Trump eine Chance geben

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Folxfeindt
Beiträge: 447
Registriert: Fr 7. Okt 2016, 17:50

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon Folxfeindt » Di 22. Nov 2016, 14:12



Passt schon. Hier gehts schließlich um Oberproll Trump. :p
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23947
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon JJazzGold » Di 22. Nov 2016, 17:25

Ger9374 hat geschrieben:(22 Nov 2016, 06:15)

Das die Republikaner Trump selbst über kurz oder lang absägen ist gar nicht so unrealistisch. Fragt sich wieviel sie bereit sind zu schlucken.Durch die Wahl von Trump ist einfach alles möglich geworden. Machtgefüge innerhalb einer Partei so zu erschüttern, habe ich so noch nicht wahrgenommen!! Mag auch eine Warnung an das Establishment sein. Das US. System mit den grossen beiden Parteien ist mir doch zu verkrustet. Da geht viel Innovation verloren!


Vor den eigenen Parteikollegen kommt erst einmal die Presse.
Schwer vorstellbar, dass die sich in Lobeshymnen über Trump ergeht, wenn er sie anlässlich eines Treffens im Rundumschlag als Lügenpresse bezeichnet und mit dem Termin bei der New York Times spielt.

Der Mann ist mit Abstand der dümmste, ungebildetste und stilloseste Präsident, den die USA in ihrer bisherigen Geschichte aufzuweisen haben. Mit dem werden wir alle noch Probleme bekommen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7778
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon Nomen Nescio » Di 22. Nov 2016, 18:26

hat trump vllt das »gilles de la tourette« syndrom? ich las da (wiki)
Unter die Kategorie der komplexen Tics fallen im motorischen Bereich das imitierende Grimassenschneiden und das Nachmachen von Handlungen Anderer

dabei sehe ich wieder, wie er während der wahlwerbung öfter personen »nachahmte«. denk mal an den behinderten.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Mehmet
Beiträge: 78
Registriert: So 31. Jul 2016, 16:25
Benutzertitel: cCc
Wohnort: İstanbul/Berlin

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon Mehmet » Di 22. Nov 2016, 18:38

JJazzGold hat geschrieben:Mit dem werden wir alle noch Probleme bekommen. [/color]

Auf alle Fälle. Die Welt ist dem Untergang geweiht.
Erst werden alle arbeitslos, und dann verhungert die
Menschheit. Und letztendlich kommt die Sintflut und
Raft das Letzte bisschen auf Erden auch noch dahin.

Rettet sich wer kann! Türken zuerst, versteht sich!

Wie kann man sich vor Angst nur so in die Hose pupen?
Ist doch vollkommen albern. Das ist ja nicht so, daß man
nicht schon einiges von deutschen gewöhnt wäre, aber das
ist wieder mal so typische deutsche Übertreibung.

Wartet doch erstmal einmal ab! Später könnt ihr euch
doch immer noch in die Hose machen, wenn euch das
alles nicht so zusagen sollte.
Türke unser, der du bist in Anatolien, geheiligt werde dein Türkentum;
zu uns komme Dein Reich; dein türkischer Wille geschehe, wie in Anatolien, so auch in Europa!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23947
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon JJazzGold » Di 22. Nov 2016, 18:57

Mehmet hat geschrieben:(22 Nov 2016, 18:38)

Auf alle Fälle. Die Welt ist dem Untergang geweiht.
Erst werden alle arbeitslos, und dann verhungert die
Menschheit. Und letztendlich kommt die Sintflut und
Raft das Letzte bisschen auf Erden auch noch dahin.

Rettet sich wer kann! Türken zuerst, versteht sich!

Wie kann man sich vor Angst nur so in die Hose pupen?
Ist doch vollkommen albern. Das ist ja nicht so, daß man
nicht schon einiges von deutschen gewöhnt wäre, aber das
ist wieder mal so typische deutsche Übertreibung.

Wartet doch erstmal einmal ab! Später könnt ihr euch
doch immer noch in die Hose machen, wenn euch das
alles nicht so zusagen sollte.


Angst? Wie kommen Sie auf das schmale Brett?

Beobachten, die Lage sondieren und sachlich agieren ist angesagt.
Überreagieren und eskalieren ist nicht unser Ding.
Das überlassen wir den Erdogan Türken
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Mehmet
Beiträge: 78
Registriert: So 31. Jul 2016, 16:25
Benutzertitel: cCc
Wohnort: İstanbul/Berlin

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon Mehmet » Di 22. Nov 2016, 19:15

Tun wir nicht, wir machen nur sauber.

Deutsche sind wegen allem "besorgt" oder "ängstlich".

- Trump
- Erdogan
- Brexit
- Flüchtlingskrise
- Russland
- Italexit?, Grexit?

- etc. etc. etc. etc. etc.

Sehr lustig, wie ich finde.
Türke unser, der du bist in Anatolien, geheiligt werde dein Türkentum;
zu uns komme Dein Reich; dein türkischer Wille geschehe, wie in Anatolien, so auch in Europa!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23947
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon JJazzGold » Di 22. Nov 2016, 19:21

Mehmet hat geschrieben:(22 Nov 2016, 19:15)

Tun wir nicht, wir machen nur sauber.

Deutsche sind wegen allem "besorgt" oder "ängstlich".

- Trump
- Erdogan
- Brexit
- Flüchtlingskrise
- Russland
- Italexit?, Grexit?

- etc. etc. etc. etc. etc.

Sehr lustig, wie ich finde.


Besser, als sorglos arrogant anzunehmen, man könne national und international alles nach seiner Facon steuern.
Sie wissen ja, wer zuletzt lacht.......
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Mehmet
Beiträge: 78
Registriert: So 31. Jul 2016, 16:25
Benutzertitel: cCc
Wohnort: İstanbul/Berlin

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon Mehmet » Di 22. Nov 2016, 19:49

JJazzGold hat geschrieben:Sie wissen ja, wer zuletzt lacht.......

... sind immer die Türken! :thumbup:
Türke unser, der du bist in Anatolien, geheiligt werde dein Türkentum;
zu uns komme Dein Reich; dein türkischer Wille geschehe, wie in Anatolien, so auch in Europa!
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 23947
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon JJazzGold » Di 22. Nov 2016, 19:56

Mehmet hat geschrieben:(22 Nov 2016, 19:49)

... sind immer die Türken! :thumbup:


Schau ma amoi, na seng mas scho.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 3937
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon Nathan » Di 22. Nov 2016, 23:24

Ruwais hat geschrieben:(22 Nov 2016, 12:13)

Man kann ihm nach allem was man bisher gehört hat einen Hang zum Isolationismus nachsagen. Die Polen und Ukrainer sind jedenfalls sehr besorgt. Es hat nicht den Anschein als wolle er finanziell dazu beitragen, die Nato an der Westgrenze Russlands zu platzieren.
Ob Sie nun TTIP besser verstanden haben als Trump vermag ich nicht zu beurteilen, bezweifle es aber. Ich glaube nicht, dass es zielführend ist Handelsverträge mit klassenkämpferischen antiamerikanischen Parolen verhindern zu wollen.

Ja eben, er hat keine Lust, finanziell...usw. das sagte ich ja. Das hat aber nichts mit "Nato-Skepsis" zu tun, sondern eben mit der Gewohnheit, andere für sich zahlen zu lassen. Trump ist schlicht ein primitives A.schloch, nichts weiter. Es gibt auch keinen Grund, aus meinen bnisherigen Aussagen einen "Antiamerikanismus" herauszulesen. Der steckt nicht in meinen Worten. Immerhin haben 50% der Amerikaner Trump NICHT gewählt, das ist mir bewusst.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 18965
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon ThorsHamar » Di 22. Nov 2016, 23:49

Nathan hat geschrieben:(22 Nov 2016, 23:24)

... Trump ist schlicht ein primitives A.schloch, nichts weiter. ...


Was stört Dich denn daran? Das "primitiv"? Das "Arschloch" kann es wohl kaum sein, denn da sind ja unsere Berufspolitiker praktisch uneinholbar professionell ausgebildet.
Trump ist schliesslich Amateur.
Ich habe heute eine neue US Flagge mit Magnetfuss für mein Auto bekommen. Damit werde ich morgen mal ein paar Runden Werbung für Trump machen. Ich muss sowieso zu IKEA nach Lichtenberg ....
Dort kennt man sich ja noch mit primitiven Arschlöchern aus. An die Kommunisten Ulbricht, Mielke und Honecker kommt Trump nie ran ... :cool:
Von Israel zu lernen, heisst, siegen zu lernen ....
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 3937
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon Nathan » Di 22. Nov 2016, 23:54

ThorsHamar hat geschrieben:(22 Nov 2016, 23:49)

Was stört Dich denn daran? Das "primitiv"? Das "Arschloch" kann es wohl kaum sein, denn da sind ja unsere Berufspolitiker praktisch uneinholbar professionell ausgebildet.
Trump ist schliesslich Amateur.
Ich habe heute eine neue US Flagge mit Magnetfuss für mein Auto bekommen. Damit werde ich morgen mal ein paar Runden Werbung für Trump machen. Ich muss sowieso zu IKEA nach Lichtenberg ....
Dort kennt man sich ja noch mit primitiven Arschlöchern aus. An die Kommunisten Ulbricht, Mielke und Honecker kommt Trump nie ran ... :cool:


KAM bisher nicht ran, denn bisher hatte er noch keine politische Macht. NOCH hinkt dein Vergleich. Aber das wird sich sehr bald ÄNDERN.
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 18965
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon ThorsHamar » Mi 23. Nov 2016, 00:05

Nathan hat geschrieben:(22 Nov 2016, 23:54)

KAM bisher nicht ran, denn bisher hatte er noch keine politische Macht. NOCH hinkt dein Vergleich. Aber das wird sich sehr bald ÄNDERN.


An die politische Macht habe ich noch gar nicht gedacht.
Die von mir genannten Figuren haben in Punkto Unbildung und Inkompetenz galaktische Vorgaben gemacht ....
Von Israel zu lernen, heisst, siegen zu lernen ....
Benutzeravatar
Nathan
Beiträge: 3937
Registriert: Do 18. Jun 2015, 10:54
Benutzertitel: Geh weida!
Wohnort: München

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon Nathan » Mi 23. Nov 2016, 00:12

ThorsHamar hat geschrieben:(23 Nov 2016, 00:05)

An die politische Macht habe ich noch gar nicht gedacht.
Die von mir genannten Figuren haben in Punkto Unbildung und Inkompetenz galaktische Vorgaben gemacht ....

Das sind aber auch typischen Trump-hale Disziplinen!
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 18965
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon ThorsHamar » Mi 23. Nov 2016, 02:06

Nathan hat geschrieben:(23 Nov 2016, 00:12)

Das sind aber auch typischen Trump-hale Disziplinen!


Ja, aber er kann machen, was er will: An die Kommunisten kommt er niemals heran. Dazu kommen ja auch noch Breshnew und Jelzin, auch ganz heisse Kandiaten.
Von Israel zu lernen, heisst, siegen zu lernen ....
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 1444
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon Ger9374 » Mi 23. Nov 2016, 02:32

Ich finde wir sollten Trump zu uns holen und ihm ein paar Tage deutschen Geschichtsunterricht geben. Wir haben vom Faschismus deutscher Prägung bis zum Kommunismus a,la SED alles durchgewurschtelt. Schließlich soll die Welt vom DEUTSCHEN WESEN GENESEN oder so.Und da er angeblich so ungern liest zeige wir ihm halt ein paar Filme da muss er nicht ganz soviel denken!
POPULISMUS,INDOKTRINATION,ISOLISMUS, das alles kennen wir doch! Wir Deutschen hatten das nicht ganz so leicht, wir mussten uns unsere Katastrophen hart erarbeiten. Da muss Trump doch nur abgucken. Das schafft er dann wohl!!
WISST IHR WAS MICH BEI DER GANZEN DEBATTE AM MEISTEN STÖRT, IN UNSEREM INNEREN , UND DAS GILT AUCH FÜR VIELE ANDERE MENSCHEN WISSEN WIR DA LÄUFT WAS FALSCH. ABER WIR KÖNNEN NICHTS TUN AUSSER BEOBACHTEN UND DISKUTIEREN.
AN SOWAS KANN ICH MICH NICHT GEWÖHNEN!
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Kibuka
Moderator
Beiträge: 20762
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon Kibuka » Mi 23. Nov 2016, 08:18

Die US-Börsen sind auf einem Höhenflug. Dagegen sieht es beim DAX eher mau aus.

Trump steht für amerikanischen Protektionismus. Das ist ein Frontalangriff auf den deutschen Massenexport.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 52347
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon Alexyessin » Mi 23. Nov 2016, 08:35

http://www.faz.net/aktuell/trump-will-k ... 40688.html

Ach, jetzt doch nicht. Wählerveraschung zu Gunsten des Klimaschutzes?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 52347
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon Alexyessin » Mi 23. Nov 2016, 08:36

Kibuka hat geschrieben:(23 Nov 2016, 08:18)

Die US-Börsen sind auf einem Höhenflug. Dagegen sieht es beim DAX eher mau aus.

Trump steht für amerikanischen Protektionismus. Das ist ein Frontalangriff auf den deutschen Massenexport.


Massenexport? Deutschland ist ein Standort von Hochtechnologie und da hat die USA leider ( zum Glück je nach Sichtweise ) gepennt. Es dauert lange, bis sich eine eigene Infrastruktur dort entwickeln kann.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Wildermuth
Beiträge: 3239
Registriert: Mo 18. Apr 2016, 13:37

Re: Trump eine Chance geben

Beitragvon Wildermuth » Mi 23. Nov 2016, 08:49

Kibuka hat geschrieben:(23 Nov 2016, 08:18)

Die US-Börsen sind auf einem Höhenflug. Dagegen sieht es beim DAX eher mau aus.

"Mau" würde ich jahreshöchststäne nicht nennen. Aber, der dow hebt schon stärker ab.

Das kann sich aber sehr schnell wieder ändern, sollte trump doch tun, was er versprochen hat. Diese möglichkeit wird aber als nicht sehr wahrscheinlich angesehen.

Trump steht für amerikanischen Protektionismus. Das ist ein Frontalangriff auf den deutschen Massenexport.


... auf den welthandel. Und D ist nicht die einzige exportnation. Auch china oder die USA leben zum nicht geringen teil vom export. Und wenn er da wirklich die axt anlegt, dann ists vorbei mit den hohen profiten und börsenhöchstständen.

Im augenblick gehen die märkte davon aus, dass unter trump die zaghaften versuche, die finanzmärkte zu bändigen, zurückgenommen werden. Deshalb steigen die kurse der finanzwerte.


Schauen wir mal... zum regieren reichten sprüche allein nicht aus. Da muss er liefern. Und wenn er das nicht bringt, wird er bald wieder weg vom fenster sein.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast