Merkel: Kanzlerdämmerung?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Wird Angela Merkel bis zum Ende der Legislatur Kanzlerin bleiben?

ja
37
37%
nein
51
50%
weiß nicht
13
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 101
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2811
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Orbiter1 » Di 17. Jul 2018, 16:50

Raul71 hat geschrieben:(17 Jul 2018, 14:19)

Ja.
Nein! Einfach an der Grenze zurückweisen weil ein Migrant schon in einem anderen Land registriert worden ist geht nicht. Auch wenn Dobrindt und andere Leute.von der CSU versucht haben diesen Eindruck zu erwecken.

„Dobrindt widersprach den Bedenken Merkels, der "Masterplan" widerspreche europäischem Recht. Die von Seehofer geplante Zurückweisung bestimmter Migranten an der deutschen Grenze bedeute klar die Anwendung europäischen Rechts, so Dobrindt. In anderen EU-Ländern werde dies umgesetzt, etwa in Frankreich. Dort habe es im Jahr 2017 insgesamt 85.000 Zurückweisungen gegeben, davon der überwiegende Teil an der Grenze zu Italien, sagte der CSU-Politiker. Da "kann man nicht von einer Alleingang-Entscheidung Deutschlands reden". Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/seehofe ... n-111.html

Was Dobrindt mal eben unter den Teppich fallen ließ ist die Tatsache das Frankreich bereits vor längerer Zeit mit Italien ein Abkommen abgeschlossen hat das eine sofortige Rückweisung an der Grenze ermöglicht.
Wähler
Beiträge: 4344
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Wähler » Sa 21. Jul 2018, 09:18

https://www.republik.ch/2018/07/09/merk ... -die-macht
Republik 9. Juli 2018 Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel bewies letzte Woche, dass sie die begabteste Killerin von Testosteronpolitikern ist. Ist sie die Versicherung gegen die Populisten Europas?
Kurz: Die Wähler wählten sie als knallharte, flexible Realistin. Und die Feuilletons veröffentlichten Essays über ihre uneitle Sachlichkeit. Und lobten sie – erst als erfreulich nüchterne Abwechslung im Mutterland des Kitsches, dann als neue deutsche Normalität, schliesslich als Kanzlerin von Cool Germany.

"Mit solchen Erfahrungen scheint Merkel tatsächlich gewappnet als perfekte Kämpferin gegen das grösste Problem Europas: die immer zahlreicher gewählten Anhänger der illiberalen Demokratie. Nur: Sie ist das wahrscheinlich nicht.
Denn so sehr sie diesen Leuten misstraut: Die deutsche Kanzlerin ist den Autokraten näher verwandt, als erfreulich wäre. Denn ihre Politik ist halb Abwehr, halb Ursache der rechtsnationalen Erfolge."
Sehr schöne und gründliche Außenansicht aus der Schweiz. Brauchen wir eine neue funktonierende deutsch-französische Doppelspitze in der EU angesichts der vielen ungelösten Probleme?
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Senexx » Sa 21. Jul 2018, 09:20

Wähler hat geschrieben:(21 Jul 2018, 10:18)
Sehr schöne und gründliche Außenansicht aus der Schweiz. Brauchen wir eine neue funktonierende deutsch-französische Doppelspitze in der EU angesichts der vielen ungelösten Probleme?

Zuerst müssen wir Demokratiefeinde wie Merkel und Macron loswerden.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Wähler
Beiträge: 4344
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Wähler » Sa 21. Jul 2018, 09:25

Wähler hat geschrieben:(21 Jul 2018, 10:18)
https://www.republik.ch/2018/07/09/merk ... -die-macht
Republik 9. Juli 2018 Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel bewies letzte Woche, dass sie die begabteste Killerin von Testosteronpolitikern ist. Ist sie die Versicherung gegen die Populisten Europas?
"Mit solchen Erfahrungen scheint Merkel tatsächlich gewappnet als perfekte Kämpferin gegen das grösste Problem Europas: die immer zahlreicher gewählten Anhänger der illiberalen Demokratie. Nur: Sie ist das wahrscheinlich nicht.
Denn so sehr sie diesen Leuten misstraut: Die deutsche Kanzlerin ist den Autokraten näher verwandt, als erfreulich wäre. Denn ihre Politik ist halb Abwehr, halb Ursache der rechtsnationalen Erfolge."
Sehr schöne und gründliche Außenansicht aus der Schweiz. Brauchen wir eine neue funktonierende deutsch-französische Doppelspitze in der EU angesichts der vielen ungelösten Probleme?

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 10:20)
Zuerst müssen wir Demokratiefeinde wie Merkel und Macron loswerden.

Es geht nicht nur um Personen, sondern auch um politische Bewegungen, die von einer Bevölkerungsmehrheit in den beiden Ländern getragen wird. Le Pen und Gauland kann ich mir jedenfalls mit ihren Parteien nicht als deutsch-französisches EU-Tandem vorstellen, da beide nationalkonservativen Parteien vorstehen, die nicht mehr Kooperation auf EU-Ebene wollen. Aber genau diese vertiefte Kooperation brauchen wir zur Problemlösung Nationalgrenzen überschreitender Probleme.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Senexx » Sa 21. Jul 2018, 09:46

Wähler hat geschrieben:(21 Jul 2018, 10:25)

Es geht nicht nur um Personen, sondern auch um politische Bewegungen, die von einer Bevölkerungsmehrheit in den beiden Ländern getragen wird.


Merkel und Macron symbolisieren eine gefährliche Bewegung weg von der Demokratie hin zum Autoritären und führen diese Bewegungen an.

Merkel trifft Entscheidung für die sie kein Mandat hat. Der Aufstieg der AfD ist nicht zuletzt ihrer Politik zu verdanken.

Macron hat eine reine Führerpartei gegründet. Nun versucht er auch noch Europa zu spalten und zu einem neuen Frankenreich zu etablieren, welches von Paris geführt wird.

Die Frage ist: Ist der wcahsende Widerstand schneller, oder kommt zuerst die Rezession. Dann haben Merkel und Macron gewonnen, weil dann die Not die Politik diktiert und alles andere in den Hintergrund gedrängt wird.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Wähler
Beiträge: 4344
Registriert: Di 25. Dez 2012, 13:04
Wohnort: Bayern

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Wähler » Sa 21. Jul 2018, 09:56

Wähler hat geschrieben:(21 Jul 2018, 10:25)
Es geht nicht nur um Personen, sondern auch um politische Bewegungen, die von einer Bevölkerungsmehrheit in den beiden Ländern getragen wird. Le Pen und Gauland kann ich mir jedenfalls mit ihren Parteien nicht als deutsch-französisches EU-Tandem vorstellen, da beide nationalkonservativen Parteien vorstehen, die nicht mehr Kooperation auf EU-Ebene wollen. Aber genau diese vertiefte Kooperation brauchen wir zur Problemlösung Nationalgrenzen überschreitender Probleme.

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 10:46)
Merkel trifft Entscheidung für die sie kein Mandat hat. Der Aufstieg der AfD ist nicht zuletzt ihrer Politik zu verdanken.
Macron hat eine reine Führerpartei gegründet. Nun versucht er auch noch Europa zu spalten und zu einem neuen Frankenreich zu etablieren, welches von Paris geführt wird.

Merkels Entscheidung gegen einen Austritt Griechenlands aus dem Euro und ihre Entscheidung für eine Grenzöffnung im September 2015 waren mit dem Koalitionspartner SPD abgestimmt und wurden durch Bundestagsmehrheiten für ein drittes Rettungspaket und Verschärfungen des Asylgesetzes legitimiert. Man kann ihr nur eine mangelnde Abstimmung mit den EU-Partnern vorwerfen.
Das französische Präsidialsystem und die Wahl in zwei Wahlgängen sind seit De Gaulle auf eine starke Führungsperson zugeschnitten. Französische Parteien waren oft nur reine Präsidentschafts-Wahlvereine.
Gegen starke Führungspersönlichkeiten ist auch nichts einzuwenden, solange sie demokratisch legitimiert sind und sich an die rechtsstaatliche Gewaltenteilung halten.
Zeitungstexte bei Genios mit Bibliotheksausweis kostenlos: https://www.wiso-net.de/login?targetUrl=%2Fdosearch (Zugang auch bundesweit)
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Welfenprinz » Sa 21. Jul 2018, 10:11

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 10:46)

Merkel und Macron symbolisieren eine gefährliche Bewegung weg von der Demokratie hin zum Autoritären und führen diese Bewegungen an.

Merkel trifft Entscheidung für die sie kein Mandat hat. ird.


Die Chuzpe ,die hinter solchen Behauptungen steckt,macht mich immer wieder fassungslos.

Wenn das alles so klar und offensichtlich ist,warum hat denn noch niemand Frau Merkel vorm BVerG verklagt? Müsste doch pisseinfach zu gewinnen sein? :?:
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Senexx » Sa 21. Jul 2018, 11:51

Welfenprinz hat geschrieben:(21 Jul 2018, 11:11)

Die Chuzpe ,die hinter solchen Behauptungen steckt,macht mich immer wieder fassungslos.

Wenn das alles so klar und offensichtlich ist,warum hat denn noch niemand Frau Merkel vorm BVerG verklagt? Müsste doch pisseinfach zu gewinnen sein? :?:

Der Ausstieg aus der Kernkraft war bei den Wahlen vorher kein Thema.

Die Eurorettung war vorher kein Thema.

Die Grenzöffnung war vorher kein Thema.

Diese Volten waren nie Thema. Merkel macht Politik nach Gutsherrenart.

Sie hat Glück, dass sie "alternativlos" ist.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon zollagent » Sa 21. Jul 2018, 11:58

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 10:46)

Merkel und Macron symbolisieren eine gefährliche Bewegung weg von der Demokratie hin zum Autoritären und führen diese Bewegungen an.

Merkel trifft Entscheidung für die sie kein Mandat hat. Der Aufstieg der AfD ist nicht zuletzt ihrer Politik zu verdanken.

Macron hat eine reine Führerpartei gegründet. Nun versucht er auch noch Europa zu spalten und zu einem neuen Frankenreich zu etablieren, welches von Paris geführt wird.

Die Frage ist: Ist der wcahsende Widerstand schneller, oder kommt zuerst die Rezession. Dann haben Merkel und Macron gewonnen, weil dann die Not die Politik diktiert und alles andere in den Hintergrund gedrängt wird.

Respekt, so viel Unsinn in wenige Sätze zu drängen. Das muß dir erst mal einer nachmachen. Offenbar bist du über die Vollmachten eines deutschen Kanzlers nicht informiert. Genauso wenig wie über die des französischen Staatspräsidenten.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71777
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alexyessin » Sa 21. Jul 2018, 12:35

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 12:51)

Der Ausstieg aus der Kernkraft war bei den Wahlen vorher kein Thema.

Die Eurorettung war vorher kein Thema.

Die Grenzöffnung war vorher kein Thema.

Diese Volten waren nie Thema. Merkel macht Politik nach Gutsherrenart.

Sie hat Glück, dass sie "alternativlos" ist.


Die Frage warum Frau Dr. Merkel niemand verklagt hat, hier nach Gutsherrenart zu regieren, hast du aber nicht beantworten können. Wundert mich ja auch nicht. Die von dir genannten Punkte sind schon lange Schnee von Gestern und nur noch in AfD Kreisen populär.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Welfenprinz
Beiträge: 8710
Registriert: So 6. Jul 2008, 18:55
Benutzertitel: Nec aspera terrent
Wohnort: wo eigentlich die marienburg stehen sollte

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Welfenprinz » Sa 21. Jul 2018, 13:01

Ich weiss nicht wie bei dir zu haus die Stimmzettel aussehen.
Hier stand nicht zur Auswahl “Atomkraft ,ja,nein,“ kreuzen sie an bitte.
Ich hab eine Partei und eine Person gewählt.

Wenn diese gewählte Partei/Person autoritäre/undemokratische Entscheidungen trifft, gibt es wie gesagt institutionelle Wege dies festzustellen und evtl rückgängig zu machen.
Vielleicht hast du das Wort Gewaltenteilung sogar schon mal gehört.

Dass du damit nichts anfangen kannst,ist mir allerdings klar.
In Bayern ist man das ja seit Jahrzehnten gewohnt,dass alles “in einer Hand“ ist.

Also verklag die Kanzlerin doch. ;)
Erfolg garantiert,es wird ja schliesslich an jeder Ecke erzählt dass sie gegen Recht und Gesetz gehandelt hat.
Sterben kann nicht so schlimm sein,sonst würden es nicht so viele tun.
Lt. griinpissstudien stirbt eine Ratte, wenn ihr ein 200l-Fass Glyphosat auf den Kopf fällt.
rain353
Beiträge: 1226
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon rain353 » Sa 21. Jul 2018, 14:19

Merkel macht den rechten Extremismus in Deutschland hoffähig.. Der übrigens sogar mehr vertreten ist als die ganzen einheimischen Nazis, die ich aber genauso verabscheue(wie auch Antifas)...
Merkel hat einen sehr hohen Funktionär die Hand gereicht... Das ist für mich fast so, als würde Merkel Udo Voigt oder die Tochter von Himmler die Hand reichen...
Wir dürfen uns sowas nicht gefallen lassen, es muss ein Exempel statuiert werden....

https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-07/extremismus-graue-woelfe-angela-merkel-tuerkei-treffen
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Senexx » Sa 21. Jul 2018, 15:29

Alexyessin hat geschrieben:(21 Jul 2018, 13:35)

Die Frage warum Frau Dr. Merkel niemand verklagt hat, hier nach Gutsherrenart zu regieren, hast du aber nicht beantworten können. Wundert mich ja auch nicht. Die von dir genannten Punkte sind schon lange Schnee von Gestern und nur noch in AfD Kreisen populär.

Bleiben Sie mir einfach mit der AfD vom Leibe. Ich habe mit denen nix am Hut. Schon als es noch die Lucke-Partei war.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
rain353
Beiträge: 1226
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon rain353 » Sa 21. Jul 2018, 15:31

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 16:29)

Bleiben Sie mir einfach mit der AfD vom Leibe. Ich habe mit denen nix am Hut. Schon als es noch die Lucke-Partei war.


Merkel hat sich übrigens ein Domizil in Paraguay zugelegt.....
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Senexx » Sa 21. Jul 2018, 15:35

rain353 hat geschrieben:(21 Jul 2018, 16:31)

Merkel hat sich übrigens ein Domizil in Paraguay zugelegt.....

Latrinenparole?

Strössner ist doch tot?
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
rain353
Beiträge: 1226
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon rain353 » Sa 21. Jul 2018, 15:41

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 16:35)

Latrinenparole?

Strössner ist doch tot?


Ich bin übrigens gegen jede Form des Extremismus auch gegen den türkischen Nationalismus/Extremismus, den Merkel durch ihren Handschlag doch ihren Segen gegeben hat (Graue Wölfe)...
Sie hätte doch genauso Himmlers Tochter die Hand geben können...
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32221
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon JJazzGold » Sa 21. Jul 2018, 15:52

rain353 hat geschrieben:(21 Jul 2018, 16:31)

Merkel hat sich übrigens ein Domizil in Paraguay zugelegt.....


Das soll angeblich gleich neben der 406.750km² großen Hacienda vom Ehepaar von Storch liegen.
Zuletzt geändert von JJazzGold am Sa 21. Jul 2018, 17:29, insgesamt 1-mal geändert.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Senexx » Sa 21. Jul 2018, 15:57

rain353 hat geschrieben:(21 Jul 2018, 16:41)

Ich bin übrigens gegen jede Form des Extremismus auch gegen den türkischen Nationalismus/Extremismus, den Merkel durch ihren Handschlag doch ihren Segen gegeben hat (Graue Wölfe)...
Sie hätte doch genauso Himmlers Tochter die Hand geben können...

Merkel ist moralfrei.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon zollagent » Sa 21. Jul 2018, 17:10

Senexx hat geschrieben:(21 Jul 2018, 16:57)

Merkel ist moralfrei.

Dieser Spruch ist vor allem Sinnfrei. Frau Merkel steht für mehr Moral als ihre Kritiker. Dabei sind die Empörungselegien der Kritiker vollkommen irrelevant, denn welche Moral läßt es zu, Menschen die Hilfe zu verweigern, sie womöglich noch auf ihrer Flucht verrecken zu lassen?
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 55045
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon zollagent » Sa 21. Jul 2018, 17:11

rain353 hat geschrieben:(21 Jul 2018, 16:31)

Merkel hat sich übrigens ein Domizil in Paraguay zugelegt.....

Quelle dazu bitte.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste