Was macht Dobrindt?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2978
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Was macht Dobrindt?

Beitragvon Alter Stubentiger » Mo 5. Mär 2018, 20:15

Dobrindt kein Minister mehr? Erstaunlich wo er sich doch so um die Autobahn-Maut verdient gemacht hat auf die das Volk so sehnsüchtig wartet.
Und wie er sich bis zuletzt schützend vor die notleidende Automobilindustrie gestellt hat. Damit diese ihre Kundschaft nicht vernünftig entschädigen muß. Und damit VW-Manager nicht wie in den USA in den Knast müssen.

So werden wir also auf weitere Heldantaten von ihm verzichten müssen. Vielleicht findet er ja eine neue Plattform für seine Ansichten bei der AfD. Wundern würde es mich nicht. Wie man politische Gegner beleidigt hat er ja schon gezeigt. Der würde sich gut machen neben Alexander Gauland in der ersten Reihe im Bundestag.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Provokateur
Moderator
Beiträge: 12475
Registriert: Sa 3. Jan 2015, 16:44
Benutzertitel: Alpha by choice&Liberalpatriot
Wohnort: जर्मनी

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon Provokateur » Mo 5. Mär 2018, 20:18

Was macht Dobrindt?


Der Vergessenheit anheim fallen wäre angemessen.
Aber der geht wohl in die Wirtschaft. Aufsichtsrat Toll Collect oder so.
Harry riss sich die Augen aus dem Kopf und warf sie tief in den Wald. Voldemort schaute überrascht zu Harry, der nun nichts mehr sehen konnte.
twitter.com/Provokateur_Tom
Benutzeravatar
Moses
Moderator
Beiträge: 7650
Registriert: Di 20. Mär 2012, 14:43
Benutzertitel: Cogito ergo hic erro.
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon Moses » Mo 5. Mär 2018, 20:21

Wenn sich hier keine vernünftige Debatte entwickelt, dann bleibt mir die Wahl:

Weinstube oder Ablage

Moses
Mod
Der Herr gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die ich nicht hinnehmen kann, und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 9542
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon odiug » Mo 5. Mär 2018, 20:25

Alter Stubentiger hat geschrieben:(05 Mar 2018, 20:15)

Dobrindt kein Minister mehr? Erstaunlich wo er sich doch so um die Autobahn-Maut verdient gemacht hat auf die das Volk so sehnsüchtig wartet.
Und wie er sich bis zuletzt schützend vor die notleidende Automobilindustrie gestellt hat. Damit diese ihre Kundschaft nicht vernünftig entschädigen muß. Und damit VW-Manager nicht wie in den USA in den Knast müssen.

So werden wir also auf weitere Heldantaten von ihm verzichten müssen. Vielleicht findet er ja eine neue Plattform für seine Ansichten bei der AfD. Wundern würde es mich nicht. Wie man politische Gegner beleidigt hat er ja schon gezeigt. Der würde sich gut machen neben Alexander Gauland in der ersten Reihe im Bundestag.

Uhhhhh Gauland neben Dobrindt ... allein der Gedanke lässt mich gruseln :eek:
Das wäre ein nicht mehr zu ertragender fashion blunder, eine ästhetische Katastrophe, von der sich die Politik in diesem Land nicht mehr erholen wird ...
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
KarlRanseier
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon KarlRanseier » Mo 5. Mär 2018, 20:30

Meinst Du, ausgerechnet die Sozen hätten sich weniger schützend vor die Autoindustrie gestellt? Kann ich mir nicht vorstellen. Wir werden sogar erleben, dass der Steuerzahler VW & Co für durch die aufgeflogenen Betrügereien und die verschlafene Entwicklung entschädigen wird. Schließlich hat VW nur 9 Milliarden Euro Gewinn gemacht. Wenn da noch deutscher Pöbel, der betrogen wurde, Entschädigungen verlangt und der schon extrem magere Gewinn noch weiter geschmälert wird, dann kostet das sicherlich wieder "Arbeitsplätze". Und wir sind doch alle sehr stolz darauf, dass wir aufgrund der hohen Produktivität und der niedrigen Löhne durchaus in der Lage sind, den Konzernen in der Not beizustehen und ihnen den Sozialismus zu bieten, deren Kosten also auf Wunsch freundlich zu übernehmen, "wegen der Arbeitsplätze" und so... Da sind sich doch alle Parteien einig.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2978
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon Alter Stubentiger » Mo 5. Mär 2018, 20:31

Moses hat geschrieben:(05 Mar 2018, 20:21)

Wenn sich hier keine vernünftige Debatte entwickelt, dann bleibt mir die Wahl:

Weinstube oder Ablage

Moses
Mod

Nach exakt 6 Minuten...

Auch wenn mein Eingangstext recht ironisch geschrieben ist, so ist die Frage an sich schon ernsthaft gemeint. Dobrindt ist ja ein Paradebeispiel für einen Politiker der sich eben nicht um die Bedürfnisse des Wahlvolks gekümmert hat sondern ausschließlich für die Belange der Industrie. Bin wirklich gespannt ob es jetzt eine Belohnung gibt von der Industrie. Für mich ist der Mann mit seiner Einstellung halt ein rotes Tuch. So wie vor ein paar Jahren Roland Pofalla der dann ja auch einen lukrativen Posten bei der Bahn bekam.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
KarlRanseier
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon KarlRanseier » Mo 5. Mär 2018, 20:32

Dobrindt neben Gauland? Dann fordern sie eine zünftige Maut für Frauen, Migrationshintergründler, Ossis, Arbeitslose, Geringverdiener, Muslime und Nordafrikaner!
KarlRanseier
Beiträge: 1184
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon KarlRanseier » Mo 5. Mär 2018, 20:33

Alter Stubentiger hat geschrieben:(05 Mar 2018, 20:31)

Nach exakt 6 Minuten...

Auch wenn mein Eingangstext recht ironisch geschrieben ist, so ist die Frage an sich schon ernsthaft gemeint. Dobrindt ist ja ein Paradebeispiel für einen Politiker der sich eben nicht um die Bedürfnisse des Wahlvolks gekümmert hat sondern ausschließlich für die Belange der Industrie. Bin wirklich gespannt ob es jetzt eine Belohnung gibt von der Industrie. Für mich ist der Mann mit seiner Einstellung halt ein rotes Tuch. So wie vor ein paar Jahren Roland Pofalla der dann ja auch einen lukrativen Posten bei der Bahn bekam.



Gibt es denn ein einziges Gegenbeispiel? Wer war eigentlich Glyphosat-Minister?

Ich muss gestehen, dass mir nur der Lafontaine als Beispiel für einen ehemaligen Minister einfällt, der eben nicht im Dienste der Wirtschaft stand und sich, in diesem speziellen Fall, nicht von den privaten Versicherungen kaufen ließ. Deshalb wurde er ja bekanntlich von den Sozen und dem GerHartz abgesägt. Das ist aber schon länger her...
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2978
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon Alter Stubentiger » Mo 5. Mär 2018, 20:38

KarlRanseier hat geschrieben:(05 Mar 2018, 20:30)

Meinst Du, ausgerechnet die Sozen hätten sich weniger schützend vor die Autoindustrie gestellt? Kann ich mir nicht vorstellen. Wir werden sogar erleben, dass der Steuerzahler VW & Co für durch die aufgeflogenen Betrügereien und die verschlafene Entwicklung entschädigen wird. Schließlich hat VW nur 9 Milliarden Euro Gewinn gemacht. Wenn da noch deutscher Pöbel, der betrogen wurde, Entschädigungen verlangt und der schon extrem magere Gewinn noch weiter geschmälert wird, dann kostet das sicherlich wieder "Arbeitsplätze". Und wir sind doch alle sehr stolz darauf, dass wir aufgrund der hohen Produktivität und der niedrigen Löhne durchaus in der Lage sind, den Konzernen in der Not beizustehen und ihnen den Sozialismus zu bieten, deren Kosten also auf Wunsch freundlich zu übernehmen, "wegen der Arbeitsplätze" und so... Da sind sich doch alle Parteien einig.


Da hast im Kern durchaus recht. Aber Dobrindt war schon extrem. Er hat ja auch eifrig mitgeholfen daß Sammelklagen in Deutschland nicht möglich sind. Und dies schon 2015. Meiner Meinung nach wußte er schon damals dass seine Autobauer dringend vor dem Zugriff der Justiz geschützt werden muß.

Das von Heiko Maas (SPD) geleitete Bundesjustizministerium hatte vor einem Jahr anlässlich des VW-Skandals begonnen, ein Gesetz über eine Musterklage auf den Weg zu bringen. Kunden sollen sich künftig gemeinsam gegen mangelhafte Produkte oder überhöhte Preise wehren und Schadenersatz fordern können. Doch als das Justizressort den Bundestag über dieses Vorhaben und andere Konsequenzen aus der Abgasaffäre von Volkswagen informieren wollte, schritt Dobrindt nach Recherchen von SZ, NDR und WDR ein.

Am 14. Dezember 2015 strich der Verkehrsminister anlässlich einer internen Abstimmung in der Regierung aus einem Entwurf des Justizressorts einfach alles heraus, was dort zur Musterklage stand. Als das Parlament am nächsten Tag den Regierungsbericht enthielt, fehlte das ursprünglich vorgesehene Kapitel "Prüfung der Einführung einer Musterfeststellungsklage". So heißt dieses Vorhaben im Juristendeutsch.

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/v ... -1.3210510
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Charles
Beiträge: 1124
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon Charles » Mo 5. Mär 2018, 20:42

Entweder wird er CSU-Vorsitzender oder übernimmt ein wichtiges Ministeramt im Kabinett Söder.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2978
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 6. Mär 2018, 07:53

KarlRanseier hat geschrieben:(05 Mar 2018, 20:33)

Gibt es denn ein einziges Gegenbeispiel? Wer war eigentlich Glyphosat-Minister?

Ich muss gestehen, dass mir nur der Lafontaine als Beispiel für einen ehemaligen Minister einfällt, der eben nicht im Dienste der Wirtschaft stand und sich, in diesem speziellen Fall, nicht von den privaten Versicherungen kaufen ließ. Deshalb wurde er ja bekanntlich von den Sozen und dem GerHartz abgesägt. Das ist aber schon länger her...


Lafontaine ist an sich selber gescheitert.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2978
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 6. Mär 2018, 07:57

Charles hat geschrieben:(05 Mar 2018, 20:42)

Entweder wird er CSU-Vorsitzender oder übernimmt ein wichtiges Ministeramt im Kabinett Söder.

Wenn ich es richtig verstanden habe hat er auch in der CSU nicht mehr so viele Freunde. Da wird er wohl als eine Art Brutus gesehen. Du weißt schon, der mit dem Dolch im Gewande.
Mal sehen. So ganz abwegig war meine Idee mit de AfD nicht. Wäre konsequent. Erika Steinbach ist auch schon da.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65877
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon Alexyessin » Di 6. Mär 2018, 08:30

Charles hat geschrieben:(05 Mar 2018, 20:42)

Entweder wird er CSU-Vorsitzender oder übernimmt ein wichtiges Ministeramt im Kabinett Söder.


Auf keinem Fall. Wie immer fehlt dir die Sensibilität im Umgang bzw. im Erkennen, wie die CSU funktioniert. Doofi ist ein Berliner, kein Münchner. Deswegen wird er den Schritt ins Landeskabinett nicht machen.
Auf kurz oder lang übernimmt er den Seehoferposten als PV und IM.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65877
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon Alexyessin » Di 6. Mär 2018, 08:30

Alter Stubentiger hat geschrieben:(06 Mar 2018, 07:57)

Wenn ich es richtig verstanden habe hat er auch in der CSU nicht mehr so viele Freunde. Da wird er wohl als eine Art Brutus gesehen. Du weißt schon, der mit dem Dolch im Gewande.
Mal sehen. So ganz abwegig war meine Idee mit de AfD nicht. Wäre konsequent. Erika Steinbach ist auch schon da.


Doofi in die AfD? Was will er denn da?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2978
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 6. Mär 2018, 09:25

Alexyessin hat geschrieben:(06 Mar 2018, 08:30)

Doofi in die AfD? Was will er denn da?


Kernige Sprüche ablassen. Das passt schon.
Ich frage mich immer noch warum man so jemanden in ein Ministeramt lassen kann. Mal sehen ob die neue Kraft im Verkehrsministerium es besser macht. Man kann nur hoffen. Denn es wäre nötig dass auch Konzerne sich an Gesetze halten. Und dass sie sich ihre Gesetze nicht mehr selber schreiben dürfen. Ich kann dass ja auch nicht.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65877
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon Alexyessin » Di 6. Mär 2018, 09:36

Alter Stubentiger hat geschrieben:(06 Mar 2018, 09:25)

Kernige Sprüche ablassen. Das passt schon.
Ich frage mich immer noch warum man so jemanden in ein Ministeramt lassen kann.


Er hat sich im Wahlkampf verdient gemacht. Wie Gröhe, der ja auch nicht wirklich der Meister Gesundheit war.
Aber zur AfD gibt es für Doofi keine Verbindungen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22107
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon relativ » Di 6. Mär 2018, 09:56

Sollte Doofbritt kein Ministerposten mehr bekommen, die Wirtschaft (gerade die Autowirtschaft) wird ihm eine anständig bezahlte Anstellung bieten können. Also nebenbei als Aufsichtsrat sowieso.
Der Typ war so offensichtlich kein Volksvertreter, daß es schon weh tat, ihn als Minister auch nur zu sehen.
Das Banale braucht man nicht zu schälen.
Benutzeravatar
Alter Stubentiger
Beiträge: 2978
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 08:20
Benutzertitel: Sozialdemokrat

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon Alter Stubentiger » Di 6. Mär 2018, 10:11

relativ hat geschrieben:(06 Mar 2018, 09:56)

Sollte Doofbritt kein Ministerposten mehr bekommen, die Wirtschaft (gerade die Autowirtschaft) wird ihm eine anständig bezahlte Anstellung bieten können. Also nebenbei als Aufsichtsrat sowieso.
Der Typ war so offensichtlich kein Volksvertreter, daß es schon weh tat, ihn als Minister auch nur zu sehen.

Bist nicht auf dem neuesten Stand? Dobrindt ist raus. Scheurer wird der Nachfolger.
Niemand hat vor eine Mauer zu errichten (Walter Ulbricht)
...und die Mauer wird noch in 50 oder 100 Jahren stehen (Erich Honecker)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65877
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon Alexyessin » Di 6. Mär 2018, 10:13

Alter Stubentiger hat geschrieben:(06 Mar 2018, 10:11)

Bist nicht auf dem neuesten Stand? Dobrindt ist raus. Scheurer wird der Nachfolger.


Scheuer heißt der Mann. Nur mal so nebenbei bemerkt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
relativ
Beiträge: 22107
Registriert: Di 17. Jul 2012, 09:49
Benutzertitel: Relativitätsversteher
Wohnort: Pott

Re: Was macht Dobrindt?

Beitragvon relativ » Di 6. Mär 2018, 10:14

Alter Stubentiger hat geschrieben:(06 Mar 2018, 10:11)

Bist nicht auf dem neuesten Stand? Dobrindt ist raus. Scheurer wird der Nachfolger.

Naja dann brauchen wir uns ja auch nicht sonderlich umzustellen. Ein Doofbritt folgt dem nächsten.
Evtl. mag der Söder den Doofbritt ja doch. ;)
Das Banale braucht man nicht zu schälen.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste