amerikanische demokratie

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 15. Jan 2018, 14:42

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 13:35)

Du meinst, Mitglieder der Drogenkartelle sollten in den USA Asyl gewährt bekommen?

das ist hineininterpretieren. er erwähnte nur die schreckliche lage in mexiko. vor einigen tagen hörte ich wieviel gewaltsame tötungen es vergangenes jahr in mexiko gab. wenn ich mich nicht irre ist die zahl 80.000. jedenfalls zigtausend.
wenn ich da wohnen würde, versuchte ich unter allen umstände nach der USA zu fliehen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 14:50

Nomen Nescio hat geschrieben:(15 Jan 2018, 14:36)

das ist nicht wortklauberei, sondern ein feststellen was exakt gemeint wird.

Was soll an "illegale Einwanderer" denn noch mehr festgelegt werden? Wer kein Anrecht auf Einwanderung hat, der ist ein illegaler Einwanderer, wo ist dein Problem dabei?

nochmals, nicht alle illegale einwanderer sind aus wirtschaftliche gründe nach europa gezogen. für wieviel (prozent) gilt das?

Ich kenne nicht jeden einzelnen Grund, warum illegale Einwanderer illegal einwandern. Das muss ich auch nicht wissen, solange der Einwanderer kein Anrecht auf Einwanderung hat, solange gilt er als illegaler Einwanderer. Hier geht es auch nicht um Europa sondern die "amerikanische demokratie".
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 14:54

Nomen Nescio hat geschrieben:(15 Jan 2018, 14:42)

wenn ich da wohnen würde, versuchte ich unter allen umstände nach der USA zu fliehen.

Würde ich auch versuchen. Ich würde auch versuchen, aus Mali, Marokko oder den Philippinen zu fliehen (um nur ein paar wenige Staaten zu nennen), dafür habe ich größtes Verständnis. Es gibt nur kein Recht darauf, dass ich mich dann einfach so in einem Land meiner Wahl niederlassen darf.

Es waren übrigens 21.000 Opfer: http://www.deutschlandfunk.de/mexiko-im ... _id=406801 Wie viele davon zivilie Opfer sind, steht leider nicht da.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 15. Jan 2018, 15:26

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 14:50)

Was soll an "illegale Einwanderer" denn noch mehr festgelegt werden? Wer kein Anrecht auf Einwanderung hat, der ist ein illegaler Einwanderer, wo ist dein Problem dabei?

nochmals, wenn ihr leben bedroht wird, hat ein land die pflicht »einwanderer« zu helfen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 15:29

Nomen Nescio hat geschrieben:(15 Jan 2018, 15:26)

nochmals, wenn ihr leben bedroht wird, hat ein land die pflicht »einwanderer« zu helfen.

Wo steht das?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54264
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon zollagent » Mo 15. Jan 2018, 15:30

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 15:29)

Wo steht das?

Vielleicht suchst du mal in der Menschenrechtserklärung. Brauchst du für alle Möglichkeiten des Lebens einen Programmablaufplan?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 15:31

zollagent hat geschrieben:(15 Jan 2018, 15:30)

Vielleicht suchst du mal in der Menschenrechtserklärung.

Wo genau, ich bitte um Zitat. Lass deinen ad hominem-Spam.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 15. Jan 2018, 15:34

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 15:29)

Wo steht das?

ich meine bei den menschenrechten. aber schon bevor WK II wurde so gedacht. such mal nach was der nansenpaß ist.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 15. Jan 2018, 15:42

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 15:31)

Wo genau, ich bitte um Zitat. Lass deinen ad hominem-Spam.

ich habe mal nachgesucht und fand eine menge artikel die alle mehr oder minder mal gelten. besonder artikel 30 ist interessant
Artikel 3 (Recht auf Leben und Freiheit)
Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.

Artikel 7 (Gleichheit vor dem Gesetz)
Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich und haben ohne Unterschied Anspruch auf gleichen Schutz durch das Gesetz. Alle haben Anspruch auf gleichen Schutz gegen jede Diskriminierung, die gegen diese Erklärung verstößt, und gegen jede Aufhetzung zu einer derartigen Diskriminierung.

Artikel 9 (Schutz vor Verhaftung und Ausweisung)
Niemand darf willkürlich festgenommen, in Haft gehalten oder des Landes verwiesen werden.

Artikel 14 (Asylrecht)
Jeder hat das Recht, in anderen Ländern vor Verfolgung Asyl zu suchen und zu genießen.

Artikel 18 (Gedanken-, Gewissens-, Religionsfreiheit)
Jeder hat das Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit; dieses Recht schließt die Freiheit ein, seine Religion oder Überzeugung zu wechseln, sowie die Freiheit, seine Religion oder Weltanschauung allein oder in Gemeinschaft mit anderen, öffentlich oder privat durch Lehre, Ausübung, Gottesdienst und Kulthandlungen zu bekennen.

Artikel 19 (Meinungs- und Informationsfreiheit)
Jeder hat das Recht auf Meinungsfreiheit und freie Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ungehindert anzuhängen sowie über Medien jeder Art und ohne Rücksicht auf Grenzen Informationen und Gedankengut zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Artikel 25 (Recht auf Wohlfahrt)
Jeder hat das Recht auf einen Lebensstandard, der seine und seiner Familie Gesundheit und Wohl gewährleistet, einschließlich Nahrung, Kleidung, Wohnung, ärztliche Versorgung und notwendige soziale Leistungen gewährleistet sowie das Recht auf Sicherheit im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Invalidität oder Verwitwung, im Alter sowie bei anderweitigem Verlust seiner Unterhaltsmittel durch unverschuldete Umstände.
Mütter und Kinder haben Anspruch auf besondere Fürsorge und Unterstützung. Alle Kinder, eheliche wie außereheliche, genießen den gleichen sozialen Schutz.

Artikel 26 (Recht auf Bildung)
Jeder hat das Recht auf Bildung. Die Bildung ist unentgeltlich, zum mindesten der Grundschulunterricht und die grundlegende Bildung. Der Grundschulunterricht ist obligatorisch. Fach- und Berufsschulunterricht müssen allgemein verfügbar gemacht werden, und der Hochschulunterricht muss allen gleichermaßen entsprechend ihren Fähigkeiten offenstehen.

Artikel 28 (Soziale und internationale Ordnung)
Jeder hat Anspruch auf eine soziale und internationale Ordnung, in der die in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten voll verwirklicht werden können.

Artikel 30 (Auslegungsregel)
Keine Bestimmung dieser Erklärung darf dahin ausgelegt werden, dass sie für einen Staat, eine Gruppe oder eine Person irgendein Recht begründet, eine Tätigkeit auszuüben oder eine Handlung zu begehen, welche die Beseitigung der in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten zum Ziel hat.[15]
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7957
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Da wo die Liebe wohnt
Kontaktdaten:

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Moses » Mo 15. Jan 2018, 15:45

Ich bitte darum, auf Angriffe persönlicher Art zu verzichten - und nein, ich werde nicht die Angriffe herausschnipseln und den Rest stehen lassen - wer meint, einen persönlichen Angriff einbauen zu müssen, der muss damit rechnen, dass sein gesamter Beitrag entsorgt wird.

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 15:49

Nomen Nescio hat geschrieben:(15 Jan 2018, 15:34)

ich meine bei den menschenrechten. aber schon bevor WK II wurde so gedacht. such mal nach was der nansenpaß ist.

Glauben/meinen ist nicht wissen, ich bitte um ein konkretes Zitat.

Flüchtling:
Die Genfer Flüchtlingskonvention von 1951, die Grundlage des internationalen Flüchtlingsrechts ist, benutzt einen enger gefassten Flüchtlingsbegriff. Danach gilt als Flüchtling nur eine Person, die „aus der begründeten Furcht vor Verfolgung wegen ihrer Rasse, Religion, Nationalität, Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe oder wegen ihrer politischen Überzeugung sich außerhalb des Landes befindet, dessen Staatsangehörigkeit sie besitzt“.
https://de.wikipedia.org/wiki/Fl%C3%BCchtling

Kriegsflüchtling:
Kriegsflüchtlinge sind nicht als Flüchtling im Sinne von Artikel 1 der Genfer Flüchtlingskonvention (Abkommen über die Rechtsstellung der Flüchtlinge) von 1951, anerkannt. Daher fällt ein Kriegsflüchtling als solcher nicht unter den Anwendungsbereich des Abkommens.[1] Aus diesem Grund müssen alle Asylverfahren, die auf der UN-Flüchtlingskonvention als rechtlicher Basis beruhen, eine Einzelfallprüfung vornehmen, ob die Kriegslage zu einer solchen konkreten persönlichen Bedrohung führt – beziehungsweise laut Konvention zumindest einer „begründeten Furcht“ davor.[2] Insbesondere strittig ist bis heute die Frage, ob bei Kriegen allein die Tatsache der Angehörigkeit zu dieser Nation, und bei ethnisch begründeten bewaffneten Konflikten die Zugehörigkeit zu einer involvierten Gruppe allein einen Fluchtgrund und Bedrohungsfall im Sinne der Konvention darstellt, da diese konkret auf den Akt der Verfolgung bezugnimmt.

Das Völkerrecht greift häufig nicht bei innerstaatlichen militärischen Konflikten. So stammen Flüchtlinge vor kriegerischen Handlungen oftmals nicht nur aus Kriegs-, sondern auch aus Bürgerkriegsregionen,[3] und der Wirkungsbereich der Genfer Flüchtlingskonvention für solche Fälle ist umstritten.[4]

Außerdem sieht das humanitäre Völkerrecht prinzipielle Unterschiede zwischen der unbeteiligten (Zivil-)Bevölkerung und Flüchtlingen, die sich selbst an Feindseligkeiten beteiligt haben.[5]

https://de.wikipedia.org/wiki/Kriegsfl%C3%BCchtling

So, jetzt du.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 15:53

Nomen Nescio hat geschrieben:(15 Jan 2018, 15:42)

ich habe mal nachgesucht und fand eine menge artikel die alle mehr oder minder mal gelten. besonder artikel 30 ist interessant

Dann erkläre mir mal bitte, wie du aus diesen Vorschriften ableitest, dass jemand ein Land verlassen darf, um sich in einem anderen Land seiner Wahl niederzulassen! Und erkläre mir auch, wieso es dann überhaupt Einwanderungsgesetze in allen möglichen Staaten gibt, die müssten doch dann alle völkerrechtswidrig sein!?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 15. Jan 2018, 17:50

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 15:49)

Glauben/meinen ist nicht wissen, ich bitte um ein konkretes Zitat.
...
So, jetzt du.

ich könnte dies auch als ad personam betrachten. es wird zeit kosten, denn vorläufig suche ich noch für einen beitrag als antwort für dark angel.
also einige tage geduld.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 15. Jan 2018, 17:57

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 15:53)

Dann erkläre mir mal bitte, wie du aus diesen Vorschriften ableitest, dass jemand ein Land verlassen darf, um sich in einem anderen Land seiner Wahl niederzulassen! Und erkläre mir auch, wieso es dann überhaupt Einwanderungsgesetze in allen möglichen Staaten gibt, die müssten doch dann alle völkerrechtswidrig sein!?

einwanderung ist nicht identisch mit flüchten. das habe ich dir schon zig mal gesagt. du nennst aber alle leute »einwanderer«. wirfst alles in einem topf.

um es mal deutlich zu stellen: die menge wirtschaftliche besserung suchenden nenne ich kühe. die menge ECHTE flüchtlinge nenne ich schafe. beide sind tiere, aber ein schaf ist ungleich an und nicht identisch mit eine(r) kuh.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 17:58

Nomen Nescio hat geschrieben:(15 Jan 2018, 17:50)

also einige tage geduld.

Ich harre der Dinge die da kommen, meiner Erfahrung hier im Forum nach kommt da meist nichts mehr, aber gut, ich möchte dich ja nicht vorverurteilen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 18:03

Nomen Nescio hat geschrieben:(15 Jan 2018, 17:57)

du nennst aber alle leute »einwanderer«. wirfst alles in einem topf.

ICH werfe überhaupt nicht alles in einen Topf, ich schreibe hier die ganze Zeit einzig und alleine von illegalen Einwanderern. DU versuchst aber im Laufe der Diskussion immer wieder, illegale Einwanderer mit Flüchtlingen zu vermischen und willst mir das jetzt unterjubeln, das wird aber nichts.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 19305
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon think twice » Mo 15. Jan 2018, 18:06

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 15:53)

Dann erkläre mir mal bitte, wie du aus diesen Vorschriften ableitest, dass jemand ein Land verlassen darf, um sich in einem anderen Land seiner Wahl niederzulassen! Und erkläre mir auch, wieso es dann überhaupt Einwanderungsgesetze in allen möglichen Staaten gibt, die müssten doch dann alle völkerrechtswidrig sein!?

Flüchtlinge sind keine Einwanderer. Sie werden es vielleicht. Es braeuchte keine Asylgesetze und Fluechtlingskonventionen, wenn die nationalen Einwanderungsgesetze greifen würden.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 18:19

think twice hat geschrieben:(15 Jan 2018, 18:06)

Flüchtlinge sind keine Einwanderer.

Mein Reden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 15. Jan 2018, 19:56

Tom Bombadil hat geschrieben:(15 Jan 2018, 18:03)

ICH werfe überhaupt nicht alles in einen Topf, ich schreibe hier die ganze Zeit einzig und alleine von illegalen Einwanderern. DU versuchst aber im Laufe der Diskussion immer wieder, illegale Einwanderer mit Flüchtlingen zu vermischen und willst mir das jetzt unterjubeln, das wird aber nichts.

zum letzten mal: flüchtlinge können auch illegal ein land betreten. ergo: illegal einwandern.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 33857
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 15. Jan 2018, 20:09

Nomen Nescio hat geschrieben:(15 Jan 2018, 19:56)

zum letzten mal: flüchtlinge können auch illegal ein land betreten.

Und? Das macht Flüchtlingen aber nicht zu illegalen Einwanderern, es sind und bleiben Flüchtlinge.

ergo: illegal einwandern.

Nein, Flüchtlinge wandern nicht illegal ein, sie suchen Schutz vor Krieg oder Verfolgung.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast