Merkel: Kanzlerdämmerung?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Wird Merkel die nächsten 4 Jahre Kanzlerin werden/bleiben?

ja
28
37%
nein
33
44%
weiß nicht
14
19%
 
Abstimmungen insgesamt: 75
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 30961
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon JJazzGold » So 22. Jul 2018, 15:02

rain353 hat geschrieben:(22 Jul 2018, 15:49)

Ich habe über die Parteienlandschaft Großbritranniens geredet, dass da die Linksfront droht!!!!!


Ach so, Sie haben sich im Thread geirrt. Sagen Sie das doch gleich!
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Raul71
Beiträge: 900
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » Do 16. Aug 2018, 16:05

Frau Merkel registriert gar nicht, wie Bürger, die hier genauer hinsehen, erschaudern.
https://www.tichyseinblick.de/daili-es- ... g-in-jena/
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53257
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon zollagent » Do 16. Aug 2018, 17:05

Raul71 hat geschrieben:(16 Aug 2018, 17:05)

Frau Merkel registriert gar nicht, wie Bürger, die hier genauer hinsehen, erschaudern.
https://www.tichyseinblick.de/daili-es- ... g-in-jena/

Solcher Unfug macht in der Tat schaudern. Vielleicht mal was Seriöses zum Thema anschauen.
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Polibu » Do 16. Aug 2018, 17:27

Die Frau gehört aus dem Amt gejagt. Sie hat das Asylsystem völlig zweckentfremdet.

Diese Frau ist völlig entrückt. Sie hat keinen Bezug mehr zum Volk. Der Frau würde ich vor die Füße spucken, wenn ich ihr persönlich gegenüber stehen würde.

Wer die CDU und die SPD im September 2017 gewählt hat, der macht sich im Übrigen mitschuldig.
Raul71
Beiträge: 900
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » Do 16. Aug 2018, 17:48

zollagent hat geschrieben:(16 Aug 2018, 18:05)

Solcher Unfug macht in der Tat schaudern. Vielleicht mal was Seriöses zum Thema anschauen.
Was meinen sie mit "vielleicht mal was Seriöses zum Thema anschauen"?
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Polibu » Do 16. Aug 2018, 17:50

Raul71 hat geschrieben:(16 Aug 2018, 18:48)

Was meinen sie mit "vielleicht mal was Seriöses zum Thema anschauen"?


Wahrscheinlich ist er der Meinung, dass Merkels Originalaussagen nicht seriös sind. :)
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27087
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon jack000 » Do 16. Aug 2018, 17:56

Raul71 hat geschrieben:(16 Aug 2018, 17:05)

Frau Merkel registriert gar nicht, wie Bürger, die hier genauer hinsehen, erschaudern.
https://www.tichyseinblick.de/daili-es- ... g-in-jena/

So hat auch Hilary Clinton Interviews inszeniert bei denen Fragen und Antworten bereits vorher festgelegt wurden. Sowas kennt man aus den USA und hierzulande schüttelt man den Kopf darüber. Insgesamt ist es aber herausgekommen und war eine Blamage für Hilary Clinton.

Natürlich denkt man sowas sei in Deutschland gar nicht möglich, aber tatsächlich war das hier für Angela Merkel auch so möglich im Staatsfernsehen. Alleine diese Frechheit zeigt wer da bestimmt was gesendet wird, sowie wie verzweifelt AM ist.

Der Unterschied ist nur, dass es nicht offiziell herausgekommen ist, sondern so eindeutig ist das kein Zweifel bestehen kann.
- Die einen die das sofort verstehen wählen die sowieso nicht
- Die anderen, die das nicht als inszeniert erkennen können davon beeinflusst werden
=> So verändert sich Deutschland ... :dead:
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69189
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alexyessin » Do 16. Aug 2018, 18:16

Polibu hat geschrieben:(16 Aug 2018, 18:27)

Die Frau gehört aus dem Amt gejagt. Sie hat das Asylsystem völlig zweckentfremdet.

Diese Frau ist völlig entrückt. Sie hat keinen Bezug mehr zum Volk. Der Frau würde ich vor die Füße spucken, wenn ich ihr persönlich gegenüber stehen würde.

Wer die CDU und die SPD im September 2017 gewählt hat, der macht sich im Übrigen mitschuldig.


Mitschuldig an was genau? Kannst du bitte den dementsprechenden Straftatbestand nennen?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Raul71
Beiträge: 900
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Raul71 » Do 16. Aug 2018, 18:19

jack000 hat geschrieben:(16 Aug 2018, 18:56)

So hat auch Hilary Clinton Interviews inszeniert bei denen Fragen und Antworten bereits vorher festgelegt wurden. Sowas kennt man aus den USA und hierzulande schüttelt man den Kopf darüber. Insgesamt ist es aber herausgekommen und war eine Blamage für Hilary Clinton.

Natürlich denkt man sowas sei in Deutschland gar nicht möglich, aber tatsächlich war das hier für Angela Merkel auch so möglich im Staatsfernsehen. Alleine diese Frechheit zeigt wer da bestimmt was gesendet wird, sowie wie verzweifelt AM ist.

Der Unterschied ist nur, dass es nicht offiziell herausgekommen ist, sondern so eindeutig ist das kein Zweifel bestehen kann.
- Die einen die das sofort verstehen wählen die sowieso nicht
- Die anderen, die das nicht als inszeniert erkennen können davon beeinflusst werden
=> So verändert sich Deutschland ... :dead:
Man kann hoffen, dass die, die das nicht als inszeniert erkennen können, nach und nach immer weniger werden. Immerhin mutiert die CDU so langsam zur gehobenen Splitterpartei. Mit ca. 23-24% der Wahlberechtigten kann man nicht mehr unbedingt von Volkspartei reden.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53257
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon zollagent » Do 16. Aug 2018, 18:20

Alexyessin hat geschrieben:(16 Aug 2018, 19:16)

Mitschuldig an was genau? Kannst du bitte den dementsprechenden Straftatbestand nennen?

Kann er nicht. Es handelt sich um den Schwachsinn, der von rechtsradikaler Seite immer kolportiert wird. Als ob so Einer zur Kanzlerin in Spuckweite kommen würde. :mad2:
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Polibu » Do 16. Aug 2018, 18:24

Alexyessin hat geschrieben:(16 Aug 2018, 19:16)

Mitschuldig an was genau? Kannst du bitte den dementsprechenden Straftatbestand nennen?



Eine Schuld muss nicht immer eine Straftat sein. Oder welcher Straftat haben sich die Wähler der NSDAP schuldig gemacht?

Und nein, ich vergleiche die Wähler der NSDAP nicht mit den Wählern von CDU und SPD.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69189
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alexyessin » Do 16. Aug 2018, 18:28

Polibu hat geschrieben:(16 Aug 2018, 19:24)

Eine Schuld muss nicht immer eine Straftat sein.


Naja Schuld besteht im deutschen Verständnis immer aus einer nicht erlaubten Tat. Also, kommt da noch was oder war es wieder dein typischer Verbaldurchfall?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Polibu » Do 16. Aug 2018, 18:56

Alexyessin hat geschrieben:(16 Aug 2018, 19:28)

Naja Schuld besteht im deutschen Verständnis immer aus einer nicht erlaubten Tat. Also, kommt da noch was oder war es wieder dein typischer Verbaldurchfall?


Dass du mit der deutschen Sprache so deine Probleme hast, wissen wir ja mittlerweile. Das Wort Schuld habe ich völlig korrekt genutzt. Dein Gesülze dazu ist falsch und es interessiert mich auch nicht.
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53257
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon zollagent » Do 16. Aug 2018, 19:00

Alexyessin hat geschrieben:(16 Aug 2018, 19:28)

Naja Schuld besteht im deutschen Verständnis immer aus einer nicht erlaubten Tat. Also, kommt da noch was oder war es wieder dein typischer Verbaldurchfall?


Polibu hat geschrieben:
(16 Aug 2018, 18:56)

Dass du mit der deutschen Sprache so deine Probleme hast, wissen wir ja mittlerweile. Das Wort Schuld habe ich völlig korrekt genutzt. Dein Gesülze dazu ist falsch und es interessiert mich auch nicht.


Ich beide sprecht verschiedene Sprachen, er den Rechtsdraußenslang, du Hochdeutsch. Da sind auch gleich geschriebene Begriffe mit unterschiedlichen Bedeutungen hinterlegt. :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)
Benutzeravatar
MäckIntaier
Beiträge: 381
Registriert: Mi 8. Aug 2018, 10:21
Wohnort: Auch

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon MäckIntaier » Do 16. Aug 2018, 21:45

Welche Straftat wohl einer begangen haben mag, der von sich sagt, er stehe in der Schuld eines anderen?

Zur Schuldfeststellung hinsichtlich einer Tat bedarf es in Deutschland eines Gerichtsurteils.
Alle weiteren Fragen von Schuld werden auf moralischer, also gesetzlich nicht geregelter Ebene getroffen. Überflüssig hinzuzufügen, dass hier keine Einigkeit herrscht. Das liegt in der Natur der Sache bei Moralfragen, und alle unterschiedlichen Ableitungen können richtig sein, aber die Prämissen sind dabei vollkommen inkompatibel. Dann zeigt sich, wer seine Interessen durchsetzen kann und wer nicht. Wer verliert, ist schuldig.
Aufklärung: Lieber lass‘ ich mich vom tugendhaften Misanthropen verdunkeln als vom charakterlosen Philanthropen erhellen. Demokratie ohne Common Sense? Never ever.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69189
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alexyessin » Fr 17. Aug 2018, 07:11

Polibu hat geschrieben:(16 Aug 2018, 19:56)

Dass du mit der deutschen Sprache so deine Probleme hast, wissen wir ja mittlerweile. Das Wort Schuld habe ich völlig korrekt genutzt. Dein Gesülze dazu ist falsch und es interessiert mich auch nicht.


Also kommt nix mit irgendwas sachlichem sondern, wie zu erwarten war, nur dein ewiges Rumprolete.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Polibu
Beiträge: 5628
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Polibu » Fr 17. Aug 2018, 08:06

Alexyessin hat geschrieben:(17 Aug 2018, 08:11)

Also kommt nix mit irgendwas sachlichem sondern, wie zu erwarten war, nur dein ewiges Rumprolete.



Meine Aussagen sind sachlich.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69189
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon Alexyessin » Fr 17. Aug 2018, 08:11

Polibu hat geschrieben:(17 Aug 2018, 09:06)

Meine Aussagen sind sachlich.


Nein, sind sie nicht. Ein aus der Luft gegriffener Vorwurf mit irgendwelchen Schuldzuweisungen an Wähler der Parteien CDU und SPD ohne halbwegs sachliche Argumente ist billiges Rumgepöbel und nicht sachlich getroffene Aussagen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
rain353
Beiträge: 869
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon rain353 » Sa 18. Aug 2018, 07:26

Raul71 hat geschrieben:(16 Aug 2018, 19:19)

Man kann hoffen, dass die, die das nicht als inszeniert erkennen können, nach und nach immer weniger werden. Immerhin mutiert die CDU so langsam zur gehobenen Splitterpartei. Mit ca. 23-24% der Wahlberechtigten kann man nicht mehr unbedingt von Volkspartei reden.


In Brandenburg hat die AfD die CDU richtig überholt... VOn Platz 1 auf Platz 3 für die Brandenburger CDU... Gerechte Strafe dafür, dass sie mit den roten Socken koalieren wollen...
Benutzeravatar
zollagent
Beiträge: 53257
Registriert: Mo 8. Aug 2011, 11:21

Re: Merkel: Kanzlerdämmerung?

Beitragvon zollagent » Sa 18. Aug 2018, 07:29

rain353 hat geschrieben:(18 Aug 2018, 08:26)

In Brandenburg hat die AfD die CDU richtig überholt... VOn Platz 1 auf Platz 3 für die Brandenburger CDU... Gerechte Strafe dafür, dass sie mit den roten Socken koalieren wollen...

Wobei Brandenburg nicht das Schlüsselland für die "Kanzlerdämmerung" ist, oder bist du anderer Meinung? :D
Wer an Absurditäten glaubt, wird Abscheulichkeiten begehen. (Voltaire)

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast