Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9070
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Homegrown Terror in den USA und kein Ende

Beitragvon Cat with a whip » Sa 28. Nov 2015, 21:11

Für die User mit begrenzter Auffassungsgabe: Hier gehts wirklich um christlichen Terror in den USA.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12376
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: weiß wie Schnee, rot wie Blut
Wohnort: -access denied-

Re: Homegrown Terror in den USA und kein Ende

Beitragvon Milady de Winter » Sa 28. Nov 2015, 22:09

Cat with a whip » Sa 28. Nov 2015, 21:11 hat geschrieben:Für die User mit begrenzter Auffassungsgabe: Hier gehts wirklich um christlichen Terror in den USA.

Steht - in Bezug auf den Fall in Colorado Springs - wo genau?
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 4314
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Homegrown Terror in den USA und kein Ende

Beitragvon Zunder » Sa 28. Nov 2015, 22:14

Milady de Winter » Sa 28. Nov 2015, 22:09 hat geschrieben:Steht - in Bezug auf den Fall in Colorado Springs - wo genau?

Ich glaube, in der Ablage. Im Reli-Forum habe ich nix mehr gefunden.
Benutzeravatar
Pit Potter
Beiträge: 2006
Registriert: Fr 6. Nov 2015, 11:37
Benutzertitel: Alles zum Wohle des Volkes -

Re: Homegrown Terror in den USA und kein Ende

Beitragvon Pit Potter » Sa 28. Nov 2015, 22:19

Zuletzt geändert von Pit Potter am Sa 28. Nov 2015, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Milady de Winter
Moderator
Beiträge: 12376
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 16:37
Benutzertitel: weiß wie Schnee, rot wie Blut
Wohnort: -access denied-

Re: Homegrown Terror in den USA und kein Ende

Beitragvon Milady de Winter » Sa 28. Nov 2015, 22:22

Zunder » Sa 28. Nov 2015, 22:14 hat geschrieben:Ich glaube, in der Ablage. Im Reli-Forum habe ich nix mehr gefunden.

Die Motive des Schützen sind bislang noch nicht bekannt. Wenn es eine Quelle gibt, die die entsprechenden Spekulationen belegt, dann würde ich erwarten, dass man sie hier einstellt.
- When he called me evil I just laughed -
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9070
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Homegrown Terror in den USA und kein Ende

Beitragvon Cat with a whip » So 29. Nov 2015, 04:19




Der sieht wirklich extrem gestört aus. Möglich dass er sich durch die christlichen Anti-abortion-Demonstanten bestärkt gesehen hat. Mal sehen was die Polizei herausfindet.
Ein römisch-katholscher Priester der bei Anti-Abortion-Demos mitmachte meint jedenfalls dass der Täter nicht zu seiner Gruppe gehört. Zu seiner...
http://abcnews.go.com/US/wireStory/late ... r-35461062
Zuletzt geändert von Cat with a whip am So 29. Nov 2015, 04:24, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Boracay
Beiträge: 2634
Registriert: So 30. Dez 2012, 23:26

Re: Homegrown Terror in den USA und kein Ende

Beitragvon Boracay » So 29. Nov 2015, 04:33

Cat with a whip » Sa 28. Nov 2015, 00:25 hat geschrieben:Jetzt müssen sich Milliarden Christen von dem Terror distanzieren, sonst machen sie sich mit ihm gemein.


War das ganze durch eine Terroristische Organisation geplant, die sich danach dazu bekennt? War es ein Komplott? War der Typ überhaupt Christ oder hat er das Massaker veranstaltet weil sich seine Frau ohne sein Wissen zu einer Abtreibung entschieden hat?

Oder eben ein verwirrter Typ ala Brewik, von denen es in der islamischen Welt ebenfalls tausende gibt....
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9070
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Homegrown Terror in den USA und kein Ende

Beitragvon Cat with a whip » So 29. Nov 2015, 04:56

He had said “no more baby parts” in a rambling interview with the authorities.

Ein Verschwörungstheoretiker?
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Marmelada
Beiträge: 7686
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Marmelada » Mi 2. Dez 2015, 23:45

Nachdem man bei der Schießerei in Kalifornien noch nicht weiß, was genau es war, läuft noch ein extra strang dazu. Die Beiträge von hier habe ich dort angehängt.

viewtopic.php?p=3351040#p3351040
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9070
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Cat with a whip » Mi 2. Dez 2015, 23:58

"Er war ein guter Vater", sagt Ross, die ihren Mann aber auch als "manchmal sehr aufbrausend" beschreibt, der sich für "seine Wutanfälle aber fast immer entschuldigt" habe. Nur einmal habe sie 1997 "wegen häuslicher Gewalt" die Polizei angerufen.

Seine Ex-Frau Pamela Ross hat da ernste Zweifel. "Er fand Abtreibung immer falsch", bestätigte die 54-Jährige der "New York Times".

"Robert war sehr konservativ, aber nicht wirklich politisch", sagt Ross. Er sei auch ein sehr religiöser Mensch gewesen, auch wenn er nicht jeden Sonntag in die Kirche gegangen sei. "Er hat fest an die Bibel geglaubt und sie Kapitel für Kapitel gelesen."

http://www.welt.de/vermischtes/article1 ... iller.html


Cholerischer christlicher Abtreibungsgegner.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9070
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Cat with a whip » Do 3. Dez 2015, 00:36

Zum Anschlag in Colorado Springs: Robert Lewis Dear ist vermutlich doch ein christlicher Terrorist. Oder vielleicht bald war, weil ihm die Todesstrafe droht. In den USA rennen hunderte von geisteskranken christlichen Extremisten herum die irgendwann wie tickende Zeitbomben zu Terroristen werden.

Hier ein Artikel aus den Staaten:
The Terrorists Among Us - Forget Syria. The most dangerous religious extremists are migrants from North and South Carolina

In an online forum, Dear apparently spoke of Jesus and the “end times.”


That’s why, among the 27 fatal terror attacks inflicted in this country since 9/11, 20 were committed by domestic right-wing extremists. (The other seven attacks were committed by domestic jihadists, not by foreign terrorist organizations.) Of the 77 people killed in these 27 incidents, two-thirds died at the hands of anti-abortion fanatics, “Christian Identity” zealots, white anti-Semites, or other right-wing militants.


Der Bible Belt an der Ostküste als Bermudadreieck des christlichen oder faschistischen Terrors fordert mehr Todesopfer als muslimische Amokläufer. Das kann umso leichter verdrängt und geleugnet werden, weils grad nicht ins eingefahrene Propaganda-Schema passt.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9070
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Cat with a whip » Do 3. Dez 2015, 00:52

Wird in der englischen WIKI nun auch unter Terror gelistet:

https://en.wikipedia.org/wiki/Terrorism ... .93present

2015 November 27: 2015 Colorado Springs shootings: Robert L. Dear, armed with an assault-style rifle opened fire at a Colorado Springs Planned Parenthood. Two civilians and one police officer were killed, and four civilians and five police officers were wounded before the suspect surrendered. Dear told police "No more baby parts" after being taken into custody.[94]
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 4985
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon firlefanz11 » Do 3. Dez 2015, 10:43

USA TOMORROW » Fr 6. Nov 2015, 00:28 hat geschrieben:Wieso begehen deiner Meinung nach nahezu ausschließlich schwarze Kriminelle bewaffnete Straftaten?

DAS ist ja wohl an Rassissmus kaum noch zu überbieten...! :eek: :dead: :mad2:
Zuletzt geändert von firlefanz11 am Do 3. Dez 2015, 10:58, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9070
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Cat with a whip » Do 3. Dez 2015, 21:43

Offenbar war der Christ radikalisiert. Ganz schrecklich diese bewaffneten Religionsfuzzies.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9070
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Cat with a whip » Fr 4. Dez 2015, 19:49

Was auch jeden einigermaßen neutralen Beobachter auffällt ist, dass diese Schiessereien in der öffentlichen Wahrnehmung ziemlich schnell als spontaner Betriebsunfall oder halt "Amok" von Verwirrten zu den tragischen Zwischenfällen abgeheftet werden. Natürlich nur wenn sie nicht ins "Muslim"-Schema passen. Kommt aber Herr und Frau Muslim ins Spiel, dann ist es natürlich was ganz anderes. Dann ist die Medienlandschaft schnell dabei weil die Feindbildschublade sich leichter öffnen lässt. Und die Rechte brüllt laut herum und fordert wie aktuell wieder Lockerung der Waffengesetze. Das ist bar jeder Rationalität, da die Amokläufer in Kalifornien ihre Waffen legal besassen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9070
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Cat with a whip » Fr 4. Dez 2015, 22:30

24. November 2015. Vier erschossene und eine verletze Person. Ist ein Amoklauf gewesen? Oder nur ein harmloser normaler US-Bürger mit legaler Waffe, die er sich gekauft hatte um seine Familie zu verteidigen.
http://www.dispatch.com/content/stories ... oting.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9070
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Cat with a whip » Fr 4. Dez 2015, 22:42

23. November 2015. Minneapolis, 5 Verletzte. Ganz legale Waffen, um ein bischen Amok-Schießsport zu betreiben. Ziel war eine Veranstaltung von Schwarzen US-Bürgern.

Hier die durch tragische Umstände zum Amok gezwungenen braven Waffenbesitzer kurz vor ihrem Freizeitsport:
http://video.dailymail.co.uk/video/mol/ ... 032531.mp4

Natürlich kein Terror, sondern eben "ist halt so" und nun wieder so tun als wäre nix gewesen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8052
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Nomen Nescio » Fr 4. Dez 2015, 23:47

es wird noch verrückter. die NRA showt ziffer:

minder tote, aber mehr verkaufte waffen. NRA jauchzet; die gegner verstehen es nicht.
eine mögliche erklärung finde ich, daß immer weniger menschen zum tode verurteilt werden. nur ausnahmsweise (scheint es !!). leben ist ja auch für einen mörder wichtig.
Zuletzt geändert von Nomen Nescio am Fr 4. Dez 2015, 23:48, insgesamt 1-mal geändert.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«
Benutzeravatar
Nichtwähler
Beiträge: 3025
Registriert: Fr 7. Dez 2012, 09:17
Benutzertitel: Freiheit statt Sozialismus !
Wohnort: meist Europa, sonst die ganze Welt

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Nichtwähler » Sa 5. Dez 2015, 21:18

Nomen Nescio » 05.12.2015, 00:47 hat geschrieben:es wird noch verrückter. die NRA showt ziffer:

minder tote, aber mehr verkaufte waffen. NRA jauchzet; die gegner verstehen es nicht.

Wo ist das Verständnis, wenn irgendwelche "Willi Wichtig`s" den Opfern dieser Massenmorde per Gesetz verbieten wollen, das einzige probate Mittel zur Verteidigung allen Opfern zu verwehren?
eine mögliche erklärung finde ich, daß immer weniger menschen zum tode verurteilt werden. nur ausnahmsweise (scheint es !!). leben ist ja auch für einen mörder wichtig.


Ja, gerade Mörder müssen am Leben bleiben, bei den normalen Bürgern scheint das nicht so wichtig zu sein.
Benutzeravatar
Nomen Nescio
Beiträge: 8052
Registriert: So 1. Feb 2015, 19:29

Re: Sammelstrang: Amokläufe in den USA

Beitragvon Nomen Nescio » So 6. Dez 2015, 00:13

Nichtwähler » Sa 5. Dez 2015, 21:18 hat geschrieben:Wo ist das Verständnis, wenn irgendwelche "Willi Wichtig`s" den Opfern dieser Massenmorde per Gesetz verbieten wollen, das einzige probate Mittel zur Verteidigung allen Opfern zu verwehren?

also: erleichter der verkauf der waffen. evt sogar an kindern erstatten, denn es gibt ja auch kinderverführer.

mein verständnis geht so weit, daß ich verstehe, daß ein nicht mit schweren waffen »gezierten« verbrecher leichter durchs publikum unschädlich gemacht werden kann.
nathan über mich: »er ist der unlinkste Nicht-Rechte den ich je kennengelernt habe. Ein Phänomen!«
blues über mich: »du bist ein klassischer Liberaler und das ist auch gut so.«

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast