Befreite Frauen in Ohio!

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10132
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon Lomond » Di 7. Mai 2013, 11:17

Befreite Frauen in Ohio!

Ist das nicht unglaublich?

Mitten in einem belebten Wohnviertel wurden sie gefangen gehalten - und niemand will etwas bemerkt haben: Vor zehn Jahren wurden im US-Bundesstaat Ohio drei Frauen entführt, jetzt hat man sie aus dem Haus eines Mannes befreit. Als erster gelang Amanda Berry die Flucht - mit ihrer kleinen Tochter


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/u ... 98476.html
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
derkleine
Beiträge: 1685
Registriert: So 22. Jul 2012, 21:00

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon derkleine » Di 7. Mai 2013, 11:25

Lomond » Di 7. Mai 2013, 11:17 hat geschrieben:Befreite Frauen in Ohio!

Ist das nicht unglaublich?



http://www.spiegel.de/panorama/justiz/u ... 98476.html

Ja habe ich auch grade gesehen. Wie Krank müssen denn solche Leute sein um das zu machen?
Remember, remember the Fifth of November.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon Liegestuhl » Di 7. Mai 2013, 11:28

Der Gedanke, dass sich zum Zeitpunkt der Aufnahme 3 Mädels gefangen in dem Haus befinden, ist recht beklemmend.

https://maps.google.de/maps?hl=de&q=cle ... 91,,0,4.85


Ach, schau an! In der Kirche nebenan wird sogar auf deutsch gepredigt.

https://maps.google.de/maps?hl=de&q=cle ... 01742&z=20
Zuletzt geändert von Liegestuhl am Di 7. Mai 2013, 11:31, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
derkleine
Beiträge: 1685
Registriert: So 22. Jul 2012, 21:00

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon derkleine » Di 7. Mai 2013, 11:40

Liegestuhl » Di 7. Mai 2013, 11:28 hat geschrieben:Ach, schau an! In der Kirche nebenan wird sogar auf deutsch gepredigt.

https://maps.google.de/maps?hl=de&q=cle ... 01742&z=20

Was soll der Unsinnige Kommentar denn jetzt?
Remember, remember the Fifth of November.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon Liegestuhl » Di 7. Mai 2013, 12:14

derkleine » Di 7. Mai 2013, 12:40 hat geschrieben:Was soll der Unsinnige Kommentar denn jetzt?


Es hieß, dass es sich um eine Gegend handelt, in der sehr viele Latinos wohnen. Daher hatte mich diese Kirche etwas verwundert. Muss dich aber nicht weiter stören.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10132
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon Lomond » Di 7. Mai 2013, 13:07

Bisher ist vollkommen unklar, was das Motiv gewesen sein könnte. Offenbar gelang es den Brüdern, die Frauen vollkommen unbemerkt von den Nachbarn versteckt zu halten. Der Besitzer des Hauses wurde von Nachbarn als freundlicher Schulbusfahrer und Musiker beschrieben.


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/u ... 98476.html

@ Freundlicher Schulbsfahrer ......

Ja, so heißt es hinterher immer wieder:

"Also, er war immer freundlich ....... hat immer nett gegrüßt ...... hilfsbereit ....... netter Nachbar ...... usw .... .... kann nix Schlechtes über ihn sagen ....."

Wir kommt das?
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon Liegestuhl » Di 7. Mai 2013, 17:03

Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon schelm » Di 7. Mai 2013, 17:05

Liegestuhl » Di 7. Mai 2013, 12:28 hat geschrieben:Der Gedanke, dass sich zum Zeitpunkt der Aufnahme 3 Mädels gefangen in dem Haus befinden, ist recht beklemmend.

Nach dem Fall Kampusch dachte ich, ich möchte nicht wissen, wie viele da weltweit z.Z. noch von solchen Typen gefangen gehalten werden. Manchmal denk ich, bei den ganzen Vermisstenfällen ... es können viele sein - und, gegen jede Regel des Rechtsstaates - unangemeldete Wohnungskontrollen durch Behörden wären ein probates Mittel dagegen. :|

Freundliche Grüße, schelm
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10132
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon Lomond » Di 7. Mai 2013, 18:11

Soeben habe ich in den 19-Uhr-NACHRICHTEN des ZDF Bilder von der Befreiung gesehen.

Noch sind viele Fragen offen ......
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Camarasaurus
Beiträge: 2648
Registriert: Sa 25. Feb 2012, 15:21

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon Camarasaurus » Di 7. Mai 2013, 18:15

schelm » Di 7. Mai 2013, 17:05 hat geschrieben: - und, gegen jede Regel des Rechtsstaates - unangemeldete Wohnungskontrollen durch Behörden wären ein probates Mittel dagegen. :|


Wenn wir die Regeln des Rechtsstaates außer Acht lassen wollen, dann gäbe es viel probatere Mittel: Jeden Bürger in einen 2 x 2 Meter großen Käfig sperren. Dann kann überhaupt niemand mehr einen anderen entführen und einsperren.

Aber zum Glück achtet der Rechtsstaat darauf, dass seine Regeln eingehalten werden. Zum Glück! Und ganz abgesehen davon ist dein "probates Mittel" ökonomisch nicht durchführbar. Es stehen weder solche Massen Kontrolleure zur Verfügung noch könnte das jemand bezahlen.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon USA TOMORROW » Di 7. Mai 2013, 18:23

schelm » 7. Mai 2013, 18:05 hat geschrieben:und, gegen jede Regel des Rechtsstaates - unangemeldete Wohnungskontrollen durch Behörden wären ein probates Mittel dagegen. :|

Das hat man in den USA ja kürzlich schon ausprobiert:

John 3:16
Bukowski

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon Bukowski » Di 7. Mai 2013, 18:26

schelm » Di 7. Mai 2013, 17:05 hat geschrieben: Manchmal denk ich, bei den ganzen Vermisstenfällen ... es können viele sein - und, gegen jede Regel des Rechtsstaates - unangemeldete Wohnungskontrollen durch Behörden wären ein probates Mittel dagegen. :|

Freundliche Grüße, schelm


:D
... fange man in Deiner Wohnung an und arbeite sich dann durch den Rest der Welt durch.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27857
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon jack000 » Di 7. Mai 2013, 19:07

schelm » Di 7. Mai 2013, 18:05 hat geschrieben:Nach dem Fall Kampusch dachte ich, ich möchte nicht wissen, wie viele da weltweit z.Z. noch von solchen Typen gefangen gehalten werden. Manchmal denk ich, bei den ganzen Vermisstenfällen ... es können viele sein - und, gegen jede Regel des Rechtsstaates - unangemeldete Wohnungskontrollen durch Behörden wären ein probates Mittel dagegen. :|

Nun, auch bei dem Fall Kampusch konnte doch auch keiner etwas ahnen. Daher wird dieses Mittel nicht den notwendigen Erfolg liefern.
Eine Option sich vor sowas zu schützen wäre die freiwillige Einpflanzung eines Ortungschips wenn sichergestellt werden kann, dass nur durch eine richterliche Verfügung diese Ortung durchgeführt werden und das man sich diesen Chip jederzeit kostenlos wieder entfernen lassen kann.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon schelm » Di 7. Mai 2013, 19:30

jack000 » Di 7. Mai 2013, 20:07 hat geschrieben:Nun, auch bei dem Fall Kampusch konnte doch auch keiner etwas ahnen. Daher wird dieses Mittel nicht den notwendigen Erfolg liefern.
Eine Option sich vor sowas zu schützen wäre die freiwillige Einpflanzung eines Ortungschips wenn sichergestellt werden kann, dass nur durch eine richterliche Verfügung diese Ortung durchgeführt werden und das man sich diesen Chip jederzeit kostenlos wieder entfernen lassen kann.

Ähm, der Gedanke kam mir auch. bevor ich ihn gleich verwarf, denn dummerweise könnte das Entführer animieren Chirurg zu spielen .... :|

Freundliche Grüße, schelm
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon Liegestuhl » Di 7. Mai 2013, 19:35

schelm » Di 7. Mai 2013, 20:30 hat geschrieben:Ähm, der Gedanke kam mir auch. bevor ich ihn gleich verwarf, denn dummerweise könnte das Entführer animieren Chirurg zu spielen .... :|


Ich würde mir mit einem solchen Chip wie ein Gefangener vorkommen. Aber für die eigenen Kinder wäre das natürlich in Ordnung.
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27857
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon jack000 » Di 7. Mai 2013, 19:37

schelm » Di 7. Mai 2013, 20:30 hat geschrieben:Ähm, der Gedanke kam mir auch. bevor ich ihn gleich verwarf, denn dummerweise könnte das Entführer animieren Chirurg zu spielen .... :|

Das sehe ich auch grundsätzlich als Problem an. Allerdings müsste der Entführer dafür wissen, wo der sich befindet. Chirurg spielen hätte also den Tot des Opfers zur Folge. Ein Entführer, der das in Kauf nimmt, hätte das Opfer so oder so umgebracht.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27857
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon jack000 » Di 7. Mai 2013, 19:39

Liegestuhl » Di 7. Mai 2013, 20:35 hat geschrieben:
Ich würde mir mit einem solchen Chip wie ein Gefangener vorkommen. Aber für die eigenen Kinder wäre das natürlich in Ordnung.

Als erwachsener Mann wird man nicht entführt. Da ist die Chance höher 2 mal im Leben einen Flugzeugabsturz mitzumachen.
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Lomond
Beiträge: 10132
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 01:14
Benutzertitel: Laird of Glencairn
Wohnort: Schottland

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon Lomond » Di 7. Mai 2013, 20:31

Die Polizei von Ohio feiert das Wiederauftauchen dreier seit Jahren verschollener Frauen, doch der Beitrag der Ermittler zu ihrer Befreiung ist überschaubar. Einen Hausbesuch brachen die Fahnder 2004 ab - weil C. nicht daheim war. Nun sollen die Aussagen der Opfer den Fall aufklären.


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/e ... 98599.html


Schlampige und unfähige Fahnder - wie im Falle Fall Dutroux .....
Non enim propter gloriam, divicias aut honores pugnamus set propter libertatem solummodo quam Nemo bonus nisi simul cum vita amittit.
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 36076
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon Liegestuhl » Di 7. Mai 2013, 21:21

Vergewaltigungen und mehrere Schwangerschaften

Die entführten Frauen von Cleveland durchlebten ein Martyrium


http://www.focus.de/panorama/welt/tid-3 ... 83443.html

Große Güte!
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8462
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Befreite Frauen in Ohio!

Beitragvon Quatschki » Di 7. Mai 2013, 21:24

Lomond » Di 7. Mai 2013, 21:31 hat geschrieben:Schlampige und unfähige Fahnder - wie im Falle Fall Dutroux .....

Die Polizei steht sicher wie überall unter Kostendruck, kann pro Fall nur ein bestimmtes Maß an Personal, Mitteln und Ressoucen einsetzen.
Das ist wie im Gesundheitswesen, wo die Diskrepanz zwischen dem, was man theoretisch machen könnte oder im nachhinein theoretisch hätte machen können (entsprechend dem Stand der Forschung und Technik) und dem, was tatsächlich bei einem 08/15-Fall gemacht wird, immer größer wird.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste