Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34154
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon Tom Bombadil » Sa 4. Aug 2018, 18:00

Nach einer Gewaltwelle in einem durch Provokationen von u.a. Sicherheitskräften und Regierungsvertretern neu aufgeflammten Stammeskonflikt sind fast eine Million Äthiopier auf der Flucht:

"Diese Krise ist überhaupt nicht auf dem Radar der internationalen Gemeinschaft und die Konsequenzen dieses Versäumnisses könnten entsetzlich sein", sagte Shirin Hanafieh vom IKRK.
https://derstandard.at/2000084672336/Ro ... Aethiopien

Sind die Flüchtlingsheime noch einsatzbereit?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7848
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon Julian » So 5. Aug 2018, 11:49

Was soll man sagen? Afrika ist eben ein hoffnungsloser Fall.

In Äthiopien hat sich die Bevölkerung in den letzten hundert Jahren fast verzehnfacht, auch heute noch werden im Schnitt über vier Kinder pro Frau geboren. Da kann es bei der dortigen Vielfalt an Ethnien - ein weitgehend homogener Nationalstaat wie wir in Europa haben ist dort unbekannt - durchaus immer wieder mal zu blutigen Stammeskonflikten um Land und Nahrung kommen.

Es wird alles noch viel schlimmer kommen, weil die Bevölkerung noch weiter zunehmen wird - das kann man jetzt schon sagen. Ich sehe Europa allerdings nicht in der Pflicht, die Folgen einer nicht nachhaltigen Bevölkerungsentwicklung auszubaden und dadurch sogar indirekt diese verantwortungslosen Länder zu unterstützen.
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31986
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon JJazzGold » So 5. Aug 2018, 11:59

Julian hat geschrieben:(05 Aug 2018, 12:49)

Was soll man sagen? Afrika ist eben ein hoffnungsloser Fall.

In Äthiopien hat sich die Bevölkerung in den letzten hundert Jahren fast verzehnfacht, auch heute noch werden im Schnitt über vier Kinder pro Frau geboren. Da kann es bei der dortigen Vielfalt an Ethnien - ein weitgehend homogener Nationalstaat wie wir in Europa haben ist dort unbekannt - durchaus immer wieder mal zu blutigen Stammeskonflikten um Land und Nahrung kommen.

Es wird alles noch viel schlimmer kommen, weil die Bevölkerung noch weiter zunehmen wird - das kann man jetzt schon sagen. Ich sehe Europa allerdings nicht in der Pflicht, die Folgen einer nicht nachhaltigen Bevölkerungsentwicklung auszubaden und dadurch sogar indirekt diese verantwortungslosen Länder zu unterstützen.



Da sieht man wieder einmal, wie wenig informiert Sie sind.

https://www.dw.com/de/äthiopien-ostafri ... a-39355683

Das Bevölkerungswachstum liegt bei 2,5%, wesentlich niedriger als in den meisten anderen afrikanischen Staaten.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Ebiker
Beiträge: 1779
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon Ebiker » So 5. Aug 2018, 12:13

Welfenprinz hat geschrieben:(05 Aug 2018, 11:42)

Und erwartungsgemäss schlägt der Pawlow wieder zu




Äthiopien ist chinesische Einflusssphäre.
Was aber anscheinend nur herzitiert wird,wenn es zur üblichen westlichen Selbstgeisselung in den Kram passt.

Die Äthiopier wären wohl froh,wenn sie von “ billigen,(=erschwinglichen) ,“hochsubventionierten“ Nahrungsmitteln aus dem bösen,bösen Westen überschwemmt würden.
China sitzt auf (je nachdem wer schätzt) 20-25% der Weltgetreidevorräte und gibt davon NICHTS her.

Gut,die Äthiopier freuen sich bestimmt,dass ihre “heimische Produktion“ nicht von ihrer nichtwestlichen Schutzmacht zerstört wird.


Schon merkwürdig das die Chinesen es schaffen eine funktionierende Landwirtschaft aufzubauen, die Afrikaner aber weitestgehend nicht. Obwohl der pöse pöse Westen zig Milliarden Entwicklungshilfe und der noch pösere Osten zig Milliarden Soligelder, LKW, Traktoren. Mähdrescher hingeschickt hat. Aber die Maschinen wurden teilweise schon im Hafen auseinandergepflückt und die Teile auf dem Schwarzmarkt verhökert. Oder Entwicklungshelfer wurden Opfer der Bürgerkriege oder religiöser Fanatiker. Die Probleme Afrikas sind hausgemacht und können von Afrikanern gelöst werden.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
Julian
Beiträge: 7848
Registriert: Di 5. Jan 2016, 00:38

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon Julian » So 5. Aug 2018, 12:14

JJazzGold hat geschrieben:(05 Aug 2018, 12:59)

Da sieht man wieder einmal, wie wenig informiert Sie sind.

https://www.dw.com/de/äthiopien-ostafri ... a-39355683

Das Bevölkerungswachstum liegt bei 2,5%, wesentlich niedriger als in den meisten anderen afrikanischen Staaten.


Du meinst ernsthaft, ein Bevölkerungswachstum von 2,5% jährlich sei niedrig, oder wie soll ich das verstehen? Dabei führt ein solches Wachstum zu einer Verdoppelung der Bevölkerung innerhalb einer Generation!

Von daher wirkt dein Einwand, ich sei wenig informiert, lächerlich. Dass einige andere Länder noch rückständiger und fruchtbarer sind, macht die Angelegenheit übrigens nicht besser, sondern schlimmer.

Äthiopiens Bevölkerung hat sich seit den Siebzigerjahren von 30 Millionen auf mehr als 100 Millionen mehr als verdreifacht. Auf dem Land führt die Überbevölkerung zu Übernutzung und Überweidung der Felder und Abholzung der Wälder.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 88777.html

Äthiopien ist ein ostafrikanisches Land. 1950 lebten in Äthiopien nur 18 Millionen Menschen, 2015 waren es bereits 98 Millionen. Für das Jahr 2050 lautet die mittlere Prognose der UNO: 187 Millionen Einwohner. Im Jahr 2100 werden – falls die Geburtenrate sinkt - 243 Millionen Menschen in Äthiopien leben. Falls die Geburtenrate nicht sinkt, werden in Äthiopien im Jahr 2100 mehr als 1,5 Milliarden Menschen leben. Momentan bringt eine äthiopische Frau mehr als 5 Kinder auf die Welt. Für eine stabile Bevölkerungszahl wären etwa 2,1 Kinder pro Frau ideal. Diese Zahl hängt natürlich von der Kindersterblichkeit ab und dürfte in armen Ländern etwas höher liegen (etwa 2,3).

http://www.ueberbevoelkerung.ch/aethiopien/index.htm

Die jüngste Gewaltwelle im Süden Äthiopiens begann Wells zufolge Mitte April und eskalierte im Juni. Auslöser sind vor allem Spannungen über die Nutzung von Land, da die Region dicht besiedelt und die Konkurrenz um Weideland und andere Ressourcen groß ist.

https://www.stern.de/politik/ausland/ae ... 96764.html
Projekt Julian I: 5 Jan 2016 - 14 Aug 2018
Projekt Julian II: 14 Aug 2018 -
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 8362
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon Quatschki » So 5. Aug 2018, 12:18

TheManFromDownUnder hat geschrieben:(05 Aug 2018, 11:54)

Deine Loesung ist also Menschen verrecken zu lassen?

Was heißt "lassen"?
In einer strukturellen Notlage Kinder zu zeugen, die man anschließend nicht ernähren kann, zeugt nicht gerade von Verantwortungsbewußtsein.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33199
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon DarkLightbringer » So 5. Aug 2018, 12:44

Äthiopiens Premier macht einer ganzen Region Hoffnung
http://www.pnn.de/politik/1305715/

Es wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, um demokratische Kräfte zu unterstützen.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33199
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon DarkLightbringer » So 5. Aug 2018, 13:22

Nun gehen ja einige daher und greifen auf die Denkschule der "Bevölkerungsexplosion" zurück, als Erklärungsmuster für alle Unbill dieser Welt.
Und das ist gefährlich, denn diese Denkschule des "naiven Isolationismus" - oder wie auch immer man das nennen möchte - verleitet zum fatalen Nichtstun. Diese Leute lassen schlaff die Arme hängen, zucken mit den Schultern und sagen, man könne da nichts machen - die Überbevölkerung sei ebenso Schicksal wie Kriege und Krisen.
Und damit ist eine weitere Kultur der Ausreden geboren. Denn die tatsächlichen Herausforderungen werden damit negiert und einer fatalistischen Gottgewolltheit untergeordnet.

Doch zunächst zum "Mythos Überbevölkerung - verblüffende Fakten zur Welt von morgen":



Um es zu pointieren könnte man fast sagen - nicht nur der Afrikaner braucht die Modernisierung, mindestens ebenso der naive Isolationist.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31986
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon JJazzGold » So 5. Aug 2018, 13:27

Julian hat geschrieben:(05 Aug 2018, 13:14)

Du meinst ernsthaft, ein Bevölkerungswachstum von 2,5% jährlich sei niedrig, oder wie soll ich das verstehen?


Am besten wäre es, Sie würden es so verstehen, wie ich es korrekt schrieb, im Vergleich zu anderen afrikanischen Staaten ist es durchaus niedrig.
Aber bei Ihnen ist ja, wie üblich an Pauschalität nicht zu überbieten, ganz “Afrika ist ein hoffnungsloser Fall“.
Ganz Zentralamerika dann auch, bei einem Bevölkerungswachstum von 2,5% in Panama.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31986
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon JJazzGold » So 5. Aug 2018, 13:36

DarkLightbringer hat geschrieben:(05 Aug 2018, 13:44)

http://www.pnn.de/politik/1305715/

Es wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, um demokratische Kräfte zu unterstützen.


Man sollte ihm zumindest, sprichwörtlich, die Gnade der ersten hundert Tage gewähren, sprich ein Jahr.
Es hat mich schon verblüfft, wie reibungslos er den Frieden mit Eritrea eingeleitet hat. Wobei mich interessieren würde, was für gegenseitige Zugeständnisse da gemacht wurden. Nichts desto trotz hat er noch viel Aufräumen vor sich, da kann ihm diese Krise nicht in den Plan passen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5902
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon Brainiac » So 5. Aug 2018, 18:35

Ich möchte anmerken, dass ich die hiesigen Unterstellungen und Angriffe gegen den Strangersteller für unfair, unsinnig und als weder durch die Strangeröffnung noch durch sonstige seiner Beiträge für gerechtfertigt halte. Da gibt es hier wahrlich andere. Die Reaktion war vielleicht auch etwas überzogen, für mich aber verständlich.

Man muss keine tiefergreifende Ahnung von Äthopien haben, um auf diese humanitäre Katastrophe hinweisen zu dürfen, und ein paar werden es evtl. wirklich nach Europa schaffen. Letzteres ist ggfs. die einzige Sorge der Rechtsausleger, muss man aber nicht jedem gleich unterstellen.
this is planet earth
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7629
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon Bleibtreu » So 5. Aug 2018, 19:10

Brainiac hat geschrieben:(05 Aug 2018, 19:35)

Ich möchte anmerken, dass ich die hiesigen Unterstellungen und Angriffe gegen den Strangersteller für unfair, unsinnig und als weder durch die Strangeröffnung noch durch sonstige seiner Beiträge für gerechtfertigt halte. Da gibt es hier wahrlich andere. Die Reaktion war vielleicht auch etwas überzogen, für mich aber verständlich.

Man muss keine tiefergreifende Ahnung von Äthopien haben, um auf diese humanitäre Katastrophe hinweisen zu dürfen, und ein paar werden es evtl. wirklich nach Europa schaffen. Letzteres ist ggfs. die einzige Sorge der Rechtsausleger, muss man aber nicht jedem gleich unterstellen.

Vielen Dank, Brainiac - genauso empfinde ich den Ablauf auch + den 2 Beitraegen von Welfenprinz moechte ich mich ebenfalls anschliessen.
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Brainiac
Moderator
Beiträge: 5902
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:41

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon Brainiac » So 5. Aug 2018, 19:38

Bleibtreu hat geschrieben:(05 Aug 2018, 20:10)

+ den 2 Beitraegen von Welfenprinz moechte ich mich ebenfalls anschliessen.

Ich nicht so ganz, falls du die Schlußfolgerung meinst, die EU-Agrarsubventionen und - Exporte würden zu Unrecht kritisiert und seien in Wirklichkeit ganz prima und notwendig, da ja China alles hortet. Das führt hier allerdings zu weit. http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?f=8&t=66391&start=60#p4257168
this is planet earth
Benutzeravatar
Bleibtreu
Moderator
Beiträge: 7629
Registriert: Mi 27. Feb 2013, 11:58
Benutzertitel: freigeist
Wohnort: Tel Aviv // Paris

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon Bleibtreu » So 5. Aug 2018, 19:55

Brainiac hat geschrieben:(05 Aug 2018, 20:38)

Ich nicht so ganz, falls du die Schlußfolgerung meinst, die EU-Agrarsubventionen würden zu Unrecht kritisiert und seien in Wirklichkeit ganz prima und notwendig, da ja China alles hortet. Das führt hier allerdings zu weit. http://www.politik-forum.eu/viewtopic.php?f=8&t=66391&start=60#p4257168


So generell habe ich seine 2 Beitraege

viewtopic.php?p=4267294#p4267294
viewtopic.php?p=4267331#p4267331

nicht interpretiert. Ihm geht es mE zum einen um die reflexartig typische SelbstGeiselung, der boese Westen muesse [mit seiner AgrarWirtschaft] wieder an allem Elend Schuld sein, egal ob es stimmt oder nicht [China] und zum anderen bezieht er sich in diesem Fall nur auf Aethiopien. Dass die EU mit ihren AgrarProdukten auch Laender ueberschwemmen sollte, die selbst genug produzieren was sich die Bevoelkerung auch leisten kann, um deren MarktPreise zu dumpen, habe ich jetzt nicht rausgelesen. ;)
•Wer fuer alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein. // Moderatorin im Forum 2
https://www.shabak.gov.il/english/Pages/index.html#=2
Concordia - Integritas - Industria
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34154
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon Tom Bombadil » So 5. Aug 2018, 20:01

Brainiac hat geschrieben:(05 Aug 2018, 19:35)

Man muss keine tiefergreifende Ahnung von Äthopien haben, um auf diese humanitäre Katastrophe hinweisen zu dürfen, und ein paar werden es evtl. wirklich nach Europa schaffen.

Danke für den Zuspruch auch @Bleibtreu! Meine Frage nach den Flüchtlingsheimen war völlig ernst gemeint, weil ich hoffe, dass viele der äthiopischen Flüchtlinge den Weg nach Deutschland finden, weil das neben den Syrern aktuell wohl die größte akut gefährdete Gruppe ist, die unsere Hilfe dringend brauchen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7109
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon Senexx » So 5. Aug 2018, 20:13

JJazzGold hat geschrieben:(05 Aug 2018, 12:59)

Da sieht man wieder einmal, wie wenig informiert Sie sind.

https://www.dw.com/de/äthiopien-ostafri ... a-39355683

Das Bevölkerungswachstum liegt bei 2,5%, wesentlich niedriger als in den meisten anderen afrikanischen Staaten.

Was wollen Sie eigentlich? 2015 lag die Geburtenrate bei 4,28 Kinder pro Frau im gebärfähigen Alter,
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7109
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon Senexx » So 5. Aug 2018, 20:17

Julian hat geschrieben:(05 Aug 2018, 13:14)

Du meinst ernsthaft, ein Bevölkerungswachstum von 2,5% jährlich sei niedrig, oder wie soll ich das verstehen? Dabei führt ein solches Wachstum zu einer Verdoppelung der Bevölkerung innerhalb einer Generation!

Von daher wirkt dein Einwand, ich sei wenig informiert, lächerlich. Dass einige andere Länder noch rückständiger und fruchtbarer sind, macht die Angelegenheit übrigens nicht besser, sondern schlimmer.


http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 88777.html


http://www.ueberbevoelkerung.ch/aethiopien/index.htm


https://www.stern.de/politik/ausland/ae ... 96764.html

Es kommt nicht so schlimm, wie befürchtet. Kriege werden das Bevölkerungswachstum bremsen. Die chinesischen Waffenproduzenten stehen sicher gern hilfreich zur Seite. Mit ein bisschen Industrie mit chinesischer Hilfe kann man dann die nötigen Devisen erwirtschaften.
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2193
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon Vongole » So 5. Aug 2018, 23:10

Tom Bombadil hat geschrieben:(05 Aug 2018, 21:01)

Danke für den Zuspruch auch @Bleibtreu! Meine Frage nach den Flüchtlingsheimen war völlig ernst gemeint, weil ich hoffe, dass viele der äthiopischen Flüchtlinge den Weg nach Deutschland finden, weil das neben den Syrern aktuell wohl die größte akut gefährdete Gruppe ist, die unsere Hilfe dringend brauchen.


Hab den Strang gerade erste gesehen, Tom. Deine Frage war zwar - unter den hier herrrschenden Umständen - etwas provokativ, aber dass du nichts Übles meintest, ist auch mir klar.
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34154
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon Tom Bombadil » So 5. Aug 2018, 23:13

Danke auch dir!
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
TheManFromDownUnder
Beiträge: 1314
Registriert: Do 8. Feb 2018, 04:54
Wohnort: Queensland Australien

Re: Fast eine Million Äthiopier auf der Flucht!

Beitragvon TheManFromDownUnder » Mo 6. Aug 2018, 00:55

Quatschki hat geschrieben:(05 Aug 2018, 13:18)

Was heißt "lassen"?
In einer strukturellen Notlage Kinder zu zeugen, die man anschließend nicht ernähren kann, zeugt nicht gerade von Verantwortungsbewußtsein.


Aus westlicher Arroganz und Ueberheblichkeit argumentiert stimmt das.
Support the Australian Republican Movement

Zurück zu „37. Afrika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast