Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
Progressiver
Beiträge: 1629
Registriert: Sa 31. Mär 2012, 23:37
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Progressiver » Fr 13. Nov 2015, 23:43

jack000 » Fr 13. Nov 2015, 20:18 hat geschrieben:Warst du jemals dort gewesen? Die Frage im Eingangsbeitrag heisst: "Schöne/hässliche Städte in Deutschland?"


Ich habe fast meine gesamte Schulzeit in Heilbronn verbracht. Ich bin dort aber nicht gebürtig. Danach lebte ich eine Weile in Mannheim, bevor ich in meinen derzeitigen Wohnort gezogen bin. Ich weiß, dass Ludwigshafen im Vergleich zu Mannheim hässlich ist. Gut, Heidelberg ist sicher schöner. Aber als Wohnorte kenne ich hier in Deutschland keine anderen großen Städte als Vergleichsmöglichkeiten.
"Skepsis ist der erste Schritt auf dem Weg zur Philosophie." (Denis Diderot)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23492
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon jack000 » Sa 14. Nov 2015, 00:36

Progressiver » Fr 13. Nov 2015, 23:43 hat geschrieben:
Ich habe fast meine gesamte Schulzeit in Heilbronn verbracht. Ich bin dort aber nicht gebürtig. Danach lebte ich eine Weile in Mannheim, bevor ich in meinen derzeitigen Wohnort gezogen bin. Ich weiß, dass Ludwigshafen im Vergleich zu Mannheim hässlich ist.

Mein Beileid, da hast du ja die komplette Palette durch gemacht!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23492
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon jack000 » Sa 14. Nov 2015, 00:36

Progressiver » Fr 13. Nov 2015, 23:43 hat geschrieben:
Ich habe fast meine gesamte Schulzeit in Heilbronn verbracht. Ich bin dort aber nicht gebürtig. Danach lebte ich eine Weile in Mannheim, bevor ich in meinen derzeitigen Wohnort gezogen bin. Ich weiß, dass Ludwigshafen im Vergleich zu Mannheim hässlich ist.

Mein Beileid, da hast du ja die komplette Palette durch gemacht!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48091
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon yogi61 » Sa 14. Nov 2015, 12:11

frems » Fr 13. Nov 2015, 13:47 hat geschrieben:Schön:

Lübeck
Flensburg
Rostock
Stralsund
Bremen
Wismar
Lüneburg

Häßlich:

Hannover
Schwerin
Braunschweig
Wolfsburg
Kiel
Neumünster
Salzgitter



Dafür ist Kiel sicher.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48091
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon yogi61 » Sa 14. Nov 2015, 12:21

JJazzGold » Fr 13. Nov 2015, 20:27 hat geschrieben:
Gerade wollte ich auch nachfragen. Speyer gehört zu meinen Lieblingsstädten. Mit jedem Besuch aus dem Ausland lege ich, wenn möglich, einen Tag Speyer ein. Die Leute sind begeistert von Stadt und Dom und Museum und ich kann zudem wieder einmal das ausgezeichnete Essen im Goldenen Hirschen genießen.


Dem kann ich nur zustimmen. :thumbup:
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42488
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon frems » Sa 14. Nov 2015, 13:46

yogi61 » Sa 14. Nov 2015, 12:11 hat geschrieben:

Dafür ist Kiel sicher.

Das ist richtig. Was mich aber an meinen Mitbürgern überrascht, ist die Selbstverliebtheit. Die lebt man zwar nicht exzessiv, aber wenn man gefragt wird, ist die Antwort klar. :?

Der Rest der Republik sagt den Bewohnern der Hansestadt ja gerne nach, sie seien missmutige Miesepeter. Aber eine Studie beweist jetzt das Gegenteil. Bei der Umfrage des Versicherungskonzerns Allianz und der Universität Hohenheim wurden 1000 Bundesbürger befragt, ob sie optimistisch ins neue Jahr blicken. Mit einem Anteil von 63 Prozent sind die Hamburger neben Nordrhein-Westfalen Spitzenreiter in der Zuversicht. Das könnte an Hamburgs Metropol-Charakter liegen.

Allianz-Sprecher Udo Rössler erklärt sich die Zuversicht der Hamburger durch die hanseatische Kaufmanns-Mentalität. "In Hamburg haben viele dieses Do-It-Yourself-Denken und machen sich nicht so abhängig von Staat und Politik", so Rössler. "Die Hamburger sind extrem leistungsorientiert - und damit optimistischer, was die Zukunft betrifft." Aber nicht nur wirtschaftliche Faktoren machen optimistisch. "Auch der soziale Zusammenhalt und die Mentalität spielen eine große Rolle", sagt Kommunikationswissenschaftler Professor Frank Brettschneider von der Universität Hohenheim.

Nach Hamburg und NRW leben die hoffnungsfrohsten Deutschen in Bayern und Hessen (57 Prozent), am skeptischsten blicken die Sachsen (31 Prozent) ins kommende Jahr.

http://www.mopo.de/news/na-also--hambur ... 20980.html

Nach einer am Montag vorgestellten Untersuchung des Projektbüros Angewandte Sozialforschung der Universität Hamburg fühlen sich 98 Prozent der Stadtstaatbewohner an der Elbe «sehr» (84 Prozent) oder «einigermaßen» (14 Prozent) wohl. Bezogen auf den eigenen Stadtteil sind es der Umfrage zufolge 78 beziehungsweise 20 Prozent. [...] Insgesamt seien 90 Prozent der Befragten der Ansicht, dass Deutsche und Zuwanderer in ihrem Stadtteil gut miteinander auskommen. 94 Prozent begrüßten es, wenn in ihrem Stadtteil Menschen unterschiedlicher Herkunft zusammenleben.

http://www.welt.de/regionales/hamburg/a ... -wohl.html

Das führt dann schon mal zu manch Trotzreaktion, wenn Leute aus Schläfrig-Holzbein oder Bayern Ratschläge geben, die man aus Prinzip ablehnt.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9409
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon schokoschendrezki » Sa 14. Nov 2015, 17:29

Alle deutschen Städte, die ich als hässlich empfand oder die mich irgendwie unglücklich machten (Magdeburg, Hannover, Braunschweig, Kassel, Wolfsburg) zeichneten sich dadurch aus, dass die nächste Grenze oder Küste so weit weg war. Eine Art geographisch-poitischer Klaustrophobie vielleicht ...
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42488
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon frems » Sa 14. Nov 2015, 17:33

schokoschendrezki » Sa 14. Nov 2015, 17:29 hat geschrieben:Alle deutschen Städte, die ich als hässlich empfand oder die mich irgendwie unglücklich machten (Magdeburg, Hannover, Braunschweig, Kassel, Wolfsburg) zeichneten sich dadurch aus, dass die nächste Grenze oder Küste so weit weg war. Eine Art geographisch-poitischer Klaustrophobie vielleicht ...

Das Problem kenn ich. In Berlin macht mich das auch verrückt. Die Seen hier im Südwesten der Stadt kompensieren das einfach nicht und auch nicht ein, zwei Binnenschiffe auf Teltow- und Landwehrkanal. Hatte mal Jobangebote aus Österreich und der Schweiz. Da schoß mir "Binnenstaat :s " als erstes in den Kopf. Dann lieber nach Slowenien für weniger Geld und ein paar Sprachhürden. :|
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9409
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon schokoschendrezki » Sa 14. Nov 2015, 17:39

frems » Sa 14. Nov 2015, 18:33 hat geschrieben:Das Problem kenn ich. In Berlin macht mich das auch verrückt. Die Seen hier im Südwesten der Stadt kompensieren das einfach nicht und auch nicht ein, zwei Binnenschiffe auf Teltow- und Landwehrkanal. Hatte mal Jobangebote aus Österreich und der Schweiz. Da schoß mir "Binnenstaat :s " als erstes in den Kopf. Dann lieber nach Slowenien für weniger Geld und ein paar Sprachhürden. :|

Ich sitze jeden Mittag am Spreeknie Schöneweide direkt am Wasser in der Mensa und sehe einen Lastkahn nach dem anderen von und aus Richtung Stettin und anderen Städten vorüberziehen ... :)
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42488
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon frems » Sa 14. Nov 2015, 17:45

schokoschendrezki » Sa 14. Nov 2015, 17:39 hat geschrieben:Ich sitze jeden Mittag am Spreeknie Schöneweide direkt am Wasser in der Mensa und sehe einen Lastkahn nach dem anderen von und aus Richtung Stettin und anderen Städten vorüberziehen ... :)

Mir fehlt da der Wind. Ich hab eine Weile in Adlershof gearbeitet. Schrecklich. Gefühlt hätte es auch Jekaterinburg sein können. Aber in einigen Monaten kann ich das "B" in "Wohnort" wieder wegstreichen.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 15:43

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Ultra-tifosi » So 15. Nov 2015, 09:58

frems » Sa 14. Nov 2015, 14:46 hat geschrieben:Das ist richtig.



Deutsche Städte sind allgemein sehr sicher.
Ich war häufig in der "Verbrecherhauptstadt" Frankfurt nachts unterwegs und ich hab mich nie so unsicher gefühlt wie in Brüssel bei meinem Besuch. Nachts ist Brüssel teilweise echt lebensgefährlich..
Benutzeravatar
Letzter-Mohikaner
Beiträge: 2831
Registriert: Di 17. Jun 2014, 16:10
Benutzertitel: Homo Politicus

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Letzter-Mohikaner » So 15. Nov 2015, 10:02

Hat noch keiner Heidelberg erwähnt?! Wunderschöne Stadt!

Und gleich daneben zwei hässliche Beispiele... Mannheim und Ludwigshafen.
"Je stärker wir sind, desto unwahrscheinlicher ist der Krieg." Otto von Bismarck

"Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. " Bertolt Brecht
Benutzeravatar
Ultra-tifosi
Beiträge: 548
Registriert: Mi 23. Sep 2015, 15:43

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Ultra-tifosi » So 15. Nov 2015, 10:05

Letzter-Mohikaner » So 15. Nov 2015, 11:02 hat geschrieben:Hat noch keiner Heidelberg erwähnt?! Wunderschöne Stadt!

Und gleich daneben zwei hässliche Beispiele... Mannheim und Ludwigshafen.


ich finde Mannheim noch okay. LU Town ist allerdings die personifizierte Hässlichkeit...
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27011
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon JJazzGold » So 15. Nov 2015, 10:12

yogi61 » Sa 14. Nov 2015, 12:21 hat geschrieben:
Dem kann ich nur zustimmen. :thumbup:


Wenn ich nicht schon in Bayern sehr schön angesiedelt wäre, würde in in die Pfalz und dort bevorzugt nach Speyer ziehen. Da es gerade zur Jahreszeit passt, kann ich den Weihnachts- und Neujahrsmarkt dort, der sich bis in den Januar zieht, empfehlen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11541
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Provokateur » So 15. Nov 2015, 12:58

Der Pfälzer Dialekt ist für mich aber ungewohnt. Ich bleibe lieber im Rheinland.

Nicht nur baulich ist es hier schön, ich komme auch am besten mit den Leuten klar.
Alles was hier verfasst wird, stellt meine persönliche Meinung dar. Ich bin kein Sprecher von irgendwem, speziell nicht meines Arbeitgebers.

Echte Patrioten wählen NICHT die AfD.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27011
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon JJazzGold » So 15. Nov 2015, 13:32

Provokateur » So 15. Nov 2015, 12:58 hat geschrieben:Der Pfälzer Dialekt ist für mich aber ungewohnt. Ich bleibe lieber im Rheinland.

Nicht nur baulich ist es hier schön, ich komme auch am besten mit den Leuten klar.



Das ist doch das Schöne, dass sich heute jeder in Deutschland aussuchen kann, wo er bleibt, oder wohin er zieht. Das Rheinland hat auch seinen Reiz, aber mir gefällt die Pfalz gleich nach Bayern am besten. Zur Mandelblüte muss ich nicht nach Japan, sondern nur die Rosa Wochen der Pfalz nutzen. Geschichtlich, architektonisch, kulturell, kulinarisch, von allem bietet die Pfalz, das Feigen- und Mandelanbauland Deutschlands, reichlich und nach meinem persönlichem Empfinden bündelt sich das in Speyer. Den Pfälzer Dialekt finde ich übrigens entzückend.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 42488
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon frems » So 15. Nov 2015, 15:48

Ultra-tifosi » So 15. Nov 2015, 09:58 hat geschrieben:
Deutsche Städte sind allgemein sehr sicher.
Ich war häufig in der "Verbrecherhauptstadt" Frankfurt nachts unterwegs und ich hab mich nie so unsicher gefühlt wie in Brüssel bei meinem Besuch. Nachts ist Brüssel teilweise echt lebensgefährlich..

Ist in fremden Städten meistens so. Jedenfalls vom Gefühl her.
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
epona
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 13:51

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon epona » So 15. Nov 2015, 16:06

Letzter-Mohikaner » So 15. Nov 2015, 11:02 hat geschrieben:Hat noch keiner Heidelberg erwähnt?! Wunderschöne Stadt!


:thumbup: Das wunderschöne Heidelberg habe ich unterschlagen. :D
Tolles Städtle
Amtsschimmel
Beiträge: 727
Registriert: Mo 6. Apr 2015, 12:59

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Amtsschimmel » Mo 28. Dez 2015, 23:46

Weiß gar nicht, warum Hannover immer als hässlich bezeichnet wird. Die Stadt ist so grün wie kaum eine andere deutsche Stadt, sie ist autofreundlich. Insbesondere die Altstadt, Herrenhausen, der Bereich an der Waterloosäule und an der Universität und die Südstadt sind sehr ansehnlich. Denke, das kommt eher durch ein generelles Vorurteil gegenüber Hannover als "langweilige" Stadt.

Finde dagegen Berlin potthässlich. Diese Stadt ist echt seit der Wende in vielen Bereichen durch Betonklötze verschandelt worden.
Benutzeravatar
Gruwe
Beiträge: 891
Registriert: Mo 9. Nov 2015, 15:58
Benutzertitel: Obertransistorialrat
Wohnort: Saarland

Re: Schöne/hässliche Städte in Deutschland?

Beitragvon Gruwe » Mo 18. Jan 2016, 15:18

Wunderbar ist natürlich:

Saarbrücken ;)

Ok, zugegeben kann ich es gut nachvollziehen, wenn man als Tourist, o.ä. herkommt, diesen Eindruck nicht bekommt. Die Orte, die einiges an Flair und Charme besitzen und interessant sind, die muss man erstmal finden, sind gut über die Stadt verteilt. Gerade der auch vorhandene Einfluss als Grenzregion spiel gestalterisch mit.

Dresden fand ich bisher so am schönsten von den Städten, die ich besucht hab.
Nürnberg war auch ganz toll.

Nicht so toll fand ich Berlin. Hat zwar etwas die Metropolen-Flair, viele Möglichkeiten, Weitläufigkeit, etc. Ansich find ich Berlin aber irgendwie für mich nicht so ansprechend!

Zurück zu „40. Architektur - Stadtplanung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast