maßnahmen von trump

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9389
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Cat with a whip » Sa 25. Feb 2017, 10:21

Wirklich überraschend ist das alles doch nicht. Sein Verhalten entspricht genau dem Typ der er schon immer war.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9616
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 27. Feb 2017, 20:12

»a leak« :D
die US-regierung wird $ 54.000.000.000 (vier und fünfzig millarden dollar) mehr ausgeben für das militär. d.h. 10% erhöhung. das geld kommt teils durch umweltmaßnahmen einzustellen.
Trump to Seek $54 Billion Increase in Military Spending

da haben wir die ratrace. jetzt darf putin versuchen damit zu konkurrieren.
https://www.nytimes.com/2017/02/26/us/p ... udget.html
http://edition.cnn.com/2017/02/26/polit ... -agencies/
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3818
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon King Kong 2006 » Mo 27. Feb 2017, 21:07

Trump bzw. ein Teil seiner Berater sind nicht so dumm, wie sie tun.

Neue Superrakete der Nasa

Trump will schnellstmöglich zum Mond

Die neue Nasa-Superrakete SLS sollte erstmals 2021 Astronauten Richtung Mond fliegen. Doch Präsident Trump drängt auf einen früheren Termin. Die Nasa muss nun das Risiko für die Astronauten abwägen.

Donald Trump ist bislang nicht durch übermäßiges Interesse an der Wissenschaft aufgefallen. Ganz im Gegenteil: Er zweifelt am Klimawandel und hat den Ausstieg aus dem Pariser Klimaabkommen angekündigt. An die Spitze der Umweltbehörde EPA hat er mit Scott Pruitt einen Klimawandelleugner gesetzt, der die EPA jahrelang mit Klagen überzogen hat.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/welt ... 36371.html


Damit kann er den US-Amerikanern das Gefühl vermitteln, wie great sie sind. Auch, wenn sich einige erinnern, daß man da ja schon vor über einen halben Jahrhundert schon war... Vermutlich will er dann auch noch allen erzählen, daß bei Beginn seiner Amtszeit das in Gang gesetzt wurde. Und alles andere, auch Mondlandung 1969 alternative Fakten wären. Nicht, daß diverse Programme, die damit zusammenhängen nicht erst seit ein paar Monaten existieren. Egal, was für viele Staaten wie Nordkorea, Südkorea, Iran, Indien, Brasilien und den ärgerlichen Chinesen gilt, nämlich man beweist Leistung durch Weltraumprogramme, das kann Trump nur recht sein. Diesmal heißt der Konkurrent nicht Sowjetunion. China will 2036 mit Taikonauten auf den Mond. Das wird der härteste Konkurrent. Russland, Iran und Indien verlautbaren zwar irgendwelche Pläne diesbezüglich, aber Russland hat andere Sorgen und Teheran und Neu-Delhi laborieren erst noch herum einen Menschen in die Umlaufbahn zu bekommen und wenn möglich lebend zurück. An der Unversehrtheit der iranischen Primaten, die im Orbit waren wird ja gezweifelt. Vielleicht hat die USA die besseren chinesischen, indischen und iranischen Ingenieure als diese Länder selbst.

Die USA wird da wohl das Rennen machen. Indem man Kalibern wie Nordkorea zeigt, wie sehr man überlegen ist, lässt sich die heutige Größe der USA - relativ - gut erkennen. :D
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9389
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Cat with a whip » Mo 27. Feb 2017, 22:57

Das war zu befürchten dass der Heino den alten Hut der bemannte Mondlandung als Gag aufwärmt, das Budget für die wirklich interessanten wissenschaftlichen Raumprojekte werden darunter vermutlich leiden.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 5902
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon aleph » Mo 27. Feb 2017, 23:16

Naja. Es wird ein wettrüsten geben. Etliche staaten werden da nicht mithalten können.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon UncleSams_Berater » Mo 27. Feb 2017, 23:25

King Kong 2006 hat geschrieben:(27 Feb 2017, 21:07)

Trump bzw. ein Teil seiner Berater sind nicht so dumm, wie sie tun.



Damit kann er den US-Amerikanern das Gefühl vermitteln, wie great sie sind. Auch, wenn sich einige erinnern, daß man da ja schon vor über einen halben Jahrhundert schon war... Vermutlich will er dann auch noch allen erzählen, daß bei Beginn seiner Amtszeit das in Gang gesetzt wurde. Und alles andere, auch Mondlandung 1969 alternative Fakten wären. Nicht, daß diverse Programme, die damit zusammenhängen nicht erst seit ein paar Monaten existieren. Egal, was für viele Staaten wie Nordkorea, Südkorea, Iran, Indien, Brasilien und den ärgerlichen Chinesen gilt, nämlich man beweist Leistung durch Weltraumprogramme, das kann Trump nur recht sein. Diesmal heißt der Konkurrent nicht Sowjetunion. China will 2036 mit Taikonauten auf den Mond. Das wird der härteste Konkurrent. Russland, Iran und Indien verlautbaren zwar irgendwelche Pläne diesbezüglich, aber Russland hat andere Sorgen und Teheran und Neu-Delhi laborieren erst noch herum einen Menschen in die Umlaufbahn zu bekommen und wenn möglich lebend zurück. An der Unversehrtheit der iranischen Primaten, die im Orbit waren wird ja gezweifelt. Vielleicht hat die USA die besseren chinesischen, indischen und iranischen Ingenieure als diese Länder selbst.

Die USA wird da wohl das Rennen machen. Indem man Kalibern wie Nordkorea zeigt, wie sehr man überlegen ist, lässt sich die heutige Größe der USA - relativ - gut erkennen. :D


Es ist eher erbärmlich dass keine andere Nation es mit ihrem Raumfahrt Programm auf den Mond geschafft hat nach dem die NASA schon in den 60ern da war.
Was Raumfahrt Technik angeht sind die USA allen weit überlegen, vorallem so einem Steinzeit Land wie Iran :D
China kann da auch nicht mithalten.

Trump mag zwar nicht perfekt sein, aber er und seine Berater wissen was sie tun.
Die USA kommen nach 8 Jahren Obama wieder auf den richtigen Kurs
USA: Größte Volkswirtschaft der Welt und stärkste Militär der Welt

Russland: Schwache Wirtschaft und ein erbärmliches Militär
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3818
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon King Kong 2006 » Mo 27. Feb 2017, 23:35

UncleSams_Berater hat geschrieben:(27 Feb 2017, 23:25)

Die USA kommen nach 8 Jahren Obama wieder auf den richtigen Kurs


Was ist denn der richtige Kurs? Sich über Behinderte lustig machen? Verschwörungstheorien, wie daß der Klimawandel von Chinesen erfunden ist und "Alternative Fakten" salonfähig machen? Oder kryptisch über nicht geschehene Dinge in Europa/Schweden fabulieren?

Es ist nicht Trump, der was auf den Mars gebracht hat.

Was ist der richtige Kurs, den der weise Trump denn besser weiß, als seine Vorgänger?
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon UncleSams_Berater » Mo 27. Feb 2017, 23:55

King Kong 2006 hat geschrieben:(27 Feb 2017, 23:35)

Was ist denn der richtige Kurs? Sich über Behinderte lustig machen? Verschwörungstheorien, wie daß der Klimawandel von Chinesen erfunden ist und "Alternative Fakten" salonfähig machen? Oder kryptisch über nicht geschehene Dinge in Europa/Schweden fabulieren?

Es ist nicht Trump, der was auf den Mars gebracht hat.

Was ist der richtige Kurs, den der weise Trump denn besser weiß, als seine Vorgänger?


Trump verfolgt eine bessere Einwanderungspolitik und auch dass weniger Flüchtlinge aufgenommen werden ist, klug.
Dass er mehr fürs Militär ausgibt zeigt dass er sich den Bedrohungen bewusst ist und dagegen vorgehen wird.
Die USA müssen stärker werden um den Terror zu besiegen, außerdem muss Europa endlich seinen Teil zur NATO beitragen, es gibt nicht auf ewig kostenlosen US Schutz
USA: Größte Volkswirtschaft der Welt und stärkste Militär der Welt

Russland: Schwache Wirtschaft und ein erbärmliches Militär
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 5902
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon aleph » Di 28. Feb 2017, 05:16

Vielleicht fühlt er sich ja von marsmenschen angegriffen und schießt seine atomwaffen auf den mond.

Einem verrückten geht man besser aus dem weg. So werden andere nationen trump nicht provozieren wollen.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21182
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Cobra9 » Di 28. Feb 2017, 06:09

Wobei die Mond Mission der Marsmission helfen wird
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8506
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon odiug » Di 28. Feb 2017, 08:04

UncleSams_Berater hat geschrieben:(27 Feb 2017, 23:55)

Trump verfolgt eine bessere Einwanderungspolitik und auch dass weniger Flüchtlinge aufgenommen werden ist, klug.
Dass er mehr fürs Militär ausgibt zeigt dass er sich den Bedrohungen bewusst ist und dagegen vorgehen wird.
Die USA müssen stärker werden um den Terror zu besiegen, außerdem muss Europa endlich seinen Teil zur NATO beitragen, es gibt nicht auf ewig kostenlosen US Schutz

Erstens: Die Bedrohung durch den Terrorismus laesst sich nicht militaerisch besiegen.
Zweitens: Der Terrorismus ist ein Resultat militaerischer Interventionen.
Das ist ein Teufelskreislauf, den Trump da anfeuert.
Drittens: Wenn Europa tasaechlich einen groesseren Beitrag zur Nato liefert, dann ist auch klar, dass der Einfluss der USA zurueck geht.
Sprich, die NATO ist kein "Erfuellungsgehilfe" US Amerikanischer Aussenpolitik.
Viertens: Es sind gerade die Ost Europaeer, die trotz widriger Umstaende mit besonderen Anstrengungen auf den US Schutz setzten und durch Trumps Politik nun im Regen stehen.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Folxfeindt

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Folxfeindt » Di 28. Feb 2017, 08:18

odiug hat geschrieben:Erstens: Die Bedrohung durch den Terrorismus laesst sich nicht militaerisch besiegen.
Zweitens: Der Terrorismus ist ein Resultat militaerischer Interventionen.
Das ist ein Teufelskreislauf, den Trump da anfeuert.

Die Strategen von Daesh und Co. sind darüber hoch erfreut. Dabei müsste der Idiot Trump nur einmal nach Palästina schauen. Dort hat er das beste Beispiel dafür, wie Unterdrückung und militärische Gewalt zu immer mehr Terrorismus führen.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 1854
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 28. Feb 2017, 08:41

UncleSams_Berater hat geschrieben:(27 Feb 2017, 23:55)

Trump verfolgt eine bessere Einwanderungspolitik und auch dass weniger Flüchtlinge aufgenommen werden ist, klug.
Dass er mehr fürs Militär ausgibt zeigt dass er sich den Bedrohungen bewusst ist und dagegen vorgehen wird.
Die USA müssen stärker werden um den Terror zu besiegen, außerdem muss Europa endlich seinen Teil zur NATO beitragen, es gibt nicht auf ewig kostenlosen US Schutz


Was für ein Quatsch. Die Flüchtlinge fliehen vor militärischer Gewalt. Und da soll mehr Militär helfen? Und Mauern sollen sie stoppen?
Dabei hat "Fake Media" erst vor kurzem gemeldet daß selbst mit Stacheldraht gesicherte 10 Meter hohe Doppelzäune die Flüchtlinge nicht aufhält. Man muß eben die Fluchtursachen bekämpfen, Dann kann man sich Mauern schenken. Aber was macht Trump? Er will Entwicklungshilfe quasi abschaffen. Ganz toller Plan.....
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 1854
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 28. Feb 2017, 08:46

UncleSams_Berater hat geschrieben:(27 Feb 2017, 23:25)

Es ist eher erbärmlich dass keine andere Nation es mit ihrem Raumfahrt Programm auf den Mond geschafft hat nach dem die NASA schon in den 60ern da war.
Was Raumfahrt Technik angeht sind die USA allen weit überlegen, vorallem so einem Steinzeit Land wie Iran :D
China kann da auch nicht mithalten.

Trump mag zwar nicht perfekt sein, aber er und seine Berater wissen was sie tun.
Die USA kommen nach 8 Jahren Obama wieder auf den richtigen Kurs


Trump ist ein debiler Idiot der nichts kann als wild um sich zu schlagen. Keiner in der Welt traut ihm. Und dies schadet der gesamten USA. Touristen bleiben aus. Ausländische Investoren bleiben fern. Und der Dollar wird bei der Politik ins Bodenlose stürzen. Warum? Weil man kann nicht die Steuern senken und gleichzeitig Milliarden ins Militär pumpen die man nicht hat.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon UncleSams_Berater » Di 28. Feb 2017, 19:32

odiug hat geschrieben:(28 Feb 2017, 08:04)

Erstens: Die Bedrohung durch den Terrorismus laesst sich nicht militaerisch besiegen.
Zweitens: Der Terrorismus ist ein Resultat militaerischer Interventionen.
Das ist ein Teufelskreislauf, den Trump da anfeuert.
Drittens: Wenn Europa tasaechlich einen groesseren Beitrag zur Nato liefert, dann ist auch klar, dass der Einfluss der USA zurueck geht.
Sprich, die NATO ist kein "Erfuellungsgehilfe" US Amerikanischer Aussenpolitik.
Viertens: Es sind gerade die Ost Europaeer, die trotz widriger Umstaende mit besonderen Anstrengungen auf den US Schutz setzten und durch Trumps Politik nun im Regen stehen.


Europa ist militärisch gesehen eine Katastrophe, da muss mehr getan werden.
Und bis Europa so stark ist dass sie ohne die USA klar kommen wird noch lange dauern
USA: Größte Volkswirtschaft der Welt und stärkste Militär der Welt

Russland: Schwache Wirtschaft und ein erbärmliches Militär
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon UncleSams_Berater » Di 28. Feb 2017, 19:34

Alter Stubentiger hat geschrieben:(28 Feb 2017, 08:41)

Was für ein Quatsch. Die Flüchtlinge fliehen vor militärischer Gewalt. Und da soll mehr Militär helfen? Und Mauern sollen sie stoppen?
Dabei hat "Fake Media" erst vor kurzem gemeldet daß selbst mit Stacheldraht gesicherte 10 Meter hohe Doppelzäune die Flüchtlinge nicht aufhält. Man muß eben die Fluchtursachen bekämpfen, Dann kann man sich Mauern schenken. Aber was macht Trump? Er will Entwicklungshilfe quasi abschaffen. Ganz toller Plan.....


1. Ich habe nie behauptet dass ein starkes Militär gegen Flüchtlinge hilft.
2. Das mit der Mauer bezieht sich auf mexikanische und sonstige lateinamerikanische illegale Einwanderer.
3. Dass Trump weniger Flüchtlinge aus dem Nahen Osten aufnimmt ist eine gute Sache.

Dass, das Militär stärker wird ist gut wenn man sich die Bedrohungen durch ISIS, Iran und China ansieht
USA: Größte Volkswirtschaft der Welt und stärkste Militär der Welt

Russland: Schwache Wirtschaft und ein erbärmliches Militär
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9616
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Di 28. Feb 2017, 22:11

Alter Stubentiger hat geschrieben:(28 Feb 2017, 08:46)

Trump ist ein debiler Idiot der nichts kann als wild um sich zu schlagen. Keiner in der Welt traut ihm. Und dies schadet der gesamten USA. Touristen bleiben aus. Ausländische Investoren bleiben fern. Und der Dollar wird bei der Politik ins Bodenlose stürzen. Warum? Weil man kann nicht die Steuern senken und gleichzeitig Milliarden ins Militär pumpen die man nicht hat.

wenn wir eine weile warten, können wir vllt billig militärische sachen von der USA kaufen. weil sie sonst pleite sind.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9616
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Nomen Nescio » Di 28. Feb 2017, 22:16

wirklich, der kerl ist übergeschnappt. total verrückt... selbst wenn es wahr wäre, sagt man so etwas nicht öffentlich. und DAS bei fox. :mad2:
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9389
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon Cat with a whip » Di 28. Feb 2017, 22:55

War doch schon im Wahlkampf klar dass der auf Verschwörungstheorien abfährt.

Mittlerweile berichten die großen Tageszeitungen un den USA über Trump wie über ein kleines Kind. :)
https://www.nytimes.com/2017/02/27/us/p ... ex.html?hp
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 5902
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: maßnahmen von trump

Beitragvon aleph » Mi 1. Mär 2017, 02:47

Nomen Nescio hat geschrieben:(28 Feb 2017, 22:16)

wirklich, der kerl ist übergeschnappt. total verrückt... selbst wenn es wahr wäre, sagt man so etwas nicht öffentlich. und DAS bei fox. :mad2:


Pass auf, so lange der sich nicht einbildet, China würde gerade die USA mit Atombomben angreifen, geht es ja noch.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste