. das konntest du sehen am »rapport« über hillary clinton.
zweitens bin ich sofort auf die suche gegangen. es gibt ein gesetzartikel daß bei trump (oder gilt es nicht nur für politiker ??) einem federalen richter um zustimmung gefragt werden muß.

ich denke darum daß es tatsächlich ablenkung ist von den vielen problemen die seine regierung jetzt schon begegnet. das schlimme dabei ist, daß immer was hängen bleibt »kein rauch ohne feuer«. ich hoffe daß dies alles wie ein boomerung in trumps gesicht zurückkehrt.
denn jetzt werden die sachen erschöpfend untersucht. die republikaner ruen nicht eher bis sie einen splitter »beweis« gefunden haben. unangenehm für sie ist das ausgerechnet der direktor der FBI ein bekannter republikaner ist. :D
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7591
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 6. Mär 2017, 19:06

trump hat wieder eine maßnahme gegen muslin »einwanderer« getroffen. diesmal steht irak nicht mehr auf die liste, aber ansonsten sind es noch immer dieselbe länder. außerdem bleiben bereits gegebenen visa gelten. schließlich ist das eingangsdatum über 10 tage.

er scheint hiermit viele beschwerde unterfangen zu haben, vermute ich.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 1217
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 7. Mär 2017, 07:30

Nomen Nescio hat geschrieben:(06 Mar 2017, 19:06)

trump hat wieder eine maßnahme gegen muslin »einwanderer« getroffen. diesmal steht irak nicht mehr auf die liste, aber ansonsten sind es noch immer dieselbe länder. außerdem bleiben bereits gegebenen visa gelten. schließlich ist das eingangsdatum über 10 tage.

er scheint hiermit viele beschwerde unterfangen zu haben, vermute ich.


Mal sehen was die Gerichte sagen. Die 3 Minister haben bei der Präsentation wieder so getan als würde heute jeder Terrorist aus diesen Ländern einfach so in die USA einreisen können. Ich wollte nicht in einer Regierung sein wo man so offen in die Kameras der Welt lügen muß ohne eine Miene zu verziehen. Haben die kein Selbstwertgefühl?
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Zinnamon
Beiträge: 1202
Registriert: Di 16. Jul 2013, 07:03

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Zinnamon » Di 7. Mär 2017, 14:08

Zwar keine Massnahme von Trump, aber ein neuer Beleg für seine Kompetenzen in Punkto Personalauslese:

Es war ironischer Weise der afroamerikanische Wohnungsminister Carson, der jetzt Sklaven mit Einwanderern verglich. Oder umgekehrt, was es auch nicht besser macht.

"Das ist Amerika: ein Land der Träume und Chancen", sagte Carson, der selbst in ärmlichen Verhältnissen in Detroit aufwuchs. "Da waren andere Einwanderer, die im Bauch von Sklavenschiffen hierhin kamen, sogar länger arbeiteten, sogar härter für weniger." Aber auch diese Menschen hätten "einen Traum" gehabt, dass ihre Nachkommen nach "Wohlstand und Glück in diesem Land" streben, sagte Carson."
http://www.spiegel.de/panorama/leute/be ... 37614.html

:dead:
lostineu
Beiträge: 11
Registriert: Di 13. Sep 2016, 15:02

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon lostineu » Di 7. Mär 2017, 14:47

Nun will Trump mit Deutschland über den Exportüberschuss verhandeln. Doch Berlin winkt ab - verantwortlich für den Handel sei die EU in Brüssel. Ganz so leicht werden wir aber nicht davon kommen! Werbung entfernt
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 1217
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 7. Mär 2017, 15:09

lostineu hat geschrieben:(07 Mar 2017, 14:47)

Nun will Trump mit Deutschland über den Exportüberschuss verhandeln. Doch Berlin winkt ab - verantwortlich für den Handel sei die EU in Brüssel. Ganz so leicht werden wir aber nicht davon kommen! Werbung entfern

Ach Mister Zwangsversteigerung im Clinch mit Deutschland. So einen drittklassigen Gangster sollte man nicht ernst nehmen. Der kann nur arme Leute ausnehmen. Eine Tracht Prügel istz das Einzige was der verdient.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14842
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Platon » Di 7. Mär 2017, 15:11

Ich finde, dass Trump alles richtig macht. Wer braucht schon die Geheimdienste oder das Außenministerium um den Laden zu schmeißen. Das kriegen Trump und seine Berater doch im Alleingang hin.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14842
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Platon » Di 7. Mär 2017, 15:15

lostineu hat geschrieben:(07 Mar 2017, 14:47)

Nun will Trump mit Deutschland über den Exportüberschuss verhandeln. Doch Berlin winkt ab - verantwortlich für den Handel sei die EU in Brüssel. Ganz so leicht werden wir aber nicht davon kommen! Werbung entfernt

Also ich wäre da auch erstmal gelassen.
Ich nehme an, dass es darum geht, den Druck auf Deutschland zu erhöhen, damit es beispielsweise auch bei den Verteidigungsausgaben etwas nachlegt.
Man wird sich stur stellen und im besten Falle Trump einen symbolischen Zugewinn gönnen, den er als Erfolg in seinen späteren Memoiren erwähnen kann.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14842
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Platon » Di 7. Mär 2017, 15:18

Zinnamon hat geschrieben:(07 Mar 2017, 14:08)

Zwar keine Massnahme von Trump, aber ein neuer Beleg für seine Kompetenzen in Punkto Personalauslese:

Es war ironischer Weise der afroamerikanische Wohnungsminister Carson, der jetzt Sklaven mit Einwanderern verglich. Oder umgekehrt, was es auch nicht besser macht.

"Das ist Amerika: ein Land der Träume und Chancen", sagte Carson, der selbst in ärmlichen Verhältnissen in Detroit aufwuchs. "Da waren andere Einwanderer, die im Bauch von Sklavenschiffen hierhin kamen, sogar länger arbeiteten, sogar härter für weniger." Aber auch diese Menschen hätten "einen Traum" gehabt, dass ihre Nachkommen nach "Wohlstand und Glück in diesem Land" streben, sagte Carson."
http://www.spiegel.de/panorama/leute/be ... 37614.html

:dead:

Das kommt halt davon, wenn man Höcke-Typen zum Minister macht. Die bringen sich mit diesen Aussagen immer wieder in die Medien und wollen ihre Anhängerschaft bedienen und den eigenen Bekanntheitsgrad erhöhen. Das Carson in seine Aufgabe als Minister nicht aufgeht, sondern - ähnlich wie Trump als Präsident - das politische Amt als Ego-Show mit anderen Mitteln versteht, war fast zu erwarten.
Benutzeravatar
Platon
Beiträge: 14842
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 18:27
Benutzertitel: hält sich im Hintergrund

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Platon » Di 7. Mär 2017, 15:21

UncleSams_Berater hat geschrieben:(05 Mar 2017, 12:39)

Die Rede war auf jeden Fall sehr gut

Sie war gut für die Verhältnisse von Trump. Man hat erstmals den Eindruck gehabt es mit dem US-Präsidenten zu tun zu haben und nicht mit einem Reality-Show-Kandidaten, der kurz vor dem Nervenzusammenbruch steht, weil er den Stress vom Wahlkampf noch nicht verkraftet hat und sich an ein positives Selbstbild als "Wahlsieger" und "Clinton-Bezwinger" klammert.
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1536
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon SirToby » Di 7. Mär 2017, 18:17

Er hat dazu gelernt.

Ich habe mir zufällig den Auftritt von Tillerson, Sessions und dem HS Secretary angesehen. Das war wesentlich besser geplant und koordiniert als im Januar.

Uns wird vermutlich eine Art Berlusconi-Zeit bevorstehen. Was eine Steigerung zur bisherigen Arbeit der Regierung wäre.

Zumindest war seine Rede im Kongress so eine Art Hoffnungsschimmer, dass Trump auch "Normal" hinbekommt, wenn er sich Mühe gibt.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7591
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 10. Mär 2017, 06:21

Nomen Nescio hat geschrieben:(06 Mar 2017, 19:06)

trump hat wieder eine maßnahme gegen muslin »einwanderer« getroffen. diesmal steht irak nicht mehr auf die liste, aber ansonsten sind es noch immer dieselbe länder. außerdem bleiben bereits gegebenen visa gelten. schließlich ist das eingangsdatum über 10 tage.

er scheint hiermit viele beschwerde unterfangen zu haben, vermute ich.

vier oder fünf staaten haben gegen die neue »muslimmaßnahme« der regierung appeal beim gericht eingereicht. hawai begann als erster, danach kamen wahington, new york und minnesota. inzwischen scheint noch ein staat berufung zu überwiegen.
zwar waren bestimmte maßnahmen unterlassen, wie beispielsweise daß christen aus den blockierten ländern nicht unter den verbot fällen, aber es bleibt dennoch ungewiß ob die berufung vergebens ist.
zig mal hat trump bevor er präsident wurde gesagt daß muslim gewehrt werden müssen. das gericht in frisco hat nachdrücklich mit 3 gegen 0 dieses punkt auch genannt als zeichen von glaubensdiskrimination. und DAS wiegt in der USA schwer.
ohne zweifel wird dann gefragt warum die (jetzt) sechs länder - wovon offensichtlich noch nie ein terrorist (in amerika ?) kam - auf der liste stehen und nicht länder woraus anerkannten terroristen kamen wie saudi-arabien.

EDIT ich höre gerade daß massachusets und oregon auch beschwerde haben.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Wähler
Beiträge: 2574
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Wähler » Mi 15. Mär 2017, 15:27

http://www.zeit.de/wirtschaft/2017-03/o ... ettansicht
Zeit 15. März 2017 Das amerikanische Gesundheitssystem ist teuer und ineffizient
Ein einfacher Arztbesuch kostet heute die Amerikaner rund dreimal so viel wie in Kanada, Medikamente oft das Zehnfache der Preise in Deutschland oder Großbritannien.

Das Ergebnis ist ein System, in dem private, oft börsennotierte Versicherungen, Pharmakonzerne und Krankenhausketten die Bedingungen bestimmen, während sich die Regierung aus den Preisverhandlungen für Medikamente oder Therapien weitgehend heraushält.

Wer sich trotzdem noch eine Versorgung leisten kann, sieht sich einem dramatischen Mangel an Allgemeinmedizinern gegenüber. Schätzungen gehen davon aus, dass den USA heute 15.000 bis 35.000 Hausärzte fehlen. Amerikaner gehen deshalb auch mit vergleichsweise harmlosen Problemen zu teuren Spezialisten, die für die Behandlung deutlich mehr verlangen.

Per Gesetz müssen Krankenhäuser, die Bundesgelder erhalten, alle Patienten versorgen – egal, ob diese die Behandlung bezahlen können oder nicht. Für Krankenhäuser endet die gesetzliche Pflicht nicht selten im Konkursverfahren, weil die Einnahmen die Kosten nicht mehr decken. Um zu überleben, erhöhen die Krankenhäuser deshalb die Behandlungskosten für Versicherte, was wiederum die Prämien steigen lässt.

Ein einziges Desaster, was den regierenden Republikanern noch auf die Füße fallen wird.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: http://rzblx10.uni-regensburg.de/dbinfo ... el_id=1232 (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7591
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Do 16. Mär 2017, 06:08

vorläufig hat trump wieder n schlappe. ein federaler richter in hawai hat trumps einreiseverbot aufgehoben.
Federal judge in Hawaii puts Trump's revised travel ban on hold
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7591
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Do 16. Mär 2017, 16:08

ich höre gerade daß auch ein federaler richter in maryland das neue einreiseverbot aufgehoben hat.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Kritikaster
Beiträge: 1354
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Kritikaster » Do 16. Mär 2017, 16:32

Wann hat es das zuletzt gegeben, dass sich ein US-Präsident von Beginn seiner Amtszeit an wegen seiner eigenen Inkompetenz und der seiner Berater vor allem mit dem Einkassieren seiner widersinnigen Hirngespinste durch die - wem auch immer sei Dank: UNABHÄNGIGE! :thumbup: - Justiz befassen musste, und auch nach wiederholtem Scheitern keinerlei Anzeichen von Einsicht zeigte? Einfach nur peinlich, dieser "Präsident".
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Wasteland
Beiträge: 15475
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:32
Benutzertitel: Nil admirari

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Wasteland » Do 16. Mär 2017, 16:44

Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher das Donald Trump nicht sonderlich intelligent ist und sich von seinen Beratern nur vor sich hertreiben lässt um als Schiessbudenfigur für Ablenkung zu sorgen.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste