Donald Trump als Präsident und Person

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5745
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 12. Mär 2018, 22:42

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(12 Mar 2018, 22:37)

wenn du weltpolitik erklärst, klingt das alles so einfach. du solltest fürs fernsehen schreiben. ich denke da an die arte reportagereihe "mit offenen karten" oder, falls die dich nicht wollen, an die sendung mit der maus...- :p

Fernsehen ist ein gestern-Medium. Die machen ihren Austrag noch gut 20 Jahre mit alten Nummern von Gernhardt/Waalkes/Knorr und schlecht nachgemachtem Hildebrandt. Die Zukunft liegt im Internetz. Donald Trump hat das erkannt. Der Twitter-Account auf dem Smartphone eines jeden Burgerbraters, Tankwarts und Kleinhändlers ist der Volksempfänger unserer Zeit. Breitbart statt Fox.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
SpukhafteFernwirkung
Beiträge: 991
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 19:53

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon SpukhafteFernwirkung » Mo 12. Mär 2018, 22:45

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(12 Mar 2018, 22:42)

Fernsehen ist ein gestern-Medium. Die machen ihren Austrag noch gut 20 Jahre mit alten Nummern von Gernhardt/Waalkes/Knorr und schlecht nachgemachtem Hildebrandt. Die Zukunft liegt im Internetz. Donald Trump hat das erkannt. Der Twitter-Account auf dem Smartphone eines jeden Burgerbraters, Tankwarts und Kleinhändlers ist der Volksempfänger unserer Zeit. Breitbart statt Fox.
ich brauch dringend entschleunigung. twitter wäre da gift. ich schau sendung mit der maus, da is die welt noch in ordnung...- :p
IT'S A LONG WAY TO THE TOP (IF YOU WANNA ROCK 'N' ROLL) - AC DC!!
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5745
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 12. Mär 2018, 22:56

SpukhafteFernwirkung hat geschrieben:(12 Mar 2018, 22:45)

ich brauch dringend entschleunigung. twitter wäre da gift. ich schau sendung mit der maus, da is die welt noch in ordnung...- :p

Auf N24 kannst du sehen, wie eine Medienrevolution in den 30ern aussah. Donald Trump ist aber ein Mann von heute, fest verwurzelt in den Bewegungen dieser Zeit. Als Präsident ist er die Antithese zum altbackenen Konservatismus. "Bild und Glotze", das war noch das Motto von Gerhard Schröder. Heute ist es eher "Twitter und Instergramm". Jedoch sind auch die anderen US-Politiker in dieser Frage professioneller aufgestellt als die deutsche Landschaft.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11277
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Di 13. Mär 2018, 08:15

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(12 Mar 2018, 22:56)

Donald Trump ist aber ein Mann von heute, fest verwurzelt in den Bewegungen dieser Zeit. Als Präsident ist er die Antithese zum altbackenen Konservatismus.

wenn DT etwas ist, dann ist es eher ein reinkarnation des plutokraten/kapitalisten im 19. jhdt.

soweit ich es verstanden habe, hat er zig menschen beschummelt, weil er betriebe pleite gehen ließ. ich las mal daß es noch immer ein prozeß in new york gibt, wobei sein vater (schon mehrere jahre tot) und er eine menge finanzielle bescheiden verschwinden/vernichten ließen. auch wenn das absolut nicht erlaubt war. beweise mal die absicht !

ich kenne eine person, der seine administration »verschwinden« ließ weil er in einer scheune brand stiftete. ich hörte das indirekt, durch seinen bruder. beweisen kann man aber nichts.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5745
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 14. Mär 2018, 08:53

Nomen Nescio hat geschrieben:(13 Mar 2018, 08:15)

wenn DT etwas ist, dann ist es eher ein reinkarnation des plutokraten/kapitalisten im 19. jhdt.

soweit ich es verstanden habe, hat er zig menschen beschummelt, weil er betriebe pleite gehen ließ.

Donald Trump ist ein gerissener Geschäftsmann. Ein Deal Maker. Dass manche, die ihm nicht gewachsen waren, von Betrug sprechen, ist ganz normal. Alle Großen haben solche gescheiterten Konkurrenten.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11277
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 14. Mär 2018, 10:51

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Mar 2018, 08:53)

Donald Trump ist ein gerissener Geschäftsmann. Ein Deal Maker. Dass manche, die ihm nicht gewachsen waren, von Betrug sprechen, ist ganz normal. Alle Großen haben solche gescheiterten Konkurrenten.

haben sie aber auch frauduliert? dokumente verschwinden lassen? trump zählt sehr viel für seine anwälte.
die können juries gut bespielen. in amerika sind - viel mehr als bei uns - nicht die fakten durchschlaggebend sondern die emotionen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5745
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 14. Mär 2018, 13:26

Nomen Nescio hat geschrieben:(14 Mar 2018, 10:51)

haben sie aber auch frauduliert? dokumente verschwinden lassen? trump zählt sehr viel für seine anwälte.
die können juries gut bespielen. in amerika sind - viel mehr als bei uns - nicht die fakten durchschlaggebend sondern die emotionen.

Man sollte nicht so sehr auf vage gehörtes setzen. Trump ist immerhin der Führer der freien Welt.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2951
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Europa2050 » Mi 14. Mär 2018, 13:43

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Mar 2018, 13:26)

Trump ist immerhin der Führer der freien Welt.


Das würde ich stark bezweifeln. Die „freie Welt“ ist aktuell führerlos, und in einem desolaten Zustand. Die USA haben die Führung aufgegeben.

Autokraten feiern fröhliche Urstände, dass man die weniger agressiven wie XI oder Lukaschenka langsam schon ganz o.k. findet.
Nationalismus sprießt aus jeder Ecke und man versucht ihn mit eigenem Nationalismus statt mit multilateralismus zu bekämpfen.

Obama wollte den Stab ja damals an Merkel weiterreichen, er sah wohl schon, was kommt - nur sind Deutschland - wie auch Frankreich diese Schuhe einfach zu groß.
Und die EU - Hoffnungsanker für die freiheitliches Ordnung in Europa - wird von den Nationalisten aller Coleur auch massiv bedrängt.

Die Menscheit hätte erstmal eine gehörige Portion Hirn nötig, dann könnte Sie sich auch geeignete „Führer“ beschaffen.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5745
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 14. Mär 2018, 13:47

Europa2050 hat geschrieben:(14 Mar 2018, 13:43)

Das würde ich stark bezweifeln. Die „freie Welt“ ist aktuell führerlos, und in einem desolaten Zustand.

Wenn du solche Zweifel haben kannst, ist mit der von Trump geführten freien Welt alles in Ordnung. Unter Hitler oder im Chinakommunismus gibt es solche Freiheiten nicht. Ein Sieg für Trump.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24719
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Adam Smith » Mi 14. Mär 2018, 13:49

Europa2050 hat geschrieben:(14 Mar 2018, 13:43)

Das würde ich stark bezweifeln. Die „freie Welt“ ist aktuell führerlos, und in einem desolaten Zustand. Die USA haben die Führung aufgegeben.

Autokraten feiern fröhliche Urstände, dass man die weniger agressiven wie XI oder Lukaschenka langsam schon ganz o.k. findet.
Nationalismus sprießt aus jeder Ecke und man versucht ihn mit eigenem Nationalismus statt mit multilateralismus zu bekämpfen.

Obama wollte den Stab ja damals an Merkel weiterreichen, er sah wohl schon, was kommt - nur sind Deutschland - wie auch Frankreich diese Schuhe einfach zu groß.

Auch die USA ist für diese Aufgabe zu schwach. China müsste hier die USA - auch militärisch - unterstützen.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2951
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Europa2050 » Mi 14. Mär 2018, 14:00

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Mar 2018, 13:47)

Wenn du solche Zweifel haben kannst, ist mit der von Trump geführten freien Welt alles in Ordnung. Unter Hitler oder im Chinakommunismus gibt es solche Freiheiten nicht. Ein Sieg für Trump.


Ich sage ja nicht, dass sie verloren ist - dann hättest Du recht. Sie taumelt nur, verliert an den Rändern (Beispiel: Krim), verliert Glaubwürdigkeit nach außen (Beispiel: Afrin), verliert intern Glaubwürdigkeit (Beispiel: Erstarken der AfD).

Da wird’s langsam wirklich mal Zeit, nicht mehr an evtl. Schönheitsfehlern rumzumeckern, sondern zu sagen: Unsere Demokratie lassen wir uns nicht madig machen. Bevor‘s zu spät ist.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5745
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 14. Mär 2018, 14:07

Europa2050 hat geschrieben:(14 Mar 2018, 14:00)
Da wird’s langsam wirklich mal Zeit, nicht mehr an evtl. Schönheitsfehlern rumzumeckern, sondern zu sagen: Unsere Demokratie lassen wir uns nicht madig machen. Bevor‘s zu spät ist.

Sie ist madig, wenn es sowas wie AfD für die Leute braucht. Niemand erwartet von denen etwas positives. Die einen wollen möglichst viel Ramtamtam und trauen denen nichts weiter zu. Die anderen lehnen die Freiheit an sich ab. Donald Trump ist hingegen nicht die Tea Party.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11277
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 14. Mär 2018, 16:16

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Mar 2018, 13:26)

Man sollte nicht so sehr auf vage gehörtes setzen. Trump ist immerhin der Führer der freien Welt.

such mal nach »trump new york prozeß«. vllt wirst du fündig.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11277
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 14. Mär 2018, 16:19

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Mar 2018, 14:07)

Donald Trump ist hingegen nicht die Tea Party.

setz mal für dich die ideen von DT und die tea party neben einander. vllt ähnels sich viele ideen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5745
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 14. Mär 2018, 16:21

Nomen Nescio hat geschrieben:(14 Mar 2018, 16:19)

setz mal für dich die ideen von DT und die tea party neben einander. vllt ähnels sich viele ideen.

Ja, das ist oft so. Die AfD möchte auch gern gleichzeitig bei Wählern der FDP und der Linken anbandeln und verweist jeweils auf die Ähnlichkeit. Dabei ist weder die FDP die Linke noch die Linke die AfD und die AfD auch nicht die FDP.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11277
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 14. Mär 2018, 16:30

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Mar 2018, 16:21)

Ja, das ist oft so. Die AfD möchte auch gern gleichzeitig bei Wählern der FDP und der Linken anbandeln und verweist jeweils auf die Ähnlichkeit. Dabei ist weder die FDP die Linke noch die Linke die AfD und die AfD auch nicht die FDP.

les extrêmes se touchent...
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 5745
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 14. Mär 2018, 16:37

FDP und Linke sind nicht extrem. Die AfD wäre gern nicht extrem. Trump hat Berührungspunkte mit der Tea Party, aber das hat die republikanische Partei noch mehr. Trotzdem sind das verschiedene Interessen, verschiedene Personenzusammenhänge. Die Jusos sind auch nicht das Bundesaußenministerium.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Enas Yorl
Beiträge: 287
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 18:52
Wohnort: Stanley, Hong Kong

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Enas Yorl » Mi 14. Mär 2018, 16:50

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Mar 2018, 13:47)Wenn du solche Zweifel haben kannst, ist mit der von Trump geführten freien Welt alles in Ordnung. Unter Hitler oder im Chinakommunismus gibt es solche Freiheiten nicht. Ein Sieg für Trump.


Trump führt nicht die freie Welt, dem hat er ganz klar eine Absage erteilt. Ob er mit "America first" auch nur die USA tatsächlich anführt, ist wohl Ansichtssache. Das ganze erinnert mich mehr an ein Herumirren, bei dem sich der Präsident und sein Stab, noch nicht einmal miteinander abstimmen können. Die restliche "freie Welt" ist gerade ungeführt in der Selbstfindungsphase, mal sehen worauf das hinausläuft.
And it's been completely "demagnetised" by Stephen Hawking himself!
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 24719
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Adam Smith » Mi 14. Mär 2018, 16:55

Enas Yorl hat geschrieben:(14 Mar 2018, 16:50)
Die restliche "freie Welt" ist gerade ungeführt in der Selbstfindungsphase, mal sehen worauf das hinausläuft.

In der Selbsterkenntnis, dass sie unbedeutend ist.
ps1
Beiträge: 63
Registriert: Sa 10. Mär 2018, 17:58

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon ps1 » Mi 14. Mär 2018, 16:58

Enas Yorl hat geschrieben:Die restliche "freie Welt" ist gerade ungeführt in der Selbstfindungsphase, mal sehen worauf das hinausläuft.

Vielleicht dazu, dass ein vereintes Europa die USA als Supermacht ablösen wird. Trumps Isolationismus ist jedenfalls ziemlich schädlich für sein Land.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: DarkLightbringer und 1 Gast