US Streitkräfte

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 52440
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Schicksalsberg
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: US Streitkräfte

Beitragvon Alexyessin » Do 24. Sep 2015, 18:25

UncleSams_Berater » Do 24. Sep 2015, 16:37 hat geschrieben:
Du bist anscheinend nicht in der Lage zu lesen, deshalb ist jede weitere Diskussion mit dir nichts weiter als Zeitverschwendung


Mal wieder typisch. Nichts bringen und dann persönlich werden. Tststs
Zuletzt geändert von Alexyessin am Do 24. Sep 2015, 18:27, insgesamt 1-mal geändert.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 7793
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: US Streitkräfte

Beitragvon Nomen Nescio » Do 21. Jan 2016, 19:31

sogar veteranen haben jetzt obama verteidigt gegen diese unausstehliche sarah palin. ihre dummheitr wird nur übertroffen durch ihr fanatismus gegen alles was »human« klingt oder ist.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Cobra9
Vorstand
Beiträge: 20741
Registriert: Mo 10. Okt 2011, 10:28

Re: US Streitkräfte

Beitragvon Cobra9 » So 6. Mär 2016, 16:21

Anton Tschechow

Keine Literatur kann in puncto Zynismus das wirkliche Leben übertreffen.
Benutzeravatar
King Kong 2006
Beiträge: 3379
Registriert: Di 3. Jun 2008, 10:41
Benutzertitel: Kongenial

Re: US Streitkräfte

Beitragvon King Kong 2006 » Do 17. Mär 2016, 22:16

Was ist das los?

US Military Not Ready to Take on Russia, China, Iran or North Korea

Despite having the largest military budget in the world, the United States probably wouldn't be ready if it were forced into a "great power war" with China, Russia, Iran or North Korea, says the nation's top general.

U.S. Army Chief of Staff General Mark Milley told a House Armed Services Committee hearing that if the Army were to fight a "great power war" with any one of four major potential foes, he had "grave concerns" about the readiness of his forces.

Breaking News at Newsmax.com http://www.newsmax.com/TheWire/us-milit ... z43CDCB8Ag


Stichwort anti-access/area denial, or A2/AD. Die militärische, globale Macht der USA beruht auf die Fähigkeit per Marine eine Präsenz vor "feindlichen Küsten" erzwingen zu können. Davon ausgehend per Luftüberlegenheit tief im Feindesgebiet operieren zu können. Ebenso zu Lande. Und wenn es auch nur diplomatisch Kanonenbootpolitik ist, um Eindruck zu schinden. Einige Staaten haben dahingehend in A2/AD investiert. Was weniger Droidentechnik, denn die Fähigkeit ist den USA genau die oben beschriebenen Fähigkeiten zu erschweren. Dabei geht es nicht darum mit der mächtigen US-Navy konkurrieren zu können, sondern dieser ernsthafte Verluste im Notfall beibringen zu können. Sie soweit zu gefährden, daß diese nicht mit einem Freifahrtschein zu rechnen hat. Das ist bereits Abschreckung.

Report: China, Russia, Iran Challenging US Naval Technology

The Navy's "unchallenged primacy" around the world "may be coming to a close," with defense systems being developed by countries including China, Russia and Iran, a new report warns.

"While the U.S. Navy has long enjoyed freedom of action throughout the world's oceans, the days of its unchallenged primacy may be coming to a close," the report's introduction states.

"In recent years, a number of countries, including China, Russia and Iran, have accelerated investments in anti-access/area denial … capabilities such as advanced air defense system, anti-ship cruise and ballistic missiles, submarines, and aircraft carriers. These capabilities are likely to proliferate in the coming years…"

http://www.newsmax.com/Newsfront/navy-c ... id/715552/


Neben Strategien und Taktiken bei der Luft- und Seeverteidigung des unheilvollen Trios Russland, China und Iran spielen natürlich auch Waffensysteme eine Rolle. Zufällig tauchen die drei z.B. bei den anti-ship ballistic missiles auf. Den sogenannten carrier-killern. Das ist neben Seezielflugkörpern, also Marschflugkörpern, Drohnen, Über- und Unterwasserfahrzeugen, Radarsystemen usw. ein Teil der Möglichkeiten der Gefährdung der US-Navy und ihrer Kanonenbootpolitik.

Anti-ship ballistic missile

An anti-ship ballistic missile (ASBM) is a military quasiballistic missile system designed to hit a warship at sea.

The ASBM's conventional warhead and kinetic energy may be sufficient to cripple or outright destroy a supercarrier with a single hit. However, unlike a nuclear warhead, this will require a direct hit to be effective. Thus, and unlike a typical ballistic missile, which follows a ballistic flightpath after the relatively brief initial powered phase of flight, an ASBM would require a precise and high-performance terminal guidance system, with in-flight updates or advanced sensors in order to hit its moving target

https://en.wikipedia.org/wiki/Anti-ship ... ic_missile


Was kann man dagegen tun? Es müssen mehr Gelder für das Pentagon zur Entwicklung und Beschaffung von Waffensystemen locker gemacht werden. Man kann natürlich auch den entsprechenden Ländern einfach verbieten sich solche Waffensysteme anzueignen, damit man sie besser angreifen kann. Vermutlich ist das auf wenig Verständnis und Begeisterung getroffen. Bleibt Plan A.

Ist es wirklich so dramatisch? Immerhin sagt das der US-Generalstabschef.
Wenn man zuviel weiß, wird es immer schwieriger, einfache Entscheidungen zu treffen.
Wissen stellt eine Barriere dar, die einen daran hindert, etwas in Erfahrung zu bringen.
- Frank Herbert, Die Kinder des Wüstenplaneten
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: US Streitkräfte

Beitragvon UncleSams_Berater » Sa 19. Mär 2016, 01:34

Der nächste Präsident wird es schon richten
USA: Größte Volkswirtschaft der Welt und stärkste Militär der Welt

Russland: Schwache Wirtschaft und ein erbärmliches Militär
Benutzeravatar
UncleSams_Berater
Beiträge: 1949
Registriert: Mi 17. Jul 2013, 23:56
Benutzertitel: Freedom
Wohnort: Frankfurt am Main
Kontaktdaten:

Re: US Streitkräfte

Beitragvon UncleSams_Berater » Mo 27. Feb 2017, 23:04

Trump Seeks ‘Historic’ Increase Of 9 Percent In U.S. Military’s Budget

February 27, 2017
By Steve Holland

WASHINGTON (Reuters) – President Donald Trump is seeking what he called a “historic” increase in military spending of more than 9 percent, a huge rise even as the United States has wound down major wars in Iraq and Afghanistan and remains the world’s strongest military power.

Trump will seek to boost Pentagon spending in the next fiscal year by $54 billion in his first budget proposal and slash the same amount from non-defense spending, including a large reduction in foreign aid, a White House budget official said on Monday.

The president does not have the final say on federal spending. His plan for the military is part of a budget proposal to Congress, which, while it is controlled by his fellow Republicans, will not necessarily follow his plans. Budget negotiations with lawmakers can take months to play out.


Weiterlesen: http://www.oann.com/trump-vows-offsetting-spending-cuts-as-he-seeks-to-beef-up-defense/

Trump wird massiv die Rüstungsausgaben erhöhen, angesichts der Bedrohungen im Nahen Osten und durch China ist dass auch notwendig.
Die Rüstungskonzerne freuen sich, wenn man sich die aktuellen Aktienkurse ansieht.

Nach 8 Jahren amerikanischer Schwäche durch Obama wird man endlich in der Lage sein gegen die Bedrohungen für die USA die in der Welt lauern effektiv vorgehen zu können
USA: Größte Volkswirtschaft der Welt und stärkste Militär der Welt

Russland: Schwache Wirtschaft und ein erbärmliches Militär

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste