Blick nach Ägypten: Der arabische Herbst?

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8439
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Blick nach Ägypten: Der arabische Herbst?

Beitragvon imp » Mo 26. Mär 2018, 11:09

Bei der sogenannten Wahl zum ägyptischen Präsidenten liegt der Amtsinhaber Abdel Fattah el-Sisi in allen Umfragen weit vorn. Es gibt nur einen weiteren Kandidaten. Sisi führt sich immer mehr wie ein Diktator auf. Dabei sollte nach dem Abtritt des langjährigen Chefägypters Hosni Mubarak die Ära der unangreifbaren Herrscher vorbei sein. Sisi hat das Militär und weite Teile des Parlaments hinter sich, im Finanzadel des Landes ist er gut vernetzt. In Ägypten geht die Angst um, das Land könne in Konflikten zerfallen oder zur Beute ausländischer Truppen und Terrorgruppen werden wie zuletzt Syrien und Libya. Deutschland exportiert Waffen im Wert von über 600 Millionen Euro pro Jahr nach Ägypten. Zur Grätschenfrage wird, ob Sisi im Falle eines Wahlsieges in vier Jahren erneut kandidieren wird. Das Wahlrecht verbietet eigentlich eine dritte Amtszeit. Steuert Ägypten auf einen "starken Staat" nach Modell der Türkei zu oder dreht sich dieser Trend demnächst wieder um?
It's only words
Alpha Centauri
Beiträge: 2995
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Blick nach Ägypten: Der arabische Herbst?

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 26. Mär 2018, 11:57

Das was in Ägypten als Wahl bezeichnet wird ähnelt dem was vor kurzem in Russland zu bestaunen war. Reine Show
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34443
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Blick nach Ägypten: Der arabische Herbst?

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 26. Mär 2018, 12:17

Sicher ist Sisi ein Diktator, die Alternative wäre die Herrschaft der Muslimbrüder, also religiöse Diktatur. Alles Scheiße.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8439
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Blick nach Ägypten: Der arabische Herbst?

Beitragvon imp » Mo 26. Mär 2018, 14:59

Tom Bombadil hat geschrieben:(26 Mar 2018, 13:17)

Sicher ist Sisi ein Diktator, die Alternative wäre die Herrschaft der Muslimbrüder, also religiöse Diktatur. Alles Scheiße.

Die Alternative zu Waffenlieferungen wäre erst mal keine Waffenlieferung. Dann könnte man natürlich auch mal ein wenig schimpfen und mehr Demokratie fordern, bessere Justiz usw.
It's only words
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34443
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Blick nach Ägypten: Der arabische Herbst?

Beitragvon Tom Bombadil » Mo 26. Mär 2018, 17:17

Wer sollte das fordern?
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8439
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Blick nach Ägypten: Der arabische Herbst?

Beitragvon imp » Mo 26. Mär 2018, 18:26

Tom Bombadil hat geschrieben:(26 Mar 2018, 18:17)

Wer sollte das fordern?

Wer sowas für gewöhnlich fordert. Irgendwelche Minister, irgendwelche Politikredakteure oder eben die Grünen.
It's only words
bennyh
Beiträge: 4566
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Auf ganz dünnem Eis
Wohnort: Fast gesperrt

Re: Blick nach Ägypten: Der arabische Herbst?

Beitragvon bennyh » Sa 19. Mai 2018, 14:57

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(26 Mar 2018, 12:09)

Bei der sogenannten Wahl zum ägyptischen Präsidenten liegt der Amtsinhaber Abdel Fattah el-Sisi in allen Umfragen weit vorn. Es gibt nur einen weiteren Kandidaten. Sisi führt sich immer mehr wie ein Diktator auf. Dabei sollte nach dem Abtritt des langjährigen Chefägypters Hosni Mubarak die Ära der unangreifbaren Herrscher vorbei sein. Sisi hat das Militär und weite Teile des Parlaments hinter sich, im Finanzadel des Landes ist er gut vernetzt. In Ägypten geht die Angst um, das Land könne in Konflikten zerfallen oder zur Beute ausländischer Truppen und Terrorgruppen werden wie zuletzt Syrien und Libya. Deutschland exportiert Waffen im Wert von über 600 Millionen Euro pro Jahr nach Ägypten. Zur Grätschenfrage wird, ob Sisi im Falle eines Wahlsieges in vier Jahren erneut kandidieren wird. Das Wahlrecht verbietet eigentlich eine dritte Amtszeit. Steuert Ägypten auf einen "starken Staat" nach Modell der Türkei zu oder dreht sich dieser Trend demnächst wieder um?

Aber selbstverständlich wird er erneut "kandidieren", sollte er dann noch im Amt sein. Die Frage ist eher, ob es bis dahin eine erneute Revolution oder einen Putsch gegeben hat. Kann keiner vorhersagen.
Usertreffen 2019 FTW
Danke an die Moderation für die gute Arbeit all die vielen Jahre.
Haltet euch einfach an die Nutzungsbedingungen, Leute!
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33728
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Blick nach Ägypten: Der arabische Herbst?

Beitragvon DarkLightbringer » Sa 19. Mai 2018, 15:41

Der "arabische Herbst" in Ägypten ist zwar sicherlich nicht zu begrüßen, muss aber derzeit - ähnlich wie der isr.-pal. Konflikt - entpriorisiert werden, um sich auf die Terror-Krake in Teheran und ihre Tentakel in der Nahost-Region zu konzentrieren.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
bennyh
Beiträge: 4566
Registriert: Sa 23. Feb 2013, 10:58
Benutzertitel: Auf ganz dünnem Eis
Wohnort: Fast gesperrt

Re: Blick nach Ägypten: Der arabische Herbst?

Beitragvon bennyh » Mo 21. Mai 2018, 09:33

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(26 Mar 2018, 15:59)
Die Alternative zu Waffenlieferungen wäre erst mal keine Waffenlieferung. Dann könnte man natürlich auch mal ein wenig schimpfen und mehr Demokratie fordern, bessere Justiz usw.

Das wäre wirklich zu begrüßen. Man könnte zum Beispiel damit anfangen, die Freilassung von politischen Gefangenen durch das Sisi-Regime zu fordern.
Usertreffen 2019 FTW
Danke an die Moderation für die gute Arbeit all die vielen Jahre.
Haltet euch einfach an die Nutzungsbedingungen, Leute!
Alpha Centauri
Beiträge: 2995
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Blick nach Ägypten: Der arabische Herbst?

Beitragvon Alpha Centauri » Di 5. Jun 2018, 13:27

bennyh hat geschrieben:(21 May 2018, 10:33)

Das wäre wirklich zu begrüßen. Man könnte zum Beispiel damit anfangen, die Freilassung von politischen Gefangenen durch das Sisi-Regime zu fordern.


Schön wärs jedoch unrealistisch

Zurück zu „37. Afrika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste