Donald Trump als Präsident und Person

Moderator: Moderatoren Forum 3

Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Polibu » Di 2. Jan 2018, 21:20

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2018, 21:18)

Doch, ich habe durchaus Ahnung, was antisemitische Tendenzen sind. Ich habe aber auch Ahnung davon, was suggestives Schreiben ist. Und du bist darin, mit Verlaub, ein rechter Tölpel. Da durfte ich wirklich schon Besseres lesen. :D


Du lenkst nur ab. Wenn du deine Äusserungen nicht belegen kannst, dann sag das doch und eiere hier nicht rum.
Alpha Centauri
Beiträge: 2167
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Alpha Centauri » Di 2. Jan 2018, 21:24

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2018, 21:12)

Aha, die israelischen Siedlungen sind also nicht das Produkt einer biblisch begründeten Sendung, sondern eine "Reaktion" auf das "Nein" der Palästinenser. Nun, originell ist diese Deutung nicht, bemerkenswert schon. :D



Richtig, :thumbup:
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32424
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Tom Bombadil » Di 2. Jan 2018, 21:56

"Terrorists kill, we build." "They murder, we build."

Diese Zitate Netanyahus fassen es ganz gut zusammen. Häuser scheinen für pal. Terroristen eine ganz besonders schwere Provokation zu sein.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9622
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon odiug » Di 2. Jan 2018, 22:14

Liegestuhl hat geschrieben:(02 Jan 2018, 20:42)

Nein. Du hast meinen Beitrag nicht im Ansatz verstanden. Den Palästinensern wird seit Jahrzehnten von anderen arabischen Führern erzählt, dass sie nur lange genug zu allem NEIN sagen müssen, um irgendwann wieder zum Status ante bellum zu gelangen. Resultat ist, dass das palästinensische Volk von Jahr zu Jahr tiefer in die Scheiße rutscht. Das palästinensische NEIN ist seit jeher die stärkste Waffe der israelischen Falken, ohne die der Siedlungsbau nie möglich gewesen wäre. Die Palästinenser müssen lernen, ihr Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen. Es ist nicht die Aufgabe israelischer Politiker, dafür zu sorgen, dass die Palästinenser einen eigenen Staat bekommen. Dafür müssen sie selber sorgen. Das können sie aber nur, wenn sie endlich lernen, eigenverantwortlich zu handeln. Das können sie nur, wenn man sie wie erwachsene Menschen behandelt und nicht wie unmündige Kinder, denen man bloß nicht widersprechen darf, da sie ansonsten brüllend durchs Kinderzimmer laufen und herumrandalieren.

Der Missbrauch der palästinensischen Sache durch die arabischen Despoten, ist sicherlich eines der größten Probleme der Region.
Ein weiteres ist die Unfähigkeit oder auch der Unwille der arabischen "Brüdervölker", die palästinensischen Flüchtlinge zu integrieren.
Das dauert ja bis heute an ... und das bei Flüchtlingen, deren Familie 1948 aus Israel flohen :eek:
Da gebe ich dir recht.
Zum zweiten Teil: du kannst von einem entmündigten Gesellschaft keine Eigenverantwortung einfordern ... dazu mußt du den Menschen erst einmal deren Mündigkeit zugestehen.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9622
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon odiug » Di 2. Jan 2018, 22:18

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Jan 2018, 21:56)

"Terrorists kill, we build." "They murder, we build."

Diese Zitate Netanyahus fassen es ganz gut zusammen. Häuser scheinen für pal. Terroristen eine ganz besonders schwere Provokation zu sein.

Es sind nicht die Häuser ... es ist die Vertreibung der Menschen und die Zerstörung ihrer Lebensgrundlage, die mit den Planierraupen einher geht.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32424
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Tom Bombadil » Di 2. Jan 2018, 22:26

The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9622
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon odiug » Di 2. Jan 2018, 22:33


Ja was denkst du denn, was mit den Menschen passiert, die aus den planierten Häusern raus müssen und deren Olivenhaine ausgerissen werden :?:

Und noch einmal ... der Vergleich der israelischen Siedlungspolitik mit den Kriegsverbrechen der jordanischen Armee, ist kein Argument, das deinem Anliegen nützt.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32424
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Tom Bombadil » Di 2. Jan 2018, 22:39

Okay, es gibt also wieder keine Quellen für eine angebliche Vertreibung.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9622
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon odiug » Di 2. Jan 2018, 22:59

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Jan 2018, 22:39)

Okay, es gibt also wieder keine Quellen für eine angebliche Vertreibung.

Du liest kaum Zeitungen, die deinem Weltbild nicht entsprechen ... hmmm :?:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hauszerst ... n_Konflikt
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausl ... 44864.html
http://www.sueddeutsche.de/politik/naho ... -1.1935879
http://www.deutschlandfunk.de/westjorda ... _id=356894
Die Mauern um die Siedlungen werden ausschließlich auf palästinensischem Land bebaut.
Das geht sogar soweit, daß wenn ein Hamastrottel einer seiner Raketenanschläge aus einem Feld eines palästinensischen Bauern ausführt, dieser Bauer dafür mit der Zerstörung seiner Felder zur Verantwortung gezogen wird.
Das wird dann eine Sicherheitszone und der Bauer enteignet.
Das ist ein nahezu abstruser Kreislauf der Gewalt und Gegengewalt, der nie aufhören wird.
Ebenso wie die palästinensischen Hausbesitzer in Ost Jerusalem den neuen Siedlungen weichen mussten, notfalls durch Enteignung.
Und dann bekommen die Familien keine Baugenehmigung von der israelischen Behörden, weswegen ihre neuen Häuser als illegale Bauten nochmals abgerissen werden.
Das sind die Auswirkungen der Politik Netanjahus ... eine Spirale der Gewalt.
Und natürlich findet das seine Entsprechung in der Radikalisierung der Palästinenser.
Man kann das auch umdrehen, und Netanjahus Politik als Radikalisierung der israelischen Gesellschaft durch die Gewalt der Palästinenser betrachten ... stimmt schon und ist ebenso richtig wie die andere Seite.
Nur eine Lösung bietet diese Frage nach, was war zuerst da, das Huhn oder das Ei nicht.
Im Gegenteil, es verselbständigt die Gewaltspirale, daß einem schwindlig wird.
Zuletzt geändert von odiug am Di 2. Jan 2018, 23:31, insgesamt 2-mal geändert.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9622
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon odiug » Di 2. Jan 2018, 23:09

Aber egal ... das geht jetzt noch 20 Seiten so weiter und bringt nichts.
Deswegen werde ich mich meiner alten Tugend besinnen und nutzlose Diskussionen nicht weiter mit meinem Senf aufplustern.
Ist mir zu anstrengend und führt zu nichts.
Außerdem ... wie bereits gesagt, ich habe keine Ahnung, wie man diesen gordischen Konten entwirren soll.
Ich weiß nur, daß Alexanders Lösung auch nix bringt, denn auf seinen Schwertstreich folgte ein Krieg.

Das paradoxe ist nur ... und ich merke das auch immer wieder an mir selbst, hätten wir in diesem Forum einen engagierten Palästinenser, dann ginge es mir jetzt mit dem und dessen Argumentation genauso wie mit dir, nur die Rollen wären vertauscht.
Alles schon durchgemacht :(
Daher ist jetzt bei mir Schluss, Aus und Feierabend.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32424
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Tom Bombadil » Di 2. Jan 2018, 23:25

Der Abriss von illegal gebauten Häusern oder Häusern, die ein Sicherheitsrisiko darstellen, ist keine Vertreibung, ich hatte ja auch geschrieben, dass illegale jüdische Siedlungen im WJL aufgelöst werden müssen. Das Haus eines Terroristen zu zerstören ist auch keine Vertreibung sondern Vergeltung, finde ich persönlich aber auch ziemlich sinnlos.

Vertreibung ist völkerrechtlich gesehen Völkermord und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, würde Israel in dem Sinne Palästinenser vertreiben, wäre der Aufschrei in der Welt ohrenbetäubend und du könntest mich mit Quellen und entsprechenden UN-Resolutionen erschlagen.

Die Spirale der Gewalt könnten die Palästinenser von heute auf morgen durchbrechen. Warum tun sie es nicht?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49999
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon zollagent » Di 2. Jan 2018, 23:26

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Jan 2018, 23:25)

Der Abriss von illegal gebauten Häusern oder Häusern, die ein Sicherheitsrisiko darstellen, ist keine Vertreibung, ich hatte ja auch geschrieben, dass illegale jüdische Siedlungen im WJL aufgelöst werden müssen. Das Haus eines Terroristen zu zerstören ist auch keine Vertreibung sondern Vergeltung, finde ich persönlich aber auch ziemlich sinnlos.

Vertreibung ist völkerrechtlich gesehen Völkermord und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, würde Israel in dem Sinne Palästinenser vertreiben, wäre der Aufschrei in der Welt ohrenbetäubend und du könntest mich mit Quellen und entsprechenden UN-Resolutionen erschlagen.

Die Spirale der Gewalt könnten die Palästinenser von heute auf morgen durchbrechen. Warum tun sie es nicht?

Der Aufschrei ist durchaus zu vernehmen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 49999
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon zollagent » Di 2. Jan 2018, 23:27

Tom Bombadil hat geschrieben:(02 Jan 2018, 23:25)

Der Abriss von illegal gebauten Häusern oder Häusern, die ein Sicherheitsrisiko darstellen, ist keine Vertreibung, ich hatte ja auch geschrieben, dass illegale jüdische Siedlungen im WJL aufgelöst werden müssen. Das Haus eines Terroristen zu zerstören ist auch keine Vertreibung sondern Vergeltung, finde ich persönlich aber auch ziemlich sinnlos.

Vertreibung ist völkerrechtlich gesehen Völkermord und ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, würde Israel in dem Sinne Palästinenser vertreiben, wäre der Aufschrei in der Welt ohrenbetäubend und du könntest mich mit Quellen und entsprechenden UN-Resolutionen erschlagen.

Die Spirale der Gewalt könnten die Palästinenser von heute auf morgen durchbrechen. Warum tun sie es nicht?

Auch Israel könnte das. Gegenseitige Schuldzuweisung ist ein ewiger Kreislauf. Es ist, wie es Odiug schon ausgeführt hat.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32424
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Tom Bombadil » Di 2. Jan 2018, 23:41

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2018, 23:27)

Auch Israel könnte das.

israel sollte also andauernden Raketenbeschuss einfach ignorieren?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 32424
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Tom Bombadil » Di 2. Jan 2018, 23:48

Klartext in der UN:
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35871
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Liegestuhl » Mi 3. Jan 2018, 07:55

zollagent hat geschrieben:(02 Jan 2018, 21:12)

Aha, die israelischen Siedlungen sind also nicht das Produkt einer biblisch begründeten Sendung, sondern eine "Reaktion" auf das "Nein" der Palästinenser.


Wenn du meinen Beitrag so verstanden hast, kann ich dir vermutlich nicht weiterhelfen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35871
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Liegestuhl » Mi 3. Jan 2018, 08:02

odiug hat geschrieben:(02 Jan 2018, 22:14)

Der Missbrauch der palästinensischen Sache durch die arabischen Despoten, ist sicherlich eines der größten Probleme der Region.
Ein weiteres ist die Unfähigkeit oder auch der Unwille der arabischen "Brüdervölker", die palästinensischen Flüchtlinge zu integrieren.
Das dauert ja bis heute an ... und das bei Flüchtlingen, deren Familie 1948 aus Israel flohen :eek:
Da gebe ich dir recht.
Zum zweiten Teil: du kannst von einem entmündigten Gesellschaft keine Eigenverantwortung einfordern ... dazu mußt du den Menschen erst einmal deren Mündigkeit zugestehen.


Das ist genau das, was ich einfordere, denn beides bedingt einander.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35871
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Liegestuhl » Mi 3. Jan 2018, 16:33

US-Präsident Donald Trump hat indirekt mit einem Stopp von Hilfszahlungen an die Palästinenser gedroht, wenn sie nicht zu Friedensverhandlungen mit Israel bereit sind.
...
"Zum Beispiel zahlen wir den Palästinensern HUNDERTE MILLIONEN VON DOLLAR im Jahr und erhalten weder Anerkennung noch Respekt. Sie wollen nicht einmal über einen lange überfälligen Friedensvertrag mit Israel verhandeln. (...) Aber wenn die Palästinenser nicht mehr bereit sind, über Frieden zu sprechen, warum sollten wir in der Zukunft irgendwelche dieser massiven Zahlungen an sie leisten?"


https://www.n-tv.de/politik/Trump-greif ... 10701.html

Ein Friedensvertrag? Trump erschreitet eindeutig eine rote Linie. Mal sehen, wie sich die Palästinenser dieses Mal herausreden wollen.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14664
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon John Galt » Mi 3. Jan 2018, 16:35

Liegestuhl hat geschrieben:(03 Jan 2018, 16:33)

https://www.n-tv.de/politik/Trump-greif ... 10701.html

Ein Friedensvertrag? Trump erschreitet eindeutig eine rote Linie. Mal sehen, wie sich die Palästinenser dieses Mal herausreden wollen.


Keine Sorge, die EU wird einfach weiterhin die Terroristen finanzieren.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Polibu
Beiträge: 4230
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Donald Trump als Präsident und Person

Beitragvon Polibu » Mi 3. Jan 2018, 16:43

John Galt hat geschrieben:(03 Jan 2018, 16:35)

Keine Sorge, die EU wird einfach weiterhin die Terroristen finanzieren.


Leider ja. https://deutsche-wirtschafts-nachrichte ... ieben-ist/

Das Geld, das in dieses Fass ohne Boden fließt, kommt aus verschiedenen Quellen: EU-Geberländer, UNWRA und andere internationale Institutionen, NGOs, arabische Nationen und europäische Länder. Nach Angaben von INSS stellen die EU-Mitgliedstaaten jährlich durchschnittlich eine Milliarde Euro für die palästinensische Bevölkerung bereit. Das palästinensische Volk profitiert kaum von diesem Geld. Neben den Investitionen der Regierung gibt es UNRWA, Europäische Kommission, Weltbank, Nichtregierungsorganisationen und private Investitionen sowie Nicht-EU-Staaten wie die Türkei. Deutschland ist die fünftgrößte Geberregierung und hat 2015 knapp 55 Millionen Dollar allein an UNRWA gespendet. Die Gesamtzahl der Regierungsgelder für die UNWRA lag in diesem Jahr bei fast 1,5 Milliarden US-Dollar.


Das Geld versickert größtenteils. Es kommt jedenfalls nicht bei Leuten an, die Hilfe gebrauchen könnten. Ein großer Teil des Geldes fliesst sicherlich in den Terror.

Die USA dagegen prüfen wohin das Geld hingeht.

Aber wie es aussieht hat die USA keine Lust mehr Hamaswähler zu unterstützen. :) Wie sagte man früher so schön? "Wer nicht hören kann, der muss fühlen"

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: lili und 1 Gast