Heuchler und Verbrecher in einer Person

Moderator: Moderatoren Forum 3

suchender
Beiträge: 61
Registriert: So 14. Aug 2011, 11:59

Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon suchender » Mo 30. Mai 2016, 06:13

Papst Franziskus rief am Samstag (28.05.2016) zum Gebet und Gedenken für die zahlreichen Kinder auf, die auf ihrer Flucht nach Europa im Mittelmeer ums Leben kamen.

Wenn Friedens- Heuchelei zum Kapitalverbrechen wird!
Die Bevölkerungsexplosion von einer auf 4,2 Milliarden Menschen in diesem Jahrhundert wird eine grauenhafte Zukunft für Milliarden Menschen auf diesem Kontinent bringen.

Siehe Auszug "Zeitbombe Afrika" aus "Schlechte Karten für die Zukunft".
"Seine Heiligkeit gestattet keine Aufklärung, keine Kondome, geschweige Schwangerschaftsverhütung. Er fördert dadurch AIDS-Verbreitung und Bevölkerungsexplosion, wodurch er Millionen vermutlich Milliarden in den Tod und ins Elend führt. Und die Welt schweigt – ein Phänomen der Unfassbarkeit!"

Wo und wie kann man diese Institution verklagen und gerichtlich belangen?
Benutzeravatar
Flat
Beiträge: 4912
Registriert: Sa 7. Mär 2015, 17:14

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon Flat » Mo 30. Mai 2016, 07:00

suchender hat geschrieben:(30 May 2016, 07:13)

Wo und wie kann man diese Institution verklagen und gerichtlich belangen?


Moin,

die Institutionen nennen sich Staatsanwaltschaft und Gericht.

Da Du nicht persönlich betroffen bist, müsstest Du eine entsprechende Anzeige bei der Staatsanwaltschaft stellen.
_______
wer Rechtsradikales sagt und tut, ist rechtsradikal. Das hat nichts mit Nazikeule zu tun.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/inte ... 62231.html
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11754
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon Provokateur » Mo 30. Mai 2016, 07:06

Afrika ist besser, als es den Anschein hat. Vor allem in Ostafrika, namentlich Äthiopien und Ruanda, greift derzeit ein massiver wirtschaftlicher Aufschwung (befeuert von Milliarden aus China).

Nicht Kondome sind die Lösung, sondern Geld, an den richtigen Stellen, ordentlich eingesetzt. Je gebildeter die Leute, je besser das soziale Netz, um so geringer der EVC und um so geringer die Kinderzahl insgesamt. Zudem wollen die, die es dann gibt, auch eher bleiben.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
suchender
Beiträge: 61
Registriert: So 14. Aug 2011, 11:59

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon suchender » Mo 30. Mai 2016, 07:54

In Afrika werden laut OECD 80 Millionen Frauen pro Jahr ungewollt schwanger! (wohl deren Problem?!)

Staatsanwaltschaft und weltliche Gerichte erklären sich dafür nicht zuständig! Ist Angelegenheit der imunisiereten Kirche!
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11754
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon Provokateur » Mo 30. Mai 2016, 07:57

suchender hat geschrieben:(30 May 2016, 08:54)

In Afrika werden laut OECD 80 Millionen Frauen pro Jahr ungewollt schwanger! (wohl deren Problem?!)

Staatsanwaltschaft und weltliche Gerichte erklären sich dafür nicht zuständig! Ist Angelegenheit der imunisiereten Kirche!


Was wäre deine Lösung? Wie meinst du, würde sich diese Lage ändern, wenn der Papst Kondome erlauben würde? Was würde das in den islamischen Staaten und bei den animistischen Stämmen ändern?
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
suchender
Beiträge: 61
Registriert: So 14. Aug 2011, 11:59

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon suchender » Mo 30. Mai 2016, 10:15

Eine Religion - gleichgültig welche - die Menschenwürde und Menschenrechte unabhängig vom Geschlecht mißachtet, hat von einer Demokratie nicht anerkannt, geschweige gefördert und finanziert werden!

Sie sollten für ihre Taten vor ein Internationales Gericht gestellt und des Verbrechens verurteilt werden!
Benutzeravatar
Liegestuhl
Beiträge: 35242
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 11:04
Benutzertitel: Herzls Helfer
Wohnort: אולדנבורג

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon Liegestuhl » Mo 30. Mai 2016, 10:24

Ein Hauch von Aufklärung wabert durch diesen Strang.

:)
Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11754
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon Provokateur » Mo 30. Mai 2016, 10:37

suchender hat geschrieben:(30 May 2016, 11:15)

Eine Religion - gleichgültig welche - die Menschenwürde und Menschenrechte unabhängig vom Geschlecht mißachtet, hat von einer Demokratie nicht anerkannt, geschweige gefördert und finanziert werden!

Sie sollten für ihre Taten vor ein Internationales Gericht gestellt und des Verbrechens verurteilt werden!


Das klappt aber auch nur bei der katholischen Kirche, weil es da den Papst als Endgegner gibt. Wie willst du das z.B. bei den Freikirchen regeln? Die sind auch nicht gerade Verhütungsfreunde und auch sehr aktiv in Afrika.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13508
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon H2O » Mo 30. Mai 2016, 11:03

Provokateur hat geschrieben:(30 May 2016, 08:06)

Afrika ist besser, als es den Anschein hat. Vor allem in Ostafrika, namentlich Äthiopien und Ruanda, greift derzeit ein massiver wirtschaftlicher Aufschwung (befeuert von Milliarden aus China).

Wie paßt diese froh gestimmte Meinung zu jener:
viewtopic.php?f=68&t=59610
Nicht Kondome sind die Lösung, sondern Geld, an den richtigen Stellen, ordentlich eingesetzt. Je gebildeter die Leute, je besser das soziale Netz, um so geringer der EVC und um so geringer die Kinderzahl insgesamt. Zudem wollen die, die es dann gibt, auch eher bleiben.

Daran sollte man wirklich arbeiten. Investiert China aber in Bildung... oder zieht China bestimmte Projekte durch, die ihm den Zugang auf diesen "Markt" sichern? Auch dazu gibt es widersprüchliche Darstellungen.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11754
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon Provokateur » Mo 30. Mai 2016, 11:12

H2O hat geschrieben:(30 May 2016, 12:03)

Wie paßt diese froh gestimmte Meinung zu jener:
viewtopic.php?f=68&t=59610


Na so:
http://www.nwzonline.de/wirtschaft/aufbruch-in-afrika_a_26,0,18918118.html

H2O hat geschrieben:(30 May 2016, 12:03)
Daran sollte man wirklich arbeiten. Investiert China aber in Bildung... oder zieht China bestimmte Projekte durch, die ihm den Zugang auf diesen "Markt" sichern? Auch dazu gibt es widersprüchliche Darstellungen.


Ich denke, man darf den Chinesen schon kluge Planung unterstellen. Gutes Personal rekrutiert man am besten vor Ort, um keine kulturellen Brüche zu haben. Anweisungen kommen dann aus dem chinesischen Mutterland.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13508
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon H2O » Mo 30. Mai 2016, 11:24



    Die Hungersnot in Äthiopien in den 1980ern war so schwer, dass sogar mit einem Live-Aid-Konzert Mittel zur Bekämpfung gesammelt wurden. Heute verfügt das Land über zunehmende Kapazitäten, sich selbst zu ernähren. Die Regierung hat nach offiziellen Statistiken seit 2003 durchschnittlich 14,7 Prozent der staatlichen Ausgaben auf den Agrarsektor konzentriert. Die Getreideproduktion wuchs zwischen 2006 und 2014 um 45 Prozent.

Die derzeitige Hungersnot gibt es also gar nicht?


Ich denke, man darf den Chinesen schon kluge Planung unterstellen. Gutes Personal rekrutiert man am besten vor Ort, um keine kulturellen Brüche zu haben. Anweisungen kommen dann aus dem chinesischen Mutterland.


Kluge Planung ja; zum Vorteil Chinas oder zum Vorteil der Afrikaner? Ich glaube nicht, daß Chinesen die besseren Menschen sind; zumindest bin ich in der Hinsicht sehr mißtrauisch.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7063
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon Quatschki » Mo 30. Mai 2016, 11:29

Egal, was die Chinesen tun - es kann nur besser werden als jene 60 Jahre "Entwicklungshilfe" der Europäer.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11754
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon Provokateur » Mo 30. Mai 2016, 11:56

H2O hat geschrieben:(30 May 2016, 12:24)
Die derzeitige Hungersnot gibt es also gar nicht?

Ich habe mal nachgelesen - derzeit wird nur vor einer Hungersnot gewarnt. Eritrea könnte es aber wesentlich härter treffen als Äthiopien.

H2O hat geschrieben:(30 May 2016, 12:24)
Kluge Planung ja; zum Vorteil Chinas oder zum Vorteil der Afrikaner? Ich glaube nicht, daß Chinesen die besseren Menschen sind; zumindest bin ich in der Hinsicht sehr mißtrauisch.

Ich glaube, wir haben hier eine klassische Win-Win-Situation. die Chinesen haben erkannt, dass sie mit latentem und offenem Rassismus ihre Investitionen bedrohen. Kooperatives Verhalten ist langfristig gesehen besser. Also handeln die Chinesen so, dass sie ihre Investitionen durch loyale lokale Angestellte langfristig sichern und die Leute kommen durch verbesserte Bildung in Lohn und Brot.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7063
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon Quatschki » Mo 30. Mai 2016, 12:16

Die Chinesen litten bis weit in die 70er Jahre hinein selbst an latenten Hungersnöten mit hunderttausenden Toten.
Sie haben ein ganz anderes Problembewußtsein als die saturierten Europäer.
Wenn seit langem bekannt ist, das ein Großteil der Ernte in der 3.Welt durch schlechte Lagerung verdirbt oder vom Ungeziefer gefressen wird oder Überschüsse in der einen Region aufgrund fehlender Infrastruktur nicht in andere Regionen gelangen, dann sind das alles Dinge, die man eigentlich mit Geld und Investitionen in öffentliche Infrastruktur lösen kann.
Die Europäer haben stattdessen z.B. lieber in flughafennahe Blumenplantagen investiert, damit der Nachschub für Muttertag und St.Valentin gedeckt ist.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13508
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon H2O » Mo 30. Mai 2016, 12:53

Provokateur hat geschrieben:(30 May 2016, 12:56)

Ich habe mal nachgelesen - derzeit wird nur vor einer Hungersnot gewarnt. Eritrea könnte es aber wesentlich härter treffen als Äthiopien.

Diese Nachforschung finde ich lobenswert! In dem anderen Strang, den Ihr Vorstandsmitglied Alex eröffnet hatte, ging es um viele Millionen $, die zur Abwendung einer bestehenden Notlage von der UNHCR eingesammelt werden sollten. Mir stiegen die Haare zu Berge, als ich den jährlichen Zuwachs der Einwohner Äthiopiens dann erkannte: ~3%/Jahr. In 60 Jahren von 18 Mio auf 100 Mio, und das Land völlig entwaldet und überweidet. Gut möglich, daß die Dinge in Eritrea oder Somaliland noch verheerender stehen.

Ich glaube, wir haben hier eine klassische Win-Win-Situation. die Chinesen haben erkannt, dass sie mit latentem und offenem Rassismus ihre Investitionen bedrohen. Kooperatives Verhalten ist langfristig gesehen besser. Also handeln die Chinesen so, dass sie ihre Investitionen durch loyale lokale Angestellte langfristig sichern und die Leute kommen durch verbesserte Bildung in Lohn und Brot.

Das wäre eine sinnvolle Richtlinie, die unsere Bundesregierung auch verfolgen sollte, anstatt über UN-Vorhaben Steuergeld zu verpulvern. Allerdings glaube ich, daß langfristig die Afrikaner ausländischen Besitz enteignen werden, ganz einfach weil das möglich ist, und sie meinen, daß ihnen Unrecht geschehen ist.
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11754
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon Provokateur » Mo 30. Mai 2016, 12:56

H2O hat geschrieben:(30 May 2016, 13:53)

Diese Nachforschung finde ich lobenswert! In dem anderen Strang, den Ihr Vorstandsmitglied Alex eröffnet hatte, ging es um viele Millionen $, die zur Abwendung einer bestehenden Notlage von der UNHCR eingesammelt werden sollten. Mir stiegen die Haare zu Berge, als ich den jährlichen Zuwachs der Einwohner Äthiopiens dann erkannte: ~3%/Jahr. In 60 Jahren von 18 Mio auf 100 Mio, und das Land völlig entwaldet und überweidet. Gut möglich, daß die Dinge in Eritrea oder Somaliland noch verheerender stehen.


Eine starke Mittelschicht kann eine solche Prognose verhindern. Auch, weil Leute mit steigender Bildung weniger Kinder bekommen.

H2O hat geschrieben:(30 May 2016, 13:53)
Das wäre eine sinnvolle Richtlinie, die unsere Bundesregierung auch verfolgen sollte, anstatt über UN-Vorhaben Steuergeld zu verpulvern. Allerdings glaube ich, daß langfristig die Afrikaner ausländischen Besitz enteignen werden, ganz einfach weil das möglich ist, und sie meinen, daß ihnen Unrecht geschehen ist.


Nun...dann täten die Chinesen wohl daran, dazu keinen Anlass zu geben, oder?
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 9647
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 30. Mai 2016, 13:10

H2O hat geschrieben:(30 May 2016, 12:24)
Kluge Planung ja; zum Vorteil Chinas oder zum Vorteil der Afrikaner? Ich glaube nicht, daß Chinesen die besseren Menschen sind; zumindest bin ich in der Hinsicht sehr mißtrauisch.

Gernau deshalb, weil die Chinesen eben nicht - wie einige Europäer - die "besseren Menschen" sein wollen sondern pragmatisch und zum (auch eigenen) Vorteil handeln, kann man unterm Strich verhalten optimistisch sein. Jedenfalls optimistischer als wenn christliche Missionare, idealistische Weltverbesserer oder irgendein Bill Gates Fond sich über den Kontinent hermachen.
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13508
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon H2O » Mo 30. Mai 2016, 13:15

Provokateur hat geschrieben:(30 May 2016, 13:56)

Eine starke Mittelschicht kann eine solche Prognose verhindern. Auch, weil Leute mit steigender Bildung weniger Kinder bekommen.


Das stimmt schon; welchen Zeitraum bis zum Erreichen dieses besseren Zustands setzen wir an?

20 Jahre? Wachstumsfaktor ~1,8 -> 180 Mio Äthiopier
30 Jahre? Wachstumsfaktor ~2,4 -> 240 Mio Äthiopier
40 Jahre? Wachstumsfaktor ~3,3 -> 330 Mio Äthiopier

Nun...dann täten die Chinesen wohl daran, dazu keinen Anlass zu geben, oder?


Ich fürchte, daß hier auf mittlere Sicht eine weitestgehend anlaßlose Überprüfung des Istzustands greifen wird.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13508
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon H2O » Mo 30. Mai 2016, 13:18

schokoschendrezki hat geschrieben:(30 May 2016, 14:10)

Gernau deshalb, weil die Chinesen eben nicht - wie einige Europäer - die "besseren Menschen" sein wollen sondern pragmatisch und zum (auch eigenen) Vorteil handeln, kann man unterm Strich verhalten optimistisch sein. Jedenfalls optimistischer als wenn christliche Missionare, idealistische Weltverbesserer oder irgendein Bill Gates Fond sich über den Kontinent hermachen.


Einen Schlußstrich sollte man erst am Ende einer Entwicklung ziehen. Aber auch ich sehe ein Vorgehen zum gegenseitigen wirtschaftlichen Vorteil als die bessere Lösung an. Wenn dann einmal etwas politisch aus dem Ruder laufen sollte, dann hat man wenigstens nicht das Meer gepflügt!
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 11754
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Heuchler und Verbrecher in einer Person

Beitragvon Provokateur » Mo 30. Mai 2016, 13:22

H2O hat geschrieben:(30 May 2016, 14:15)

Das stimmt schon; welchen Zeitraum bis zum Erreichen dieses besseren Zustands setzen wir an?

20 Jahre? Wachstumsfaktor ~1,8 -> 180 Mio Äthiopier
30 Jahre? Wachstumsfaktor ~2,4 -> 240 Mio Äthiopier
40 Jahre? Wachstumsfaktor ~3,3 -> 330 Mio Äthiopier


Wir können nicht erwarten, dass ein Schalter umgelegt wird und in Äthiopien europäische Verhältnisse herrschen. Das kann auch für ganz Afrika gelten.
Zudem muss man folgendes sehen: Äthiopien ist wesentlich größer und wesentlich dünner besiedelt als Deutschland - da ist noch eine Menge Platz.
Wiki gibt folgende Daten:
Fläche: 1.104.300 km²
Einwohnerzahl: 96.633.458
Bevölkerungsdichte: 88 Einwohner pro km²

Im Vergleich dazu Deutschland:
Fläche: 357.375,62 km²
Einwohnerzahl: 81.770.944
Bevölkerungsdichte: 229 Einwohner pro km²

So gesehen kann sich die Bevölkerung ruhig verdoppeln, und selbst dann ist es noch nicht so voll wie bei uns.
Solange die Bildung der Bevölkerung im gleichen Maße steigt, können wir beruhigt sein.

H2O hat geschrieben:(30 May 2016, 14:15)
Ich fürchte, daß hier auf mittlere Sicht eine weitestgehend anlaßlose Überprüfung des Istzustands greifen wird.


Die Leute werden ihre Arbeit aber behalten wollen...so etwas ist gegen den Willen der Bevölkerung nicht zu machen.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.

Zurück zu „37. Afrika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast