Die Zukunft der CDU

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1352
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Fliege » Do 15. Nov 2018, 19:07

Orbiter1 hat geschrieben:(15 Nov 2018, 18:07)
Na hoffentlich kommt Spahn noch nach vorne. Da muß eine neue Generation ans Ruder.

Nach Durchsicht erscheint auch mir Spahn als durchaus gute Erneuerungslösung.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32183
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon JJazzGold » Do 15. Nov 2018, 19:37

"Liberty"

Merz befürwortet jetzt die Ehe für alle,


Konform

den Atomausstieg,


Nur teilweise konform

den Mindestlohn


anteilig konform

und den UN-Migrationspakt.


Konform

Wir bräuchten auch ein Einwanderungsgesetz, weil Deutschland ein Einwanderungsland sei.


Konform


Die Grenzöffnung von 2015 sei richtig gewesen.


Konform

Dass Deutschland so viel Geld für die EU zahle sei auch richtig.


Konform

Die EU solle mittelfristig auch eigene Steuern erheben können
.

Diskussionsbedarf

Mit Merkel werde er gut und vertrauensvoll zusammenarbeiten.


Das setze ich unter Erwachsenen mit Verantwortung voraus.

Eine Koalition mit den Grünen könne er sich sehr gut vorstellen, weil die Grünen "sehr bürgerlich" und absolut "partnerfähig" sei.


Das lässt sich nur im Zuge von Koalitionsgesprächen herausfinden.

Spahn heult gerade rum, er fühle sich von AKK verletzt, weil diese doch echt die Meinung vertritt, dass eine Ehe zwischen Mann und Frau ist.


Als ob Spahn das nicht schon längst gewusst hätte.

Wenn man sich da so ansieht, was die beiden "konservativen Hoffnungsträger" der CDU da so von sich geben, erscheint AKK doch schon fast als geringeres Übel.


Nicht konform.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
rain353
Beiträge: 1203
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon rain353 » Do 15. Nov 2018, 19:52

JJazzGold hat geschrieben:(15 Nov 2018, 19:37)

Konform



Nur teilweise konform



anteilig konform



Konform



Konform




Konform



Konform

.

Diskussionsbedarf



Das setze ich unter Erwachsenen mit Verantwortung voraus.



Das lässt sich nur im Zuge von Koalitionsgesprächen herausfinden.



Als ob Spahn das nicht schon längst gewusst hätte.



Nicht konform.


Über den Migrationspakt hat er vorsichtig sich geäußert, dass kenntlich gemacht werden sollte, dass KEINE neuen Verpflichtungen dadurch enstehen.. Genau das selbe wollte Kurz auch, bevor die FPÖ das Gewehr auf Kurz gerichtet hat(nicht wortwörtlich gemeint) und er den Kuhhandel (Verzicht auf Migrationspakt gegen Streichung der Arbeitslosenhilfe) eingegangen ist..

Aber er wird es nicht, sondern Pumuckl..
Der Kobold mit dem roten Haar.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32183
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon JJazzGold » Do 15. Nov 2018, 22:02

rain353 hat geschrieben:(15 Nov 2018, 19:52)

Über den Migrationspakt hat er vorsichtig sich geäußert, dass kenntlich gemacht werden sollte, dass KEINE neuen Verpflichtungen dadurch enstehen.. Genau das selbe wollte Kurz auch, bevor die FPÖ das Gewehr auf Kurz gerichtet hat(nicht wortwörtlich gemeint) und er den Kuhhandel (Verzicht auf Migrationspakt gegen Streichung der Arbeitslosenhilfe) eingegangen ist..

Aber er wird es nicht, sondern Pumuckl..
Der Kobold mit dem roten Haar.


Letztendlich ist es die Entscheidung der CDU.
Das wird man akzeptieren müssen, nicht unbedingt honorieren. ;)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1352
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Fliege » Do 15. Nov 2018, 22:05

JJazzGold hat geschrieben:(15 Nov 2018, 22:02)
Letztendlich ist es die Entscheidung der CDU.
Das wird man akzeptieren müssen, nicht unbedingt honorieren. ;)

Nein, die CDU hat Merkel zu verantworten, daher kann von der CDU die Bitte um Verzeihung und Wiedergutmachung verlangt werden.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Raul71
Beiträge: 1641
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Raul71 » Do 15. Nov 2018, 22:34

Liberty hat geschrieben:(15 Nov 2018, 18:31)

Merz wird es. Er hat einflussreiche Fürsprecher wie Schäuble und Laschet hinter sich. Die werden Spahn noch zum Verzicht überzeugen. Spahn weiss sowieso, dass er aktuell in dem Dreikampf keine Chancen hat. Der wird jetzt nur noch den Preis hochtreiben dafür, dass er verzichtet und sich hinter Merz stellt.

Die Frage wäre nur, ob Merz im Moment wirklich kiloweise Kreide frisst und nach dem Parteitag erleben wir dann den echten Merz? Oder ist Merz jetzt auch Sozialdemokrat geworden?
Mehr als einen interessanten Ministerposten hinter der Kanzlerin Baerbock wird der/die Fraktionsvorsitzende der CDU nicht bekommen. Kein Albtraum kann groß genug sein, um sich Kanzlerin Baerbock, IM AKK und Habeck als AM vorzustellen. :D Aber es fehlt nicht viel.
rain353
Beiträge: 1203
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon rain353 » Do 15. Nov 2018, 22:35

JJazzGold hat geschrieben:(15 Nov 2018, 22:02)

Letztendlich ist es die Entscheidung der CDU.
Das wird man akzeptieren müssen, nicht unbedingt honorieren. ;)


AKK erhielt den längsten Applaus... Gut, dann haben die nichts anders verdient...
Democrazia Christiana lässt grüßen!
rain353
Beiträge: 1203
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon rain353 » Do 15. Nov 2018, 22:56

Die Deutschen haben sich ihr Schicksal selber zuzuschreiben...

https://www.welt.de/politik/deutschland ... trend.html
Benutzeravatar
Fliege
Beiträge: 1352
Registriert: Fr 25. Mai 2018, 23:15

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Fliege » Do 15. Nov 2018, 22:58

rain353 hat geschrieben:(15 Nov 2018, 22:35)
AKK erhielt den längsten Applaus... Gut, dann haben die nichts anders verdient...
Democrazia Christiana lässt grüßen!

Die EU-Wahl wird zeigen, ob die CDU gut gewählt haben wird.
Schnittblumen verhalten sich zahm, sind aber nicht immer stubenrein; gelten "als politisch ungefestigt und unklar".
Raul71
Beiträge: 1641
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Raul71 » Do 15. Nov 2018, 23:51

rain353 hat geschrieben:(15 Nov 2018, 22:35)

AKK erhielt den längsten Applaus... Gut, dann haben die nichts anders verdient...
Democrazia Christiana lässt grüßen!
Noch wirkt der Schatten Frau Merkels.
van Kessel
Beiträge: 916
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 12:22

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon van Kessel » Fr 16. Nov 2018, 00:13

Der Wähler wird keine Frau mehr wählen, selbst wenn alle Wähler zu je 50 % Männer und Frauen sind. Mächtig im Aussitzen und mächtig in der Unterstützung für die Lobby, sind keine Parameter für Wähler, eine AKK zu wählen. Auch wenn die erste Runde der CDU-PG's wohl an AKK geht.
Gestalten oder Verwalten? Darum geht es in Deutschland.
rain353
Beiträge: 1203
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon rain353 » Fr 16. Nov 2018, 00:32

van Kessel hat geschrieben:(16 Nov 2018, 00:13)

Der Wähler wird keine Frau mehr wählen, selbst wenn alle Wähler zu je 50 % Männer und Frauen sind. Mächtig im Aussitzen und mächtig in der Unterstützung für die Lobby, sind keine Parameter für Wähler, eine AKK zu wählen. Auch wenn die erste Runde der CDU-PG's wohl an AKK geht.
Gestalten oder Verwalten? Darum geht es in Deutschland.


Warum geht die erste Runde an AKK?
rain353
Beiträge: 1203
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon rain353 » Fr 16. Nov 2018, 00:33

Raul71 hat geschrieben:(15 Nov 2018, 23:51)

Noch wirkt der Schatten Frau Merkels.


Auch bei der Delegiertenwahl auf dem Parteitag???

Ich dachte Schäuble, Strobl und Co. haben Merz Kandidatur vorbereitet...
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2392
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Vongole » Fr 16. Nov 2018, 00:35

rain353 hat geschrieben:(16 Nov 2018, 00:33)

Auch bei der Delegiertenwahl auf dem Parteitag???

Ich dachte Schäuble, Strobl und Co. haben Merz Kandidatur vorbereitet...


Mal drüber nachgedacht, dass es genau daran liegen könnte?
rain353
Beiträge: 1203
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon rain353 » Fr 16. Nov 2018, 00:38

Vongole hat geschrieben:(16 Nov 2018, 00:35)

Mal drüber nachgedacht, dass es genau daran liegen könnte?


Was meinst du damit?? Dass er die Wahl verlieren wird?
Liberty
Beiträge: 144
Registriert: So 26. Aug 2018, 20:58

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Liberty » Fr 16. Nov 2018, 00:41

Hat eigentlich schon jemand mal konkrete Punkte von Merz gehört, die er an und in der CDU verändern möchte?
rain353
Beiträge: 1203
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon rain353 » Fr 16. Nov 2018, 00:45

Ich verfüge anscheinend über hellseherische Fähigkeiten o.O
Ist genauso gekommen, wie ich vorhergesagt habe: Spahn , AKK und Merz
rain353
Beiträge: 1203
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Annegret Kramp Karrenbauer - zukünftige Bundeskanzlerin?

Beitragvon rain353 » Fr 16. Nov 2018, 00:45

yogi61 hat geschrieben:(21 Oct 2018, 18:12)

Diesmal werden sie in der CDU besser aufpassen.

Sicher?
Benutzeravatar
Vongole
Beiträge: 2392
Registriert: Di 24. Mär 2015, 18:30

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Vongole » Fr 16. Nov 2018, 00:47

rain353 hat geschrieben:(16 Nov 2018, 00:38)

Was meinst du damit?? Dass er die Wahl verlieren wird?


Gut möglich, auch die CDU hat wohl verstanden, dass die Zeiten der alten Männer vorbei sind.
Benutzeravatar
unity in diversity
Beiträge: 6756
Registriert: So 21. Dez 2014, 09:18
Benutzertitel: Nachtfalter
Wohnort: Falena

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon unity in diversity » Fr 16. Nov 2018, 00:51

Liberty hat geschrieben:(16 Nov 2018, 00:41)

Hat eigentlich schon jemand mal konkrete Punkte von Merz gehört, die er an und in der CDU verändern möchte?

Der muß Position beziehen, was die Generationen Stiftung und speziell deren Jugendrat will:
https://www.welt.de/politik/deutschland ... jetzt.html
Einfach ablehnen, oder ignorieren, wird nicht funktionieren.
Zuletzt geändert von unity in diversity am Fr 16. Nov 2018, 01:03, insgesamt 3-mal geändert.
Für jedes Problem gibt es 2 Lösungsansätze:
Den Falschen und den Unsrigen.
Aus den USA.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste