Seite 95 von 96

Re: Obamacare

Verfasst: So 26. Mär 2017, 21:03
von Alexyessin
Charles hat geschrieben:(26 Mar 2017, 21:50)

Andere Menschen einfach umzubringen hat nichts mit Freiheit zu tun.


Andere Menschen? Naja, du hast ja da die Ansicht, das Frauen nicht über ihren Körper entscheiden dürfen. Ist schon klar. :thumbup:
Typische Doppelmoral halt. Freiheit für den Mann aber nicht für das Weib, gell.

Re: Obamacare

Verfasst: So 26. Mär 2017, 21:09
von Fuerst_48
Alexyessin hat geschrieben:(26 Mar 2017, 22:03)

Andere Menschen? Naja, du hast ja da die Ansicht, das Frauen nicht über ihren Körper entscheiden dürfen. Ist schon klar. :thumbup:
Typische Doppelmoral halt. Freiheit für den Mann aber nicht für das Weib, gell.

Und vermutlich sitzt so einer daheim unterm Tisch...hier klopft er große Sprüche... :D :D :D

Re: Obamacare

Verfasst: Mo 27. Mär 2017, 01:38
von Charles
Alexyessin hat geschrieben:(26 Mar 2017, 22:03)
Naja, du hast ja da die Ansicht, das Frauen nicht über ihren Körper entscheiden dürfen.


Eine Schwangerschaft fällt nicht vom Himmel, sondern ist das Ergebnis selbstbestimmten Handelns. Deshalb ist das Argument der "Selbstentscheidung über den eigenen Körper" Unsinn. Eine Frau, die nicht schwanger werden möchte, hat die Möglichkeit sich entsprechend so zu verhalten, dass sie nicht schwanger wird. Dadurch nimmt sie ihre Freiheit wahr über ihren Körper zu entscheiden.

Unschuldige Menschen umzubringen ist keine Freiheit, sondern ein Verbrechen.

Re: Obamacare

Verfasst: Mo 27. Mär 2017, 07:03
von JJazzGold
Charles hat geschrieben:(27 Mar 2017, 02:38)

Eine Schwangerschaft fällt nicht vom Himmel, sondern ist das Ergebnis selbstbestimmten Handelns. Deshalb ist das Argument der "Selbstentscheidung über den eigenen Körper" Unsinn. Eine Frau, die nicht schwanger werden möchte, hat die Möglichkeit sich entsprechend so zu verhalten, dass sie nicht schwanger wird. Dadurch nimmt sie ihre Freiheit wahr über ihren Körper zu entscheiden.

Unschuldige Menschen umzubringen ist keine Freiheit, sondern ein Verbrechen.


Das geht Sie als Mann, der sich in jedem Fall von Schwangerschaft auf ein angeblich selbstbestimmtes Handeln der Frau beruft, nichts an und hat Sie nicht zu interessieren.

Re: Obamacare

Verfasst: Mo 27. Mär 2017, 11:34
von Alexyessin
Charles hat geschrieben:(27 Mar 2017, 02:38)

Eine Schwangerschaft fällt nicht vom Himmel, sondern ist das Ergebnis selbstbestimmten Handelns. Deshalb ist das Argument der "Selbstentscheidung über den eigenen Körper" Unsinn. Eine Frau, die nicht schwanger werden möchte, hat die Möglichkeit sich entsprechend so zu verhalten, dass sie nicht schwanger wird. Dadurch nimmt sie ihre Freiheit wahr über ihren Körper zu entscheiden.


Ach so, und der Mann? Keine Schuld, nein? Erst ohne Gummi rumvögeln wollen und dann der Frau die Konsequenten aufdrücken - ja, das ist noch viel schlimmere Doppelmoral. Wenn das für die

Charles hat geschrieben:(27 Mar 2017, 02:38)
Unschuldige Menschen umzubringen ist keine Freiheit, sondern ein Verbrechen.


Lebensnochnichtfähige Embroys abtreiben. Kein Umbringen, kein Verbrechen, keine unschuldigen Menschen.

Re: Obamacare

Verfasst: Mo 27. Mär 2017, 12:37
von Nomen Nescio
Charles hat geschrieben:(27 Mar 2017, 02:38)

Eine Schwangerschaft fällt nicht vom Himmel, sondern ist das Ergebnis selbstbestimmten Handelns.

türlich, auch vergewaltigung ist selbstbestimmt. seitens des vergewaltigers.

ich rede nicht über kinder die so schwer behindert sind, daß sie ihr ganzes (hoffenlich kurzes) leben nicht schmerzfrei und in obhut verbringen müssen. nicht umsonst gilt - auch für dich - kein regel ohne ausnahme.

ich las einmal »sei nicht so gerecht, sonst könntest du am ende nicht barmherzig sondern gerecht geurteilt werden«.

Re: Obamacare

Verfasst: Mi 29. Mär 2017, 14:10
von Charles
Alexyessin hat geschrieben:(27 Mar 2017, 12:34)
Ach so, und der Mann?


Ein Mann kann nicht schwanger werden. Das "Selbstbestimmungsrecht über den eigenen Körper" im Zusammenhang mit Schwangerschaft kann sich daher nur auf Frauen beziehen. Und die haben selbstverständlich die absolute Freiheit selbstbestimmt zu entscheiden sich so zu verhalten, dass sie nicht schwanger werden können.

Im Übrigen halte ich nichts von "Männer vs. Frauen". Es gibt in den USA viele Millionen Männer, die fanatisch für Abtreibung sind. Und es gibt ebenso viele Millionen Frauen, die gegen Abtreibung und für das Recht auf Leben sind. Das hat nichts mit dem Geschlecht zu tun, sondern mit dem Charakter.

Re: Obamacare

Verfasst: Mi 29. Mär 2017, 15:27
von Alexyessin
Charles hat geschrieben:(29 Mar 2017, 15:10)

Ein Mann kann nicht schwanger werden.


Aber Schwanger machen. Verantwortung beim Schnackseln :)

Re: Obamacare

Verfasst: Fr 5. Mai 2017, 14:12
von Antonius
Zur Obamacare gibt es letztlich keine Alternative. :cool:

Re: Obamacare

Verfasst: Fr 5. Mai 2017, 16:21
von Krümel
Antonius hat geschrieben:(05 May 2017, 15:12)

Zur Obamacare gibt es letztlich keine Alternative. :cool:


Nicht wirklich... sieht man ja schon daran, dass der liebe Herr Präsident Trump nicht Besseres zu tun hat, als eine der besten Entscheidungen seines Vorgängers weitgehend rückgängig zu machen, ohne dabei eine zufriedenstellende Alternative zu bieten :s

Re: Obamacare

Verfasst: Di 26. Sep 2017, 22:34
von Cat with a whip

Re: Obamacare

Verfasst: Sa 28. Okt 2017, 12:55
von Sole.survivor@web.de
Antonius hat geschrieben:(05 May 2017, 15:12)

Zur Obamacare gibt es letztlich keine Alternative. :cool:

Kein Obarmercare ist die Alternative und die bessere. Nennen wir das Konzept Trumpwontcare.

Re: Obamacare

Verfasst: Sa 28. Okt 2017, 13:04
von Olympus
Krümel hat geschrieben:(05 May 2017, 17:21)

Nicht wirklich... sieht man ja schon daran, dass der liebe Herr Präsident Trump nicht Besseres zu tun hat, als eine der besten Entscheidungen seines Vorgängers weitgehend rückgängig zu machen, ohne dabei eine zufriedenstellende Alternative zu bieten :s

Auf die Idee Obamacare, welches sicher noch Schwächen hat, auszubessern kommt er nicht.
Es geht ihm wie allen Rechten nur darum alles was die Demokratie erschaffen hat zu zerstören ohne Rücksicht auf Verluste. Die Toten die dies zu Folge hat sind für diese Gattung Mensch nicht mehr als Kapitalschaden.
Hauptsache er hat Recht und alle anderen sind dumm. Schon ist die Welt eines Trump im egomanischem Denken voll in Ordnung.

Zum Glück scheitert er mit allem was er anfässt.

Re: Obamacare

Verfasst: Sa 28. Okt 2017, 19:35
von Sole.survivor@web.de
Obamacare ist ein Element des Sozialismus. Kritik daran kann nur destruktiv sein.

Re: Obamacare

Verfasst: So 29. Okt 2017, 07:19
von Nomen Nescio
Olympus hat geschrieben:(28 Oct 2017, 14:04)

Auf die Idee Obamacare, welches sicher noch Schwächen hat, auszubessern kommt er nicht.
Es geht ihm wie allen Rechten nur darum alles was die Demokratie erschaffen hat zu zerstören ohne Rücksicht auf Verluste. Die Toten die dies zu Folge hat sind für diese Gattung Mensch nicht mehr als Kapitalschaden.
Hauptsache er hat Recht und alle anderen sind dumm. Schon ist die Welt eines Trump im egomanischem Denken voll in Ordnung.

ich bin nicht mit dem begriff »recht« einverstanden. trump ist ein lupenreiner kapitalist, das prototyp des mißgestaltes des 19. jhdt der wiedergeboren ist. oder in der USA nie ausgestorben ist

bei uns sind sehr rechte leute noch immer für bestimmte soziale maßnahmen. sie finden die nicht sozial bzw nennen sie die nicht so. und dabei geht es auch um sehr basale sachen wie »eine gemeinde sorgt dafür daß die straßen unterhalten werden« oder »es gibt an minimum an medizinische versorgung«.

und das gerade fehlt bei trump c.s. sie denken »du kannst und konntest dafür arbeiten«. welche rolle die versicherungen dabei spielen, daß gerade sie teure leute verweigern können, da wird keine sekunde an gedacht. es spricht bereits bände, daß soloche versicherungen riesige gewinne machen.
ich weiß nicht wie das bei euch ist, aber bei uns dürfen in prinzip krankenversicherungen kein gewinn machen. wenn doch, dann geht ein teil nach den reserven (staatlich geprüft) und des weiteren wird via prämienkürzung an den versicherten zurückgegeben.

Re: Obamacare

Verfasst: Di 5. Dez 2017, 02:01
von Charles
Die vom Senat beschlossene Version der großen Steuerreform beinhaltet auch die Abschaffung des individal mandate. Die von Obama eingeführte Strafsteuer für nicht krankenversicherte Bürger wird abgeschafft und damit auch der de facto Zwang eine Krankenversicherung abzuschliessen.

Das wird wohl zum entgültigen Zusammenbruch von Obamacare führen.

Re: Obamacare

Verfasst: Do 21. Dez 2017, 17:22
von John Galt
Und Tschüss Obamacare.

Re: Obamacare

Verfasst: Fr 22. Dez 2017, 22:54
von Charles
John Galt hat geschrieben:(21 Dec 2017, 17:22)
Und Tschüss Obamacare.


:thumbup:

Re: Obamacare

Verfasst: Fr 5. Jan 2018, 13:52
von Antonius
John Galt hat geschrieben:(21 Dec 2017, 17:22)

Und Tschüss Obamacare.

Zur Obamacare gibt es letztlich keine Alternative. :thumbup:

Re: Obamacare

Verfasst: Fr 5. Jan 2018, 14:23
von Europa2050
Antonius hat geschrieben:(05 Jan 2018, 13:52)

Zur Obamacare gibt es letztlich keine Alternative. :thumbup:


Die Alternative ist:
Eine USA, gegen die ich mein Europa, so fehlerhaft es auch sein mag, nie und nimmer eintauschen würde. Das sollten sich alle, die bei uns so rummeckern öfter mal überlegen.