Merkel: Kanzlerdämmerung?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Wird Angela Merkel bis zum Ende der Legislatur Kanzlerin bleiben?

ja
30
35%
nein
41
48%
weiß nicht
14
16%
 
Abstimmungen insgesamt: 85
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 16. Jul 2018, 14:44

relativ hat geschrieben:(16 Jul 2018, 15:33)

Wieso Medien, es war doch wohl eine Umfrage. Wie immer man die auch bewerten möchte. Das Seehofer komplett ausplippt kann man ja wohl nicht den medien vorwerfen, denn die haben natürlich auch die Aufgabe durchdrehende Politiker anzumahnen.

Die Quizzfrage zu dem Thema lautet:
Die CSU und Seehofer wollen die Grenzen zwischen Bayern und Österreich ausbauen, um den Flüchtlingsströmen zu begegnen. Wie viele Migranten um die es geht passieren mom. täglich diese Grenze.
A: Um die Tausend
B: 724
C: Die Völkerwanderung kann noch nicht in Zahlen gefasst werden.
D: Fünf

Möglicherweise sind es fünf,
aber empörte und angstvolle Geister fühlen mindestens 1000.
Also A und D! :D
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Raul71
Beiträge: 1190
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » Mo 16. Jul 2018, 14:45

relativ hat geschrieben:(16 Jul 2018, 15:33)

Wieso Medien, es war doch wohl eine Umfrage. Wie immer man die auch bewerten möchte. Das Seehofer komplett ausplippt kann man ja wohl nicht den medien vorwerfen, denn die haben natürlich auch die Aufgabe durchdrehende Politiker anzumahnen.

Die Quizzfrage zu dem Thema lautet:
Die CSU und Seehofer wollen die Grenzen zwischen Bayern und Österreich ausbauen, um den Flüchtlingsströmen zu begegnen. Wie viele Migranten um die es geht passieren mom. täglich diese Grenze.
A: Um die Tausend
B: 724
C: Die Völkerwanderung kann noch nicht in Zahlen gefasst werden.
D: Fünf
Vor der Umfrage gab es mediale Berichte. Wie die überwiegend gepolt waren, konnte man sehen.
Zu ihren anderen Ausführungen, siehe mein Beitrag um 15:39.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54379
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon zollagent » Mo 16. Jul 2018, 14:50

Raul71 hat geschrieben:(16 Jul 2018, 15:39)

Es wäre für Frau Merkel ein Leichtes gewesen, geltendes Recht zu bejahen und Herrn Seehofer zuzustimmen. Da sie das nicht getan hat, wurde der Eindruck erweckt, dass die Koalition gefährdet sei. In Wirklichkeit war sie das nie.

Das in den Augen der Rechten, auch Herrn Seehofers, "geltende Recht" ist nur ein Teil der Rechtslage. Der EuGH hat dazu auch mal geurteilt. Mit Teilwissen kommt man nicht sehr weit.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Raul71
Beiträge: 1190
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » Mo 16. Jul 2018, 14:54

zollagent hat geschrieben:(16 Jul 2018, 15:50)

Das in den Augen der Rechten, auch Herrn Seehofers, "geltende Recht" ist nur ein Teil der Rechtslage. Der EuGH hat dazu auch mal geurteilt. Mit Teilwissen kommt man nicht sehr weit.
In den Augen aller objektiven Betrachter.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2282
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Orbiter1 » Mo 16. Jul 2018, 14:59

Raul71 hat geschrieben:(16 Jul 2018, 15:39)

Es wäre für Frau Merkel ein Leichtes gewesen, geltendes Recht zu bejahen und Herrn Seehofer zuzustimmen.
Seehofer wollte die rasche Rückführung von Migranten innerhalb von 48 Stunden und Transferzentren. Nichts davon ist geldtendes Recht und nichts davon steht im Koalitionsvertrag.
Da sie das nicht getan hat, wurde der Eindruck erweckt, dass die Koalition gefährdet sei. In Wirklichkeit war sie das nie.
Da sollten sie sich mal mit der Realität beschäftigen.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70244
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alexyessin » Mo 16. Jul 2018, 15:00

Raul71 hat geschrieben:(16 Jul 2018, 15:54)

In den Augen aller objektiven Betrachter.


Welche objektive Betrachtungsweise setzt du hier an?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 54379
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon zollagent » Mo 16. Jul 2018, 16:21

Raul71 hat geschrieben:(16 Jul 2018, 15:54)

In den Augen aller objektiven Betrachter.

Teilwissen kann niemals objektiv sein.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Raul71
Beiträge: 1190
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » Mo 16. Jul 2018, 16:32

Alexyessin hat geschrieben:(16 Jul 2018, 16:00)

Welche objektive Betrachtungsweise setzt du hier an?
Unabhängig von der Gesinnung, einfach dem geltenden Recht entsprechend. Es ist geltendes Recht, dass Leute, die ein Einreiseverbot haben, nicht mehr nach Deutschland einreisen dürfen.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 16. Jul 2018, 16:37

Raul71 hat geschrieben:(16 Jul 2018, 17:32)

Unabhängig von der Gesinnung, einfach dem geltenden Recht entsprechend. Es ist geltendes Recht, dass Leute, die ein Einreiseverbot haben, nicht mehr nach Deutschland einreisen dürfen.

Und das streitet wer ab?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Raul71
Beiträge: 1190
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » Mo 16. Jul 2018, 17:00

Bielefeld09 hat geschrieben:(16 Jul 2018, 17:37)

Und das streitet wer ab?
Herr Seehofer jedenfalls nicht.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 16. Jul 2018, 17:09

Raul71 hat geschrieben:(16 Jul 2018, 18:00)

Herr Seehofer jedenfalls nicht.

Und wenn Herr Seehofer weitergedacht hätte,
dann hätte er sich auch überlegt,
an wen zurückgeschoben werden darf!
Das soll er doch nun umsetzen als Innenminister.
Und wenn das nicht geht,
dann darf er gehen!
So einfach sind Lösungen.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Raul71
Beiträge: 1190
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » Mo 16. Jul 2018, 18:04

Bielefeld09 hat geschrieben:(16 Jul 2018, 18:09)

Und wenn Herr Seehofer weitergedacht hätte,
dann hätte er sich auch überlegt,
an wen zurückgeschoben werden darf!
Das soll er doch nun umsetzen als Innenminister.
Und wenn das nicht geht,
dann darf er gehen!
So einfach sind Lösungen.
Dann hätte aber Frau Merkel mit noch größerem Nachdruck schon länger zurücktreten müssen. Sie hätte dringend überlegen müssen, welche Länder ihrer anschließend versuchten Umverteilung zustimmen würden. Und da hier fast nichts ging, hätte sie ja, ihrer Theorie zufolge, gehen dürfen.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 16. Jul 2018, 18:11

Raul71 hat geschrieben:(16 Jul 2018, 19:04)

Dann hätte aber Frau Merkel mit noch größerem Nachdruck schon länger zurücktreten müssen. Sie hätte dringend überlegen müssen, welche Länder ihrer anschließend versuchten Umverteilung zustimmen würden. Und da hier fast nichts ging, hätte sie ja, ihrer Theorie zufolge, gehen dürfen.

Nein!
Wir bewegen uns in 2018.
Stellen sie sich der Gegenwart!
Das Flüchtlingsproblem wurde gemerkelt!
Was wären denn ihre Alternativen gewesen?
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Alpha Centauri
Beiträge: 2745
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 16. Jul 2018, 18:18

Bielefeld09 hat geschrieben:(16 Jul 2018, 18:09)

Und wenn Herr Seehofer weitergedacht hätte,
dann hätte er sich auch überlegt,
an wen zurückgeschoben werden darf!
Das soll er doch nun umsetzen als Innenminister.
Und wenn das nicht geht,
dann darf er gehen!
So einfach sind Lösungen.



Soweit um die Ecke zu denken ist eindeutig zu viel verlangt intellektuell gesehen, für den bayerischen Provinzler. :D
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 16. Jul 2018, 18:28

Alpha Centauri hat geschrieben:(16 Jul 2018, 19:18)

Soweit um die Ecke zu denken ist eindeutig zu viel verlangt intellektuell gesehen, für den bayerischen Provinzler. :D

Ich mag die Bayern!
Und dumm sind die bestimmt nicht!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Raul71
Beiträge: 1190
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » Mo 16. Jul 2018, 18:31

Bielefeld09 hat geschrieben:(16 Jul 2018, 19:11)

Nein!
Wir bewegen uns in 2018.
Stellen sie sich der Gegenwart!
Das Flüchtlingsproblem wurde gemerkelt!
Was wären denn ihre Alternativen gewesen?

Was meinen sie mit gemerkelt? Es gab völlig andere Alternativen. Über die wurde ausführlich diskutiert. Ich vermute, dass die schlechteste genommen wurde.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 16. Jul 2018, 18:39

Raul71 hat geschrieben:(16 Jul 2018, 19:31)

Was meinen sie mit gemerkelt? Es gab völlig andere Alternativen. Über die wurde ausführlich diskutiert. Ich vermute, dass die schlechteste genommen wurde.

Nun mal ehrlich!
Sie wären auch in konservativen Kreisen nicht einmal in der Lage,
zu Merkel eine Alternative aufzustellen!
Das konservative Lager wäre " Führerlos".
Das sind auch Wahrheiten!
Aber bitte!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Raul71
Beiträge: 1190
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » Mo 16. Jul 2018, 19:23

Bielefeld09 hat geschrieben:(16 Jul 2018, 19:39)

Nun mal ehrlich!
Sie wären auch in konservativen Kreisen nicht einmal in der Lage,
zu Merkel eine Alternative aufzustellen!
Das konservative Lager wäre " Führerlos".
Das sind auch Wahrheiten!
Aber bitte!
Doch, Frau Klöckner. Die ist intelligent,durchaus erfahren und ist, wie es sich gehört, absolut für den Schutz politisch Verfolgter, aber hat den Kopf noch frei, um nicht ganz so verbohrt zu sein. Dass sie attraktiv ist, ist auch nicht schädlich. Niemals ist eine Person unersetzlich. Im Gegenteil, ab einem gewissen Zeitpunkt ist ein Ersetzen sogar angesagt.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7157
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 16. Jul 2018, 19:31

Raul71 hat geschrieben:(16 Jul 2018, 20:23)

Doch, Frau Klöckner. Die ist intelligent,durchaus erfahren und ist, wie es sich gehört, absolut für den Schutz politisch Verfolgter, aber hat den Kopf noch frei, um nicht ganz so verbohrt zu sein. Dass sie attraktiv ist, ist auch nicht schädlich. Niemals ist eine Person unersetzlich. Im Gegenteil, ab einem gewissen Zeitpunkt ist ein Ersetzen sogar angesagt.

Frau Klöckner gegen solche Leichtgewichte wie Putin oder Trump?
Das ist doch nicht ihr Ernst!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
rain353
Beiträge: 978
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon rain353 » Mo 16. Jul 2018, 19:42

Raul71 hat geschrieben:(16 Jul 2018, 20:23)

Doch, Frau Klöckner. Die ist intelligent,durchaus erfahren und ist, wie es sich gehört, absolut für den Schutz politisch Verfolgter, aber hat den Kopf noch frei, um nicht ganz so verbohrt zu sein. Dass sie attraktiv ist, ist auch nicht schädlich. Niemals ist eine Person unersetzlich. Im Gegenteil, ab einem gewissen Zeitpunkt ist ein Ersetzen sogar angesagt.


Denkst du wirklich, dass Klöckner Nachfolgerin wird??? Da wird ja Merkel eher solche wie Laschet oder Günther zur Bundestagswahl 2025 als ihre Nachfolger aufbauen... Oder vllt. noch besser: AKK

Und , wenn Klöckner Parteivorsitzende wäre, würde der nationalkonservative Flügel faktisch die Partei dominieren(wie damals die jungen Wilden) ; nur diesmal: Carsten Linnemann; Jens Spahn, Lengsfeld etc..
Schon deswegen würde Merkel nicht Klöckner als ihre Nachfolge aufbauen. Wieso bist du dir so sicher, dass Klöckner es wird??
Ich würde es jedenfalls begrüßen!

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Nightrain und 3 Gäste