Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7779
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon Selina » Di 23. Jan 2018, 12:46

Interessant in diesem Zusammenhang das Interview mit Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzender der Linken im Bundestag.

Zitat:

Alle, die von außen über unsere Kontroversen befinden, sollten eines nicht außer acht lassen: Bei der Bundestagswahl haben wir das historisch zweitbeste Ergebnis einer Partei links von der SPD seit 1949 erreicht, nach 2009. Wenn die LINKE kontrovers über die Zukunftsfragen diskutiert, sehe ich das als einen Vorzug. Ich war schon einmal in einer Partei, in der kaum diskutiert wurde, deren Ende kennen wir.

https://www.neues-deutschland.de/artike ... t-nie.html
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33146
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon DarkLightbringer » Di 23. Jan 2018, 13:19

Selina hat geschrieben:(23 Jan 2018, 12:46)

Interessant in diesem Zusammenhang das Interview mit Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzender der Linken im Bundestag.

Zitat:

Alle, die von außen über unsere Kontroversen befinden, sollten eines nicht außer acht lassen: Bei der Bundestagswahl haben wir das historisch zweitbeste Ergebnis einer Partei links von der SPD seit 1949 erreicht, nach 2009. Wenn die LINKE kontrovers über die Zukunftsfragen diskutiert, sehe ich das als einen Vorzug. Ich war schon einmal in einer Partei, in der kaum diskutiert wurde, deren Ende kennen wir.

https://www.neues-deutschland.de/artike ... t-nie.html

Eine galante Koketterie mit der Vergangenheit.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
Benutzeravatar
Der General
Beiträge: 9028
Registriert: Mi 11. Sep 2013, 23:37
Benutzertitel: Ungefährlicher Gefährder
Wohnort: NRW

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon Der General » Di 23. Jan 2018, 13:25

Selina hat geschrieben:(23 Jan 2018, 12:46)

Interessant in diesem Zusammenhang das Interview mit Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzender der Linken im Bundestag.

Zitat:

Alle, die von außen über unsere Kontroversen befinden, sollten eines nicht außer acht lassen: Bei der Bundestagswahl haben wir das historisch zweitbeste Ergebnis einer Partei links von der SPD seit 1949 erreicht, nach 2009. Wenn die LINKE kontrovers über die Zukunftsfragen diskutiert, sehe ich das als einen Vorzug. Ich war schon einmal in einer Partei, in der kaum diskutiert wurde, deren Ende kennen wir.

https://www.neues-deutschland.de/artike ... t-nie.html


:thumbup:

Das "linken" Bashing der letzten Seiten hier im Strang ist einfach nur noch Lachhaft :D
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon pikant » Di 23. Jan 2018, 13:29

Selina hat geschrieben:(23 Jan 2018, 12:46)

Interessant in diesem Zusammenhang das Interview mit Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzender der Linken im Bundestag.

Zitat:

Alle, die von außen über unsere Kontroversen befinden, sollten eines nicht außer acht lassen: Bei der Bundestagswahl haben wir das historisch zweitbeste Ergebnis einer Partei links von der SPD seit 1949 erreicht, nach 2009. Wenn die LINKE kontrovers über die Zukunftsfragen diskutiert, sehe ich das als einen Vorzug. Ich war schon einmal in einer Partei, in der kaum diskutiert wurde, deren Ende kennen wir.

https://www.neues-deutschland.de/artike ... t-nie.html


seine Meinung zur AfD teile ich, seine Meinung ueber die frans. Politik nicht mal im Ansatz.
in beiden Laendern verliert aber die gesamte Linke seit Jahren und SPd und Linke in Deutschland sind zusammen seit 2005 auf dem absteigenden Ast - Linke stagniert und SPd verliert immer dramatischer.
seit 2005 sind es nun 14%, davon auf das Haben der Linkspartei 0.5%
da laueft was schief in links, wenn die Waehler sich ein anderes Lager aussuchen....
Benutzeravatar
Zunder
Beiträge: 5376
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 14:00

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon Zunder » Di 23. Jan 2018, 13:52

Selina hat geschrieben:(23 Jan 2018, 12:46)

Interessant in diesem Zusammenhang das Interview mit Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzender der Linken im Bundestag.

Zitat:

Alle, die von außen über unsere Kontroversen befinden, sollten eines nicht außer acht lassen: Bei der Bundestagswahl haben wir das historisch zweitbeste Ergebnis einer Partei links von der SPD seit 1949 erreicht, nach 2009. Wenn die LINKE kontrovers über die Zukunftsfragen diskutiert, sehe ich das als einen Vorzug. Ich war schon einmal in einer Partei, in der kaum diskutiert wurde, deren Ende kennen wir.

https://www.neues-deutschland.de/artike ... t-nie.html

Es geht aber nicht um die Linke, sondern um Lafontaine und seine "Bewegung".

Katja Kipping hat jedenfalls klar erkannt, daß derartige Veranstaltungen auf eine One-Man-Show hinauslaufen. Ob Lafontaine tatsächlich der Charismatiker ist, für den er sich hält, darf jedenfalls bezweifelt werden.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 49416
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Sonderberater.
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon yogi61 » Di 23. Jan 2018, 14:48

Der General hat geschrieben:(23 Jan 2018, 13:25)

:thumbup:

Das "linken" Bashing der letzten Seiten hier im Strang ist einfach nur noch Lachhaft :D


Aber das ist doch nicht neu, passiert in jedem Strang der sich mit der Linken befasst. Hier gibt es zig Experten,die meinen sie hätten Ahnung oder wüssten was linke Politik ausmacht. :)
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7779
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon Selina » Di 23. Jan 2018, 15:02

Der General hat geschrieben:(23 Jan 2018, 13:25)

:thumbup:

Das "linken" Bashing der letzten Seiten hier im Strang ist einfach nur noch Lachhaft :D


Ja, aber nix Neues, wie auch yogi61 gerade richtig sagte.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7026
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon Senexx » Di 23. Jan 2018, 15:04

Der General hat geschrieben:(23 Jan 2018, 13:25)

:thumbup:

Das "linken" Bashing der letzten Seiten hier im Strang ist einfach nur noch Lachhaft :D

Wenn die Linke mal die Macht haben sollte, wird das sicher verboten. Geben Sie die Hoffnung einfach nicht auf.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33146
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon DarkLightbringer » Di 23. Jan 2018, 15:14

Wenn hier jemand die Linke kritisieren darf, dann entweder Team Sahra oder Team Katja.
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon pikant » Di 23. Jan 2018, 15:18

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 Jan 2018, 15:14)

Wenn hier jemand die Linke kritisieren darf, dann entweder Team Sahra oder Team Katja.


dieser Zickenkampf innerhalb der Linkspartei ist langweilig.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 33146
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon DarkLightbringer » Di 23. Jan 2018, 15:28

pikant hat geschrieben:(23 Jan 2018, 15:18)

dieser Zickenkampf innerhalb der Linkspartei ist langweilig.

Ein wenig schon, zumal die Zinnsoldaten der Partei sich kaum eine eigene Meinung zutrauen mögen.

Der >>Tagesspiegel<< will es indes nicht auf einen Zickenkrieg reduziert wissen:
Ihr innerparteilicher Rückhalt hält sich in Grenzen. Wichtigster Stichwortgeber ist ihr Ehemann Lafontaine, mit streitbaren Thesen zur Asylpolitik, die bei manchen in der Partei den Eindruck einer „AfD light“ wecken. Das Ehepaar sucht die Kontroverse in der Europapolitik, hat ein entspanntes Verhältnis zu russischen Propagandamedien und macht zuweilen auch vor dem Querfront-Milieu nicht halt.
http://www.tagesspiegel.de/themen/agend ... 74432.html
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon pikant » Di 23. Jan 2018, 15:34

DarkLightbringer hat geschrieben:(23 Jan 2018, 15:28)

Ein wenig schon, zumal die Zinnsoldaten der Partei sich kaum eine eigene Meinung zutrauen mögen.

Der >>Tagesspiegel<< will es indes nicht auf einen Zickenkrieg reduziert wissen: http://www.tagesspiegel.de/themen/agend ... 74432.html


dieser innerparteischen Fluegelkampfe oedet doch nur noch an - ich erwarte mir von der Linkspartei serioese, gute Konzepte um den Anstieg der Afd der Rechtsextremen in Deutschland abzumildern und ins Gegenteil umzukehren, stattdessen inhaltlose Debatten ueber eine neue Sammlungsbewegung.
die Linkspartei kam mal viel progessiver rueber, heute sind es lahme Gauele mit den alten Themen.
Zeit fuer einen Generationenwechsel auch dort!
Benutzeravatar
schokoschendrezki
Beiträge: 11798
Registriert: Mi 15. Sep 2010, 15:17
Benutzertitel: wurzelloser Kosmopolit
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon schokoschendrezki » Di 23. Jan 2018, 16:59

Der General hat geschrieben:(23 Jan 2018, 13:25)

:thumbup:

Das "linken" Bashing der letzten Seiten hier im Strang ist einfach nur noch Lachhaft :D

Nee. Es ist gar kein "Bashing". Zumindest ist mir auf den letzten Seiten kein Bashing-Beitrag aufgefallen. Wenn jemand - ich greife das nur mal exemplarisch und beispielhaft heraus - schreibt:
... seine Meinung zur AfD teile ich, seine Meinung ueber die frans. Politik nicht mal im Ansatz.

Dann ist das kein "Bashing" sondern eine differenzierte Sicht. Völlig unabhängig davon, ob das in dem Fall nun sachlich richtig ist oder nicht. "Bashing" bedeutet "Draufhauen" ... Die etwas Intelligenteren, die das natürlich erkennen, behelfen sich mit der schönen bewährten Formel vom "angemaßten Expertentum", um Kritik an dieser Lafontaine/Wagenknecht-Inititaitive zu diskreditieren. Auch kaum etwas anderes als dieser ausgeleierte "Deutungshoheit-in-Anspruchnahme"-Vorwurf der Rechtspopulisten. Jeder einzelne Beitrag eines jeden Users dieses Forums ist sowohl ein "angemaßtes Expertentum" als auch die "Inanspruchnahme einer Deutungshoheit". Was denn sonst? So. Hach, Das hat gutgetan ... ;)
"Ich kann keine Nation lieben, ich kann keinen Staat lieben, ich kann nur meine Freunde lieben." Hannah Arendt
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6131
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon jorikke » Di 23. Jan 2018, 18:38

Selina hat geschrieben:(23 Jan 2018, 15:02)

Ja, aber nix Neues, wie auch yogi61 gerade richtig sagte.


Hör mal, in aller Freundschaft gesagt, bleibt mal auf dem Teppich.
Am heftigsten werden hier die ganz Rechten - zu recht - angegriffen.
Dann folgen, aber schon etwas entfernt, die Angriffe auf die Linken.
Im mittleren Segment schwabbelt es, je nach Gusto, so hin und her.
...alles ziemlich ausgeglichen.
Unverständlich für mich, warum die, die sich vom Mainstream am meisten absetzen wollen, gleichzeitig Naturschutz für sich reklamieren.
Zusammenfassung:
Mir geht der weinerliche Wehklagen auf den Sack.
Selbstvertrauen geht anders.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7779
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon Selina » Di 23. Jan 2018, 20:16

jorikke hat geschrieben:(23 Jan 2018, 18:38)

Hör mal, in aller Freundschaft gesagt, bleibt mal auf dem Teppich.
Am heftigsten werden hier die ganz Rechten - zu recht - angegriffen.
Dann folgen, aber schon etwas entfernt, die Angriffe auf die Linken.
Im mittleren Segment schwabbelt es, je nach Gusto, so hin und her.
...alles ziemlich ausgeglichen.
Unverständlich für mich, warum die, die sich vom Mainstream am meisten absetzen wollen, gleichzeitig Naturschutz für sich reklamieren.
Zusammenfassung:
Mir geht der weinerliche Wehklagen auf den Sack.
Selbstvertrauen geht anders.


Ich korrigiere: Das weinerliche Wehklagen :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6131
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon jorikke » Di 23. Jan 2018, 20:20

Selina hat geschrieben:(23 Jan 2018, 20:16)

Ich korrigiere: Das weinerliche Wehklagen :D


Es interessiert mich immer wie aufmerksam meine Texte gelesen werden.
Deshalb der kleine Text.
Du hast bestanden. :D
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6131
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon jorikke » Di 23. Jan 2018, 20:21

jorikke hat geschrieben:(23 Jan 2018, 20:20)

Es interessiert mich immer wie aufmerksam meine Texte gelesen werden.
Deshalb der kleine Test.
Du hast bestanden. :D
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7779
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon Selina » Di 23. Jan 2018, 20:21

jorikke hat geschrieben:(23 Jan 2018, 20:20)

Es interessiert mich immer wie aufmerksam meine Texte gelesen werden.
Deshalb der kleine Text.
Du hast bestanden. :D


Meinst du "Test"? :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6131
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon jorikke » Di 23. Jan 2018, 20:21

[quote="jorikke"](23 Jan 2018, 20:20)
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 7779
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Lafontaine plädiert für neue linke Volkspartei

Beitragvon Selina » Di 23. Jan 2018, 20:22

Ok, du hast bestanden :D
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 23 Gäste