Die Zukunft der CDU

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 2061
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Elser » Fr 30. Mär 2018, 20:03

twilight hat geschrieben:(25 Mar 2018, 21:50)

Soviele Einwohner gibt es dort gar nicht.


Eiertänze. Genau das habe ich erwartet. Wo bleibt die konkrete Antwort? Denn natürlich gibt es da sogar noch mehr Menschen. Also bitte - werde konkret und weiche bitte nicht aus. Sollten wir, wenn erwünscht, genau so viele Flüchtlinge aufnehmen, wie wir Einwohner haben? Bin immer noch gespannt.

Elser
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1983
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Orbiter1 » Fr 30. Mär 2018, 20:51

Elser hat geschrieben:(25 Mar 2018, 18:44)

O.K . -im Nahen Osten sind z.Zt. ca. 80-millionen Menschen auf der Flucht. Sollten wir die ggf. alle zu uns ins Land lassen, wenn sie bei uns anklopfen? Bin gespannt auf Deine Antwort.

Elser

Wo haben sie denn die Zahl von 80 Mio auf der Flucht im Nahen Osten aufgeschnappt? Vermutlich aus den Fingern gesogen. Das UNHCR sieht weltweit 65 Mio Menschen die ihre Heimat verlassen mussten. http://www.unhcr.org/figures-at-a-glance.html
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 829
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Benutzertitel: neoliberal
Wohnort: Tiobraid Árann

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon twilight » Sa 31. Mär 2018, 05:36

Elser hat geschrieben:(30 Mar 2018, 21:03)

Eiertänze. Genau das habe ich erwartet. Wo bleibt die konkrete Antwort? Denn natürlich gibt es da sogar noch mehr Menschen. Also bitte - werde konkret und weiche bitte nicht aus. Sollten wir, wenn erwünscht, genau so viele Flüchtlinge aufnehmen, wie wir Einwohner haben? Bin immer noch gespannt.

Elser

Mir ist es egal wieviel Fluechtlinge Deutschland aufnimmt, muss dort nicht mehr leben :D
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 2061
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Elser » Mo 2. Apr 2018, 11:35

Orbiter1 hat geschrieben:(30 Mar 2018, 21:51)

Wo haben sie denn die Zahl von 80 Mio auf der Flucht im Nahen Osten aufgeschnappt? Vermutlich aus den Fingern gesogen. Das UNHCR sieht weltweit 65 Mio Menschen die ihre Heimat verlassen mussten. http://www.unhcr.org/figures-at-a-glance.html



Gut - man hört (liest) überall etwas anderes. Also - sollten wir ggf. alle 65 Mio aufnehmen? Bitte keine weiteren Ablenkungen. Pikant ist wohl ganz abgetaucht.

Elser
Benutzeravatar
Elser
Beiträge: 2061
Registriert: Fr 25. Jan 2013, 09:14

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Elser » Mo 2. Apr 2018, 11:42

twilight hat geschrieben:(31 Mar 2018, 06:36)

Mir ist es egal wieviel Fluechtlinge Deutschland aufnimmt, muss dort nicht mehr leben :D


Sollte Deutschland das Land sein, in dem Du aufgewachsen bist, ist Dir das dann wirklich egal, oder war das nur Ironie?

Elser
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 1983
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Orbiter1 » Mo 2. Apr 2018, 22:24

Elser hat geschrieben:(02 Apr 2018, 12:35)

Gut - man hört (liest) überall etwas anderes. Also - sollten wir ggf. alle 65 Mio aufnehmen? Bitte keine weiteren Ablenkungen. Pikant ist wohl ganz abgetaucht.

Elser

Keine Ahnung was sie mit dieser vollkommen weltfremden Frage bezwecken wollen. Auch in Zukunft werden wie bisher schon weit über 90% der Flüchtlinge heimatnah untergebracht. Europa mit seinen 500 Mio Einwohnern kollabiert ja schon wenn es 5 Mio (d. h. 1% der Bevölkerung) als Flüchtlinge aufnimmt. Ländern wir den Libanon bürdet man 30% der Bevölkerung als Flüchtlinge auf.
Benutzeravatar
twilight
Beiträge: 829
Registriert: Mo 31. Okt 2016, 16:05
Benutzertitel: neoliberal
Wohnort: Tiobraid Árann

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon twilight » Mi 4. Apr 2018, 18:25

Elser hat geschrieben:(02 Apr 2018, 12:42)

Sollte Deutschland das Land sein, in dem Du aufgewachsen bist, ist Dir das dann wirklich egal, oder war das nur Ironie?

Elser

Nein, dass war keine Ironie.
Benutzeravatar
Hyde
Beiträge: 1203
Registriert: Di 14. Jun 2016, 17:15

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Hyde » Fr 6. Apr 2018, 01:50

Der Bundesgesundheitsminister sollte das Tempo seiner immer neuen Äußerungen zur Lage der Nation mal etwas drosseln.
Auch im eigenen Interesse. Ich kann ja verstehen, dass er sich unbedingt profilieren will, da er gegenüber Kramp Karrenbauer seine Felle davonschwimmen sieht in der Merkel-Nachfolge.

Aber einer, der den Eindruck erweckt, sein Ministeramt interessiere ihn kaum, und der stattdessen lieber damit beschäftigt ist, die eigene Karriere mit viel heißer Medien-Luft voranzutreiben, statt mit überzeugender Sacharbeit das Land zu verbessern, der stellt sich damit wohl eher selbst ein Bein.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68208
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Alexyessin » Fr 6. Apr 2018, 08:59

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 28775.html

Da sind sie wieder, die schwarzen Jediritter. Ein wenig Älter aber dennoch.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon CaptainJack » Mo 9. Apr 2018, 08:52

Alexyessin hat geschrieben:(06 Apr 2018, 09:59)

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 28775.html

Da sind sie wieder, die schwarzen Jediritter. Ein wenig Älter aber dennoch.
Mehr als dringend erforderlich aber völlig nutzlos. Das geht erst, wenn AM endlich in den Ruhestand geht. Dann wird man die Bilanz ziehen und die Scherben zusammenkehren. Das werden gamze Eimer voll.
Immerhin ist dann die CDU auch für mich wieder wählbar.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68208
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Apr 2018, 09:01

CaptainJack hat geschrieben:(09 Apr 2018, 09:52)

Mehr als dringend erforderlich aber völlig nutzlos. Das geht erst, wenn AM endlich in den Ruhestand geht. Dann wird man die Bilanz ziehen und die Scherben zusammenkehren. Das werden gamze Eimer voll.
Immerhin ist dann die CDU auch für mich wieder wählbar.


Für einen FDP Wähler bist du ziemlich konservativ. Aber das wissen wir ja....
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Polibu
Beiträge: 4703
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Polibu » Mo 9. Apr 2018, 09:01

Alexyessin hat geschrieben:(06 Apr 2018, 09:59)

http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 28775.html

Da sind sie wieder, die schwarzen Jediritter. Ein wenig Älter aber dennoch.


Das sind ja AfD-Positionen. :)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68208
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Apr 2018, 09:20

Polibu hat geschrieben:(09 Apr 2018, 10:01)

Das sind ja AfD-Positionen. :)


Das sind Positionen, die zum Teil die AfD mitgenommen hat. Mehr auch nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon CaptainJack » Mo 9. Apr 2018, 09:26

Alexyessin hat geschrieben:(09 Apr 2018, 10:01)

Für einen FDP Wähler bist du ziemlich konservativ. Aber das wissen wir ja....
Ich bin als Wechselwähler nicht mit Haut und Haaren der FDP verfallen. Aber das weißt du ja. Dass ich auch einen Hang zum Konservativen habe, ist kein Geheimnis. Aber seit einiger Zeit ist die CDU nicht wählbar für mich.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68208
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Apr 2018, 09:31

CaptainJack hat geschrieben:(09 Apr 2018, 10:26)

Ich bin als Wechselwähler nicht mit Haut und Haaren der FDP verfallen. Aber das weißt du ja. Dass ich auch einen Hang zum Konservativen habe, ist kein Geheimnis. Aber seit einiger Zeit ist die CDU nicht wählbar für mich.


Auch danach wirst du wieder deine Ausreden finden um Rechtsextreme zu unterstützen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon CaptainJack » Mo 9. Apr 2018, 09:36

Alexyessin hat geschrieben:(09 Apr 2018, 10:31)

Auch danach wirst du wieder deine Ausreden finden um Rechtsextreme zu unterstützen.
Ich unterstütze eher dich als Rechtsextreme. Und das will was heißen! :p
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 68208
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Alexyessin » Mo 9. Apr 2018, 09:58

CaptainJack hat geschrieben:(09 Apr 2018, 10:36)

Ich unterstütze eher dich als Rechtsextreme. Und das will was heißen! :p


Klar......
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Polibu
Beiträge: 4703
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Polibu » Di 10. Apr 2018, 15:47

Eine CDU Politikerin bereichert sich an den Flüchtlingen.

https://www.focus.de/regional/koeln/koe ... 24890.html

Nach EXPRESS-Informationen leben im „Hotel zum Bahnhof“ derzeit 31 Flüchtlinge, und es wird ein Tagessatz von 35 Euro pro Person gezahlt. Macht im Monat 32.500 Euro für Horitzky. Die will sich dazu nicht äußern und sagt nur: „Ich habe es bestimmt nicht des Geldes wegen gemacht.“


Sie hat es selbstverständlich des Geldes wegen gemacht. Sie möchte doch auch von der Flüchtlingsindustrie profitieren.
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43813
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon frems » Mi 11. Apr 2018, 13:18

Da es vielerorts, insb. im Osten, für Schwarz-Rot schon nicht mehr reicht, hält die Union schon einmal Ausschau nach einem neuen potentiellen Koalitionspartner für die Zukunft: https://www.welt.de/politik/deutschland ... bauer.html
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.
Benutzeravatar
Hyde
Beiträge: 1203
Registriert: Di 14. Jun 2016, 17:15

Re: Die Zukunft der CDU

Beitragvon Hyde » Fr 13. Apr 2018, 00:49

CaptainJack hat geschrieben:(09 Apr 2018, 10:26)

Ich bin als Wechselwähler nicht mit Haut und Haaren der FDP verfallen. Aber das weißt du ja. Dass ich auch einen Hang zum Konservativen habe, ist kein Geheimnis. Aber seit einiger Zeit ist die CDU nicht wählbar für mich.


Die CDU ist im Großen und Ganzen eine Partei der Vernunft, daher glaube ich nicht, dass sie für dich jemals wählbar sein wird.

Wenn man sich die jüngere und mittelalte Generation an CDU-Politikern anschaut (Klöckner, Günther, Spahn, Laschet, Kramp Karrenbauer, von der Leyen, etc), dann kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand mit deinen politischen Einstellungen demnächst freudestrahlend die CDU wählen wird, wenn Merkel weg ist.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste