Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon USA TOMORROW » Do 3. Dez 2015, 23:01

odiug » 3. Dez 2015, 22:53 hat geschrieben:Es ist tatsaechlich so, dass wenn vermehrt Schusswaffen auf den Strassen sind, dann werden sie auch vermehrt eingesetzt

Könntest du diese Behauptung anhand von Quellen belegen?
John 3:16
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon bakunicus » Do 3. Dez 2015, 23:01

vielleicht versteht das ja mancher nicht, weil der historische tiefstand im internationalen vergleich dennoch ein höchststand ist ?
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3987
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: Let’s rule the world.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon Boraiel » Do 3. Dez 2015, 23:12

USA TOMORROW hat geschrieben:Findest du andere Formen der Tötung angenehmer als die Erschießung?

Hab's noch nicht getestet, könnte mir aber gut vorstellen, dass einige andere Formen angenehmer sind.
USA TOMORROW hat geschrieben:Wie kann das trotz extrem scharfer Waffengesetze sein?

Herrschende Ungerechtigkeit, weiß nicht, such dir was auch aus.
Nebenbei ich präferiere die Schweizer Waffengesetzgebung hier, auch wenn es damit nach meinem bisherigen Wissen mehr gewaltsame Tötungen gibt, weil das nun mal nicht der einzig wichtige Punkt ist.
Und ich unterstütze auch den zweiten Zusatzartikel der US-Verfassung in den USA. Ich bin Demokrat in diesem Land, würde ich allerdings in den USA leben, wäre ich Wähler der Republikaner. ;)
Libertas veritasque.
Lesen und verstehen: http://www.feynmanlectures.caltech.edu/I_01.html
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon USA TOMORROW » Do 3. Dez 2015, 23:14

bakunicus » 3. Dez 2015, 23:01 hat geschrieben:vielleicht versteht das ja mancher nicht, weil der historische tiefstand im internationalen vergleich dennoch ein höchststand ist ?

List of countries by guns and homicide
From Wikipedia, the free encyclopedia
Created by combining: Number of guns per capita by country and List of countries by intentional homicide rate.

Country Rate Count Region SubRegion Guns per 100 residents
Honduras 91.6 7,104 Americas Central America 6.2
El Salvador 69.2 4,308 Americas Central America 5.8
Jamaica 52.2 1,430 Americas Caribbean 8.1
Venezuela 45.1 13,080 Americas South America 10.7
Belize 41.4 129 Americas Central America 10
Guatemala 38.5 5,681 Americas Central America 13.1
Zambia 38.0 4,710 Africa Eastern Africa 8.9
Uganda 36.3 11,373 Africa Eastern Africa 1.4
Malawi 36.0 5,039 Africa Eastern Africa .7
Lesotho 35.2 764 Africa Southern Africa 2.7
Trinidad and Tobago 35.2 472 Americas Caribbean 1.6
Colombia 33.4 15,459+ Americas South America 5.9
South Africa 31.8 15,940 Africa Southern Africa 12.7
Congo 30.8 1,180 Africa Middle Africa 2.7
Central African Republic 29.3 1,240 Africa Middle Africa 1
Bahamas 27.4 94 Americas Caribbean 5.3
Dominican Republic 25.0 2,513 Americas Caribbean 5.1
Tanzania 24.5 10,357 Africa Eastern Africa 1.4
Sudan 24.2 10,028++ Africa Northern Africa 5.5
Ethiopia 22.5 20,239 Africa Eastern Africa .4
Guinea 22.5 2,152 Africa Western Africa 1.2
Burundi 21.7 1,726 Africa Eastern Africa 1.2
Democratic Republic of the Congo 21.7 13,558 Africa Middle Africa 1.4
Panama 21.6 759 Americas Central America 21.7
Brazil 21.0 40,974 Americas South America 8
Equatorial Guinea 20.7 137 Africa Middle Africa 19.9
Guinea-Bissau 20.2 294 Africa Western Africa 1.6
Kenya 20.1 7,733 Africa Eastern Africa 6.4
Kyrgyzstan 20.1 1,072 Asia Central Asia .9
Cameroon 19.7 3,700 Africa Middle Africa 2.8
Angola 19.0 3,426 Africa Middle Africa 17.3
Guyana 18.6 140 Americas South America 14.6
Burkina Faso 18.0 2,876 Africa Western Africa 1.1
Eritrea 17.8 879 Africa Eastern Africa .5
Namibia 17.2 352 Africa Southern Africa 12.6
Rwanda 17.1 1,708 Africa Eastern Africa .6
Mexico 16.9 25,757+ Americas North America 15
Chad 15.8 1,686 Africa Middle Africa 1.1
Ghana 15.7 3,646 Africa Western Africa .4
Ecuador 15.2 2,638 Americas South America 1.3
North Korea 15.2 3,658 Asia Eastern Asia .6
Benin 15.1 1,262 Africa Western Africa 1.4
Sierra Leone 14.9 837 Africa Western Africa .6
Mauritania 14.7 485 Africa Western Africa 1.6
Botswana 14.5 287 Africa Southern Africa 4.9
Zimbabwe 14.3 1,775 Africa Eastern Africa 4.6
Gabon 13.8 200 Africa Middle Africa 14
Nicaragua 13.6 785 Americas Central America 7.7
Papua New Guinea 13.0 854 Oceania Melanesia 1.2
Swaziland 12.9 141 Africa Southern Africa 6.4
Comoros 12.2 85 Africa Eastern Africa 1.8
Nigeria 12.2 18,422 Africa Western Africa 1.5
Cape Verde 11.6 56 Africa Western Africa 5.4
Paraguay 11.5 741 Americas South America 17
Barbados 11.3 31 Americas Caribbean 7.8
Togo 10.9 627 Africa Western Africa 1
Gambia 10.8 106 Africa Western Africa .8
Peru 10.3 2,969 Americas South America 18.8
Russia 10.2 14,574 Europe Eastern Europe 8.9
Liberia 10.1 371 Africa Western Africa 1.6
Costa Rica 10.0 474 Americas Central America 9.9
Bolivia 8.9 884 Americas South America 2.8
Kazakhstan 8.8 1,418 Asia Central Asia 1.3
Mozambique 8.8 1,925 Africa Eastern Africa 5.1
Mongolia 8.7 239 Asia Eastern Asia 1.9
Senegal 8.7 1,027 Africa Western Africa 2
Seychelles 8.3 7 Africa Eastern Africa 5.4
Indonesia 8.1 18,963 Asia South-Eastern Asia .5
Madagascar 8.1 1,588 Africa Eastern Africa .8
Mali 8.0 1,157 Africa Western Africa 1.1
Pakistan 7.8 13,860+ Asia Southern Asia 11.6
Moldova 7.5 267 Europe Eastern Europe 7.1
Haiti 6.9 689 Americas Caribbean .6
Timor-Leste 6.9 75 Asia South-Eastern Asia .3
Lithuania 6.6 219 Europe Northern Europe .7
Uruguay 5.9 199 Americas South America 31.8
Philippines 5.4 4,947 Asia South-Eastern Asia 4.7
Estonia 5.2 70 Europe Northern Europe 9.2
Ukraine 5.2 2,356 Europe Eastern Europe 6.6
Cuba 5.0 563 Americas Caribbean 4.8
Belarus 4.9 473 Europe Eastern Europe 7.3
Thailand 4.8 3,307 Asia South-Eastern Asia 15.6
Laos 4.6 279 Asia South-Eastern Asia 1.2
Suriname 4.6 24 Americas South America 13.4
Georgia 4.3 187 Europe Eastern Europe 7.3
Turkmenistan 4.2 203 Asia Central Asia 3.8
United States 4.2 12,996 Americas Northern America 88.8

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_c ... d_homicide
John 3:16
Päule0815

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon Päule0815 » Do 3. Dez 2015, 23:16

odiug » Do 3. Dez 2015, 23:53 hat geschrieben:...., also auch der Polizei.


Sag ich ja immer wieder, weil es sich aus der Aufrüstung selbst ergibt.

Ein Ausweg, L(T)aserwaffen für die Polizei, die beim ersten Anzeichen von Widerstand oder einer unklaren Situation eingesetzt werden dürfen.

Da würde es aber heftig zappeln im deutschen Volke.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12386
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon Provokateur » Do 3. Dez 2015, 23:16

Päule0815 » Do 3. Dez 2015, 22:40 hat geschrieben:
Also möchtest du doch.


Um das noch einmal deutlich zu machen: Ich will nur die Wahl haben.

Wie ich mich entscheiden würde, das kann ich zu diesem Zeitpunkt nicht sagen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Päule0815

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon Päule0815 » Do 3. Dez 2015, 23:17

Provokateur » Fr 4. Dez 2015, 00:16 hat geschrieben:
Um das noch einmal deutlich zu machen: Ich will nur die Wahl haben.

Wie ich mich entscheiden würde, das kann ich zu diesem Zeitpunkt nicht sagen.



Um es deutlich zu machen...hättest du einen Grund, könntest du heute schon.

Deine Begründung bedeutet nur .... ICH WILL
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon USA TOMORROW » Do 3. Dez 2015, 23:18

Päule0815 » 3. Dez 2015, 23:16 hat geschrieben:
Sag ich ja immer wieder, weil es sich aus der Aufrüstung selbst ergibt.

Ein Ausweg, L(T)aserwaffen für die Polizei, die beim ersten Anzeichen von Widerstand oder einer unklaren Situation eingesetzt werden dürfen.

Da würde es aber heftig zappeln im deutschen Volke.

Wie bitte?
John 3:16
Benutzeravatar
Mithrandir
Beiträge: 5859
Registriert: Di 3. Jun 2008, 02:30

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon Mithrandir » Do 3. Dez 2015, 23:18

USA TOMORROW » Do 3. Dez 2015, 21:46 hat geschrieben:Wo war eigentlich die "Die Waffengesetze sind Schuld"-Fraktion bei den Anschlägen in Paris?

Vermutlich da wo sie beim Anschlag auf den Boston Marathon waren. Waffengesetze werden halt besonders dann hinterfragt, wenn legal erworbene oder erwerbbare Waffen an irgendeinem Unsinn beteiligt sind.

Die Fragestellung ist hier aber noch aus mehreren anderen Gründen absolut hirnrissig:
  • Es wird impliziert, es gäbe eine signifikante Meinung, dass die liberalen Waffengesetze Schuld seien. Die gibt es aber nicht – was dagegen eine sehr häufig zu findende Kritik an liberalen Waffengesetzen ist, ist dass sie die Wahrscheinlichkeit des Missbrauchs von Schusswaffen begünstigen. Dagegen ist natürlich wesentlich schwerer zu argumentieren als gegen die vorgebrachte absurde Verdrehung.

  • Weiterhin wird dieses fiktive Konzept »Die Waffengesetze seien Schuld« mit einem anderen schlimmen Verbrechen unter Verwendung von Waffen verbunden, einem bei dem ganz offensichtlich liberale Waffengesetze nicht beteiligt waren. Warum diese Verbindung, wenn nicht, um zu suggerieren, wenn liberale Waffengesetze nicht ein bestimmtes Ereignis verhindern konnten, seien sie für die Verhinderung ohne Relevanz. Du hast ja selbst die Frage gestellt, wie etwas wie Paris »trotz extrem strenger Waffengesetze möglich« sei, als Entgegnung übrigens auf die bloße Feststellung einer Korrelation strengeren Waffengesetzen und geringerer Häufigkeit von Schusswaffentoten.

    Und weil es im umgekehrten Fall immer ein bestimmtes Ereignis gäbe müssten strengere Waffengesetze, um dieser »Argumentation« zu widersprechen, jedes einzelne solchartige Ereignis verhindern. Doch niemand sieht strengere Waffengesetze als Schlüssel zur Erlösung von allen derartigen Schrecken. Es wird lediglich die Möglichkeit betrachtet, deren Wahrscheinlichkeit und Ausmaß zu verringern.
    Nach dem selben Muster könnte man auf die Feststellung, dass jemand durch einen Messerstich getötet wurde auch fragen, wie es überhaupt sein könne, dass ein Messer tötet, obwohl doch letzte Woche erst jemand erschossen wurde.

    Ein Gedankengebäude, welches von solchen Überlegungen bewohnt wird, ist offensichtlich eines, das nicht auf einem Fundament aus Logik und kritischem Denken errichtet wurde.

Dabei bin ich durchaus der Ansicht, dass eine Fixierung auf liberale Waffengesetze, insbesondere unter Vernachlässigung kultureller Eigenheiten, als begünstigender Faktor von Schießereien zu kurz greift (was wiederum auch nicht heißen soll, dass es überhaupt kein Faktor wäre). Was mich aber persönlich ärgert, ist, dass nur wenige Stunden nach den Geschehnissen, wo noch kaum Informationen vorliegen, diese direkt (schon auf der ersten Seite dieses Strang) für politische Ziele instrumentalisiert werden - zumindest hier gibt es dann doch eine klare Parallele zu den Ereignissen von Paris.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon USA TOMORROW » Do 3. Dez 2015, 23:19

Päule0815 » 3. Dez 2015, 23:17 hat geschrieben:

Um es deutlich zu machen...hättest du einen Grund, könntest du heute schon.

Deine Begründung bedeutet nur .... ICH WILL

ICH WILL nicht von verrückten Massenmördern getötet werden?
John 3:16
Päule0815

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon Päule0815 » Do 3. Dez 2015, 23:25

USA TOMORROW » Fr 4. Dez 2015, 00:18 hat geschrieben:Wie bitte?


Brauchste nen Übersetzer?
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon Peddargh » Do 3. Dez 2015, 23:25

USA TOMORROW » Do 3. Dez 2015, 22:59 hat geschrieben:Und dennoch ist die Mordrate durch Waffen auf einem historischen Tiefstand.
Jupp! Und? Woran mag das liegen?
An einem gestiegenem Bestand an Waffen in der amerikanischen Bevölkerung?
Oder vielleicht doch an zaghaft verschärften Gesetzen, sowie dem Umstand,
dass der allgemeine Amerikaner langsam auch dahinterkommt, dass testosteron
gefüllte Halbstarke gern mal mit Waffen spielen, und es einen Zusammhang gibt,
zwischen den vielen Amokläufen an Schulen und der einfachen Beschaffung von Waffen?

USA TOMORROW » Do 3. Dez 2015, 22:59 hat geschrieben:Die größten Probleme mit Schusswaffengewalt gibt es derweil in den Städten und Staaten mit den schärfsten Waffengesetzen.
Ach?
Und das hängt jetzt an der Zahl der Waffen?
An den Waffengesetzen?
Oder einfach am Dschungel Großstadt?
Warum gibt es in diesen Ballungszentren diese schärferen Waffengesetze?
Zu wenig Waffen?
Hm? Du?

USA TOMORROW » Do 3. Dez 2015, 22:59 hat geschrieben:Für einen Amoklauf braucht es keine liberalen Waffengesetze. Oder kannst du diese Behauptung irgendwie belegen?
Ich soll deine Behauptung belegen? albern...
Für einen Amoklauf braucht es einen Amokläufer und eben Waffen.
Der Amokläufer wird seine Gründe haben.
Da kann man ansetzen.
Und er wird Waffen haben.
Auch da kann man ansetzen.

USA TOMORROW » Do 3. Dez 2015, 22:59 hat geschrieben:Das mag sein. Umso lieber möchte ich mich vor diesen Verrückten schützen können. Auf welcher Grundlage lehnst du diesen Schutz ab?
Ganz ehrlich?
Wer sagt mir denn, dass du nicht der Verrückte bist?
Nach allem was ich hier lese, bete ich, dass man dir keine Waffe in die Hand drückt!
Es mag jetzt das Argument kommen, dass Verrückte immer an Waffen kommen.
Das mag richtig sein, jedoch fällt in einer komplett bewaffneten Bevölkerung
die Beschaffung nunmal sehr viel einfacher.
Und, es kann ja der Schutzbedürftige über sein Bedürfnis nach Schutz wahnsinnig werden,
da fällt die Beschaffung flach.
Der Wahnsinn kennt da viele Formen. Viele Formen der Entstehung.
Unterdrückumng etwa, durch Waffengewalt gehört dazu!

USA TOMORROW » Do 3. Dez 2015, 22:59 hat geschrieben:Und gesetzestreue Bürger erschießen nahezu niemals jemanden. Wie passt das nun in deine Vorturteilswelt?
Wie albern willst du noch werden?
Mit Gesetzestreuen Bürgern sollten derartige Probleme nicht entstehen.
Zumindest will mir gerade nicht ein Beispiel für gesetzestreuen Amoklauf einfallen...
Hast du da irgendwelche Studien zu?

USA TOMORROW » Do 3. Dez 2015, 22:59 hat geschrieben:Dieses wirre Geplapper verstehe ich ehrlich gesagt nicht wirklich. Sorry.
Bist du als Hecht do nicht so doll?
Steht im recht einfachem deutsch da...
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12386
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon Provokateur » Do 3. Dez 2015, 23:26

Päule0815 » Do 3. Dez 2015, 23:17 hat geschrieben:

Um es deutlich zu machen...hättest du einen Grund, könntest du heute schon.

Deine Begründung bedeutet nur .... ICH WILL


Richtig, es handelt sich um einen Wunsch nach gelebter bürgerlicher Freiheit, die ihre Grenzen nur in der Freiheit der anderen findet.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon Peddargh » Do 3. Dez 2015, 23:26

Mithrandir » Do 3. Dez 2015, 23:18 hat geschrieben:[...]Vollzitat[...]
Danke!
Päule0815

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon Päule0815 » Do 3. Dez 2015, 23:26

USA TOMORROW » Fr 4. Dez 2015, 00:19 hat geschrieben:ICH WILL nicht von verrückten Massenmördern getötet werden?



Und darum willst du mit ner MP5 rumlaufen dürfen?
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon Peddargh » Do 3. Dez 2015, 23:27

Entschuldigt bitte, abder der muß raus...

Diese Liste liest sich wie die Kundenliste führender Waffenhersteller.
Benutzeravatar
Peddargh
Beiträge: 5448
Registriert: Do 5. Jun 2008, 08:02

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon Peddargh » Do 3. Dez 2015, 23:28

USA TOMORROW » Do 3. Dez 2015, 23:19 hat geschrieben:ICH WILL nicht von verrückten Massenmördern getötet werden?
Ich würde sagen: Gib ihnen Waffen!
Das sollte das Problem lösen.
Päule0815

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon Päule0815 » Do 3. Dez 2015, 23:31

Provokateur » Fr 4. Dez 2015, 00:26 hat geschrieben:
Richtig, es handelt sich um einen Wunsch nach gelebter bürgerlicher Freiheit, die ihre Grenzen nur in der Freiheit der anderen findet.


Bürgerliche Freiheit?

Also dürfen nur Deutsche uneingeschräkt Waffen tragen.

Da heute kaum einer die Freiheit des anderen anerkennt, glaubst du, dass es mit Waffen"gewalt" besser wird?!

Ich wäre dafür, dass wir Kettenfahrzeuge in die FE aufnehmen, man weiß ja nie, ob man nicht mal nen Panzer braucht.

Ich bin bei dir, wo man die Voraussetzungen zum Führen anpasst....aber nen Grund sollte es schon geben und nicht nur das abstrakte Recht der Notwehr......es könnte ja mal sein
Zuletzt geändert von Päule0815 am Do 3. Dez 2015, 23:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon bakunicus » Do 3. Dez 2015, 23:33

ach was solls ...
hilft doch alles nix ...

in 3 wochen kommt das nächste gewaltverbrechen in den USA mit vielen toten, die waffenrechtsdebatte bricht dort wieder aus ... wohlgemerkt in den USA und nicht in deutschland ...

und dann geht das ganze spiel hier im forum wieder los, mit den gleichen protagonisten, links und häretischen unterstellungsfragen ...

ich bin es leid und müde.
ich bin nur sauer weil man keinen faden mehr aufmachen kann zu gewaltverbrechen in den USA, ohne dass der wie stets und immer gleich endet ...

das nervt ...
Zuletzt geändert von bakunicus am Do 3. Dez 2015, 23:34, insgesamt 1-mal geändert.
Päule0815

Re: Schießerei mit vielen Toten in Kalifornien

Beitragvon Päule0815 » Do 3. Dez 2015, 23:34

USA TOMORROW » Fr 4. Dez 2015, 00:26 hat geschrieben:Eine wissenschaftliche Bestätigung deiner Phantasiewelt, würde sicher nicht schaden.


Meine Welt ist real, deine offensichtlich zu sehr von Bollywood geprägt.

Du behauptest, also musst du auch die SERIÖSEN Quellen liefern...bisher war das nichts....
Zuletzt geändert von Päule0815 am Do 3. Dez 2015, 23:34, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast