amerikanische demokratie

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » So 16. Sep 2018, 21:43

herrlich dies zu lesen
:thumbup: :D
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 22. Sep 2018, 14:18

keiner hat es bis jetzt die mühe gefunden um den hype um rosenstein andacht zu schenken. obwohl direkt damit muellers auftrag und unterschungen verbunden sind.
die frage ist »hat rosenstein dem FBI den auftrag erteilt trump abzuhören«? evt konnte dann gefunden werden daß der präsident »non comps mentis« ist und darf die regierung ihn absetzen (amendement 25 zum grundgesetz}.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 22. Sep 2018, 14:23

nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11048
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Cat with a whip » Mo 24. Sep 2018, 18:15

Am heutigen Montag hat Vize-Justizminister Rod Rosenstein offenbar sein Amt zur Verfügung gestellt. Rosenstein hielt seine Hand schützend über die Mueller-Investigation. Rosenstein erwartet ohnehin die Kündigung aufgrund der Gerüchte in einem NYT-Artikel, wonach angeblich Rosenstein erwägte den 25 Verfassungszusatz zu aktivieren und Trump abhören zu lassen. Dies wies Rosenstein zurück.
“The New York Times’s story is inaccurate and factually incorrect,” Rosenstein said. “I will not further comment on a story based on anonymous sources who are obviously biased against the department and are advancing their own personal agenda. But let me be clear about this: Based on my personal dealings with the president, there is no basis to invoke the 25th Amendment.”
In a second statement hours later, Rosenstein said: “I never pursued or authorized recording the president and any suggestion that I have ever advocated for the removal of the President is absolutely false.”

https://www.washingtonpost.com/world/na ... 2f9d00ae73

Aktuell ist Trump noch mit der UN-Versammlung beschäftigt. Seine Reaktion wird erwartet.

Damit hätten sich Bestrebungen der GOP Rostenstein abzusetzen von selbst erledigt. Nimmt Trump das Rücktrittsgesuch an, fällt eine Hürde um die Mueller-Ermittlungen zu kippen. Sessions Tage als Justizminister könnten auch gezählt sein.

Die Demontage des Staates geht munter voran.

Democrats and many Republicans have warned Trump against any attempt to assume control of or shut down Mueller’s investigation, either by firing Rosenstein to appoint a pliable successor, or dismissing Mueller directly. And they have said the president risks sparking a constitutional crisis if he tries to derail the inquiry.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 24. Sep 2018, 18:29

Cat with a whip hat geschrieben:(24 Sep 2018, 19:15)

Am heutigen Montag hat Vize-Justizminister Rod Rosenstein offenbar sein Amt zur Verfügung gestellt.

OFFENBAR. denn es isit auch möglich daß er doch entlassen wurde. oder daß sein abschied vom justizdepartement sogar gossip ist.

offiziell ist noch immer nichts mitgeteilt.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11048
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Cat with a whip » Mo 24. Sep 2018, 18:50

Die Meldungen sind derzeit etwas widersprüchlich, die Lage scheint doch noch nicht so klar. Die WP hat ihren Artikel bereits wieder abgeändert. Chaos auch in der Pressearbeit.

Laut Weissen Haus soll Rosenstein am Wochenende im WH angerufen haben und erwähnt haben dass er über seinen Rücktritt nachgedacht hätte. Am Montag kam er ins WH um sich mit dem Chef des WH Kelly zu beraten.

Nach letzter Bekanntgabe des WH, also offiziell, ist Rosenstein im Amt und wird sich mit Trump am Donnerstag treffen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » So 30. Sep 2018, 14:52

es gibt also doch eine möglichkeit ihn zu zwingen :D

Democrats planning to examine Trump’s tax returns after the midterms
A nearly 100-year old statute allows the chairmen of Congress’ tax committees to look at anyone’s returns.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » So 30. Sep 2018, 21:27

ist der angriff die beste verteidigung?
Mueller defends authority, hearkens back to Garfield administration

Special counsel Robert Mueller cited more than a century’s worth of presidential scandal on Friday as part of a sweeping legal defense of his own authorities.

The lead Russia prosecutor made the historical references — that attorney generals have needed special investigators dating back to the 1870s — in a legal brief to a federal appeals court considering the case of a reluctant witness tied to a longtime supporter of President Donald Trump who is seeking to have Mueller’s appointment thrown out on constitutional grounds.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 3. Okt 2018, 09:27

Roger Stone associate to plead 5th before Senate panel
A liberal talk show host described as an intermediary between Trump confidant Roger Stone and WikiLeaks founder Julian Assange told Senate Russia investigators on Monday that he’s planning to plead the Fifth Amendment in response to its subpoena for testimony and documents.

Das Fifth Amendment stellt sicher, dass
    Angeklagte in Strafverfahren Zugang zu einem Geschworenengericht haben (Grand Jury)
    niemand wegen derselben Tat mehrmals angeklagt wird (Double Jeopardy)
    niemand in einer Untersuchung gegen sich selbst aussagen muss (Auskunftsverweigerungsrecht)
    vor einem Urteil ein ordentliches Gerichtsverfahren stattfindet (Due process)
    das Recht auf Eigentum gewährleistet ist

warum ist es nötig, daß er sich darauf beruft?? dann stinkt die russische sache erheblich.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11048
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Cat with a whip » Sa 6. Okt 2018, 15:31

Demokratie absurd oder für wieviele US-Bürger sprechen die GOP-Senatoren?

Senatoren repräsentieren ihren Bundestaat, jeder Bundesstaat besitzt die gleiche Anzahl von Senatoren und damit das gleiche Stimmgewicht, ohne dass dabei die Bevölkerungszahl berücksichtigt wird. In kleinen Bundesstaaten hat der einzelne Wähler daher ein vielfaches des Stimmgewichts eines Wählers eines der größten Bundesstaaten.

Der Grundsatz der Gleichheit der Wahl wird damit eklatant verletzt.

62 von 100 Senatoren repräsentieren nur 25% der US-Bürger
https://archive.nytimes.com/www.nytimes ... ntage.html

2040 werden zwei Drittel der US-Bürger von 30% des Senats repräsentiert
https://www.washingtonpost.com/news/pol ... 5e79ed86f2

So kommt es zur Absurdität, dass eine Minderheit die Mehrheit überstimmen kann. Aktueller Fall ist die Ernennung des umstrittenen Richter Kavanagh der GOP in den Supreme Court mit 51:49 Senatorenstimmen. Die Minderheit aus 49 Senatoren repräsentiert jedoch 55,8% der Bürger.

https://www.washingtonpost.com/politics ... 50e19f1297
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 4836
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon King Kong 2006 » Sa 6. Okt 2018, 16:14

Cat with a whip hat geschrieben:(06 Oct 2018, 16:31)

Demokratie absurd oder für wieviele US-Bürger sprechen die GOP-Senatoren?

Senatoren repräsentieren ihren Bundestaat, jeder Bundesstaat besitzt die gleiche Anzahl von Senatoren und damit das gleiche Stimmgewicht, ohne dass dabei die Bevölkerungszahl berücksichtigt wird. In kleinen Bundesstaaten hat der einzelne Wähler daher ein vielfaches des Stimmgewichts eines Wählers eines der größten Bundesstaaten.

Der Grundsatz der Gleichheit der Wahl wird damit eklatant verletzt.

62 von 100 Senatoren repräsentieren nur 25% der US-Bürger
https://archive.nytimes.com/www.nytimes ... ntage.html

2040 werden zwei Drittel der US-Bürger von 30% des Senats repräsentiert
https://www.washingtonpost.com/news/pol ... 5e79ed86f2

So kommt es zur Absurdität, dass eine Minderheit die Mehrheit überstimmen kann. Aktueller Fall ist die Ernennung des umstrittenen Richter Kavanagh der GOP in den Supreme Court mit 51:49 Senatorenstimmen. Die Minderheit aus 49 Senatoren repräsentiert jedoch 55,8% der Bürger.

https://www.washingtonpost.com/politics ... 50e19f1297


Dazu hat der mit immerhin den zweitmeisten Stimmen zum US-Präsidenten gewählte TV-Star Trump sicher per Twitter nur eine Antwort: Lügenpresse! Feindes des Volkes!
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 6. Okt 2018, 17:14

Cat with a whip hat geschrieben:(06 Oct 2018, 16:31)

So kommt es zur Absurdität, dass eine Minderheit die Mehrheit überstimmen kann. Aktueller Fall ist die Ernennung des umstrittenen Richter Kavanagh der GOP in den Supreme Court mit 51:49 Senatorenstimmen. Die Minderheit aus 49 Senatoren repräsentiert jedoch 55,8% der Bürger.

https://www.washingtonpost.com/politics ... 50e19f1297

so war es aber nicht vereinbart. mcconnel hat der senat annehmen lassen daß die 60% hürde verlassen wurde für eine einfache mehrheit. sonst wäre kavanaugh nie gewählt. und sein vorgänger auch nicht.

die sicherung daß also immer rücksicht auf die andere partei genommen wird hat er bewußt verlassen um die wille der republikaner durchsetzen zu können. nicht umsonst sage ich »ich kotze von und auf diesem/diesen mann.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 11746
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Di 9. Okt 2018, 19:42

ein guter einblick in der ameikanischen politischen geist gibt diesen artikel.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Alpha Centauri
Beiträge: 2716
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Alpha Centauri » Di 9. Okt 2018, 21:41

Die Wahlen im November in den USA wecken keine großen Erwartungen zu sehr ist die amerikanische Demokratie durch Milliardäre ) Robert Mucer) oder Lobby (!NRA) korrumpierbar was die letzten Präsidentenwahlen zeigten ( Stichwort Cambridge Analytca und Facebook)

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste