Die Zukunft der CDU

Moderator: Moderatoren Forum 2

Kölner1302
Beiträge: 293
Registriert: So 10. Jun 2018, 17:44

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Kölner1302 » Sa 29. Sep 2018, 00:33

... soweit ich weiß, stammt Herr Brinkhaus aus dem Kreis Gütersloh in Ostwestfalen. Er war vor ca. 10 Jahren Fraktionsvorsitzender der CDU im Gütersloher Stadtrat. Er hat relativ schnell in der CDU Karriere gemacht. Er war zwischendurch Fraktionsvorsitzender der CDU im Landtag NRW.

Schröder kam auch aus Ostwestfalen.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7834
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Paukenschlag: Doktor Brinkmann operiert CDU um

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 29. Sep 2018, 03:19

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(25 Sep 2018, 19:07)

https://www.tagesschau.de/inland/kauder ... s-101.html

Nach 13 Jahren ist Kauder überraschend einem relativ unbekannten Fraktionsvize unterlegen. Kanzler Angela Merkel sprach von einer Niederlage. Wird die Unionsfraktion nun eigenständiger von der Regierung?

Ärgerlich für Dauer-Merkelkritiker: Es gibt einen, den niemand auf dem Schirm hatte und der hat sie einfach überrundet

In Sachsen ist nach dem Abgang des bisherigen Fraktionschefs der Wunschkandidat des mandatslosen MP durchgefallen. Stattdessen steht an der Spitze der Sachsen-CDU-Fraktion nun ein AfD-Nichtausschließer.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 7834
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 29. Sep 2018, 05:19

Thüringen: Landtagspräsident Caries (CDU) tritt von Amt zurück und wird 2019 nicht wieder für den Landtag kandidieren. Er gilt als Konkurrent des Seehofer-Plagiats Mohring. Der Politiker war zuletzt wegen kleinlicher Dispute über eine babytragende Abgeordnete der Grünen aufgefallen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity.
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11653
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon schokoschendrezki » Mo 1. Okt 2018, 13:24

In aktuellen Kommentaren wurde der Aufstieg von Brinkhaus eher als Stärkung der Fraktion im Vergleich zur Regierung gewertet. Wenn das irgendwie auf eine zumindest leichte und tendenzielle Gewichtsverlagerung von Regierung zum Parlament hinausläuft, halte ich das für positiv. Ganz anders als dieses gegetsmühlenartig vorgetragene "Jetzt müsse der Kanzlerin der Rücken gestärkt werden", "jetzt gehe es um Einigkeit und nicht um Spaltung". Nein. Die Trennung von Legislative und Exekutive macht nur Sinn, wenn in einem gewissen Umfang die Abgeordneten kritisch auch mit den Regierungsmitgliedern der eigenen Partei umgehen.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49326
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon yogi61 » Fr 5. Okt 2018, 17:00

Röttgen heute mit voller Breitseite gegen Merkel.

Der frühere Umweltminister Norbert Röttgen hat der Politik von Bundeskanzlerin Angela Merkel ein schlechtes Zeugnis ausgestellt. Deutschland erlebe seit einiger Zeit eine ernste Krise, sagt der CDU-Politiker dem „Spiegel“. Röttgen ist mittlerweile Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag. „Die Mitte schrumpft, die populistischen Ränder wachsen.“ Dass sich politisch etwas verändern müsse, sei mit Händen zu greifen. „Es passiert aber nichts.“
https://www.welt.de/politik/deutschland ... erkel.html
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Wähler
Beiträge: 4143
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Wähler » Do 11. Okt 2018, 17:05

SZ 11. Oktober 2018 Zukunft der CDU
https://www.sueddeutsche.de/politik/cdu ... -1.4164657
Stichwort Europäische Union und ein neuer Zusammenhalt der Gemeinschaft: Nichts wäre in einer Welt der Trumps, Putins und Erdoğans wichtiger als das Bemühen, die EU mit größtem Elan zusammenzuführen.
Und doch liefert Merkel kaum Anzeichen dafür, dass sie auf diesem entscheidenden Feld jenseits vernünftiger Worte mit Elan und Kreativität neue Ansätze versuchen würde.

"Schäuble ist 76, Merz ist 62. Aber bei der Frage, was sie verkörpern, landet man bei beiden exakt dort, wo die CDU seit Jahren die größte und gefährlichste Lücke aufweist: beim Thema Ordnung, Sicherheit, Treue zum Grundgesetz. Und dazu kommt eine Weltoffenheit, aber eine, in der auch die eigenen Interessen vorgetragen und verteidigt werden."
In jedem Fall sollte die CDU inhaltlich mehr Profil gewinnen und sich deutlich von den Grünen und SPD unterscheiden. Ein Blick auf andere christdemokratische Parteien in den EU-Nachbarländern könnte auch nicht schaden.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11067
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Cat with a whip » Mo 15. Okt 2018, 13:19

Nach Bayernwahl: Jetzt geht das Schlachten der korrupten Schwesterparteien los, Popcorn bereit halten.

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 33336.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast