Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 849
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon Arcturus » Di 13. Nov 2018, 15:59

https://www.tagesstimme.com/2018/11/12/ ... onsspitze/

Mit ihren einwanderungskritischen Aussagen eckt die Fraktionschefin der Linken im Bundestag, Sahra Wagenknecht, in der eigenen Partei zunehmend an. Offenbar plant eine mächtige Gruppe an parteiinternen Gegnern nun eine vorzeitige Ablöse.


Wäre dann der Weg frei für eine neue Partei? Angeblich besitzt die Bewegung bereits parteiähnliche Strukturen. Kann das ein von langer Hand geplanter Zug von Wagenknecht/Lafontaine sein?
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8529
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon imp » Di 13. Nov 2018, 16:04

Ich sehe leider weder ein Programm noch ein Personal noch eine Wählerschaft, die über die bisherige Linke hinausweist.
It's only words
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 849
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon Arcturus » Di 13. Nov 2018, 20:55

imp hat geschrieben:(13 Nov 2018, 16:04)

Ich sehe leider weder ein Programm noch ein Personal noch eine Wählerschaft, die über die bisherige Linke hinausweist.


https://www.aufstehen.de/gruendungsaufruf/

Wir haben kein vorgefertigtes Programm. Der Gründungsaufruf ist die grundsätzliche Gesinnung der Bewegung. Das Programm werden wir gemeinsam mit unseren Anhängern erarbeiten.


Erinnert mich stark an die italienische Fünf-Sterne-Bewegung.

Einige Teile der Linken sympathisieren zumindest mit der Bewegung. Eine Kanzlerkandidatin haben sie ja schon ;)

Also auf Facebook hat AUFSTEHEN ähnlich viele Likes wie die SPD...
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5215
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon Misterfritz » Di 13. Nov 2018, 20:59

Das wird ein Rohrkrepierer und die Linke zerlegt sich selbst. Wenn man jetzt die Linke teilt, dann kommen wahrscheinlich beide Parteien bei Wahlen nicht mehr über die 5%-Hürde. Selten dämlich ....
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 849
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon Arcturus » Di 13. Nov 2018, 21:10

Misterfritz hat geschrieben:(13 Nov 2018, 20:59)

Das wird ein Rohrkrepierer und die Linke zerlegt sich selbst. Wenn man jetzt die Linke teilt, dann kommen wahrscheinlich beide Parteien bei Wahlen nicht mehr über die 5%-Hürde. Selten dämlich ....


Der Plan ist sicherlich, nicht nur Linke für die Bewegung zu begeistern.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5215
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon Misterfritz » Di 13. Nov 2018, 21:32

Arcturus hat geschrieben:(13 Nov 2018, 21:10)

Der Plan ist sicherlich, nicht nur Linke für die Bewegung zu begeistern.
Nur, wen dann noch? Die aufstrebende Partei sind die Grünen. Für die gibt es aber absolut keine Gründe, bei so einer neuen Partei mitzumachen. Es war schliesslich ein anstrengender Weg von den Anfängen zu dem Stand jetzt.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8529
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon imp » Di 13. Nov 2018, 21:41

Arcturus hat geschrieben:(13 Nov 2018, 20:55)

https://www.aufstehen.de/gruendungsaufruf/



Erinnert mich stark an die italienische Fünf-Sterne-Bewegung.

Einige Teile der Linken sympathisieren zumindest mit der Bewegung. Eine Kanzlerkandidatin haben sie ja schon ;)

Also auf Facebook hat AUFSTEHEN ähnlich viele Likes wie die SPD...

Sicher hat der nächstbeste Reality-Star noch mehr.
It's only words
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 849
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon Arcturus » Di 13. Nov 2018, 21:42

imp hat geschrieben:(13 Nov 2018, 21:41)

Sicher hat der nächstbeste Reality-Star noch mehr.


Hier geht es aber um die Bewegung AUFSTEHEN.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon Bielefeld09 » Di 13. Nov 2018, 21:47

Nein.
der soziale Protest wird nicht greifen,
aber der Rotz der in den Mittelschichten verabschiedet wird,
hilft eben nicht weiter.
Und nun?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8529
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon imp » Di 13. Nov 2018, 21:48

Arcturus hat geschrieben:(13 Nov 2018, 21:42)

Hier geht es aber um die Bewegung AUFSTEHEN.

Ja, ich sehe da wenig Substanz. Wozu sollte man die brauchen?
It's only words
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 849
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon Arcturus » Di 13. Nov 2018, 21:50

imp hat geschrieben:(13 Nov 2018, 21:48)

Ja, ich sehe da wenig Substanz. Wozu sollte man die brauchen?


Die Frage stelle ich mir bei einigen Parteien ständig, ist hier aber nicht das Thema. Also sie meinen, aus dieser Bewegung wird keine Partei entstehen (können), richtig? Vielen Dank für Ihre Meinung.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5215
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon Misterfritz » Di 13. Nov 2018, 21:56

imp hat geschrieben:(13 Nov 2018, 21:48)

Ja, ich sehe da wenig Substanz. Wozu sollte man die brauchen?
Brauchen wird das sowieso nur Wagenknecht.
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8529
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon imp » Di 13. Nov 2018, 21:57

Misterfritz hat geschrieben:(13 Nov 2018, 21:56)

Brauchen wird das sowieso nur Wagenknecht.

Die nun nicht. An der kommt derzeit keiner vorbei.
It's only words
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8529
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon imp » Di 13. Nov 2018, 21:58

Arcturus hat geschrieben:(13 Nov 2018, 21:50)

Die Frage stelle ich mir bei einigen Parteien ständig, ist hier aber nicht das Thema. Also sie meinen, aus dieser Bewegung wird keine Partei entstehen (können), richtig? Vielen Dank für Ihre Meinung.

Nein, keine Partei. Es ist eher eine Art Verein.
It's only words
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 849
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon Arcturus » Di 13. Nov 2018, 21:59

imp hat geschrieben:(13 Nov 2018, 21:58)

Nein, keine Partei. Es ist eher eine Art Verein.


Also ich bin in einem Sport- und Geschichtsverein aktiv, das kann ich nicht bestätigen.
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5215
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon Misterfritz » Di 13. Nov 2018, 22:05

imp hat geschrieben:(13 Nov 2018, 21:57)

Die nun nicht. An der kommt derzeit keiner vorbei.
Wagenknecht braucht das, um dem immer stärkerem Gegenwind in ihrer Partei entgegenzuwirken. Sie ist, wie Lafontaine, ein Machtmensch, deshalb gefällt ihr diese Entwicklung nicht. Eine neue Bewegung/Partei unter ihrer Ägide käme ihr dabei sehr recht zupass.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon Bielefeld09 » Di 13. Nov 2018, 22:09

Misterfritz hat geschrieben:(13 Nov 2018, 21:56)

Brauchen wird das sowieso nur Wagenknecht.

Nöö, eigentlich nur Menschen,
die sich unterhalten können.
"Wie blöd sind die anderen eigentlich?"
Fragen über Fragen und keine Antworten,
und du hast auch keine Antwort. "
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Misterfritz
Moderator
Beiträge: 5215
Registriert: So 4. Sep 2016, 14:14
Benutzertitel: Cheffe vons Rudel
Wohnort: Badische Sahelzone

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon Misterfritz » Di 13. Nov 2018, 22:56

Bielefeld09 hat geschrieben:(13 Nov 2018, 22:09)

Nöö, eigentlich nur Menschen,
die sich unterhalten können.
"Wie blöd sind die anderen eigentlich?"
Fragen über Fragen und keine Antworten,
und du hast auch keine Antwort. "
:?:
Benutzeravatar
imp
Beiträge: 8529
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Man On The Silver Mountain

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon imp » Mi 14. Nov 2018, 07:16

Misterfritz hat geschrieben:(13 Nov 2018, 22:05)

Wagenknecht braucht das, um dem immer stärkerem Gegenwind in ihrer Partei entgegenzuwirken. Sie ist, wie Lafontaine, ein Machtmensch, deshalb gefällt ihr diese Entwicklung nicht. Eine neue Bewegung/Partei unter ihrer Ägide käme ihr dabei sehr recht zupass.

Ohne Aufstehen gäbe es bloß die altgewordenen, die seit 1995 gegen sie hofften, selbst mal was zu werden. Passt also nicht.
It's only words
Benutzeravatar
3x schwarzer Kater
Vorstand
Beiträge: 16086
Registriert: Mo 26. Mai 2014, 15:25
Benutzertitel: Do legst di nieda
Wohnort: Schwaben

Re: Wird AUFSTEHEN eine reguläre Partei?

Beitragvon 3x schwarzer Kater » Mi 14. Nov 2018, 07:38

Arcturus hat geschrieben:(13 Nov 2018, 21:59)

Also ich bin in einem Sport- und Geschichtsverein aktiv, das kann ich nicht bestätigen.


Das Impressum von aufstehen.de bestätigt das schon.
„Es wurde schon alles gesagt, nur noch nicht von jedem.“ (Karl Valentin)

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste