Donald Trump als Präsident und Person

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Emin
Beiträge: 1856
Registriert: Fr 30. Mär 2012, 12:38

Trump University - Das laufende Verfahren gegen Donald Trump

Beitragvon Emin » So 5. Jun 2016, 22:47

In diesem Thread soll es um eines von Trump's sensationellen Erfolgen als Geschäftsmann (Achtung Ironie! :D) gehen, und die Klagen, die es ihn beschert hat. Zunächst zu Trump University:

Das englische wikipedia schreibt:

Trump University LLC (formerly the Trump Wealth Institute;[3] later named Trump Entrepreneur Initiative LLC) was an American for-profit education company that ran a real estate training program from 2005 until at least 2010. After multiple lawsuits, it is now defunct. It was founded by Donald Trump and his associates, Michael Sexton and Jonathan Spitalny, in 2004.[4] The company offered courses in real estate, asset management, entrepreneurship, and wealth creation, charging fees ranging from $1,500 to $35,000 per course.[5]


Es laufen insgesamt drei Klagen. Zwei gegen das Unternehmen, und eine gegen Trump als Person:

Klage 1 erhebt der Staat New York gegen das Unternehmen, weil Trump University das Wort "University" benutzt, ohne eine staatlich anerkannte Universität zu sein:

In 2005, the New York State Department of Education sent Trump, Sexton, and Trump University a letter saying that they were violating state law by using the word "university" when in fact Trump University was not actually chartered as one and did not have the required license to offer live instruction or training.[12] Although Sexton promised that the organization would stop instructing students in New York State, the New York Attorney General alleged that such instruction continued.[12]

[...] On August 24, 2013, the State of New York filed a $40 million civil suit against Trump University alleging illegal business practices and false claims made by the company.[20] Donald Trump denied the allegations, claiming the school had a 98% approval rating, and said New York Attorney General Eric Schneiderman was "a political hack looking to get publicity."[21] Trump filed a complaint alleging that the state Attorney General's investigation was accompanied by a campaign donation shakedown; the complaint was investigated by a New York ethics board and dismissed in August 2015.[22]

Schneiderman described Trump University as a bait-and-switch scheme and pointed to the fact that the organization was not a university.[23] Schneiderman accused Trump of misleading more than 5,000 people to pay up to $35,000 to learn his real estate investment techniques.[24]

In October 2014, a New York judge found Trump personally liable for operating the company without the required business license.


Klage 2 ist von einer Beschädigten durch Trump University, welche das Unternehmen auf Schadensersatz verklagt:

Tarla Makaeff, who paid nearly $60,000 to Trump University in 2008, brought a class action lawsuit against Trump University on April 30, 2010, in U.S. District Court for Southern California.[25][26] The suit, Makaeff v. Trump University, LLC, sought refunds for Makaeff and other former clients of Trump University, as well as punitive damages for breach of contract, fraud, negligent misrepresentation and bad faith. It did not originally name Donald Trump as a defendant,[27] but did so in a later amended complaint.[28] In February 2014, U.S. District Court Judge Gonzalo P. Curiel recognized the suit as class-action in three states–California, Florida, and New York–rather than all fifty states as the plaintiff originally requested. He also narrowed the case to just five of the plaintiffs' original fourteen charges.[29]

[...] On May 27, 2016, in response to a request from the Washington Post, Judge Curiel ordered the release of documents related to the case, including those detailing Trump University's procedures for student management and public relations. He noted they were "routine" and many already publicly available.[36][37]


Klage 3 ist ebenfalls durch einen Beschädigten gegen Trump persönlich. Die Anklage lautet auf "Racketeering", ein Begriff des amerikanischen Rechts, welches das Betreiben einer Gaunerei oder eines organisierten Verbrechens beschreibt. Der Vorwurf lautet hier konkret, dass Trump genau wusste, dass er seine Kunden belügt und betrügt, aber dennoch horende Summen von ihnen annahm (mehrere Zehntausend US-$):

In a separate civil lawsuit, Art Cohen v. Donald J. Trump, filed in mid-February 2014 in federal district court in California,[38] U.S. District Judge Gonzalo P. Curiel allowed claimants in California, Florida, and New York to proceed as a class action and rejected Trump's request to dismiss their racketeering claim.[39] As of May 2016, trial was scheduled to begin on November 28, 2016.[40] On May 27, 2016, Curiel granted a request by The Washington Post for public release of certain internal Trump University documents.[41] The released information included "playbooks" documenting instructions for employees to use a hard-sell approach, as well as testimony from some former employees that Trump University had defrauded or lied to its students.[13][42]

Klage 2 und 3 werden von Richter Gonzalo P. Curiel geführt. Diese Person ist ein Bilderbuchbeispiel für gelungene Migration und Integration. Er ist Sohn ärmlicher mexikanischer (und legaler) Einwanderer, und hat es zu dem Richter eines hohen Gerichtes geschafft. Er ist die Verkörperung des amerikanischen Traumes. Weil Trump so ein genialer und gewiefter Politiker ist (Achtung, wieder Ironie :D), hat er jetzt die volle Aufmerksamkeit der amerikanischen Öffentlichkeit auf diese Klagen gegen ihn und sein Unternehmen gelenkt, indem er dem ehrbaren Richter Curiel seine richterliche Eignung aufgrund seiner mexikanischen Herkunft abgesprochen hat. Selbst einer der größten Trump-Unterstützer in der republikanischen Partei und potenzieller VP, Newt Gingrich, bezeichnet diese Äußerungen als den größten Fehler Trumps:

Speaking on “Fox News Sunday,” Mr. Gingrich, who ran for president in 2012 and is rumored to be on Mr. Trump’s vice-presidential short list, said the billionaire businessman’s recent comments aren’t fitting of a serious White House contender.

“This is one of the worst mistakes Trump has made,” he said. “I think it’s inexcusable … Trump has got to move to a new level. This is no longer the primaries. He is no longer an interesting contender. He is now the potential leader of the United States, and he’s got to move his game up to the level of being a potential leader.”


Ich halte euch auf dem Laufenden :D
"Sir, we're surrounded"
"Excellent, now we can attack in any direction"
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9755
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump University - Das laufende Verfahren gegen Donald Trump

Beitragvon Cat with a whip » Mo 6. Jun 2016, 13:19

Interessant wäre zu wissen in welchen Maße die Öffentlichkeit in den USA davon Notiz nimmt und wenn, wie sie dies bewertet. Ebenso so auch welche Medien dies wie wiederspiegeln.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14536
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Trump University - Das laufende Verfahren gegen Donald Trump

Beitragvon John Galt » Mo 6. Jun 2016, 15:36

120 FBI-Agenten sind hinter Hitlery hinterher.

Die 2 Zivilprozesse kann man ganz einfach mit 10 Millonen Dollar erledigen. Wenn an der Sache etwas dran wäre. Wer bezahlt eigentlich die Kosten der Kläger? George Soros oder etwa irgendein Arabischer Prinz, der auch an die Clinton Fraudation spendet? :D

Für den möglichen Verstoß gegen Verwaltungsvorschriften im Staat New York stehen natürlich lebenslang Knast auf dem Programm oder was? :D
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Benutzeravatar
franconian_dude
Beiträge: 1658
Registriert: So 3. Aug 2008, 14:37
Benutzertitel: Freigeist

Re: Trump University - Das laufende Verfahren gegen Donald Trump

Beitragvon franconian_dude » Mo 6. Jun 2016, 16:15

Nebelkerzen und Ablenkungsversuche aus dem Lager HRC. Denen scheint der Arsch auf Grundeis zu gehen. Wenn man den Geger (nicht nur im eigenen Lager) und die Zahlen betrachtet, dann ist die pure Angst verständlich bei dem Totalversagen an den Urnen und den aktuellen Umfragen.
Benutzeravatar
Emin
Beiträge: 1856
Registriert: Fr 30. Mär 2012, 12:38

Re: Trump University - Das laufende Verfahren gegen Donald Trump

Beitragvon Emin » Mo 6. Jun 2016, 17:36

Cat with a whip hat geschrieben:(06 Jun 2016, 14:19)

Interessant wäre zu wissen in welchen Maße die Öffentlichkeit in den USA davon Notiz nimmt und wenn, wie sie dies bewertet. Ebenso so auch welche Medien dies wie wiederspiegeln.


Jetzt, wo Trump den mexikanischen Richter wegen seiner Herkunft beleidigt hat weiß jeder davon.
"Sir, we're surrounded"
"Excellent, now we can attack in any direction"
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9755
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump University - Das laufende Verfahren gegen Donald Trump

Beitragvon Cat with a whip » Di 7. Jun 2016, 15:59

Emin hat geschrieben:(06 Jun 2016, 18:36)

Jetzt, wo Trump den mexikanischen Richter wegen seiner Herkunft beleidigt hat weiß jeder davon.


Das wissen sie doch gar nicht obs jeder weiß. Vielleicht schaffen Sie ja noch eine differenziertere Sichtweise auf das Thema.

Die Frage war eher wen es interessiert und wie es bewertet wird.

Denn Trump-Fans wirds vielleicht wenig interessieren oder von denen vielleicht auch als nicht sehr verwerflich bewertet. Ebenso ist es ja auch kein Naturgesetz, dass Medien neutral wären und ausgewogen berichten. Und nicht alle Leute informieren sich umfassend über ein breites Medienangebot. Nur mal so als Denkanstoss.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9755
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump University - Das laufende Verfahren gegen Donald Trump

Beitragvon Cat with a whip » Fr 1. Jul 2016, 13:04

Meldung über Bestechungsvorwurf gegen Floridas Generalstaatsanwältin/Justizministerin Bondi und Trump. Bondis Ministerium bewertete Beschwerden gegen Trump University. Trump Foundation hätte im Jahr 2013 25.000$ an ihr PAC gezahlt, kurz darauf lehnte ihr Minsterium ab im New Yorker Prozess die Klage zu unterstützen. Dieser Spendevorgang war nach Bundesgesetz zusätzlich illegal, und wurde seitens Trump Foundation als "Bürofehler" entschuldigt.

http://www.orlandosentinel.com/news/pol ... story.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Trump University - Das laufende Verfahren gegen Donald Trump

Beitragvon Flat » Fr 1. Jul 2016, 13:07

Moin,

war wahrscheinlich das gleiche Trump-Büro, das illegal im Ausland um Wahlkampfspenden geworben hat.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9755
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump University - Das laufende Verfahren gegen Donald Trump

Beitragvon Cat with a whip » Fr 5. Aug 2016, 14:49

Im Interesse der Medien und des Wahlkampfs werden auch die Videomittschnitte von Trumps eidesstattlicher Erklärung eine Meldung.

Medien hatten bei der Erstreitung der Veröffentlichung der Videomittschnitte der eidesstattlichen Erklärung Trumps vom letzten Dezember keinen Erfolg. Richter Gonzalo P. Curiel, gegen den Trump zuvor aufgrund dessen mexikanischer Herukunft Stimung machte, zeigte hingegen Verständnis für die Interessen Trumps.

Attorneys suing the business mogul have said his tone, facial expressions, gestures and body language show “complete and utter unfamiliarity” with Trump University’s instructors and instruction and that he made “many spontaneous and ad hominem remarks that are not reflected in the paper transcript of his depositions”.


Ausschlaggebendes Argumente:
>Durch die mediale Überprüfung würde Trump geschadet, womit der Richter hier den Anwälten folgt.
>Die Videos könnten das Medienspektakel anheizen und den Prozess beeinflussen.

Richtige Entscheidung. Die Videos hätte eh nur unwesentliches gezeigt, ausser eben einem Trump der sich selbst vor Gericht äusserlich so verhält wie man ihn ohnehin kennt. Üblicherweise würden dann eben die Medien nur die Stellen zeigen in denen Trump unvorteilfhafte Gesten macht usw. Ausserdem wäre es nur fair, siehe Clintons Email-Skandal.

https://www.theguardian.com/us-news/201 ... dge-curiel
http://www.nzz.ch/international/amerika ... -ld.108814
http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl ... 69511.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9755
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump University - Das laufende Verfahren gegen Donald Trump

Beitragvon Cat with a whip » Mi 14. Sep 2016, 11:51

Passend zum Wahlkampf-Endspurt startet nun auch das Verfahren des Bundesstaates NY gegen die Trump-Foundation wegen Verstoß gegen Gesetze zur Regulierung von Wohltätigkeitsorganisationen. Wie oben schon erwähnt besteht unter anderem der Verdacht dass Trump sich mit unerlaubter finanzieller Unterstützung des Wahlkampfs der floridianischen Staatsanwältin Bondi im Gegenzug deren Gunst zur Verhinderung von Ermittlungen im Verfahren Trump-University gesichert zu haben. Hier schliesst sich dann auch nahtlos der Bezug zum Strangtitel.

http://www.fr-online.de/us-wahl/us-wahl ... 39716.html

Zum Hintergrund auf Englisch:
http://saintpetersblog.com/complaint-fi ... pam-bondi/
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 10171
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trump University - Das laufende Verfahren gegen Donald Trump

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 14. Sep 2016, 15:14

wir sagen dazu »wer butter auf seinem haupt hat soll nicht in der sonne stehen«.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9755
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump University - Das laufende Verfahren gegen Donald Trump

Beitragvon Cat with a whip » Fr 11. Nov 2016, 02:17

Das Verfahren wegen Betrugs um die Trump University läuft freilich auch jetzt gegen Trump weiter. Dazu hat Trump einen Gerichtstermin am 28. November. Allerdings wird er mindestens durch eine Video-Konferenz zugeschaltet werden. Personlich wird er kaum erscheinen.
Der Staatsanwalt kündigt bereits an, dass einige zwischenzeitlich von Trump über Twitter geäusserte Meinungen sehr nachteilig für ihn oder Trump Universitiy sind. Die Verwendung solcher Äusserungen aus der Wahlkampfzeit konnten die Anwälte von Trump wohl nicht ganz aus dem Verfahren halten. Vermutlich gehts da wieder um Trumps Beschuldigung gegenüber Richter Curiel.

Artikel aus dem Englischen:
http://abcnews.go.com/Politics/trump-at ... d=43445336
http://www.reuters.com/article/us-trump ... SKCN12L265
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9755
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump University - Das laufende Verfahren gegen Donald Trump

Beitragvon Cat with a whip » Fr 11. Nov 2016, 15:17

Chef-Verteidiger von Trump beantragt Verlegung des Gerichtstermins auf Anfang nächstes Jahr. Man kanns ja mal versuchen.
http://www.nydailynews.com/news/politic ... -1.2868024
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9755
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Trump University - Das laufende Verfahren gegen Donald Trump

Beitragvon Cat with a whip » Sa 19. Nov 2016, 02:01

Wie angekündigt will die Partei Trump mit einem aussergerichtlichen Vergleich den Fall beenden. 24 Mio. USD wird den von Trump University geschädigten Studenten und 1 Mio USD an den Staat NY wegen der unzulässigen Führen des Names Universität angeboten.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 22098.html
https://www.tagesschau.de/ausland/trump ... h-101.html

Soviel zum falschen Schlitzohr das immer damit prahlt keine Gerichtsstreitigkeiten zu verlieren, obwohl er das schon öfters tat. Damit will Trump auch die ansonsten fällige Anhörung am 28. November vermeiden, die damit nun hinfällig wird.

Trump argued in a written statement that, “with all of the thousands of people who have given the courses such high marks and accolades, we will win this case!”

https://www.washingtonpost.com/politics ... ge%2Fstory

:dead:
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
syna
Beiträge: 319
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:04

Verarscht Trump seine Wähler?

Beitragvon syna » Do 1. Dez 2016, 12:19

:?: Verarscht Trump seine Wähler? :?:
-----------------------------------------------------------------------------------------

Ja, das ist hier die Frage. Denn wenn man sich die jüngsten
Entwicklungen ansieht, dann könnte man zu dem Schluss
gelangen, dass Trump ausgerechnet diejenigen, die ihn
überwiegend gewählt haben, jetzt sogar extrem benachteiligt.

Oder? :?:

-----------------------------------------------------------------------------------------
Was macht Trump also für sie?
-----------------------------------------------------------------------------------------

Haha, Trump setzt Steven Mnuchin (Yale-Absolvent, Investmentbanker
bei Goldman Sachs, eine der Hauptproblembanken in der Finanzkrise)
als Finanzminister ein. Und er setzt Wilbur Ross (Milliardär und Investor)
als Wirtschaftsminister ein.

Welche Interessen werden diese neuen Minister wohl vertreten? Sie
haben ihr Leben lang die Welt aus der Perspektive des Investmentbankers
und Investors, der Millionen investiert, gesehen. Und sie werden ganz
im Sinne dieser Menschen - für sich selbst und andere milliardenschwere
Investoren - die Regeln verbessern. Also mehr Deregulierung der
Banken, noch mehr Finanzderivate und Spekulation.

Ist das schlecht für die "Abgehängten" und "Forgotten"? Nicht unbedingt
direkt - aber in der Gesamtsicht ist es fatal. Das sehen wir, wenn wir
uns mal die Steuerpolitik Trumps dazu ansehen:

Das reichste Prozent der US-Einwohner kann mit saftigen
Steuernachlässen rechnen.


Das sind also die, die Trump unterstützt, die noch
reicher
werden! Das sind die, die mehr als 700.000 $ im Jahr verdienen!
Die bekommen jetzt pro Jahr ca. 200.000 $ mehr.

Dazu will Trump die Erbschaftssteuer ganz abschaffen!


"Mir fällt keine Änderung im Gesetz ein, die stärker für
Ungleichheit steht", sagt Matt Gardner vom Institute on
Taxation and Economic Policy.


Naja, Trump will ja auch offenbar mehr "Ungleichheit".
Die Reichen brauchen seiner Philosophie nach einfach mehr Geld!

Für die Armen dagegen steigt der Steuersatz. Irgendwo muss das
Geld für den Staat je auch herkommen - irgendjemand muss
bezahlen:


Trumps Pläne sehen vor, dass die Steuer für Einkommen
unter 19.625 Dollar im Jahr von zehn auf zwölf Prozent steigt.

Besonders betroffen sind alleinerziehende Eltern.

Fast ein Drittel der afroamerikanischen Familien müssten sich
unter Trump auf eine größere Steuerbelastung einstellen, ...


Es kommt noch ein weiterer Punkt hinzu: Die Schulden!
Da Trump das alles, was er den Reichen als Steuern erläßt gar nicht
alles bei den Armen und Abgehängten reinholen kann - weil die
haben ja "nix" - wird die Schuldenlast des Staates steigen.


Denn durch Trumps Steuersenkungen würden die Schulden
der USA in den kommenden zehn Jahren – je nach Schätzung – wohl
um sechs bis 7,2 Billionen Dollar steigen.


Wir kennen das Spielchen ja schon:

Gespart wird NICHT bei den Militärausgaben, sondern bei
den Sozialleistungen und in der Administration.

Der Schuldenabbau wird langfristig durch Inflationierung
geschehen. D.h. all die, die kleine Geldmengen sparen, werden
enteignet. Das sind Rentner, Kleinsparer und bisweilen auch die
"Abgehängten". Die Reichen haben ihr Vermögen in Immobilien
und Aktien investiert, die trifft so eine Inflationierung überhaupt
nicht.

-----------------------------------------------------------------------------------------
Zusammenfassung
-----------------------------------------------------------------------------------------

Trump versprach im Wahlkampf hoch und heilig - zigmal
wiederholend - sich um die "Abgehängten" und "Forgotten" zu
kümmern. Um diejenigen, die ihren Job verloren haben, die
gebeutelten Mittelschichtler im Landesinnern. Um diejenigen,
die alle verbittert auf "das Establishment" blicken.

Seine reale Politik, die sich in der Besetzung der Ministerien
und in seiner Steuersenkungspolitik zeigt, sagt genau das
Gegenteil: Die Superreichen, zu denen er ja selbst und seine
Freunde zählen, werden stark entlastet. Und die Mittelschicht
sowie die "Abgehängten" und "Forgotten" werden
belastet. Denen tritt er jetzt so richtig in den Arsch!

-----------------------------------------------------------------------------------------
Mit anderen Worten ...
-----------------------------------------------------------------------------------------

... ausgerechnet die Armen, die "Abgehängten" und "Forgotten",
die Verlierer der Mittelschicht, diese Leute drängt er noch
weiter ins Abseits. Weil sie in seiner Welt der Superreichen
eben doch keine Rolle spielen - dort nur stören. Als Stimmvieh
waren sie zu gebrauchen, doch sonst sind sie zu nichts nutze.
Bildlich gesprochen lassen sich diese einfachen Gemüter wie
Lämmer zum Schaffott führen. Und dieses "Abführen" zur
Hinrichtung haben die Lämmer sogar selbst gewählt!

Quellen:

http://www.abendblatt.de/politik/auslan ... inett.html
http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-11/u ... he-steuern

--~~/§&%"$!\~~--
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48131
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Verarscht Trump seine Wähler?

Beitragvon yogi61 » Do 1. Dez 2016, 12:28

Verarschen Politiker ihre Wähler? Ja, sie verarschen ihre Wähler, fragen Sie mal Herrn Dobrindt und Frau Merkel.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Dieter Winter
Beiträge: 13008
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Verarscht Trump seine Wähler?

Beitragvon Dieter Winter » Do 1. Dez 2016, 12:31

Hat er denn vor der Wahl etwas anderes angekündigt?
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48131
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Verarscht Trump seine Wähler?

Beitragvon yogi61 » Do 1. Dez 2016, 12:39

Dieter Winter hat geschrieben:(01 Dec 2016, 12:31)

Hat er denn vor der Wahl etwas anderes angekündigt?


Vielleicht haben viele Wähler sich von Frau Clinton, die gefühlt tausend Jahre im Politzirkus mitmischt einfach nichts versprochen. Das wäre den Leuten ja wohl kaum zu verdenken.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23013
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Verarscht Trump seine Wähler?

Beitragvon Adam Smith » Do 1. Dez 2016, 13:04

Dieter Winter hat geschrieben:(01 Dec 2016, 12:31)

Hat er denn vor der Wahl etwas anderes angekündigt?

Es wird behauptet, dass die armen US-Amerikaner Trump gewählt haben. Die Reichen waren für Sanders.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48131
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Verarscht Trump seine Wähler?

Beitragvon yogi61 » Do 1. Dez 2016, 13:05

Adam Smith hat geschrieben:(01 Dec 2016, 13:04)

Es wird behauptet, dass die armen US-Amerikaner Trump gewählt haben. Die Reichen waren für Sanders.


Sanders stand nicht zur Wahl.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste