amerikanische demokratie

Moderator: Moderatoren Forum 3

Fazer
Beiträge: 3967
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 09:40

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Fazer » Mo 13. Mär 2017, 01:04

Boraiel hat geschrieben:(10 Mar 2017, 19:00)

Wie lautet denn Trumps neues "Muslimverbot"?
Ich kann mir kaum vorstellen, dass der US-Präsident so dumm ist, so etwas zu erlassen. :s Ein Muslimverbot ist offensichtlich nicht mit der Verfassung vereinbar.


Es war schon beim ersten mal zumindest von der Form her kein "Muslim" Verbot - hatte aber nur Staaten betroffen, die fast nur von Muslimen bewohnt werden. DAs ist jetzt nicht anders:

Trumps neuer Erlass verbietet Bürgern aus Iran, dem Jemen, Libyen, Somalia, dem Sudan und Syrien für 90 Tage die Einreise in die USA. Der Irak, der noch im ersten Dekret stand, ist aus der Liste gestrichen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/u ... 38392.html

Ob das hält wird man sehen.
Freiheit bedeutet Verantwortung; das ist der Grund, weshalb sich die meisten vor ihr fürchten. (George Bernard Shaw)
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9884
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Mo 13. Mär 2017, 22:38

himmel, um verrückt zu werden...
Spicer: Trump didn't mean wiretapping when he tweeted about wiretapping

sure, it was alternative tapping.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9884
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Do 16. Mär 2017, 13:08

manchmal finde ich das ganze trumptheater einen slapstick gleich. auch jetzt wieder.
Defense Secretary James Mattis Breaks With Other Cabinet Members On Climate Change
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3894
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon King Kong 2006 » Di 21. Mär 2017, 08:37

Geschäftsmann Trump setzt seine Tochter Prinzessin Ivanka in ein eigenes Büro ins Weiße Haus. Unbezahlt natürlich. Desweiteren bekommt sie Zugang zu Geheimdienstinformationen. Was qualifiziert die erfolglose Schmuckdesignerin dafür? Und was sagt die Ethikkommission dazu, das sie zufällig die Tochter von Donald ist? Wenn das kein Kampf gegen das Establishment ist. Das ist dynastisch.

Ivanka Trump has West Wing office and will get access to classified information

https://www.theguardian.com/us-news/201 ... -clearance


Aber sie sind fortschrittlich. In Nordkorea haben die Menschen Anstecknadeln mit dem Konterfei von Kim an der Jacke. In den USA das Gesicht von Ivanka im Gesicht.

Der Trend zur Ivankasierung

Donald Trumps Präsidentschaft macht sich auch in Praxen plastischer Chirurgen bemerkbar: Kundinnen wünschen sich vermehrt, so wie Trumps Tochter Ivanka auszusehen.

http://www.spiegel.de/panorama/leute/iv ... 39616.html


Die Trumps schaffen es tatsächlich die USA noch merkwürdiger aussehen zu lassen (sprichwörtlich) als die Dynastie der Bushs.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8979
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon garfield336 » Mi 22. Mär 2017, 09:09

Braucht Trump die Unterstützung beider Kammern um Gesetze durchzubringen?

Wie ist das genau geregelt ?
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9884
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 22. Mär 2017, 09:27

garfield336 hat geschrieben:(22 Mar 2017, 09:09)

Braucht Trump die Unterstützung beider Kammern um Gesetze durchzubringen?

Wie ist das genau geregelt ?

ich kann mich irren, aber vllt geht es auf dieselbe weise wie es beim budget geht. da verhandeln die beiden kammer bei uneinigkeit.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
garfield336
Beiträge: 8979
Registriert: Mo 25. Mär 2013, 21:05

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon garfield336 » Mi 22. Mär 2017, 09:34

Nomen Nescio hat geschrieben:(22 Mar 2017, 09:27)

ich kann mich irren, aber vllt geht es auf dieselbe weise wie es beim budget geht. da verhandeln die beiden kammer bei uneinigkeit.


Ich frage deshalb, weil die Mehrheit im Senat für Trump zweifelhaft. Es ist ja bekannt dass es Abweicher gibt,
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9884
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 22. Mär 2017, 19:26

trump ist unschuldig. er ist ja ein ehrbarer mann. es ist ja nicht seine schuld daß untergebenen von ihm sich so schlecht benehmen. daß ein 3-sternen general lügt wodurch trump in schwierigkeiten wird gebracht. oder daß obamas freunde versuchen ihn das leben schwer zu machen.

aber trump hat ja keine schuld. er ist ja ein ehrbarer mann. daß die nachrichtendienste etwas nicht finden können wovon er weiß daß es wahrheit ist, bedeutet nur daß sie inkompetent sind. wieder ein fehler seines laschen vorgängers.

an trump kleben ja keine fehler. er ist ja ein ehrbarer mann. »pussy grabbing«? das tut doch jeder nomale mann. daß jetzt sein früherer kampagneführer, paul manafort, nicht nur ein lobbyist für die ukraine war, sondern auch noch auf die zahlliste von einem russen stand - man munkelt er versprach für putin gute werbung zu machen - das kann man doch nicht trump übel nehmen?

regel 1: trump ist fehlerfrei.. regel 2: falls trump doch - wie unwahscheinlich auch - einen fehler machen würde, dann gilt regel 1.
trump is an honorable man :thumbup: (frei nach shakespeare)
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3894
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon King Kong 2006 » So 26. Mär 2017, 10:07

Verflixte Demokratie. Putin, Erdogan und auch Trump haben ihre Liebe Not damit.

Stimmungsgetriebene Politik mag für despotische Herrscher funktionieren. Im demokratischen Prozess aber ist sie wenig effektiv. Trump erlebt es derzeit. Es genügt nicht, in den Umfragen gut dazustehen. Führungsfiguren, die etwas erreichen wollen, müssen Parlamentarier überzeugen können - mit Verlässlichkeit und Beharrlichkeit. Sie brauchen konkrete, realisierbare Pläne, die auch dem Urteil von Gerichten und allerlei Experten standhalten.

Dennoch wäre es vermessen anzunehmen, Trumps Präsidentschaft sei schon gescheitert. Er kann noch eine Menge versuchen. Und eine Menge Schaden anrichten.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 40456.html
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2002
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Ger9374 » So 26. Mär 2017, 10:21

Trump hat doch erst angefangen. Der ist wie ein Sandsack , der steckt ein und teilt später wieder aus. Das die amerikanische Demokratie greift ist ja ganz nett. Aber die Republikaner haben so eine Mehrheit das es schon weh tut.Trump ist nur gescheitert weil den ganz radikalen Republikanern
sein Gesetz zu lasch war. Seine alternative zu undurchdacht. Er selbst hat sich das Ding verbaut.
Zu schnell, zu undurchdacht und die Überzeugungsarbeit seiner Mitarbeiter ist wohl
auch verbesserbar. In Summe er hat es selbst verhauen. Anfängerfehler , nur er wird lernen, und
davor graut mir!!
:thumbup: Es gibt eine Streitkultur, der Hass gehört ganz gewiss nicht dazu :thumbup: :thumbup: :D

Menschen sind Ausländer irgendwo: :thumbup:
Rassisten sind Arschlöcher überall: :thumbup:
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9884
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Mi 29. Mär 2017, 09:02

das vorteil der amerikaner ist daß sie »unbefangen« zig geheime sachen offenbaren. auch wenn es manchmal sehr dumm ist. hier aber...
Donald Trump's businesses owe $1.8bn to more than 150 different institutions, new study suggests

irgendwo habe ich gelesen daß trump um die drei tage ein trumpeigentum besucht. und der soll nichts mehr damit zu tun haben ??
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9884
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 1. Apr 2017, 07:06

es gibt dauernd artikeln über den abgetretenen sicherheitsberater flynn. der hat versprochen auszusagen falls er »immunität« bekommt.
jetzt könnte auch der vizepräsident darin mitgezogen werden.

ich frage mich nur »immunität? da wurde doch nichts falsches getan...«?
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9884
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » So 2. Apr 2017, 18:46

that naughty, NAUGHTY general flynn.
Mike Flynn hid Russian state media payments from the US government

The links between Michael Flynn and Russia grew a little stronger on Friday after it was revealed the former national security adviser had hidden fees he received from a Russian propaganda media outlet.
...
Flynn is currently under investigation for possible connections to foreign interests while advising President Donald Trump, with the former general offering this week to testify before congressional investigators in return for immunity.

According to NBC, the Senate Intelligence Committee has denied Flynn’s request and that Flynn’s lawyer has made the same offer to the Justice Department with no response so far.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9884
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Do 6. Apr 2017, 22:21

ich vermute daß gallup besser ist als ein russisches institut, daß die öffentlich meinung zeigt.
Gallup’s latest poll, issued Friday, shows 38 percent of American adults approve of the job Trump is doing as president, and 56 percent disapprove.
That’s comparable to some of the ratings his predecessors saw. But what’s different is the timing. It took far more than a year before presidents from Ronald Reagan through Barack Obama earned the disapproval of a majority of the public, according to Gallup. It took Trump just over a week.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9884
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Di 18. Apr 2017, 15:50

in georgia muß eine extra-wahl gehalten werden
A special election will be held on Tuesday April 18, 2017 to determine the member of the United States House of Representatives for Georgia's 6th congressional district. Republican Incumbent Tom Price resigned from the seat following his appointment and confirmation as the United States Secretary of Health and Human Services in the Trump Administration.

jetzt ist das gegenstück der republikanischen »teaparty« entstanden, »the independents«.

von meilen weit sind sie nach atlanta gefahren um zu flyern, zu telefonieren, usw. ich hörte eine frau, die mehr als 1.000 meilen gefahren hatte, nur um sich zu wehren gegen »die gefahr der republikaner«. den tag nach der präsidentswahl hatte sie sich vorgenommen fortan sich aktiv zu wehren.
der demokrat jon ossoff hat um die 8 millionen dollar für seine wahlkampagne, was für einen sitz im hause der abgeordneten wahsinnig viel zu sein scheint. seine chancen sollten nicht schlecht stehen.
wenn er wirklich gewinnt, sagte der kommentator, wird nach 40 jahren georgia wieder einen demokrat als vertreter haben.

je mehr trump in den polls sinkt, je härter die demokraten kämpfen. logisch, denn trump findet daß die demokraten an allem schuld sind. und greift sie dauernd erneut an.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9884
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » So 23. Apr 2017, 15:33

ich sehe schon daß in rußland so was passieren würde. dann wäre putin schon abgesetzt und sucht man nachträglich nach einer begründung. in der USA dagegen
Donald Trump has a “dangerous mental illness” and is not fit to lead the US, a group of psychiatrists has warned during a conference at Yale University.

Mental health experts claimed the President was “paranoid and delusional”, and said it was their “ethical responsibility” to warn the American public about the “dangers” Mr Trump’s psychological state poses to the country.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9884
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Di 25. Apr 2017, 14:56

ich hatte schon eher berichtet über die maßnahmen vom parlament von north carolina. nach 40 jahren ist da (big surprise !!) ein demokrat gouverneur geworden. sofort haben die reps aloles was sie tun konnten getan um die befügnisse des gouverneurs zu beschränken.
North Carolina has a mandatory retirement age for judges. To prevent the Democratic Party governor from appointing replacements for Court of Appeals judges nearing forced retirement, the Republican Legislature passed a bill to shrink the size of the court from 15 to 12 judges — thereby denying the Democrat of three scheduled appointments.
The legislation was vetoed on Friday, but a successful veto override was expected later tonight.

In a dramatic response to a power-grab by Republicans in the North Carolina legislature, a Republican judge resigned today to circumvent efforts to strip power from the Democratic governor.
Since Democrat Roy Cooper was elected Governor of North Carolina last fall, the Republican Legislature has gone to great lengths to strip his office of power. Yet with a three-sentence resignation letter this morning, Judge McCullough has proven that not all Republicans are willing to go along with shenanigans by legislative Republicans.
However, before the legislature could vote to override Governor Cooper’s veto of House Bill 239, Judge McCullough resigned 36 days prior to his forced retirement. This allowed the appointment of Judge Arrowood at 9:45 a.m. this morning.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9884
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Do 4. Mai 2017, 20:35

das abgeordnetenhaus hat eine abänderung von obamacare angenommen.

die reps behaupten, daß ihre idee viel minder kostet als obamacare. bin neugierig was passiert wenn SIE die rechnung präsentiert bekommen.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9884
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 6. Mai 2017, 21:35

ha ha, ha.
Just hours after House Republicans managed to pass a bill to repeal and replace Obamacare, the Senate is signaling it will write its own proposal -- announcing a group of 13 Republican members who will be responsible for crafting the Senate's plan.

Congressman admits he didn't read full health care bill before voting.
der hat vermutlich angst für die wiederwahl.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Moderator
Beiträge: 9884
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: amerikanische demokratie

Beitragvon Nomen Nescio » Sa 6. Mai 2017, 21:37

trump hat doch offensichtlich nicht das alleinsagen.
Chicago Mayor Rahm Emanuel’s response to the Trump administration pulling down its website detailing information about climate change: putting up his own.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast