Hungersnot in Äthiopien

Moderator: Moderatoren Forum 3

Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13508
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon H2O » Do 4. Feb 2016, 22:11

bakunicus hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:06)

und weil das so ist, müßen dafür menschen mit ihrem leben bezahlen ...

wieviele opfer bist du bereit auf dem altar deines wissens nun genau zu opfern ?
10.0000, 100.000, eine million oder eine milliarde ?


Es geht überhaupt nicht darum, hier Hilfe
zu verweigern. Es geht darum, daß der
Weg ins Elend bekannt ist und ein Umsteuern
weg von immer größerem Elend nicht zur
Sprache kommt.

Ohne diese Einsicht geht es nicht länger
weiter. Diese periodischen Elendsfolgen
sind seit unvorstellbaren Zeiten bekannt.

So geht das nicht mehr weiter!
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon bakunicus » Do 4. Feb 2016, 22:12

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:09)

Was hast Du zu bieten außer Trauer und Empörung?
Und was wirfst Du anderen denn vor?


sind trauer und empörung nicht genug ?
was braucht es noch um deiner meinung nach sprechen zu dürfen ?
stöclelschuhe ?

wohl kaum !!!
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon bakunicus » Do 4. Feb 2016, 22:13

H2O hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:11)

Es geht überhaupt nicht darum, hier Hilfe
zu verweigern.


nicht ?
das wäre mir neu ...
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon Billie Holiday » Do 4. Feb 2016, 22:14

bakunicus hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:12)

sind trauer und empörung nicht genug ?
was braucht es noch um deiner meinung nach sprechen zu dürfen ?
stöclelschuhe ?

wohl kaum !!!


Nein, Deine Trauer und Empörung hindern kein einziges Baby am Sterben!

Der Rest ist unwert, kommentiert zu werden..
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13508
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon H2O » Do 4. Feb 2016, 22:18

bakunicus hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:10)

also müßen erst mal die afrikanischen frauen in vorleistung gehen, keine kinder mehr zeugen, obwohl das CO2 sich seit jahrhunderten maßgeblich bei uns in die atmosphäre emmittiert ...
was ist das für eine abgefuckte selbstgerechtigkeit ?

white supremacy ?


Nun bauen Sie bitte keine ganz und gar unhaltbare
Position auf! Es geht darum, erkennbare Gesetz-
mäßigkeiten für großes Elend endlich zu erkennen
und dagegen etwas zu unternehmen. Ein Baustein
davon wird sicher auch die Eindämmung der Geburten-
rate sein müssen. Ein weiterer muß der Bau von
Speichern sein, damit Zeiten des Mangels (Wasser,
Getreide) überbrückt werden können.

Bestimmt gibt es noch mehr solcher Gesichtspunkte.

Auf jeden Fall darf die Sache nicht so weiter laufen.
Ohne den Willen zur Umkehr sollte man da keinen
Finger rühren.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon bakunicus » Do 4. Feb 2016, 22:18

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:14)

Nein, Deine Trauer und Empörung hindern kein einziges Baby am Sterben!

Der Rest ist unwert, kommentiert zu werden..


na ja ... dann rettet wohl dieser beitrag babys und kinder ...

Was hast Du zu bieten außer Trauer und Empörung?
Und was wirfst Du anderen denn vor?


moralischer vorsprung durch nihilismus, oder was ?
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon bakunicus » Do 4. Feb 2016, 22:21

H2O hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:18)

Nun bauen Sie bitte keine ganz und gar unhaltbare
Position auf! Es geht darum, erkennbare Gesetz-
mäßigkeiten für großes Elend endlich zu erkennen
und dagegen etwas zu unternehmen. Ein Baustein
davon wird sicher auch die Eindämmung der Geburten-
rate sein müssen. Ein weiterer muß der Bau von
Speichern sein, damit Zeiten des Mangels (Wasser,
Getreide) überbrückt werden können.

Bestimmt gibt es noch mehr solcher Gesichtspunkte.

Auf jeden Fall darf die Sache nicht so weiter laufen.
Ohne den Willen zur Umkehr sollte man da keinen
Finger rühren.


ja ja ... schon klar ...
bevor ich als H2O nicht mehr konsumgüternder westeuropäer auf der CO2-überholspur sein darf, da müßen die eher die afrikaner aufhören zu ficken ...

botschaft ist angekommen ...
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13508
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon H2O » Do 4. Feb 2016, 22:23

bakunicus hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:21)

ja ja ... schon klar ...
bevor ich als H2O nicht mehr konsumgüternder westeuropäer auf der CO2-überholspur sein darf, da müßen die eher die afrikaner aufhören zu ficken ...

botschaft ist angekommen ...


Ihnen ist nicht zu helfen; Sie haben sich
völlig verrannt. Ist Ihr gutes Recht; aber
meins ist es auch, mich darauf nicht ein
zu lassen!
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon bakunicus » Do 4. Feb 2016, 22:25

H2O hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:23)

Ihnen ist nicht zu helfen; Sie haben sich
völlig verrannt. Ist Ihr gutes Recht; aber
meins ist es auch, mich darauf nicht ein
zu lassen!


wie auch immer ... ich bin ein freund glasklarer worte ...
wer sich nun genau hier "verrannt" hat, das mögen die leser bewerten
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13508
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon H2O » Do 4. Feb 2016, 22:27

bakunicus hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:18)

na ja ... dann rettet wohl dieser beitrag babys und kinder ...
...


Ja, in der Tat, darin ist mehr Wahrheit als Sie vielleicht
vorhersehen konnten! Es geht darum, künftig keine
Kinder zu zeugen, für die nur noch andere Leute sorgen
können!
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon bakunicus » Do 4. Feb 2016, 22:30

H2O hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:27)

Ja, in der Tat, darin ist mehr Wahrheit als Sie vielleicht
vorhersehen konnten! Es geht darum, künftig keine
Kinder zu zeugen, für die nur noch andere Leute sorgen
können!


es geht nicht darum eine 2-kind politik durchzusetzen ...
es geht darum den planeten nachhaltig zu bewirtschaften ... so dass auch milliarden von menschen im einklang mit der natur leben und überleben können ...
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon bakunicus » Do 4. Feb 2016, 22:31

bakunicus hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:30)

es geht nicht darum eine 2-kind politik durchzusetzen ...
es geht darum den planeten nachhaltig zu bewirtschaften ... so dass auch milliarden von menschen im einklang mit der natur leben und überleben können ..

und das ist eben sehr viel mehr als die empörung über mütter, die kinder in ein land ohne zukunft setzen.
Benutzeravatar
H2O
Beiträge: 13508
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon H2O » Do 4. Feb 2016, 22:47

bakunicus hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:30)

es geht nicht darum eine 2-kind politik durchzusetzen ...
es geht darum den planeten nachhaltig zu bewirtschaften ... so dass auch milliarden von menschen im einklang mit der natur leben und überleben können ...


"Im Einklang mit der Natur" leben mit immer mehr Menschen,
die schon durch ihre Anwesenheit und Abfälle alles andere
natürliche Leben vernichten? Das paßt ganz einfach nicht zu-
sammen.

Überleben, ja, das mag wohl sein, irgendwie und irgendwo.
Bestimmt keine angenehme Aussicht! Und dahin sehenden
Auges streben? Da spiele ich nicht mit. (Altersbedingt kann
ich das auch gar nicht...).
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon bakunicus » Do 4. Feb 2016, 22:51

H2O hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:47)

"Im Einklang mit der Natur" leben mit immer mehr Menschen,
die schon durch ihre Anwesenheit und Abfälle alles andere
natürliche Leben vernichten? Das paßt ganz einfach nicht zu-
sammen.

Überleben, ja, das mag wohl sein, irgendwie und irgendwo.
Bestimmt keine angenehme Aussicht! Und dahin sehenden
Auges streben? Da spiele ich nicht mit. (Altersbedingt kann
ich das auch gar nicht...).


du willst nicht dabei mitspielen dass überleben der menschheit politisch, ökonomisch und ökologisch möglich zu machen, und willst mir; weil ich das will an den karren pissen ?
verstehe ich das richtig an dieser stelle ?
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon Billie Holiday » Do 4. Feb 2016, 22:54

bakunicus hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:51)

du willst nicht dabei mitspielen dass überleben der menschheit politisch, ökonomisch und ökologisch möglich zu machen, und willst mir; weil ich das will an den karren pissen ?
verstehe ich das richtig an dieser stelle ?


Ich glaub, Du hast ihn nicht ansatzweise verstanden.
Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7063
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon Quatschki » Do 4. Feb 2016, 23:02

Wasteland hat geschrieben:(04 Feb 2016, 20:36)

Du musst noch erklären wie Ziegen zu einer Dürreperiode beitragen, denn es geht nicht um Desertifikation sondern um eine Hitzewelle.
Oder können Ziegen das Wetter beeinflussen?

Wälder beeinflusssen sehr wohl Wasserhaushalt, Wetter und regionales Klima.
Sie sind auch gegen Austrocknen robuster als abgeweidete Steppen oder Äcker.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon bakunicus » Do 4. Feb 2016, 23:05

Billie Holiday hat geschrieben:(04 Feb 2016, 22:54)

Ich glaub, Du hast ihn nicht ansatzweise verstanden.


ich denke, dass ich das sogar besser begreife als du ... um längen
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7063
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon Quatschki » Do 4. Feb 2016, 23:06

Wenn Du die Welt verbessern willst, musst Du die Menschen überzeugen, da du keine Macht hast, jemanden zu etwas zu zwingen
Überzeugung entsteht nur durch Einsicht. Und Einsicht zeigen Menschen immer erst, wenn der Karren im Dreck ist. Aber auch nur die, die im Karren sitzen.
Das ist nun mal so.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
bakunicus
Beiträge: 24604
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:52
Benutzertitel: no place to hide
Wohnort: westfalen-lippe

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon bakunicus » Do 4. Feb 2016, 23:12

Quatschki hat geschrieben:(04 Feb 2016, 23:06)

Wenn Du die Welt verbessern willst, musst Du die Menschen überzeugen, da du keine Macht hast, jemanden zu etwas zu zwingen
Überzeugung entsteht nur durch Einsicht. Und Einsicht zeigen Menschen immer erst, wenn der Karren im Dreck ist. Aber auch nur die, die im Karren sitzen.
Das ist nun mal so.


mhh ...
mit der einsicht ist das wirklich schwierig, ein ding von dauer ...
aber mal im ernst ...
sind demokratie und marktwirtschaft auf dem vormarsch, oder terrorismus ?
mag ja sein, dass die bombenattentate die nachrichten beherrschen, aber immer mehr nationen sind auf dem weg zur demokratie und gewaltenteilung, der trend ist eindeutig, und das kann kein sprengstoffgürtel verhindern ...

und das ist gut so !
Benutzeravatar
Billie Holiday
Beiträge: 12853
Registriert: Mi 11. Jun 2008, 10:45
Benutzertitel: Mein Glas ist halbvoll.
Wohnort: Schleswig-Holstein, meerumschlungen

Re: Hungersnot in Äthiopien

Beitragvon Billie Holiday » Do 4. Feb 2016, 23:16

Wer mich beleidigt, bestimme ich.
K. Kinski

Zurück zu „37. Afrika“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste