Seite 81 von 86

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: So 10. Jun 2018, 21:52
von King Kong 2006
sünnerklaas hat geschrieben:(10 Jun 2018, 20:06)

Man darf nicht vergessen: Republikaner sind Konservative. Und Konservative gehen nicht in die Politik, um Revolten, Amtsenthebungen oder gar Revolutionen anzuzetteln, sondern um sie zu verhindern. Konservative - v.a. in den USA - sind Geschäftsleute, die für sich oder ihren Familienclan einen Vorteil aus dem Gang in die Politik erhoffen.
Ich habe selber konservative Verwandtschaft in den USA. Für die ist das ganze eine absolute Katastrophe - und zwar aus einem Grund: sollte Trump scheitern und aus dem Amt fliegen, bliebe Präsident Pence nichts anderes übrig, als an der Politik von Barack Obama anzuknüpfen.


Auch habe auch im angelsächsischen Raum Verwandte. Zu nicht unerheblichen Teil als konservativ zu bezeichnen. Aber Konservativ ist auch nicht gleich Konservativ. Für viele Konservative ist Trump ein Prolet. Ein Neureicher, der sich mit schlechten Manieren (das ist nichts für Konservative) proletenhaft Platz verschafft. Trump wird ja auch auf Golfplätzen gemieden. Darum hat er eigene. Der ist eher was für Stammtischwähler. ;)

Aber ich verstehe die angesprochene Problematik. Der Donald kann "den Konservatismus" derart brutal schädigen, daß selbst der Liberalismus in den Staaten wieder aufblühen kann...

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Mo 11. Jun 2018, 01:31
von TheManFromDownUnder
schokoschendrezki hat geschrieben:(10 Jun 2018, 20:31)

Ich würd' nur zu gern wissen, wie Trump sich das us-amerikanisch-kanadische Verhältnis vorstellt. Wenn er denn in dieser Hinsicht überhaupt eine Strategie hat. Klar ist, dass Premier Trudeau eine ziemlich andere politische Ausrichtung hat als Trump. Klar ist aber auch, dass Kanada, dazu braucht man doch nur die Weltkarte betrachten, ein essentiell wichtiger Partner der USA ist und bleibt. Wohin läuft die Trumpsche US-Poilitik in Hinsicht auf das Verhältniis zu Kanada?


Er brueskiert Kanada wie seine Reaktion nach dem G7 Gipfel zeigte.

Er duldet keinerlei Widerspruch, keinerlei Kritik.

Trump ist eine Chaot, eine Katastrophe, ein Zerstoerer!

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Mo 11. Jun 2018, 01:33
von TheManFromDownUnder
King Kong 2006 hat geschrieben:(10 Jun 2018, 22:52)

Trump wird ja auch auf Golfplätzen gemieden. Darum hat er eigene. Der ist eher was für Stammtischwähler. ;)

...


Der Trumpster bescheisst wahrscheinlich sogar beim Golf spielen.

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Mo 11. Jun 2018, 09:25
von Alpha Centauri
TheManFromDownUnder hat geschrieben:(11 Jun 2018, 02:31)

Er brueskiert Kanada wie seine Reaktion nach dem G7 Gipfel zeigte.

Er duldet keinerlei Widerspruch, keinerlei Kritik.


Trump ist eine Chaot, eine Katastrophe, ein Zerstoerer!


Der Präsident Trump tickt wie die Privatperson Trump er ist der Dominator und er erwartet überall und jederzeit von Jedermann absolute Unterwerfung unter seinen Willen

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Mo 11. Jun 2018, 13:40
von Nomen Nescio
TheManFromDownUnder hat geschrieben:(11 Jun 2018, 02:33)

Der Trumpster bescheisst wahrscheinlich sogar beim Golf spielen.

das wahrscheinlich kannst du weglassen. das haben golffreunde von ihm über ihn gesagt. das geschah bereits vor der wahlen,

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Di 12. Jun 2018, 21:52
von Alpha Centauri
Naja Donald und Kim haben eine gute Polit Show geliefert viele schöne Bilder, wenig belastbarer Inhalt, Hauptsache historisch.

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Mi 13. Jun 2018, 16:41
von Zinnamon
Eine historische Show konnte auch im Kontext WM Vergabe auf die Beine gestellt werden. Scheint überhaupt langsam Alltag zu werden ..die historische Show als Perpetum mobile. Da ist es mal ganz erfrischend, wenn es nur den Sport trifft und nicht die fragilen internationalen Beziehungen.

(...)Die Wahl des WM-Ausrichters 2026 kommentierte der US-Präsident mit den Worten: "Die USA haben eine starke Bewerbung mit Kanada und Mexiko abgegeben. Es wäre doch schade, wenn Länder, die wir immer unterstützen, nun gegen die USA arbeiten. Warum sollten wir diese Länder in Zukunft unterstützen, wenn sie uns nicht unterstützen?" Eine wenig verdeckte Drohung, die laut Vergabeprozess auch eigentlich verboten ist.

Bei der Abstimmung war ein neues Wahlsystem zum Einsatz gekommen. Erstmals ermittelte der FIFA-Kongress den WM-Gastgeber in offener Abstimmung aller Verbände (PDF mit Einzelstimmen in der Übersicht). Doch auch das neue System war - wie Trumps Tweet zeigte - nicht frei von Einflussnahmen. Durch die offene Abstimmung hätten sich beispielsweise Entwicklungsländer genötigt sehen können für den Dreierbund aus USA, Mexiko und Kanada zu stimmen so die Kritik

Nordkorea stimmt für Marokko

Die FIFA veröffentlichte nach dem Kongress das Abstimmungsverhalten der einzelnen Länder. Und das bot einige Überraschungen. Die größte: Einen Tag nach dem vielbeachteten Gipfeltreffen zwischen Trump und Nordkoreas Diktator Kim Jong-un stimmte der Verband Nordkoreas für Marokko. Die Hintergründe dieses Stimmverhaltens sind nicht bekannt.(..)

http://www.deutschlandfunk.de/wm-2026-i ... _id=892616

..der Raketenmann unmittelbar nach dem Gipfel, immer noch gut für nen kleinen special effect. :p

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Mi 13. Jun 2018, 17:20
von King Kong 2006
Darauf hat Nelson von den Simpsons nur eine Antwort: HA HA!

Kim ist eben aus demselben Holz geschnitzt wie Trump. Darum verstanden die sich.

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Mi 13. Jun 2018, 17:38
von Mahmoud
Gestern Abend hat Gauland gesagt: Trump hat bezüglich Nordkorea schon jetzt mehr erreicht als alle US-Präsidenten vor Ihm. Die mit Nobelpreis eingeschlossen....
:D :D
Fand ich geil. Wo er Recht hat, hat er Recht :p

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Mi 13. Jun 2018, 17:46
von zollagent
Mahmoud hat geschrieben:(13 Jun 2018, 18:38)

Gestern Abend hat Gauland gesagt: Trump hat bezüglich Nordkorea schon jetzt mehr erreicht als alle US-Präsidenten vor Ihm. Die mit Nobelpreis eingeschlossen....
:D :D
Fand ich geil. Wo er Recht hat, hat er Recht :p

Nur mal interessehalber, was hat er denn nun erreicht?

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Mi 13. Jun 2018, 17:51
von Mahmoud
Er hat einen Dialog eröffnet. Einen persönlichen Dialog!

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Mi 13. Jun 2018, 17:58
von zollagent
Mahmoud hat geschrieben:(13 Jun 2018, 18:51)

Er hat einen Dialog eröffnet. Einen persönlichen Dialog!

...der in dem Moment wieder beendet war, als Trump im Flugzeug nach Hause saß. So what? Wie viele Straflager in NK wurden geschlossen, wie viele politische Gefangene entlassen, wie viele Raketen deaktiviert?

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Mi 13. Jun 2018, 18:49
von Europa2050
zollagent hat geschrieben:(13 Jun 2018, 18:58)

...der in dem Moment wieder beendet war, als Trump im Flugzeug nach Hause saß. So what? Wie viele Straflager in NK wurden geschlossen, wie viele politische Gefangene entlassen, wie viele Raketen deaktiviert?


Aber er hat zwei Verbündete verwirrt - das ist doch auch schon ein Erfolg :?

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Do 14. Jun 2018, 07:28
von Alpha Centauri
zollagent hat geschrieben:(18 May 2018, 08:51)

Ein weiterer Beweis für die sprichwörtliche Dummheit dieses Präsidenten. Er hat Migranten als Tiere bezeichnet. Und das in einem Land, dessen Bevölkerung zum größten Teil aus Migranten besteht, inklusive seiner eigenen Familie.



Richtig,sie USA sind historisch gesehen quasi ein Land der Flüchtlinge,.was waren denn Herrn Trumps Ur Ahnen? Flüchtlinge Emigranten , und nichts anderes Die USA ein Gemisch von europäischen asiatischen und afrikanischen Einwanderern deren Nachkommen heute in diesem Land leben., daher jemanden der gegen Flüchtlinge hetzt doch dessen Vorfahren mal selbst welche waren zeigt die ganze schizophrene Verlogenheit bei diesem Thema, ganz vieler Personen,

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Do 14. Jun 2018, 23:22
von Cat with a whip
Trump Foundation soll aufgelöst werden. NY Justiz fordert Rückzahlungen in Millionenhöhe. Präsident und seinen Kindern wird Leitung befristet untersagt. Aus der Stiftung wurden unter anderem Gelder für den Wahlkampf zweckentfremdet.

http://www.sueddeutsche.de/politik/verd ... -1.4017111

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Fr 15. Jun 2018, 08:25
von zollagent
Cat with a whip hat geschrieben:(15 Jun 2018, 00:22)

Trump Foundation soll aufgelöst werden. NY Justiz fordert Rückzahlungen in Millionenhöhe. Präsident und seinen Kindern wird Leitung befristet untersagt. Aus der Stiftung wurden unter anderem Gelder für den Wahlkampf zweckentfremdet.

http://www.sueddeutsche.de/politik/verd ... -1.4017111

Gibt es aus Letzterem weitere Konsequenzen?

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: So 17. Jun 2018, 11:31
von Nero
Zur Threadüberschrift lasse ich stellvertretend jemand anderes sprechen, der meine diesbezügliche Meinung kurz und knackig wiedergibt:

https://www.youtube.com/watch?v=1zNr8Pf1QkY

Danke sehr.

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Mo 18. Jun 2018, 12:07
von Cat with a whip
zollagent hat geschrieben:(15 Jun 2018, 09:25)

Gibt es aus Letzterem weitere Konsequenzen?



Möglich. Trump hatte mit seinen Betrügereien nicht nur Gesetze des Staates NY missachtet, sondern auch gegen Steuer- und Wahlgesetze des Bundes verstossen.

IRS (Steuerbehörde) und FEC (Wahlkomitee) könnten sich interessieren. Wirklich ernst so mit Knaststrafen wirds aber erst wenn das Justice Departement die Sache an sich zieht.
Wird aber dieses Jahr sicher nichts mehr, könnte aber noch vor den nächsten Wahlen Thema werden.

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Mo 18. Jun 2018, 12:10
von zollagent
Cat with a whip hat geschrieben:(18 Jun 2018, 13:07)

Möglich. Trump hatte mit seinen Betrügereien nicht nur Gesetze des Staates NY missachtet, sondern auch gegen Steuer- und Wahlgesetze des Bundes verstossen.

IRS (Steuerbehörde) und FEC (Wahlkomitee) könnten sich interessieren. Wirklich ernst so mit Knaststrafen wirds aber erst wenn das Justice Departement die Sache an sich zieht.
Wird aber dieses Jahr sicher nichts mehr, könnte aber noch vor den nächsten Wahlen Thema werden.

Mir kommt da die Philosophiererei des Herrn Trump in den Sinn, wo er bemerke, er als US-Präsident könne jedermann von Anklagen freistellen, einschließlich sich selber. Ob da wohl eine Vorahnung die Feder geführt hat? :D

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Verfasst: Mo 18. Jun 2018, 20:17
von Nomen Nescio
zollagent hat geschrieben:(18 Jun 2018, 13:10)

Mir kommt da die Philosophiererei des Herrn Trump in den Sinn, wo er bemerke, er als US-Präsident könne jedermann von Anklagen freistellen, einschließlich sich selber. Ob da wohl eine Vorahnung die Feder geführt hat? :D

aber nur federale. und (die) juristen sagen daß er nie sich selbst pardonieren kann. sie fragten sogar ob es nicht hindern des rechtsgangs ist, wenn er seine verwandten freistellt.