US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Moderator: Moderatoren Forum 3

De Boer
Beiträge: 993
Registriert: Di 3. Feb 2009, 13:29
Wohnort: Stellenbosch
Kontaktdaten:

US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon De Boer » Di 19. Aug 2014, 20:29

Im Zusammenhang mit der Tragödie um Michael Brown und dem martialischen Auftreten der dortigen Polizei, wird nun diskutiert wieviele Waffen und was für Waffen von der US-Armee zur Polizei gelangt sind.

Gibt es da ein Programm bzw. eine Liste/Link um was für Waffen es sich handelt, einige behaupten sogar die Polizei hätte Panzer/Granatwerfer und ähnliche Waffen bekommen, was ich persönlich für etwas übertrieben halte... :|
S.A. Rugby
Boerevryheid Forum
'n Mens moet oppas vir eerste reaksies, want hulle is byna altyd reg
Benutzeravatar
MG-42
Beiträge: 3861
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 17:12
Wohnort: U.S.A.

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon MG-42 » Di 19. Aug 2014, 20:35

De Boer » Di 19. Aug 2014, 13:29 hat geschrieben:Im Zusammenhang mit der Tragödie um Michael Brown und dem martialischen Auftreten der dortigen Polizei, wird nun diskutiert wieviele Waffen und was für Waffen von der US-Armee zur Polizei gelangt sind.

Gibt es da ein Programm bzw. eine Liste/Link um was für Waffen es sich handelt, einige behaupten sogar die Polizei hätte Panzer/Granatwerfer und ähnliche Waffen bekommen, was ich persönlich für etwas übertrieben halte... :|


Die Links im Artikel führen zu dem Programm.

http://www.washingtonpost.com/blogs/won ... last-year/
Marie-Luise

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon Marie-Luise » Di 19. Aug 2014, 20:50

MG-42 » Di 19. Aug 2014, 21:35 hat geschrieben:
Die Links im Artikel führen zu dem Programm.

http://www.washingtonpost.com/blogs/won ... last-year/


Sehr interessant! Bei diesen Riots werden die Sachen gebraucht.
Benutzeravatar
PrincipalAgent
Beiträge: 86
Registriert: Di 19. Aug 2014, 11:53

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon PrincipalAgent » Di 19. Aug 2014, 22:15

Ist zwar nicht tagesaktuell, aber ich finde es trotzdem sehenswert und dabei ist es sogar noch tragisch-komisch:

https://www.youtube.com/watch?v=KUdHIatS36A

edit: Wer Ferguson allgemein überspringen will und direkt zur Militarisierung übergehen möchte, springt zu 06:50.
Zuletzt geändert von PrincipalAgent am Di 19. Aug 2014, 22:25, insgesamt 1-mal geändert.
+++ Atemlos durch DIN A8: Helene Fischer erstickt an Flyer +++
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon Tantris » Mi 20. Aug 2014, 01:18

Marie-Luise » Di 19. Aug 2014, 21:50 hat geschrieben:
Sehr interessant! Bei diesen Riots werden die Sachen gebraucht.


Da scheint wohl eher was in die falsche richtung zu laufen. [...]
Zuletzt geändert von Watchful_Eye am Mi 20. Aug 2014, 21:09, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
PrincipalAgent
Beiträge: 86
Registriert: Di 19. Aug 2014, 11:53

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon PrincipalAgent » Mi 20. Aug 2014, 13:08

Marie-Luise » Di 19. Aug 2014, 20:50 hat geschrieben:
Sehr interessant! Bei diesen Riots werden die Sachen gebraucht.


Ist dir mal der Gedanke gekommen, dass diese Ausschreitungen erst so richtig eskaliert sind, als eben diese militärische Polizeigewalt zur Schau gestellt wurde. Ich kann die Community da schon auch verstehen, die Polizei hat einfach nur unüberlegt und unglücklich gehandelt. Es herrscht dort eh schon das Problem, dass die Schwarzen sich als kriminalisiert betrachten, wenn dann die Polizei mit so übertriebenen Einsatzfahrzeugen und Ausrüstungen auffährt, verstärkt das den Gedanken! Denen muss das doch vorkommen, als würde die Polizei sie für gemeingefährliche Tiere halten, da kann ich den Ärger durchaus nachvollziehen!
+++ Atemlos durch DIN A8: Helene Fischer erstickt an Flyer +++
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon USA TOMORROW » Do 21. Aug 2014, 14:20

[...]
Zuletzt geändert von Watchful_Eye am Do 21. Aug 2014, 22:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Hetze / Grob pauschalisierend
John 3:16
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9984
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon odiug » Do 21. Aug 2014, 14:44

USA TOMORROW » Do 21. Aug 2014, 14:20 hat geschrieben:Und um sich gegen diesen Eindruck zu wehren, plündert und brandschatzt man dann...

Das ist wie bei der Katastrophe in New Orleans, als die Opfer sich mit dringend benoetigten Lebensmitteln und Wasser in der verlassenen Supermaertkten versorgten und dies in den Fernsehberichten mit einer weissen Familie mit Kind illustriert wurde, die durch kniehohes Wasser wartete und nur kurz spaeter die Pluenderer die Stadt verwuesteten, welche natuerlich schwarz genau in den gleichen Supermaerkten nach genau den gleichen lebensnotwendigen Dingen suchten.
Aber die weissen retten ihre Kinder wenn sie in einer Notlage in Supermaerkten nach Lebensmittel suchen, die schwarzen pluendern und rauben, wenn sie genau das gleiche tun.
Das ist der kleine, aber feine Unterschied in der medialen Aufarbeitung von Katrina.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Keoma
Beiträge: 12142
Registriert: Mi 25. Jun 2008, 12:27
Benutzertitel: Drum Legend
Wohnort: Österreich

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon Keoma » Do 21. Aug 2014, 14:47

odiug » Do 21. Aug 2014, 15:44 hat geschrieben:Das ist wie bei der Katastrophe in New Orleans, als die Opfer sich mit dringend benoetigten Lebensmitteln und Wasser in der verlassenen Supermaertkten versorgten und dies in den Fernsehberichten mit einer weissen Familie mit Kind illustriert wurde, die durch kniehohes Wasser wartete und nur kurz spaeter die Pluenderer die Stadt verwuesteten, welche natuerlich schwarz genau in den gleichen Supermaerkten nach genau den gleichen lebensnotwendigen Dingen suchten.
Aber die weissen retten ihre Kinder wenn sie in einer Notlage in Supermaerkten nach Lebensmittel suchen, die schwarzen pluendern und rauben, wenn sie genau das gleiche tun.
Das ist der kleine, aber feine Unterschied in der medialen Aufarbeitung von Katrina.


Und was hat nochmal Katrina mit den Plünderungen in Ferguson zu tun?
Und seit wann sind Fernsehgeräte dringend benötigte Lebensmittel?
Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon USA TOMORROW » Do 21. Aug 2014, 14:49

odiug » 21. Aug 2014, 15:44 hat geschrieben:Das ist wie bei der Katastrophe in New Orleans, als die Opfer sich mit dringend benoetigten Lebensmitteln und Wasser in der verlassenen Supermaertkten versorgten und dies in den Fernsehberichten mit einer weissen Familie mit Kind illustriert wurde, die durch kniehohes Wasser wartete und nur kurz spaeter die Pluenderer die Stadt verwuesteten, welche natuerlich schwarz genau in den gleichen Supermaerkten nach genau den gleichen lebensnotwendigen Dingen suchten.

Was für ein selten dämlicher Vergleich.

In Ferguson gab es keine Naturkatastrophe, es gab keine verlassenen Supermärkte und es wurde alles mögliche -vom Flachbildfernseher bis hin zu Haarverlängerungen- geplündert und Geschäfte in Brand gesetzt.
John 3:16
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9984
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon odiug » Do 21. Aug 2014, 14:58

USA TOMORROW » Do 21. Aug 2014, 14:49 hat geschrieben:Was für ein selten dämlicher Vergleich.

In Ferguson gab es keine Naturkatastrophe, es gab keine verlassenen Supermärkte und es wurde alles mögliche -vom Flachbildfernseher bis hin zu Haarverlängerungen- geplündert und Geschäfte in Brand gesetzt.

Der Vergleich belegt aber sehr schoen die unterschiedliche Wahrnehmung von gleichem Verhalten, bedingt durch die unterschiedliche Hautfarbe der Akteure.
Und genau dagegen wendet sich der Protest.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon USA TOMORROW » Do 21. Aug 2014, 15:07

odiug » 21. Aug 2014, 15:58 hat geschrieben:Der Vergleich belegt aber sehr schoen die unterschiedliche Wahrnehmung von gleichem Verhalten, bedingt durch die unterschiedliche Hautfarbe der Akteure.

Da fallen mir noch andere Vergleiche ein... Erschießen zwei schwarze Jugendliche ein Kleinkind und dessen Mutter, kümmert es kein Schwein... Wird ein Schwarzer (wahrscheinlich völlig gerechtfertigt) von einem weißen Polizisten erschossen, stehen die Medien Kopf und ein ganzer Stadtteil wird durch gewaltsame Proteste ins Chaos gestürzt...
John 3:16
Benutzeravatar
nichtkorrekt
Beiträge: 6485
Registriert: So 19. Aug 2012, 11:10
Wohnort: Neufünfland

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon nichtkorrekt » Do 21. Aug 2014, 17:04

De Boer » Di 19. Aug 2014, 20:29 hat geschrieben:Im Zusammenhang mit der Tragödie um Michael Brown und dem martialischen Auftreten der dortigen Polizei, wird nun diskutiert wieviele Waffen und was für Waffen von der US-Armee zur Polizei gelangt sind.

Gibt es da ein Programm bzw. eine Liste/Link um was für Waffen es sich handelt, einige behaupten sogar die Polizei hätte Panzer/Granatwerfer und ähnliche Waffen bekommen, was ich persönlich für etwas übertrieben halte... :|


Granatwerfer vll. zum Verschießen von Tränengasgranaten o.Ä., würde Sinn machen. Bei Panzern ist wohl die Rede von gepanzerten Transportern, oder glaubst du die US Polizei würde mit Kampfpanzern auffahren?

Hab mal gegoogled, scheinbar hat die französische Polizei Panzer:

http://snafu-solomon.blogspot.de/2013/0 ... le-on.html

In den USA geht es wohl eher um sowas:

http://media2.wptv.com//photo/2014/01/0 ... 40_480.JPG
Zuletzt geändert von nichtkorrekt am Do 21. Aug 2014, 17:09, insgesamt 2-mal geändert.
Wer nicht AfD wählt, wählt Merkel.
Marmelada
Beiträge: 8990
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30
Benutzertitel: Licht & Liebe

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon Marmelada » Do 21. Aug 2014, 17:11

USA TOMORROW » Do 21. Aug 2014, 16:07 hat geschrieben:Da fallen mir noch andere Vergleiche ein... Erschießen zwei schwarze Jugendliche ein Kleinkind und dessen Mutter, kümmert es kein Schwein... Wird ein Schwarzer (wahrscheinlich völlig gerechtfertigt) von einem weißen Polizisten erschossen, stehen die Medien Kopf und ein ganzer Stadtteil wird durch gewaltsame Proteste ins Chaos gestürzt...
Kriminelle schwarze Jugendliche als Maßstab für die Institution Polizei anzuführen ist der Geisteblitz des Tages (und ich habe heute schon einige gelesen)! :thumbup:
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9984
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon odiug » Do 21. Aug 2014, 17:28

Marmelada » Do 21. Aug 2014, 17:11 hat geschrieben:Kriminelle schwarze Jugendliche als Maßstab für die Institution Polizei anzuführen ist der Geisteblitz des Tages (und ich habe heute schon einige gelesen)! :thumbup:

Ja ... ist aber selbst bei Polizisten sehr verbreitet.
Bei einer Beschwerde wegen Ruhestoerrung meinte die Polizistin, "wenn sie das machen wuerde"
Nur bin ich weder im Staatsdienst, noch arbeite ich nach einer Dienstvorschrift, noch bezahlt mich der Steuerzahler und vor allem habe ich keine staatliche Autoritaet!
Meinst du, der Schnittlauch haette kapiert, worum es ging?
Dabei waere das Teil der Ausbildung, warum fuer Staatsdiener andere Massstaebe zu gelten haben als fuer Ottonormalverbraucher.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon USA TOMORROW » Do 21. Aug 2014, 18:53

Marmelada » 21. Aug 2014, 18:11 hat geschrieben:Kriminelle schwarze Jugendliche als Maßstab für die Institution Polizei anzuführen ist der Geisteblitz des Tages (und ich habe heute schon einige gelesen)! :thumbup:

Im Gegensatz zu den kriminellen Jugendlichen hat der Polizist allem Anschein nach in Notwehr gehandelt.

Es ging hier aber um unterschiedliche Reaktionen abhängig von der Hautfarbe der Beteiligten.

Du kannst auch gern George Zimmerman als Vergleich heranziehen oder dir versuchen auszumalen, was wohl los wäre, wenn zwei weiße Jugendliche ein schwarzes Kleinkind und dessen Mutter erschießen würden...
John 3:16
Marx

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon Marx » Fr 22. Aug 2014, 09:34

USA TOMORROW » Do 21. Aug 2014, 18:53 hat geschrieben:Im Gegensatz zu den kriminellen Jugendlichen hat der Polizist allem Anschein nach in Notwehr gehandelt.

Es ging hier aber um unterschiedliche Reaktionen abhängig von der Hautfarbe der Beteiligten.

Du kannst auch gern George Zimmerman als Vergleich heranziehen oder dir versuchen auszumalen, was wohl los wäre, wenn zwei weiße Jugendliche ein schwarzes Kleinkind und dessen Mutter erschießen würden...


Boahh das durfte nicht fehlen. Nach 9/11 sind wohl nisch nur die Amis durchgedreht. Wahrscheinlich hast Du nur ne grosse Luke aber noch nie eine Waffe in der Hand gehabt. Notwehr ! Notwehr ! Weiss es war so aber war nicht dabei :?
Benutzeravatar
Ponderosa
Beiträge: 882
Registriert: So 15. Jan 2012, 09:33

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon Ponderosa » Fr 22. Aug 2014, 10:00

odiug » Do 21. Aug 2014, 14:44 hat geschrieben:Das ist wie bei der Katastrophe in New Orleans, als die Opfer sich mit dringend benoetigten Lebensmitteln und Wasser in der verlassenen Supermaertkten versorgten und dies in den Fernsehberichten mit einer weissen Familie mit Kind illustriert wurde, die durch kniehohes Wasser wartete und nur kurz spaeter die Pluenderer die Stadt verwuesteten, welche natuerlich schwarz genau in den gleichen Supermaerkten nach genau den gleichen lebensnotwendigen Dingen suchten.
Aber die weissen retten ihre Kinder wenn sie in einer Notlage in Supermaerkten nach Lebensmittel suchen, die schwarzen pluendern und rauben, wenn sie genau das gleiche tun.
Das ist der kleine, aber feine Unterschied in der medialen Aufarbeitung von Katrina.

Das alles existiert NUR in in Deinem Hirn und wird hervorgerufen durch Deine Rassismus-Brille, mit der Du die Welt leider betrachtest. Normale Menschen sehen solche Bilder:

Weiße Polizisten nehmen weißen Plünderer fest

Schwarze Polizisten nehmen weißen Plünderer fest

Schwarzer Polizist rettet Baby

usw.

Für normale Menschen ist hier kein Rassismus zu erkennen. Nur wer die Rassismus-Brille aufhat, der sieht auch überall Rassisms. :rolleyes:
Gigantisch brutal: http://brutalgigant.mybrute.com BRUTALGIGANT! :mad:
Praia61
Beiträge: 10147
Registriert: Fr 13. Jan 2012, 15:45

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon Praia61 » Fr 22. Aug 2014, 11:09

Marx » Fr 22. Aug 2014, 09:34 hat geschrieben:
Boahh das durfte nicht fehlen. Nach 9/11 sind wohl nisch nur die Amis durchgedreht. Wahrscheinlich hast Du nur ne grosse Luke aber noch nie eine Waffe in der Hand gehabt. Notwehr ! Notwehr ! Weiss es war so aber war nicht dabei :?

Deswegen schrieb er anscheinend , aber das haste wohl absichtlich überlesen :mad:
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: US-Polizei: Waffen von der US-Armee

Beitragvon USA TOMORROW » Fr 22. Aug 2014, 11:14

Marx » 22. Aug 2014, 10:34 hat geschrieben:Notwehr ! Notwehr ! Weiss es war so aber war nicht dabei :?

Ich schrieb allem Anschein nach. Sollten da noch irgendwelche neuen Beweise auftauchen, kann sich das natürlich ändern.

Momentan sieht es nicht danach aus...
John 3:16

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast