Was ist der Unterschied zwischen populistisch und faschistisch?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Otto.F.
Beiträge: 270
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 10:15

Re: Was ist der Unterschied zwischen populistisch und faschistisch?

Beitragvon Otto.F. » Mo 26. Nov 2018, 16:39

Bobo hat geschrieben:(26 Nov 2018, 16:07)

Sie meinen, eine Erklärung dazu, was der Unterschied zwischen populistisch und faschistisch ist? Oder eine Erklärung, warum Populismus keine rechte Domäne ist? Beides sollte man ab einem gewissen Alter eigentlich wissen. Es sei denn, man möchte eine populistische Debatte. :D

Gut. Einen Hinweis könnte ich schon anfügen. Populismus ist die Ankündigung, das Harz IV System um etikettieren zu wollen. Kommt von der SPD, die wohl nicht faschistisch ist, aber aus guten Gründen brutal verschissen hat. :D Übrigens ist die Feststellung, ob etwas populistisch ist oder nicht, nicht von dem Umstand ab, ob man der getätigten Aussage zustimmt oder nicht!

Zur Vollständigkeit hänge ich noch das an. Faschismus ist in Kurzform ein antidemokratisches Herrschaftssystem, Populismus hingegen ist ein möglicher Weg zur Macht, auch in Demokratien, Autokratien usw. Damit entspräche der Unterschied zwischen Populismus und Faschismus etwa dem zwischen einen Fahrrad und einem Bahnhof. :rolleyes:

Tja, ob Hartz4 oder das gesamte AfD Parteibuch. Die Sache liegt klar auf der Hand. Zu keinem Thema hat eine AfD einen Lösungsweg. Wenn doch, unterschlagen sie diese. Könnte damit zusammenhängen, das diese Lösungen antidemokratisch und gegen das GG verstoßen.

Aber das ist gaaaanz bestimmt kein faschistischer Populismus. Tut mir leid das ich schon wieder kicher.
Bobo
Beiträge: 2423
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: Was ist der Unterschied zwischen populistisch und faschistisch?

Beitragvon Bobo » Di 27. Nov 2018, 10:01

Otto.F. hat geschrieben:(26 Nov 2018, 16:39)

Tja, ob Hartz4 oder das gesamte AfD Parteibuch. Die Sache liegt klar auf der Hand. Zu keinem Thema hat eine AfD einen Lösungsweg. Wenn doch, unterschlagen sie diese. Könnte damit zusammenhängen, das diese Lösungen antidemokratisch und gegen das GG verstoßen.

Aber das ist gaaaanz bestimmt kein faschistischer Populismus. Tut mir leid das ich schon wieder kicher.



Stimmt insofern als dass mir auch kein politisches Programm der AFD bekannt ist, aber das kann daran liegen, dass ich mich nicht dafür interessiere. Dessen ungeachtet ist die AFD eine demokratisch gewählt Partei. Und deren Wählerzahlen wachsen. Frage dich lieber warum, als wahllos Dampf in die Posaune der selbsternannten Gerechten zu blasen.
Otto.F.
Beiträge: 270
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 10:15

Re: Was ist der Unterschied zwischen populistisch und faschistisch?

Beitragvon Otto.F. » Di 27. Nov 2018, 12:27

Bobo hat geschrieben:(27 Nov 2018, 10:01)

Stimmt insofern als dass mir auch kein politisches Programm der AFD bekannt ist, aber das kann daran liegen, dass ich mich nicht dafür interessiere. Dessen ungeachtet ist die AFD eine demokratisch gewählt Partei. Und deren Wählerzahlen wachsen. Frage dich lieber warum, als wahllos Dampf in die Posaune der selbsternannten Gerechten zu blasen.

Die AfD verliert gerade. Dampf weiter im Kochtopf der Volksbetrüger und Spalter.
Ich hab die nicht gewählt und werde mich nie von denen diktieren lassen. So wie über 80% der Deutschen.
Sie verliert weiter und weiter und.......
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 825
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Was ist der Unterschied zwischen populistisch und faschistisch?

Beitragvon Arcturus » Di 27. Nov 2018, 12:51

Otto.F. hat geschrieben:(27 Nov 2018, 12:27)

Die AfD verliert gerade. Dampf weiter im Kochtopf der Volksbetrüger und Spalter.
Ich hab die nicht gewählt und werde mich nie von denen diktieren lassen. So wie über 80% der Deutschen.
Sie verliert weiter und weiter und.......


Wie kommen sie darauf, dass die AFD in der Wählergunst sinkt? Nur weil es mal 1-2 Prozentchen in Umfragen zurück geht? Dann müsste sich ja die SPD in ein paar Monaten auflösen. Leider wird die Alternative uns noch lange begleiten, befürchte ich...
Otto.F.
Beiträge: 270
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 10:15

Re: Was ist der Unterschied zwischen populistisch und faschistisch?

Beitragvon Otto.F. » Di 27. Nov 2018, 13:06

Arcturus hat geschrieben:(27 Nov 2018, 12:51)

Wie kommen sie darauf, dass die AFD in der Wählergunst sinkt? Nur weil es mal 1-2 Prozentchen in Umfragen zurück geht? Dann müsste sich ja die SPD in ein paar Monaten auflösen. Leider wird die Alternative uns noch lange begleiten, befürchte ich...

Es geht nur um die Lüge sie würde weiter gewinnen. Tut sie schon lange nicht mehr. Das tun deren Feinde, die Grünen.
Bobo
Beiträge: 2423
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: Was ist der Unterschied zwischen populistisch und faschistisch?

Beitragvon Bobo » Di 27. Nov 2018, 14:12

Otto.F. hat geschrieben:(27 Nov 2018, 12:27)

Die AfD verliert gerade. Dampf weiter im Kochtopf der Volksbetrüger und Spalter.
Ich hab die nicht gewählt und werde mich nie von denen diktieren lassen. So wie über 80% der Deutschen.
Sie verliert weiter und weiter und.......


Vielleicht warten wir mal die Entwicklung ab, bevor wir in Wunschdenken versinken. Ohne Beseitigung der Gründe für den Zuspruch zur AFD wüsste ich nicht, welches Wunder die Anhänger zum Umdenken bewegen sollte.
Otto.F.
Beiträge: 270
Registriert: Mi 14. Nov 2018, 10:15

Re: Was ist der Unterschied zwischen populistisch und faschistisch?

Beitragvon Otto.F. » Di 27. Nov 2018, 14:25

Bobo hat geschrieben:(27 Nov 2018, 14:12)

Vielleicht warten wir mal die Entwicklung ab, bevor wir in Wunschdenken versinken. Ohne Beseitigung der Gründe für den Zuspruch zur AFD wüsste ich nicht, welches Wunder die Anhänger zum Umdenken bewegen sollte.

Aber neue gibts auch keine mehr. Zudem sind einige Gründe schon weg und das größte schon sehr bald.
Merkels Abgang ist sicher. Flüchtlingsthema ist auch nicht mehr so hoch im Kurs.
Was bleibt einer AfD? Volksbashing könnte für eine weitere Steigerung kontraproduktiv sein. Meinst du nicht?
Bobo
Beiträge: 2423
Registriert: Fr 5. Okt 2012, 09:41

Re: Was ist der Unterschied zwischen populistisch und faschistisch?

Beitragvon Bobo » Mi 28. Nov 2018, 06:09

Otto.F. hat geschrieben:(27 Nov 2018, 14:25)

Aber neue gibts auch keine mehr. Zudem sind einige Gründe schon weg und das größte schon sehr bald.
Merkels Abgang ist sicher. Flüchtlingsthema ist auch nicht mehr so hoch im Kurs.
Was bleibt einer AfD? Volksbashing könnte für eine weitere Steigerung kontraproduktiv sein. Meinst du nicht?


Die Flüchtlinge waren nie das Problem. Sie sind nur ein Vorwand für alle Seiten. Ein Sündenbock, wenn man so will.
Benutzeravatar
Arcturus
Beiträge: 825
Registriert: Mi 14. Feb 2018, 12:15
Benutzertitel: Schiffbrüchiger Grenzpionier
Wohnort: NRW

Re: Was ist der Unterschied zwischen populistisch und faschistisch?

Beitragvon Arcturus » Mi 28. Nov 2018, 06:26

Otto.F. hat geschrieben:(27 Nov 2018, 14:25)

Aber neue gibts auch keine mehr. Zudem sind einige Gründe schon weg und das größte schon sehr bald.
Merkels Abgang ist sicher. Flüchtlingsthema ist auch nicht mehr so hoch im Kurs.


Ach, die nächste Flüchtlingswelle kommt bestimmt. Ansonsten schlachtet man wieder Kapitalverbrechen irgendeines Migranten einfach aus.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: jorikke und 6 Gäste