Das Berliner Stadtschloss wird wieder aufgebaut.

Moderator: Moderatoren Forum 4

Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 6161
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Berliner Stadtschloß

Beitragvon aleph » Mo 1. Dez 2008, 22:09

Nun wird also das Berliner Stadtschloß wieder aufgebaut. Ich finde es gut, wennman verscuht, zerstörte Bauwerke wieder zu rekonstruieren. Mir persönlich ist es nicht wichtig, ob man die Bauwerke wieder originalgetreu rekonstruieren kann. Denn diese Bauwerke sind stets dem Zerfall preisgegeben gewesen und mußten eh immer wieder renoviert werden. Mir geht es eher um die alte Bauweise ansich und das Stadtbild, das dadurch wieder hergestellt wird. Der Vorteil, den Ostdeutschland hat, ist der, daß der Wiederaufbau in einer Zeit fällt, wo mehr Mittel und Zeit zur Verfügung stehen und man besser planen kann, als im zerstörten Nachkriegsdeutschland.
Andererseits werden auch viele Steuermittel aufgewendet, um die Bauvorhaben zu realisieren.
Was denkt Ihr dazu?

Hier sind einige Links, geklaut aus dem alten PF:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/Stadt ... 70,2672124
http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 58,00.html
http://www.welt.de/kultur/article279769 ... s-auf.html
http://www.tagesspiegel.de/berlin/Schlo ... 74,2672540
http://www.tagesspiegel.de/berlin/Schlo ... 74,2672537
http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 58,00.html
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein.
Walter Jens
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12635
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon Billie Holiday » Di 2. Dez 2008, 18:11

nichts gegen das Stadtschloß und andere Kunst und Kultur, aber es gibt Dinge, die eine höhere Priorität haben sollten.
Wenn wirklich wichtige Dinge finanziert wurden (Bildung z.B.) kann man daran denken, Prestige- und Luxusobjekte zu finanzieren.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40185
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon Thomas I » Di 2. Dez 2008, 18:13

Ich finde das gut. Was soll der Geiz, andere Länder sparen auch nicht so an ihren Hauptstädten!
Zuletzt geändert von Thomas I am Di 2. Dez 2008, 18:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28925
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon Tom Bombadil » Di 2. Dez 2008, 18:24

Man sollte das Geld sinnvoller verwenden.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23514
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon jack000 » Di 2. Dez 2008, 21:11

Thomas I hat geschrieben:Ich finde das gut. Was soll der Geiz, andere Länder sparen auch nicht so an ihren Hauptstädten!


Sehr richtig!

abgesehen davon waren bisher sämtliche Wiederaufbauten (o.ä.) ein Erfolg in Deutschland und in anderen Ländern :

http://www.neumarkt-dresden.de/
http://www.neumarkt-dresden.de/links.html
Zuletzt geändert von jack000 am Di 2. Dez 2008, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
borus
Beiträge: 14910
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 06:38
Wohnort: 10557

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon borus » Di 2. Dez 2008, 22:14

admin hat geschrieben:Man sollte das Geld sinnvoller verwenden.
man hätte das gebäude stehen lassen sollen ,und nur die fassade erneuern sollen .
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheit nur muss es einen geben der sie sagt und kein feigling sein
Benutzeravatar
daimos
Beiträge: 1646
Registriert: So 1. Jun 2008, 18:46

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon daimos » Di 2. Dez 2008, 22:32

In Braunschweig hat man vor ein paar Jahren das Stadtschloss wieder aufgebaut. Es wurde im Zweiten Weltkrieg durch britische Bomber zerstört.

http://farm2.static.flickr.com/1428/871 ... e916_o.jpg
http://www.cireview.de/wp-content/uploa ... /33780.jpg
http://farm4.static.flickr.com/3032/296 ... eb4daf.jpg


Wieso sollte man dann gerade in Berlin das Schloss nicht wieder aufbauen? Da klafft doch jetzt ne enorme Lücke. Und Grünflächen hat man durch den Lustgarten doch schon genug.
Γνῶθι σεαυτόν
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40185
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon Thomas I » Di 2. Dez 2008, 23:19

admin hat geschrieben:Man sollte das Geld sinnvoller verwenden.


Ich finde das Geld da sinnvoll angelegt. Ich wohne nämlich in einer Stadt wo man jetzt merkt wie moderner Wiederaufbau und geschichtslose Neugestaltung auf Dauer viele Probleme erzeugt die infolge dann sehr viel Geld verschlingen.
Benutzeravatar
HerrSchmidt
Beiträge: 4913
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 09:12
Benutzertitel: Gauland-Verhinderer
Wohnort: Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon HerrSchmidt » Mi 3. Dez 2008, 18:29

Ich halte es immer noch für dämlich, ein echtes historisches Gebäude abzureissen, um die Kopie eines anderen historischen Gebäudes dort hinzusetzen. Von der Steuergeldverschwendung mal ganz abgesehen.
[url=http://www.bilder-hochladen.net/files/big/15sj-3y.jpg][b]Ausgezeichneter Kulturbolschewist[/b][/url] [url=http://www.youtube.com/watch?v=izkHHyKUSUc][b]und Liebling aller Frauen[/b][/url]
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28925
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 3. Dez 2008, 18:53

Thomas I hat geschrieben:Ich finde das Geld da sinnvoll angelegt.

Ich nicht. Welche Probleme wurde denn so eine Replik lösen?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Marcin
Beiträge: 10101
Registriert: Do 5. Jun 2008, 07:20
Benutzertitel: Kulturchauvinist

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon Marcin » Mi 3. Dez 2008, 19:02

HerrSchmidt hat geschrieben:Ich halte es immer noch für dämlich, ein echtes historisches Gebäude abzureissen, um die Kopie eines anderen historischen Gebäudes dort hinzusetzen. Von der Steuergeldverschwendung mal ganz abgesehen.




Meinst Du etwa Erich´s hässlichen Lampenladen?
Zuletzt geändert von Marcin am Mi 3. Dez 2008, 19:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40185
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon Thomas I » Mi 3. Dez 2008, 19:04

admin hat geschrieben:Ich nicht. Welche Probleme wurde denn so eine Replik lösen?


Mit einer Replik identifiziert sich eine grosse Zahl der Bürger, irgendein neuer Glas-und Betonkasten dient allenfalls den Sprayern zur Identifizierung - und genau so sieht der und der Platz drumherum dann auch bald aus.
Benutzeravatar
borus
Beiträge: 14910
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 06:38
Wohnort: 10557

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon borus » Mi 3. Dez 2008, 19:08

MarcinMaximus hat geschrieben:


Meinst Du etwa Erich´s hässlichen Lampenladen?
darum geht es nicht ,ein echtes historisches Gebäude wurde erst asbest saniert mit mill.und jetzt mit mill. ein hunde auslauf gebiet ,nicht wie in warschau der schloss .
Sollte ich jemanden persönlich verletzt haben,das war nicht meine absicht und bitte ich hiermit offiziell um Entschuldigung. wahrheit ist wahrheit nur muss es einen geben der sie sagt und kein feigling sein
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40185
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon Thomas I » Mi 3. Dez 2008, 19:12

borus hat geschrieben:darum geht es nicht ,ein echtes historisches Gebäude wurde erst asbest saniert mit mill.und jetzt mit mill. ein hunde auslauf gebiet ,nicht wie in warschau der schloss .


Das wurde nicht asbestsaniert - der Asbest wurde vor dem Abbruch entfernt - und das ist auch gut so, sonst wäre beim Abbruch die ganze Gegend versucht worden!
Zuletzt geändert von Thomas I am Mi 3. Dez 2008, 19:12, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28925
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 3. Dez 2008, 19:15

Thomas I hat geschrieben:Mit einer Replik identifiziert sich eine grosse Zahl der Bürger...

Warum? Das "richtige" Stadtschloss kennt doch kaum noch jemand.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40185
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon Thomas I » Mi 3. Dez 2008, 19:21

admin hat geschrieben:Warum? Das "richtige" Stadtschloss kennt doch kaum noch jemand.


Weil die Mehrheit der Menschen klassische Architektur immernoch schön findet, alles ab Bauhaus aber zumeist nicht so doll ankommt.
Oder kennst du jemandem der das Kanzleramt schön findet?
Zuletzt geändert von Thomas I am Mi 3. Dez 2008, 19:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28925
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 3. Dez 2008, 19:21

Thomas I hat geschrieben:Weil die Mehrheit der Menschen klassische Architektur immernoch schön findet, alles ab Bauhaus aber zumeist nicht so doll ankommt.

Und das löst dann konkret welche Probleme in Berlin?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40185
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon Thomas I » Mi 3. Dez 2008, 19:23

admin hat geschrieben:Und das löst dann konkret welche Probleme in Berlin?


Es sorgt dafür dass Unter den Linden wieder ein architektonisch ansprechendes Ende hat.
Als Hauptstadt ist gerade dieser Teil von Berlin eine Visitenkarte für ganz Deutschland - und man verteilt keine Visitenkarten mit abgerissenen Ecken...
Wenn man sparen will in Berlin dann hätte man besser z.B. unsinnige Großflughäfen ad acta gelegt.
Zuletzt geändert von Thomas I am Mi 3. Dez 2008, 19:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Beiträge: 28925
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon Tom Bombadil » Mi 3. Dez 2008, 19:24

Thomas I hat geschrieben:Es sorgt dafür dass Unter den Linden wieder ein architektonisch ansprechendes Ende hat.
Als hauptstadt ist gerade dieser Teil von Berlin eine Visitenkarte für ganz Deutschland - und man verteilt keine Visitenkarten mit abgerissenen Ecken...

Das mögen alles Gründe sein, aber das beantwortet nicht meine Frage ;)
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Thomas I
Beiträge: 40185
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 16:03
Benutzertitel: EMPEREUR DES EUROPEENS

Re: Berliner Stadtschloß

Beitragvon Thomas I » Mi 3. Dez 2008, 19:27

admin hat geschrieben:Das mögen alles Gründe sein, aber das beantwortet nicht meine Frage ;)


Ich halte eine hässliche und ggf. verwahrlost wirkende Hauptstadt für ein Problem.
Abgesehen davon muss man das Gelände eh irgendwie bebauen, da man auf Dauer dort eine Bodenbelastung braucht. Sonst sacken nämlich benachbarte Gebäude ab. Das kann man durch Umpumpen und andere Maßnahmen eine gewisse Zeit in Griff haben, aber aduerhaft nicht.

Zurück zu „40. Architektur - Stadtplanung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast