Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
schelm
Beiträge: 19764
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 23:29
Benutzertitel: Je suis Köterrasse
Wohnort: Thüringen

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon schelm » Fr 11. Mär 2011, 00:09

adal » Do 10. Mär 2011, 23:36 hat geschrieben: Sie sitzen nun mal in Guantanamo. Und keiner will sie haben. Was bleibt Obama anderes übrig als die Militärtribunale zu Ende zu führen?

Sie könnten in ein Kriegsgefangenenlager auf US - Landterritorium verlegt werden. Talibankämpfer wären dabei als normale Kriegsgefangene zu behandeln und solange festzuhalten, wie in Afghanistan Kampfhandlungen stattfinden. Womöglich müßte dieser Status auch bestimmten zivilen Kämpfern zuerkannt werden, einfach deshalb, weil ein solch ziviler Widerstand gegen fremde Truppen den kulturellen Gegebenheiten bewaffneter Stammesstrukturen entspricht, eine klare Trennung nach konventioneller Definition in " Zivilist " und " Militärangehöriger " für die Strukturen in Afghanistan nicht klar möglich erscheint.

Mir erscheint es hingegen, eine Differenzierung in militärischen Widerstand und Zugehörigkeit zur Gruppe der Terroristen findet nicht transparent statt - denn würde es dies, so müßte es eine klare Anklage geben, die letztlich durch einen ebenso transparenten Prozess die Vorwürfe ( Zugehörigkeit zu einer terroristischen Organisation ) bestätigt oder entkräftet. dies kann Folge der Bushdoktrin sein, die aussagte, " wir werden keinen Unterschied machen zwischen Terroristen .. und jenen, die ihnen Unterschlupf bieten ... "

Das Problem des militärischen Geheimnissschutzes ist dabei eine Schutzbehauptung, denn ein solcher Prozess könnte unter Ausschluss der Öffentlichkeit, jedoch unter ziviler Federführung und entsprechender verfassungsrechtlicher Standards erfolgen - so das ggf. die aus Aussagen verwertbaren Möglichkeiten zur weiteren Strafverfolgung vor Ort ( in Afghanistan ) nicht bekannt und damit obsolet wären bzw. Angehörige der Truppe / Geheimdienste vor Ort in Gefahr bringen würden.

Freundliche Grüße, schelm
Denk ich an D in der Nacht, dann bin ich um den Schlaf gebracht, Heinrich Heine.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon Talyessin » Fr 11. Mär 2011, 20:02

usaTomorrow » Fr 11. Mär 2011, 00:08 hat geschrieben:
Das ist zwar eine einfache Frage, aber keine Antwort auf meine Frage. :|


Wenn sie nicht unter Anklage stehen würden, wären sie frei.

Also, sind sie frei, oder nicht?
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon USA TOMORROW » Fr 11. Mär 2011, 20:11

Talyessin » 11. Mär 2011, 20:02 hat geschrieben:
Wenn sie nicht unter Anklage stehen würden, wären sie frei.

Blödsinn.
John 3:16
adal
Beiträge: 18711
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 17:20

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon adal » Fr 11. Mär 2011, 20:34

Talyessin » Fr 11. Mär 2011, 20:02 hat geschrieben:Wenn sie nicht unter Anklage stehen würden, wären sie frei.
Ich bin dafür, sie sofort nach Libyen auszufliegen:

Saif al-Islam al-Gaddafi:
Die Führer der Rebellen, die die östliche Landeshälfte kontrollieren, seien ehemalige Häftlinge des US-Gefangenenlagers Guantánamo... :D
Zuletzt geändert von adal am Fr 11. Mär 2011, 20:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon Talyessin » Fr 11. Mär 2011, 20:41

usaTomorrow » Fr 11. Mär 2011, 20:11 hat geschrieben:Blödsinn.


Dann erklär doch mal, warum jemand in Haft sitzt, der nicht angeklagt ist?
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon USA TOMORROW » Fr 11. Mär 2011, 20:45

Talyessin » 11. Mär 2011, 20:41 hat geschrieben:
Dann erklär doch mal, warum jemand in Haft sitzt, der nicht angeklagt ist?


Weil er ohne Anklage in Haft sitzt.
John 3:16
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon Talyessin » Fr 11. Mär 2011, 20:50

usaTomorrow » Fr 11. Mär 2011, 20:45 hat geschrieben:
Weil er ohne Anklage in Haft sitzt.


Du sollst es erklären. :rolleyes:
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon USA TOMORROW » Fr 11. Mär 2011, 20:51

Talyessin » 11. Mär 2011, 20:50 hat geschrieben:
Du sollst es erklären. :rolleyes:

Da bedarf es keiner Erklärung. Du hast behauptet die USA hätten die Inhaftierten angeklagt. Dem ist aber nicht so. Genau das ist ja einer der großen Kritikpunkte.
John 3:16
Benutzeravatar
Talyessin
Beiträge: 24969
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 07:36
Benutzertitel: Wonderland Avenue
Wohnort: Daheim

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon Talyessin » Fr 11. Mär 2011, 20:57

usaTomorrow » Fr 11. Mär 2011, 20:51 hat geschrieben:Da bedarf es keiner Erklärung. Du hast behauptet die USA hätten die Inhaftierten angeklagt. Dem ist aber nicht so. Genau das ist ja einer der großen Kritikpunkte.


Also du meinst, die Inhaftierten sitzen illegal in Guantanamo?
Benutzeravatar
lobozen
Beiträge: 9962
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:22
Benutzertitel: fugitive
Wohnort: Where women glow and men plunder

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon lobozen » Sa 12. Mär 2011, 03:49

guantanamo ist der beweis, dass die usa auf die werte scheissen, die sie zu verteidigen vorgeben.
man sollte das land endlich "befreien". :)
"what you call love was invented by guys like me, to sell nylons"
Benutzeravatar
Unité 1
Beiträge: 3628
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 20:18
Benutzertitel: fsociety

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon Unité 1 » Sa 12. Mär 2011, 16:32

daimos » Do 10. Mär 2011, 00:39 hat geschrieben:Was heißt problematisch? Der jew. Text ist doch recht eingängig: "No person shall be held to answer for a capital, or otherwise infamous crime, unless on a presentment or indictment of a Grand Jury [...], nor shall be compelled in any criminal case to be a witness against himself, nor be deprived of life, liberty, or property, without due process of law."

Sind die Guantánamo-Häftlinge keine Menschen?

Du willst allen Ernstes sagen, dass es im Vergleich zu einem eklatanten Bruch der US-Verfassung keine zufrieden stellende Alternative gibt?! Meinst du das ernst? :?: :?

Guantanamo selbst scheidet als Alternative aus, da geb ich dir Recht.
"Everyday we change the world. But to change the world in a way that means anything, that takes more time than most people have."
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon ToughDaddy » Mo 25. Apr 2011, 20:36

Nun werden auch hier geheime Daten veröffentlicht:
"Der britische Guardian, die New York Times und das US-amerikanische National Public Radio haben mit der Veröffentlichung von 750 Dateien begonnen, die Details über die Verhöre von auf der US-Marinebasis Guantánamo Bay internierten Gefangenen enthalten."

Und alles Terroristen:
"Aus den Aufzeichnungen der Jahre 2002 bis Anfang 2009 geht den Berichten zufolge hervor, dass viele der als mutmaßliche Terroristen Internierten psychisch krank, altersschwach oder unschuldig sind. Verdächtige seien zum Teil mehrere Jahre lang gefangen gehalten worden, obwohl sie mit dem Terrornetz Al Kaida nichts zu tun gehabt hätten und von den US-Militärs als "ungefährlich" eingestuft worden seien."

Nachtrag:
Hier noch etwas ausführlicher auch mit Blick auf Obamas Versprechen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 18,00.html
Zuletzt geändert von ToughDaddy am Mo 25. Apr 2011, 20:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kibuka
Beiträge: 20915
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 20:35
Benutzertitel: Der schon länger hier lebt
Wohnort: München

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon Kibuka » Mo 25. Apr 2011, 21:10

Naja, der Artikel enthüllt einige Problematiken bei der Schließung von Guantanamo. Zum einen gibt es politischen Widerstand, auch in den eigenen demokratischen Reihen, die geschickt alle Versuche blockieren voranzukommen, zum anderen scheint Guantanamo für viele Amerikaner in weite Ferne gerückt zu sein. Es ist keine Top-Priorität in Washington und Obama zeigt auch keine Anstrengungen hier mit allen Mitteln Durchbrüche zu erzielen.
Have no heroes, look up to no-one, for if you do, the best you'll ever be is second. If you have to ask why, you'll never understand!

„Weil das Wohl von einem genauso schwer wiegt, wie das Wohl von vielen.“
Benutzeravatar
ToughDaddy
Beiträge: 36973
Registriert: Mi 18. Jun 2008, 15:41
Benutzertitel: Live long and prosper
Wohnort: Genau da

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon ToughDaddy » Mo 25. Apr 2011, 21:42

Kibuka » Mo 25. Apr 2011, 22:10 hat geschrieben:Naja, der Artikel enthüllt einige Problematiken bei der Schließung von Guantanamo. Zum einen gibt es politischen Widerstand, auch in den eigenen demokratischen Reihen, die geschickt alle Versuche blockieren voranzukommen, zum anderen scheint Guantanamo für viele Amerikaner in weite Ferne gerückt zu sein. Es ist keine Top-Priorität in Washington und Obama zeigt auch keine Anstrengungen hier mit allen Mitteln Durchbrüche zu erzielen.


Was das Unrecht nicht weniger macht, welches dort betrieben wird.
Benutzeravatar
USA TOMORROW
Beiträge: 41548
Registriert: So 1. Jun 2008, 20:40
Benutzertitel: PRO LIFE
Wohnort: Lower Saxony

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon USA TOMORROW » Sa 3. Sep 2011, 14:07

NATO and Afghan forces killed a former Guantanamo detainee who had become a key Al Qaeda affiliate after returning to Afghanistan, officials said Saturday.

Sabar Lal Melma, who was released from Guantanamo in 2007 after five years of detention, had been organizing attacks in eastern Kunar province and funding insurgent operations, NATO spokesman Capt. Justin Brockhoff said.

http://www.foxnews.com/world/2011/09/03 ... z1WtVb1hia

Hätte man ihn mal da behalten.
John 3:16
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44069
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon frems » Sa 3. Sep 2011, 14:24


Aber Du weißt doch: Der war vorher mit Sicherheit völlig unauffällig, unschuldig und einfach nur willkürlich eingesperrt worden, weil islamophobe Cowboys aus Texas unbegründete Vorurteile gegenüber sämtliche Moslems haben. Und nur deshalb hat er sich radikalisiert. Ohne Amerika würd's keine Terroristen geben. :p
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon Tantris » Sa 3. Sep 2011, 14:25



Noch besser wäre eine gerichtsverhandlung gewesen. Einfach nur entführen oder ermorden kann jeder killer.
Benutzeravatar
lobozen
Beiträge: 9962
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 22:22
Benutzertitel: fugitive
Wohnort: Where women glow and men plunder

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon lobozen » Sa 3. Sep 2011, 14:27

sehr gut moeglich, dass ihn guantanamo erst radikalisiert hat.
wenn die cowboys mich entfuehren und fuenf jahre unschuldig in ein lager sperren wuerden, dann waere meine erste tat in freiheit, einen kurs fuer bombenbauer zu belegen.
Zuletzt geändert von lobozen am Sa 3. Sep 2011, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.
"what you call love was invented by guys like me, to sell nylons"
Benutzeravatar
Tantris
Beiträge: 37991
Registriert: So 22. Jun 2008, 08:13
Benutzertitel: Sihanoukville

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon Tantris » Sa 3. Sep 2011, 14:39

lobozen » Sa 3. Sep 2011, 15:27 hat geschrieben:sehr gut moeglich, dass ihn guantanamo erst radikalisiert hat.
wenn die cowboys mich entfuehren und fuenf jahre unschuldig in ein lager sperren wuerden, dann waere meine erste tat in freiheit, einen kurs fuer bombenbauer zu belegen.


Ohne amerikanische hilfe wäre auch kein bin laden, kein noriega, kein saddam, etc. jemals gefährlich geworden.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 44069
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Guantanamo-Schließung dauert länger ?

Beitragvon frems » Sa 3. Sep 2011, 14:45

lobozen » Sa 3. Sep 2011, 15:27 hat geschrieben:sehr gut moeglich, dass ihn guantanamo erst radikalisiert hat.
wenn die cowboys mich entfuehren und fuenf jahre unschuldig in ein lager sperren wuerden, dann waere meine erste tat in freiheit, einen kurs fuer bombenbauer zu belegen.

Das klingt im Artikel ja ganz genau so. :p
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „30. Nordamerika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast