Giftgas im Sudan

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 1536
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Giftgas im Sudan

Beitragvon SirToby » So 23. Okt 2016, 07:51

Es gab vor einiger Zeit schon einmal ein Post hier, welches sich mit einem möglichen Giftgaseinsatz der sudanischen Regierung beschäftigt hat. Dieses wurde aus formalen Gründen gelöscht. Dennoch spricht sehr viel für einen Giftgasangriff der Regierung auf die Rebellengebiete dort unten.

"Seit 13 Jahren herrscht in der sudanesischen Unruheprovinz Darfur Bürgerkrieg. Nun erhebt Amnesty International schwere Vorwürfe gegen die Regierung in Khartum: Sie soll chemische Kampfstoffe wie Senfgas gegen Zivilisten eingesetzt haben. Der Sudan wies dies zurück.

Sudans Regierung hat laut einem Bericht von Amnesty International in der Krisenregion Darfur in mindestens 30 Fällen Zivilisten mit Chemiewaffen angegriffen. 200 bis 250 Menschen seien seit Jahresbeginn bei solchen Attacken in der Region Jebel Marra getötet worden, hieß es in dem Bericht der Menschenrechtsorganisation."

http://www.tagesschau.de/ausland/sudan-giftgas-101.html


http://darfurconflict2016.amnesty.org/report/7

Die Sudanesische Regierung streitet die Vorwürfe mit dem Hinweis ab, sie besitze keinerlei Chemiewaffen. Dies scheint nicht der Wahrheit zu entsprechen. Stellt sich die Frage, wo die Regierung das Gas herbekommt. Nun, sie stellt es einfach selbst her: Es handelt sich dabei höchstwahrscheinlich um Senfgas, welches technisch recht einfach herzustellen ist.

Das Gas wird exzessiv gegen Zivilisten eingesetzt in Rebellengebieten. Damit soll die zivile Basis der Rebellen erschüttert werden.

"Mustard gas is not immediately deadly in many cases, but it is a comparatively stable substance and will stick to clothes, buildings and soil. This makes it a frightening area-denial weapon, and both sides in World War I deployed mustard gas in exactly this manner.
You are unlikely to be able to brew together a jug of the stuff with a home chemistry set, but its production is less complicated than nerve gas — and it’s certainly within the capabilities of a determined government. The chemicals and tools involved in producing mustard gas are common in industrial plants.

...

Mustard gas is also relatively ineffective as a battlefield weapon, as the insurgents in Jebel Mara are highly mobile and dispersed. But it is highly effective in terrorizing civilians into fleeing their villages, thus robbing the rebels of their support base.
In fact, Amnesty International writes that as a result of the offensive, the rebels now “control less territory than at any point since the start of the conflict."

https://warisboring.com/there-is-a-chem ... .5emfic726
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"

Zurück zu „37. Afrika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast