Alltägliche Polizeigewalt

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11554
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Provokateur » Fr 1. Jan 2016, 15:05

Ich weiß, die MP5k haben wir FJg auch (gehabt), und die Fernspäher hatten die MP5SD3. Wir haben für den Personenschutz sogar einige dieser lustigen Koffer.
Habe sie selber schon geschossen, eine nette kleine MP. Viel besser als die Uzi. Allerdings (wie alle HK Rollenverschlüsse) sehr reinigungsintensiv. Da ist die MP7 schon etwas gnädiger. Dummerweise nicht so langlebig.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9755
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Cat with a whip » Do 7. Jan 2016, 05:14

Wendung im Fall Bland. Geschworene halten die Aussge des Polizisten für unglaubwürdig, mit der er rechtfertigte Bland aus ihrem Wagen gezerrt zu haben. Ihm droht nun eine Anklage wegen unerlaubter Tötung.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... schaussage
Zuletzt geändert von Cat with a whip am Do 7. Jan 2016, 05:15, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 21960
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Cobra9 » Do 7. Jan 2016, 07:16

Cat with a whip » Do 7. Jan 2016, 06:14 hat geschrieben:Wendung im Fall Bland. Geschworene halten die Aussge des Polizisten für unglaubwürdig, mit der er rechtfertigte Bland aus ihrem Wagen gezerrt zu haben. Ihm droht nun eine Anklage wegen unerlaubter Tötung.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitges ... schaussage


Da bin ich mal gespannt
Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9755
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Cat with a whip » Fr 8. Jan 2016, 18:36

Vor allem ist es interessant wie streng die Gesetzgebung ist. Sowas gibts in der BRD nicht. Nach dem Polizisten würde hierzulande kein Hahn krähen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28928
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Tom Bombadil » Fr 8. Jan 2016, 18:50

Habt ihr mal das Video angesehen? Beide verhalten sich wie die Idioten...
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Pethof
Beiträge: 4
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 19:38

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Pethof » Di 12. Jan 2016, 16:58

Vor einigen Jahren habe ich gelesen, dass: 1. die Chance, dass ein Weisser von einem Schwarzen ermordet wird grösser als 50% ist. Anteil Schwarze an der US Bevölkerung ca. 20%.
2. Dass nur 9 von 10 Schwarzen älter als 30 Jahre, weil jeder 10. während dieser Periode ermordet wird.

Später kam eine Periode des Rückgangs der Mordraten. Jetzt nehmen sie wieder zu:

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/m ... 51134.html
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9755
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Cat with a whip » Mi 13. Jan 2016, 21:25

Pethof hat geschrieben:(12 Jan 2016, 16:58)

Vor einigen Jahren habe ich gelesen, dass: 1. die Chance, dass ein Weisser von einem Schwarzen ermordet wird grösser als 50% ist. Anteil Schwarze an der US Bevölkerung ca. 20%.


Da haben Sie unzuverlässige Quellen gelesen. Der Anteil der Blacks in den USA beträgt knapp 13%. Die Chance eines Weissen von einem Weissen ermordet zu werden ist 6:1. Ein anhand der Demographie also erwartbares Verhältnis. Tatsächlich ist die Quote der Schwarzen als Mörder nur geringfügig über der der Weissen.
Für Schwarze als Mordopfer gilt auffallend nicht das demographische Verhältnis, denn hier ist die Chance 14:1 von Schwarzen ermordet zu werden. Das drückt vor allem die Abgeschlossenheit der Schwarzen in Communities aus.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Pethof
Beiträge: 4
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 19:38

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Pethof » Fr 15. Jan 2016, 00:26

Sie haben Recht, die Schwarzen sind nur mit 13 Prozent Bevölkerungsanteil vertreten. Aber Ihre Statistik hat scheinbar ein paar Defekte:

https://de.wikipedia.org/wiki/Vereinigte_Staaten

"Afroamerikaner haben einen Anteil von ungefähr 13 Prozent an der Gesamtbevölkerung, stellen aber 38 Prozent der Gefängnisinsassen.[84] Die Hälfte aller Morde in den USA, und ungefähr ein Drittel aller Vergewaltigungen werden von Afroamerikanern begangen.[85] Ein überproportionaler Anteil von Schwarzen und Hispanics lässt sich bei der Anzahl von bewaffneten Angreifern feststellen. So waren zwischen Januar und Juni 2008 insgesamt 98 Prozent aller mit Schusswaffen bewaffneten Angreifer in New York City entweder schwarz oder hispanic.[86] Im März 2015 waren 16 Prozent der Häftlinge in amerikanischen Gefängnissen mexikanische Staatsbürger."

A propos Vergewaltigungen: Köln lasst grüssen! OK, das wären dann nordafrikanische Testosteronsäulen und nur zum Teil pure Afros, aber der Trend stimmt.

Übrigens ist es noch interessant, die Kriminalstatistiken der gefährlichsten Städte der USA, mit dem Anteil der Afros an der Bevölkerung, zu vergleichen.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9755
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Cat with a whip » Fr 15. Jan 2016, 02:31

Ihre Bildung ist ja katastrophal. Sie scheinen so ziemlich jeden rassistischen Unsinn weiterzuverbreiten den sie einmal gelesen haben.

Die größte je durchgeführte Analyse an 1637 weißen Amerikanern, Mexiko-Amerikanern und schwarzen Amerikanern zeigte, dass es bei weißen und Mexiko-Amerikanern keinen signifikanten Unterschied gibt. Afro-amerikanische Männer hatten einen etwas höheren Testosteronspiegel, der mit einer niedrigeren Anzahl verheirateter Männer und weniger Übergewichtigen erklärt wurde (Testosteronspiegel von verheirateten Männern ist im Schnitt niedriger).
Lesen:
http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19639516
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Pethof
Beiträge: 4
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 19:38

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Pethof » Fr 15. Jan 2016, 15:09

@Katze mit der Peitsche

1. Ist der erste Teil meines Beitrags aus Wikipedia. Was daran rassistisch sein soll ist mir schleierhaft. :?:
2. Bin ich gebürtiger Nordamerikaner, spreche 4 Sprachen und bin ausgebildeter El.Ing. und habe bestimmt mehr Länder bereist, als Sie in Ihrem ganzen Leben je sehen werden.
3. Habe ich festgestellt, dass Beleidiger welche zur Rassismus-Keule greifen, nicht gerade die Hellsten sind.
4. http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 26940.html
Da in Ihrem Link nichts über die Länge der Finger steht, ist er nicht ernst zu nehmen. LOL :p
5. https://morbusignorantia.files.wordpres ... lution.pdf
6. http://www.muz-online.de/america/afroamerikaner.html

In Afrika ist natürlich alles besser, deshalb findet Paris-Dakar jetzt in Argentinien statt. :D

Komisch, mit Asiaten hat man all diese Probleme nicht.

So und jetzt ist Ihre Peitsche dran. Zum Glück sind die Peitschen von Katzen relativ klein.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9755
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Cat with a whip » Fr 15. Jan 2016, 19:20

Tom Bombadil hat geschrieben:(08 Jan 2016, 18:50)

Habt ihr mal das Video angesehen? Beide verhalten sich wie die Idioten...


Bei fast allen Zwischenfällen dieser Art waren die Wageninsassen nicht kooperativ und die Polizei hat alles dazu beigetragen die Situation mit übertriebener Gewalt eskalieren zu lassen. Die Bürger verhalten sich mißtrauisch und reserviert gegen die Polizei und die Polizei verstärkt dieses Mißtrauen über rabiate Methoden. Solche Wechselseitigen Prozesse die sich in eine Richtung selbst verstärken sind fatal.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Adlerauge
Beiträge: 2947
Registriert: Sa 4. Feb 2012, 20:46

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Adlerauge » Sa 16. Jan 2016, 17:21

Sie sind fatal,aber in den USA ist das üblich.
Immer wieder kann man lesen, dass besonders dunkelhäutige Menschen brutal behandelt werden.
Der wilde Westen lebt noch!
Recht muss Recht bleiben, dem Unrecht muss das Recht entzogen werden!
Pethof
Beiträge: 4
Registriert: Mi 21. Okt 2015, 19:38

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Pethof » Do 21. Jan 2016, 00:42

Adlerauge hat geschrieben:(16 Jan 2016, 17:21)

Sie sind fatal,aber in den USA ist das üblich.
Immer wieder kann man lesen, dass besonders dunkelhäutige Menschen brutal behandelt werden.
Der wilde Westen lebt noch!


OK, Ich bin gebürtiger Nordamerikaner. Sind die Schwarzen nicht ein bisschen selber schuld. Auch bei schwarzen Cops sitzt der Colt locker im Halfter! Weshalb wohl?
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9755
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Cat with a whip » Fr 22. Jan 2016, 10:34

Offensichtlich ist es recht leicht für Polizisten ihre Machtstellung auszunutzen:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/u ... 73305.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon USA TOMORROW » Mi 27. Jan 2016, 19:18

Polizei erschießt 11-fachen Familienvater:

Law enforcement authorities intercepted the group as it headed to a community meeting north of the Malheur National Wildlife Refuge, where they began a sit-in on Jan. 2. Officials had been waiting for an opportunity to arrest the group's leadership away from the refuge to minimize the potential for violence, a senior law enforcement official told NBC News.

The nine activists were traveling in two vehicles 45 miles outside of the refuge when the FBI and Oregon State Police pulled them over, the official said. Some tried to get away, then there was gunfire.

Arizona rancher LaVoy Finicum, 54, was killed in the shooting, his daughter told NBC News. Ryan Bundy was injured, the official said.

http://www.nbcnews.com/news/us-news/ore ... es-n504911
John 3:16
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10122
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Lomond » Do 11. Feb 2016, 07:33

Kritik an Polizeiarbeit: US-Justizministerium verklagt Stadt Ferguson

Ob das nun mal was hilft?

Die Polizei in Ferguson steht seit dem Tod des 18-jährigen Michael Brown in der Kritik. Die Behörde sollte reformiert werden, doch der Plan scheiterte an der Stadt. Nun hat die US-Justizministerin Klage eingereicht.


Mehr dazu: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/u ... 76779.html

Loretta Lynch - ein Name, den man sich mal merken kann!
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Marmelada
Beiträge: 7942
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Marmelada » Do 11. Feb 2016, 08:44

Prügelstrafe fürs Aufkleber kleben.

http://www.bz-berlin.de/leute/berliner- ... erpruegelt
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Flaschengeist » Mi 27. Apr 2016, 17:36

Lomond hat geschrieben:(27 Dec 2015, 17:15)

Polizeigewalt in den USA

Und wieder ein schlimmer Fall.
Ein Fall von vielen.

Chicago: Polizisten erschießen fünffache Mutter - "aus Versehen"



Mehr dazu: http://www.spiegel.de/panorama/justiz/c ... 69582.html

Btw: Beide Opfer sind schwarz, wie meist in ähnlichen Fällen.





Warum ist es denn wichtig zu erwähnen, daß das Opfer schwarz ist?

Was ich nicht so recht verstehe. In den USA wird doch der Sherif gewählt. Warum wählen sich die Bewohner eines Ortes nicht einfach einen anderen Sherif wenn sie mit dem amtierenden nicht zu frieden sind.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark
Benutzeravatar
Fadamo
Beiträge: 13343
Registriert: Di 7. Feb 2012, 18:19

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Fadamo » Mi 27. Apr 2016, 18:34

Flaschengeist hat geschrieben:(27 Apr 2016, 18:36)

Warum ist es denn wichtig zu erwähnen, daß das Opfer schwarz ist?

Was ich nicht so recht verstehe. In den USA wird doch der Sherif gewählt. Warum wählen sich die Bewohner eines Ortes nicht einfach einen anderen Sherif wenn sie mit dem amtierenden nicht zu frieden sind.



Wegen der Statistik.
Politik ist wie eine Hure,die kann man nehmen wie man will
Flaschengeist
Beiträge: 907
Registriert: Mi 6. Apr 2016, 16:23

Re: Alltägliche Polizeigewalt

Beitragvon Flaschengeist » Mi 27. Apr 2016, 18:39

Fadamo hat geschrieben:(27 Apr 2016, 19:34)

Wegen der Statistik.



Legt man sonst nicht immer viel wert darauf, daß die Herkunft der Täter nicht bekannt wird.
„Nur in Deutschland wird mir vorgeworfen, ich wäre deutschfreundlich“ :)

Christopher Clark

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste