Merkel: Kanzlerdämmerung?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Wird Angela Merkel bis zum Ende der Legislatur Kanzlerin bleiben?

ja
37
37%
nein
51
50%
weiß nicht
13
13%
 
Abstimmungen insgesamt: 101
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 5. Nov 2018, 23:26

Raul71 hat geschrieben:(05 Nov 2018, 23:09)

Wie meinen sie das?

So wie ich das geschrieben habe.
Merkels Dämmerung began mit der Seehoofer Kasperei.
Und nun geht der auch unter.
Maßen, Seehoofer und Merkel.
Und Merkel nimmt sie alle mit!
Was für eine Politikerin :thumbup: .
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Raul71
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » Mo 5. Nov 2018, 23:42

Bielefeld09 hat geschrieben:(05 Nov 2018, 23:26)

So wie ich das geschrieben habe.
Merkels Dämmerung began mit der Seehoofer Kasperei.
Und nun geht der auch unter.
Maßen, Seehoofer und Merkel.
Und Merkel nimmt sie alle mit!
Was für eine Politikerin :thumbup: .
Also eine Politikerin, die für sie für den Untergsng steht und alle in den Abgrund reißt?
Nightrain
Beiträge: 673
Registriert: Di 1. Mai 2018, 00:36

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Nightrain » Mo 5. Nov 2018, 23:42

zollagent hat geschrieben:(05 Nov 2018, 16:40)
Eine kleine Fundsache aus dem Netz für die, die immer wieder "Merkel muß weg" skandierten und jetzt Merz als Hoffnungsträger haben. :D


Super, dass alle Merkel als Kanzlerin haben wollen, die niemals die CDU wählen würden. Vielleicht sollte sich Merkel für die nächste Bundestagswahl bei den Grünen aufstellen lassen. :p
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Bielefeld09 » Mo 5. Nov 2018, 23:54

Raul71 hat geschrieben:(05 Nov 2018, 23:42)

Also eine Politikerin, die für sie für den Untergsng steht und alle in den Abgrund reißt?

Schreiben sie doch keinen Unfug!
Seehoofer hat Merkel dem Untergang geweiht!
Und die AfD auf 12% befördert.
Das hat der Merz aber auch noch nicht verstanden!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Raul71
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » Di 6. Nov 2018, 00:08

Bielefeld09 hat geschrieben:(05 Nov 2018, 23:54)

Schreiben sie doch keinen Unfug!
Seehoofer hat Merkel dem Untergang geweiht!
Und die AfD auf 12% befördert.
Das hat der Merz aber auch noch nicht verstanden!
Sie haben geschrieben "und nun geht der auch unter" sowie "Und Merkel nimmt sie alle mit".
In meiner Frage stecken also nur ihre Aussagen.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Bielefeld09 » Di 6. Nov 2018, 00:22

Raul71 hat geschrieben:(06 Nov 2018, 00:08)

Sie haben geschrieben "und nun geht der auch unter" sowie "Und Merkel nimmt sie alle mit".
In meiner Frage stecken also nur ihre Aussagen.

Sie fragmentieren meine Aussagen bis ins Absurde.
Und wo hat es Ihnen geholfen?
Stellen sie doch erst mal einen neuen Kandidaten.
Merz :D :thumbup: :?:
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Raul71
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » Di 6. Nov 2018, 00:35

Bielefeld09 hat geschrieben:(06 Nov 2018, 00:22)

Sie fragmentieren meine Aussagen bis ins Absurde.
Und wo hat es Ihnen geholfen?
Stellen sie doch erst mal einen neuen Kandidaten.
Merz :D :thumbup: :?:
Ich würde Spahn bevorzugen. Merz wäre auch nicht so übel. Auf keinen Fall Merkel 2,0. Sonst würde das ja alles keinen Sinn ergeben.
Ich glaube nicht, dass die Union ihr historisches Tief unterschreiten will.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Bielefeld09 » Di 6. Nov 2018, 00:52

Raul71 hat geschrieben:(06 Nov 2018, 00:35)

Ich würde Spahn bevorzugen. Merz wäre auch nicht so übel. Auf keinen Fall Merkel 2,0. Sonst würde das ja alles keinen Sinn ergeben.
Ich glaube nicht, dass die Union ihr historisches Tief unterschreiten will.

Und das Problem der CdU sind einfache Themen:
Amazon und Ikea machen Milliiarden Gewinne in Deutschland
und zahlen keine Steuern.
Ändern sie das!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Raul71
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » Di 6. Nov 2018, 01:00

Bielefeld09 hat geschrieben:(06 Nov 2018, 00:52)

Und das Problem der CdU sind einfache Themen:
Amazon und Ikea machen Milliiarden Gewinne in Deutschland
und zahlen keine Steuern.
Ändern sie das!
Ich würde das evtl. dann ändern, wenn ich alles abgewogen habe. Vielleicht hängt das aber damit zusammen, dass diese Firmen Arbeiter und Arbeitnehmer beschäftigen und diese dann Steuern an den deutschen Staat zahlen. Allerdings ohne Gewähr und ohne, dass ich derzeit bestätigen kann, dass diese Firmen gar keine Steuern zahlen.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Bielefeld09 » Di 6. Nov 2018, 01:04

Raul71 hat geschrieben:(06 Nov 2018, 01:00)

Ich würde das evtl. dann ändern, wenn ich alles abgewogen habe. Vielleicht hängt das aber damit zusammen, dass diese Firmen Arbeiter und Arbeitnehmer beschäftigen und diese dann Steuern an den deutschen Staat zahlen. Allerdings ohne Gewähr und ohne, dass ich derzeit bestätigen kann, dass diese Firmen gar keine Steuern zahlen.

Sind sie Politiker?
Dann dürfen sie das sagen.
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Raul71
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » Di 6. Nov 2018, 01:19

Bielefeld09 hat geschrieben:(06 Nov 2018, 01:04)

Sind sie Politiker?
Dann dürfen sie das sagen.

Wer sind sie, dass sie so etwas sagen dürfen?
Klopfer
Beiträge: 366
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 09:19

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Klopfer » Di 6. Nov 2018, 05:38

Alexyessin hat geschrieben:(05 Nov 2018, 08:08)

Und? Wo ist das Problem?
Ich sehe das sogar gut für die Demokratie. Eine CDU die sich einen wirtschaftsliberalen Rechtskurs verschreibt lässt endlich wieder Platz für eine SPD.

Und weniger Platz für eine FDP. Ob das dem Christian so recht ist?
Klopfer
Beiträge: 366
Registriert: Fr 21. Sep 2018, 09:19

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Klopfer » Di 6. Nov 2018, 05:40

Orbiter1 hat geschrieben:(05 Nov 2018, 08:17)

Wozu braucht Deutschland denn ein wirtschaftsliberaleres Programm? Weil der Überschuss im Staatshaushalt nur 30 Mrd € beträgt? Weil die Staatsverschuldung von über 80% nur auf das Eurokriterium von 60% gesenkt werden konnte? Weil die Arbeitslosigkeit bei gigantischen 4,9% liegt? Weil im Niedriglohnsektor nur 20 statt 30% der Beschäftigten arbeiten? Oder weil die Extremspreitzung bei der Einkommensentwicklung von Unternehmern und Arbeitnehmern noch nicht extrem genug ist?

Die Frage ist durchaus berechtigt. Ich bin gespannt auf die Antworten. Manche hier werden nicht eher ruhen bis die Gräben die man zwischen den gesellschaftlichen Schichten gegraben hat endlich unüberwindlich sind und sich dann wundern wenn sie auf der falschen Seite des Grabens sind.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71591
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alexyessin » Di 6. Nov 2018, 08:58

Klopfer hat geschrieben:(06 Nov 2018, 05:38)

Und weniger Platz für eine FDP. Ob das dem Christian so recht ist?


Da die FDP für viel mehr steht als nur Marktwirtschaft ist eine konservativere CDU kein PRoblem.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 7634
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon aleph » Di 6. Nov 2018, 09:03

Alexyessin hat geschrieben:(06 Nov 2018, 08:58)

Da die FDP für viel mehr steht als nur Marktwirtschaft ist eine konservativere CDU kein PRoblem.

das glaube ich nicht. vielleicht etwas mehr als marktwirtschaft, aber nicht viel. du darfst gerne mein wissen darüber erweitern :D
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 7634
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon aleph » Di 6. Nov 2018, 09:06

laut sonntagsfrage wäre die cde derzeit bei 24 bis 25%, die grünen bei 20%.
das ist wohl eine protestabstimmung sowohl gegen groko, als auch gegen afd. die cdu muss allerdings aufpassen, dass sie stärkste fraktion bleibt. ob eine grüne kanzlerin einem neoliberalen eine greencard gibt, bezweifle ich.
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71591
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alexyessin » Di 6. Nov 2018, 09:08

aleph hat geschrieben:(06 Nov 2018, 09:03)

das glaube ich nicht. vielleicht etwas mehr als marktwirtschaft, aber nicht viel. du darfst gerne mein wissen darüber erweitern :D


Bürgerrechte, Einwanderungsgesetz, Liberalismus als ganzes.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
aleph
Moderator
Beiträge: 7634
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 17:25
Benutzertitel: Hat den Überblick
Wohnort: ប្រទេសអាល្លឺម៉ង់

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon aleph » Di 6. Nov 2018, 09:10

Alexyessin hat geschrieben:(06 Nov 2018, 09:08)

Bürgerrechte, Einwanderungsgesetz, Liberalismus als ganzes.

da sind die grünen glaubwürdiger, als bäcker lindner ;)
Auf dem Weg zum Abgrund kann eine Panne lebensrettend sein. Walter Jens
Economic Left/Right: -2.5 Social Libertarian/Authoritarian: -3.54
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 6320
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon firlefanz11 » Di 6. Nov 2018, 10:27

aleph hat geschrieben:(06 Nov 2018, 09:10)

da sind die grünen glaubwürdiger, als bäcker lindner ;)

Ja, klar. Vor allem bei Liberalismus... :D :thumbup:
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34522
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Tom Bombadil » Di 6. Nov 2018, 11:02

Alexyessin hat geschrieben:(05 Nov 2018, 09:30)

Wenn ich etwas liegen lassen, das alleine meine Verantwortung betrifft ist das natürlich klar, das ich einen Einlauf bekomme.

Richtig. Und es ist nunmal auch Merkels Aufgabe, Deutschlands Zukunft zu sichern und da hat sie imA. gnadenlos versagt.

Aber ich muss mich ja auch nicht mit 500 anderen Menschen absprechen.

Das muss Merkel auch nicht, dafür sorgen der Fraktionszwang und die Generalsekretäre von CDU und SPD.

Meine Punkte wo ich ihr Regierungsverhalten als positiv gewertet habe sind bekannt.

Na schön.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast