Lüneburg Audimax Libeskind

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14536
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon John Galt » Mi 10. Dez 2014, 09:54

odiug » Mi 10. Dez 2014, 08:03 hat geschrieben:Deutschland zeichnete sich immer schon dadurch aus, dass viele Provinzfuersten untereinander Konkurrierten.
Deswegen gibt es den Dresdner Zwinger, Schloss Neuschwanstein, die Wuerzburger Residenz, Sanssouci, das Schloss in Schwerin usw usw usw.
Das soll nun nicht der sinnlosen Geldverschwendung das Wort reden, aber reine Zweckbauten verschandeln dieses Land schon zur genuege.
Ab und zu muss man auch mal an die Grenzen des Moeglichen gehen, damit was von Bestand entsteht.


Die Politiker schreien immer nach mehr Geld für Bildung und verplempern die Kohle dann in Protzbauten. Sorry, so ein Provinznest braucht keinen Stararchitekten. Die Region in Lünbeburg und die Universität haben genug andere Problemen und betteln in der ganzen Republik.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Kanzlerqualle

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon Kanzlerqualle » Mi 10. Dez 2014, 10:50

.... das wirkliche Problem ist die Hinterfotzigkeit, wie dieses Projekt auf die Schiene gebracht wurde und man mit vollkommen falschen Baukostenermittlungen sich die Finanzierung erschlichen hat ... dabei wurde schon damals mit erhobenem Zeigefinger darauf aufmerksam gemacht, daß diese damaligen prognostizierten Baukosten von der UNI , nie und nimmer realistisch sind ... jetzt stellt sich sogar die Frage , ob der jährliche Bedarf an Finanzierungsmitteln für den Betrieb und Unterhalt des Bauprojektes aufgebracht werden kann , wahrscheinlich und so werden dann wohl einige Millionen als "Unterhaltskosten" an die UNI gezahlt werden , damit dieses Gebäude auch genutzt werden kann ... der Untersuchungsbericht des Landesrechnungshofes Niedersachsen Hannover ist dann ja auch ziemlich negativ ausgefallen und natürlich auch "geheim" ....
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 8400
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon odiug » Mi 10. Dez 2014, 15:26

John Galt » Mi 10. Dez 2014, 09:54 hat geschrieben:
Die Politiker schreien immer nach mehr Geld für Bildung und verplempern die Kohle dann in Protzbauten. Sorry, so ein Provinznest braucht keinen Stararchitekten. Die Region in Lünbeburg und die Universität haben genug andere Problemen und betteln in der ganzen Republik.

Kennst du die Muenchner Universitaet ?
Wenn das kein Protzbau ist.
Gilt so fuer die Meisten Universitaeten.
Kleine Geschichte aus meiner Heimatstadt: Mittem im 30sig jaehrgen Krieg bauten sich die Buerger dort ein neues Rathaus, waerend um sie herum alle im Elend verreckten.
Zaehlt heute zu den schoensten Spaet-Renaissancebauten noerdlich der Alpen und ist heute fuer die Buerger identitaetsstiftend.
Gilt so fuer viele Baudenkmaeler, ueber deren Baukosten man lieber nicht nachdenken will und die auch heute noch fuer ihren Erhalt eine menge
Geld verschlingen.
Ich bin zwar ein Verehrer der Aesthetik des Bauhaus und schaetze Bauten von Mies an der Rohe sehr, aber das,was in den Industriegebieten und Shopping Malls in der Pampa heute als Zweckbau die Umwelt verschmutzt, das ist aesthetische Koerperverletzung und hat mit dem Bauhaus nichts mehr zu tun.

Wie gesagt, Geldverschwendung ist eine andere Sache und Korruption am Bau, vor allem bei oeffentlichen Bauauftraegen leider nur allzu ueblich.
Inkompetenz von Politikern, die sich ueber die Fachleute in den Baubehoerden hinwegsetzen auch ... keine Frage und selbstverstaendlich muss man dagegen vorgehen, bin ich ganz bei dir.

Und so nebenbei ... jeder EURO, der dem maerkischen Treibsand in Berlin entkommt, ist ein guter EURO. :p
Deutschland ist eben nicht Frankreich, in der ein Moloch das Land ausblutet.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
John Galt
Beiträge: 14536
Registriert: So 1. Jun 2008, 22:44
Benutzertitel: No Gods or Kings. Only Man.

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon John Galt » Mi 10. Dez 2014, 16:12

Du kennst sicherlich den Unterschied zwischen München und Lüneburg.
Civilization is the progress toward a society of privacy. The savage’s whole existence is public, ruled by the laws of his tribe. Civilization is the process of setting man free from men.
Kanzlerqualle

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon Kanzlerqualle » Do 11. Dez 2014, 00:04

John Galt » Mi 10. Dez 2014, 16:12 hat geschrieben:Du kennst sicherlich den Unterschied zwischen München und Lüneburg.

.. Lüneburg ist eine wunderschöne Stadt mit sehr schönen alten Häusern ... siehe : Rote Rosen !!! :D :thumbup: :D
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41599
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon frems » Do 11. Dez 2014, 18:38

John Galt » Mi 10. Dez 2014, 09:54 hat geschrieben:
Die Politiker schreien immer nach mehr Geld für Bildung und verplempern die Kohle dann in Protzbauten. Sorry, so ein Provinznest braucht keinen Stararchitekten. Die Region in Lünbeburg und die Universität haben genug andere Problemen und betteln in der ganzen Republik.

Die CDU wollte halt eine Frontstadt gegen das rote Hamburg. Da klingt Libeskind halt beeindruckend und der Marketing-Effekt ging auf, wenn man schaut, wie das Städtchen plötzlich bundesweit Beachtung findet.
Labskaus!
Kanzlerqualle

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon Kanzlerqualle » Sa 13. Dez 2014, 00:44

bakunicus » Di 9. Dez 2014, 19:18 hat geschrieben:lüneburg ist mein geburtsort.
ich werde mal telefonieren, was es damit auf sich hat ...
das interessiert mich doch auch ...

.. und :?: hast du die zuständigen Minister schon erreicht :D
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon bakunicus » Sa 13. Dez 2014, 00:47

Kanzlerqualle » Sa 13. Dez 2014, 01:44 hat geschrieben:.. und :?: hast du die zuständigen Minister schon erreicht :D


nein noch nicht ...
aber kommt noch ...

hetz mich nicht ... ;)
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon bakunicus » Sa 13. Dez 2014, 11:15

Kanzlerqualle » Mi 10. Dez 2014, 11:50 hat geschrieben:.... das wirkliche Problem ist die Hinterfotzigkeit, wie dieses Projekt auf die Schiene gebracht wurde und man mit vollkommen falschen Baukostenermittlungen sich die Finanzierung erschlichen hat ... dabei wurde schon damals mit erhobenem Zeigefinger darauf aufmerksam gemacht, daß diese damaligen prognostizierten Baukosten von der UNI , nie und nimmer realistisch sind ... jetzt stellt sich sogar die Frage , ob der jährliche Bedarf an Finanzierungsmitteln für den Betrieb und Unterhalt des Bauprojektes aufgebracht werden kann , wahrscheinlich und so werden dann wohl einige Millionen als "Unterhaltskosten" an die UNI gezahlt werden , damit dieses Gebäude auch genutzt werden kann ... der Untersuchungsbericht des Landesrechnungshofes Niedersachsen Hannover ist dann ja auch ziemlich negativ ausgefallen und natürlich auch "geheim" ....


so ...
ich hab nun mal nachgefragt ...

eigentlich ist es die ganz übliche geschichte.
man hat die kosten im vorfeld extrem runtergerechnet, damit alle beteiligten die hand heben und dem bau zustimmen.
keine schöne geschichte, denn natürlich muß der steuerzahler statt der geplanten 57 millionen € nun mehr als das doppelte bezahlen, aber diese vorgehensweise gibt es leider nicht nur in lüneburg.

weitergehende skandale in richtung korruption oder vetternwirtschaft liegen nicht an.
Kanzlerqualle

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon Kanzlerqualle » Sa 13. Dez 2014, 11:39

bakunicus » Sa 13. Dez 2014, 11:15 hat geschrieben:so ...
ich hab nun mal nachgefragt ...
.. na super ... war der Minister zu Hause :rolleyes:

bakunicus » Sa 13. Dez 2014, 11:15 hat geschrieben:weitergehende skandale in richtung korruption oder vetternwirtschaft liegen nicht an.

... ja das ist offizielle so auch verbreitet worden , doch wenn man sich die Fakten genau anschaut , dann hat es schon den Anschein , daß dort eine Menge Korruption und Vetternwirtschaft vorherrscht ... aber da will man ja nicht drüber reden, bzw. schreiben , denn das könnte gewaltigen Staub aufwirbeln ..
Kanzlerqualle

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon Kanzlerqualle » Mo 5. Jan 2015, 12:56

.. Richtfest ..
normal ist es wenn der Rohbau eines Gebäudes fertig ist, wird traditionell Richtfest gefeiert. An der Leuphana Universität Lüneburg lässt man schon etwas eher die Korken knallen: am 19. Januar wird der Richtkranz über dem neuen Zentralgebäude hängt, es werden erst zwei von insgesamt vier Gebäudeteilen fertig sein. Und selbst das auch nur, wenn alles nach Plan läuft. Denn während das Audimax bereits als Rohbau steht, fehlen dem siebenstöckigen Forschungsgebäude noch zwei Etagen und das Dach. Auch dem Studierendenzentrum fehlt noch das Dach, das Seminarzentrum muss sogar noch komplett erstellt werden.
Eigentlich sollte der imposante Bau nach Plänen von Star-Architekt Daniel Libeskind Ende 2014 eingeweiht werden... aber na ja .. eben eine kleine Bauverzögerung ... der Bau von Kathedralen hat auch Generationen gedauert ...
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 34801
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon Liegestuhl » Mo 5. Jan 2015, 13:32

Halt uns bitte weiter auf dem Laufenden!
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Kanzlerqualle

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon Kanzlerqualle » Mo 5. Jan 2015, 13:34

Liegestuhl » Mo 5. Jan 2015, 13:32 hat geschrieben:Halt uns bitte weiter auf dem Laufenden!

.. wie :?: was :?: .. interessiert dich die Ilmenau - Philharmonie ... so wird sie ihm "Volk" genannt ... :mad:
Kanzlerqualle

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon Kanzlerqualle » Di 3. Feb 2015, 22:11

frems » Do 11. Dez 2014, 18:38 hat geschrieben:Die CDU wollte halt eine Frontstadt gegen das rote Hamburg. Da klingt Libeskind halt beeindruckend und der Marketing-Effekt ging auf, wenn man schaut, wie das Städtchen plötzlich bundesweit Beachtung findet.

.. reine Polemik ... stimmt alles vorne und hinten nicht ..
Benutzeravatar
Walter Hofer
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 20. Jan 2014, 20:37
Benutzertitel: Walter und sein Team
Wohnort: Göttingen

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon Walter Hofer » Di 3. Feb 2015, 23:41

Kanzlerqualle » Di 3. Feb 2015, 23:11 hat geschrieben:
.. reine Polemik ... stimmt alles vorne und hinten nicht ..


Wieso ?? - die Uni Lüneburg ist eine kleine Aussenstelle der Uni Göttingen!
Wem ist das nicht bekannt?
Wer sein Leben genießt, dem wird es vermießt.
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41599
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon frems » Di 3. Feb 2015, 23:46

Kanzlerqualle » Di 3. Feb 2015, 22:11 hat geschrieben:.. reine Polemik ... stimmt alles vorne und hinten nicht ..

Nenn's polemisch und sag es, wie es wirklich war. Die Bekanntheit, die die Leuphana dank des Audimax-Baus erfuhr, hätte die Pädagogische Heide-Uni wohl kaum mit Forschung erreicht. Vielleicht hätte man sich auch etwas weniger Bekanntheit im Nachhinein gewünscht, aber da ist man bekanntlich immer schlauer. Daß es um Prestige ging, sieht ja ein Blinder mit Krückstock: http://www.spiegel.de/unispiegel/studiu ... 04406.html
Labskaus!
Benutzeravatar
Boraiel
Beiträge: 3539
Registriert: Di 25. Feb 2014, 02:25
Benutzertitel: No Kings. No Men. Only Atoms.
Wohnort: Deutschland/Niederlande

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon Boraiel » Sa 7. Feb 2015, 00:01


Schön ist anders.
Entschieden für Freiheit.
Kanzlerqualle

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon Kanzlerqualle » Sa 7. Feb 2015, 12:00

frems » Di 3. Feb 2015, 23:46 hat geschrieben:Die Bekanntheit, die die Leuphana dank des Audimax-Baus erfuhr, hätte die Pädagogische Heide-Uni wohl kaum mit Forschung erreicht.
.. auch wieder falsch .. das Projekt ging aus einer Forschung der Leuphana hervor .. " klimaneutrales Bauen " durch die Bundesregierung .. diesen Wettbewerb hatte die Leuphana gewonnen ... wenn das Grundwissen fehlt , sollte man sich seine Kommentare ersparen ..
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41599
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon frems » Sa 7. Feb 2015, 16:43

Kanzlerqualle » Sa 7. Feb 2015, 12:00 hat geschrieben: .. auch wieder falsch .. das Projekt ging aus einer Forschung der Leuphana hervor .. " klimaneutrales Bauen " durch die Bundesregierung .. diesen Wettbewerb hatte die Leuphana gewonnen ... wenn das Grundwissen fehlt , sollte man sich seine Kommentare ersparen ..

Über seinen Ursprung wird aber weder diskutiert, noch ging es darum in meiner Quelle. Vielleicht erstmal lesen statt irgendeinen unwichtigen Aspekt unbedingt einbringen zu wollen und erst danach zu schauen, wo man ihn einfügen kann.
Labskaus!
Benutzeravatar
frems
Moderator
Beiträge: 41599
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Lüneburg Audimax Libeskind

Beitragvon frems » Do 4. Feb 2016, 14:37

Kosten für Lüneburger Libeskind-Bau explodieren

Bis Ende 2016 soll der futuristische Libeskind-Bau fristgerecht fertig sein. Den Großteil der zunächst auf knapp 58 Millionen Euro bezifferten Kosten tragen der Bund, das Land und die EU sowie die Stadt und der Landkreis Lüneburg. Die Summe könne auf rund 91 Millionen Euro steigen, befürchtete später die Oberfinanzdirektion - im schlimmsten Fall sogar auf 125 Millionen Euro.

http://www.abendblatt.de/region/nieders ... ieren.html

Da ist noch Luft nach oben.
Labskaus!

Zurück zu „40. Architektur - Stadtplanung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast