Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Alpha Centauri
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 19. Nov 2018, 23:19

yogi61 hat geschrieben:(19 Nov 2018, 19:31)

Das ist eine Denke, die nicht zukunftsweisend ist. Man kann auch sagen, die digitale Arbeitswelt kann mich mal gerne haben und das der Mensch sich nicht über Lohnarbeit definiert. Schon heute müsste Millionen Menschen die wenig verdienen oder sogar aufstocken sagen, diese Welt benötigt mich nicht.



Richtig, und diese Aufstockerei ( vom Staat finanziert) ist doch heuchlerisch ein Grundeinkommen dagegen.wäre da im.Vergleich ehrlicher
Alpha Centauri
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Mo 19. Nov 2018, 23:24

Ebiker hat geschrieben:(19 Nov 2018, 17:31)

Hier geht es um die Grünen und nicht die AfD. Und die haben gerade erst wieder eine Migration unabhängig jeglicher Qualifikation gefordert. Und das bedeutet nun mal Einwanderung in Sozialsysteme. Und Leute ohne Arbeit sind sehr schlecht zu integrieren. Da ist nichts rassistisches dran.


Naja Menschen ausschließlich nach ihrer ökonomischen.Nützlichkeit zu bewerten ist schon moralisch fragwürdig.

Und der oft gehört Satz aus bestimmten Milieus und Kreisen " Die Asylanten bekommen alles in den Anus geblasen und die Einheimischen nicht" ist primär kein Probleme der Asylpolitik sondern einer schlechten bis mangelhaften Sozialpolitik im Land.
Ebiker
Beiträge: 1798
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 10:06
Benutzertitel: Elektrowitsch 1. Ordnung

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Ebiker » Di 20. Nov 2018, 06:37

Erst kommt das fressen, dann kommt die Moral. Und Armutsmigranten erhöhen nun mal den Druck auf finanziell prekäre Schicht in diesem Land.
Eines Tages werden Millionen Menschen die südliche Hemisphäre verlassen, um in der nördlichen Hemisphäre einzufallen. Und sie werden sie erobern, indem sie sie mit ihren Kindern bevölkern.
Houari Boumedienne
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32221
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Di 20. Nov 2018, 08:11

yogi61 hat geschrieben:(19 Nov 2018, 19:31)

Das ist eine Denke, die nicht zukunftsweisend ist. Man kann auch sagen, die digitale Arbeitswelt kann mich mal gerne haben und das der Mensch sich nicht über Lohnarbeit definiert. Schon heute müsste Millionen Menschen die wenig verdienen oder sogar aufstocken sagen, diese Welt benötigt mich nicht.


Erklären Sie das mal jungen Menschen, dass sie quasi zur nicht benötigten Ausschußmasse gehören und für den Rest ihres Lebens alimentiert angeln gehen sollen, nur als ein Beispiel. Für mich ist eine solche Denkweise die Grundlage zum Aufstand.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32221
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Di 20. Nov 2018, 11:23

lili hat geschrieben:(19 Nov 2018, 15:28)

Glaubt ihr wirklich, dass die Parteien das durchsetzen? Es soll doch ein sozialer Arbeitsmarkt kommen.


Wenn nach der nächste BTW grün-rot-rot ans Ruder kommt, ja, wenn nicht, dann nein.
Jetzt wird es keine Umsetzung finden, da es nicht Bestandteil des Koalitionsvertrag ist -> SPD und die Grünen und die Die Linke in der Opposition sitzen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
lili
Beiträge: 691
Registriert: Mi 5. Nov 2014, 20:51

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon lili » Di 20. Nov 2018, 20:52

JJazzGold hat geschrieben:(20 Nov 2018, 11:23)

Wenn nach der nächste BTW grün-rot-rot ans Ruder kommt, ja, wenn nicht, dann nein.
Jetzt wird es keine Umsetzung finden, da es nicht Bestandteil des Koalitionsvertrag ist -> SPD und die Grünen und die Die Linke in der Opposition sitzen.


Die SPD ist sich da nicht einig. Es gibt auch welche die mit Nahles Vorschlag nicht klar kommen.
Der Arme ist nie frei, in jedem Land dient er. (Voltaire)
Alpha Centauri
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 21. Nov 2018, 00:06

Naja die SPD hat an allen nur erdenklichen politischen Fronten inhaltlich zu.kämpfen . Eine Union die auf Mitte Rechts macht, starke Grüne die linksliberale Wähler anzieht während Arbeitslose und klassische Arbeiter, ihr Heil eher bei LINKEN oder AFD suchen.

Die SPD hat es nicht leicht , derzeit laufen viele Wähler aber auch Mitglieder zu den Grünen über
Benutzeravatar
Ger9374
Beiträge: 2795
Registriert: Sa 19. Nov 2016, 05:39
Benutzertitel: Einigkeit,Recht und Freiheit!!

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Ger9374 » Mi 21. Nov 2018, 00:19

Die Bürger mit immer weiteren angeblichen Umweltschonenden Abgaben belasten?!
Ihre Sozialen nicht auf Dauer finanzierbaren
Fantasien frönen?!
Cannabis für alle legalisieren!?
Sex mit 16 jährigen und jünger legalisieren?!
Oder einfach nur weiter ihre überhöhten Diäten kassieren und im Bundestag über das elend in der Welt debattieren!?
Am Wohle des Deutschen Volkes kann ihnen nicht gelegen sein, sonst hätten sich sich schon von selbst aufgelöst;-);-)
Jede meinung ist wichtig,sofern man eine eigene hat!
Alpha Centauri
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Mi 21. Nov 2018, 23:01

Ger9374 hat geschrieben:(21 Nov 2018, 00:19)

Die Bürger mit immer weiteren angeblichen Umweltschonenden Abgaben belasten?!
Ihre Sozialen nicht auf Dauer finanzierbaren
Fantasien frönen?!
Cannabis für alle legalisieren!?
Sex mit 16 jährigen und jünger legalisieren?!
Oder einfach nur weiter ihre überhöhten Diäten kassieren und im Bundestag über das elend in der Welt debattieren!?
Am Wohle des Deutschen Volkes kann ihnen nicht gelegen sein, sonst hätten sich sich schon von selbst aufgelöst;-);-)


Sie schreiben aber wirres Kauderwelsch,
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32221
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Do 22. Nov 2018, 07:48

Ein klares Nein zu grünen Plänen.

“Der Klimawandel dürfe nicht als politische Verfolgung und damit Asylgrund gelten. „Das sind Dinge, die wir in Deutschland auch durch die Hintertür nicht akzeptieren können“ sagt Merz.“

https://amp.welt.de/politik/deutschland ... bends.html
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10231
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon odiug » Do 22. Nov 2018, 08:47

JJazzGold hat geschrieben:(22 Nov 2018, 07:48)

Ein klares Nein zu grünen Plänen.

“Der Klimawandel dürfe nicht als politische Verfolgung und damit Asylgrund gelten. „Das sind Dinge, die wir in Deutschland auch durch die Hintertür nicht akzeptieren können“ sagt Merz.“

https://amp.welt.de/politik/deutschland ... bends.html

Das ist eine sehr verkürzte Sichtweise.
Denn der Klimawandel an sich wäre ja nicht das Problem, sondern die daraus entstehende Verschlechterung der Lebensbedingungen und Ressourcenknappheit mit den darauf folgenden Verteilungskämpfen.
Es sind die wirtschaftlichen und politischen Folgen, die Flucht verursachen ... nicht höhere Temperaturen.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3843
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Europa2050 » Do 22. Nov 2018, 08:58

odiug hat geschrieben:(22 Nov 2018, 08:47)

Das ist eine sehr verkürzte Sichtweise.
Denn der Klimawandel an sich wäre ja nicht das Problem, sondern die daraus entstehende Verschlechterung der Lebensbedingungen und Ressourcenknappheit mit den darauf folgenden Verteilungskämpfen.
Es sind die wirtschaftlichen und politischen Folgen, die Flucht verursachen ... nicht höhere Temperaturen.


Was auch hier keiner auf dem Schirm hat, ist die Weiterentwicklung der Industrie in den nördlichen Ländern durch Digitalisierung und Automation.

Noch schimpft der ein oder andere über die Ausbeuterlöhne in der Näherei in Bangladesh. Wenn die deutsche (amerikanische, chinesische...), vollautomatische Hemdenstrasse das billiger macht als die Näherin, wird den Menschen dort auch dieses Einkommen und ihr in der Phase der Globalisierung aufgebauter minimaler Lebensstandard abhanden kommen - ein paar Jahre bevor auch bei uns die Unterbeschäftigung zuschlägt.

Die werden auch der Arbeit nachreisen ...
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32221
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Do 22. Nov 2018, 09:01

odiug hat geschrieben:(22 Nov 2018, 08:47)

Das ist eine sehr verkürzte Sichtweise.
Denn der Klimawandel an sich wäre ja nicht das Problem, sondern die daraus entstehende Verschlechterung der Lebensbedingungen und Ressourcenknappheit mit den darauf folgenden Verteilungskämpfen.
Es sind die wirtschaftlichen und politischen Folgen, die Flucht verursachen ... nicht höhere Temperaturen.


Ressourcenknappheit und Verteilungskämpfen entgeht man nicht durch die Einladung von Millionen an den heimischen Tisch, sondern durch zur Verfügung stellen von Technologie und dem Wissen, diese anzuwenden und zugeschnitten auf die jeweilige Problematik umzusetzen. Insofern ist dem grünen Plan des “kommt alle her, die ihr mühselig und beladen seid“, eine deutliche Absage zu erteilen.
Wenn der Migrationspakt dank Formulierung eine Lücke für die grüne Absicht des klimatisch bedingten EU Niederlassungsrecht für die ganze Welt lässt, dann hat Merz recht, diese durch ein Zusatzprotokoll schließen zu lassen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10231
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon odiug » Do 22. Nov 2018, 09:19

JJazzGold hat geschrieben:(22 Nov 2018, 09:01)

Ressourcenknappheit und Verteilungskämpfen entgeht man nicht durch die Einladung von Millionen an den heimischen Tisch, sondern durch zur Verfügung stellen von Technologie und dem Wissen, diese anzuwenden und zugeschnitten auf die jeweilige Problematik umzusetzen. Insofern ist dem grünen Plan des “kommt alle her, die ihr mühselig und beladen seid“, eine deutliche Absage zu erteilen.
Wenn der Migrationspakt dank Formulierung eine Lücke für die grüne Absicht des klimatisch bedingten EU Niederlassungsrecht für die ganze Welt lässt, dann hat Merz recht, diese durch ein Zusatzprotokoll schließen zu lassen.

Einladen, im Sinne von aktiver Werbung nach Deutschland zu kommen, tut niemand hier ... auch die Grünen nicht.
Insofern ist das mal wieder billige Polemik von dir, komplett an der Sache vorbei.
Der Punkt ist, der Klimawandel hat wirtschaftliche und politische Folgen und um diese geht es bei der Aufnahme von Flüchtlingen und nicht um den Klimawandel selbst.
Der UN Migrationspakt geht in keinem einzigen Punkt über bereits geltendes Recht in Deutschland hinaus, bleibt sogar oft hinter diesem zurück.
Von daher kann Deutschland diesem problemlos zustimmen, denn hierzulande ändert sich rein gar nichts.
Es sei denn, es geht bei der Ablehnung dieser UN Resolution darum, das bereits weitgehend ausgehöhlte Asylrecht soweit beschneiden zu wollen, dass es sogar dem UN Minimalkonsens über die menschenwürdige Behandlungen von Flüchtlingen widersprechen würde.
Dann macht es natürlich Sinn, mit Polemik und Angstmacherei gegen diese Resolution zu hetzen.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:
van Kessel
Beiträge: 916
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 12:22

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon van Kessel » Do 22. Nov 2018, 09:28

'Die Wirtschaft', welche uns ernährt, vernichtet uns? Dies ist ja wohl die Quintessenz vorliegender Beiträge. Wenn dies so ist, dass die Ausbeutung die Menschen vernichtet, sollte man annehmen, dass man dies stoppen würde... das Gegenteil ist der Fall mit dem Argument, dass man eigentlich noch mehr ausbeuten müsse (Technologie und Digitalisierung usw.).

Hier wird vom Turbokapitalismus versucht, den Menschen weiszumachen, dass man den Teufel mit Beelzebub austreiben könne. Statt der Industrie vorzuschreiben, dass z.B. PKW nur noch eine bestimme Größe und Verbrauch haben können, wird die Zunahme von Kleinlastern (SUV) als Fahrgefühl gepriesen, obwohl Gewicht und Raumangebot der Straßen und Parkplätze, dem entgegenstehen.

Wenn ich all die staubedingten Zeiten, welche ich heute Morgen im Radio WDR5 hörte, addiere, müsste ich schon fast 12 Stunden früher meine Reise antreten, um termingemäß zu sein. Der Verkehr ist kollabiert, er wird nicht mehr kollabieren, dies ist Fakt; Tendenz zunehmend.

Was dies mit einer Gesellschaft, welche noch immer glaubt, ein PKW würde Freiheit bedeuten anstellt, mag sich der wutverzerrten Fratzen hinterm Steuer vorstellen, wenn ihnen etwas in die Quere kommt.

Diese! Wirtschaft wird uns töten (vor der Zeit versteht sich). Nur ein Null-Wachstum kann das Überleben des Homo-Sapiens ermöglichen. Renditen wird es keine mehr geben, so sicher wie es keinen essbaren Fisch mehr geben wird.
Zeit für eine 'neue' Renaissance der menschlichen Arbeit, deren Wert verloren ging durch die Gier, dass das Leben vollgepackt werden müsse mit der Veräußerung seiner selbst zugunsten von Rattenfängern.
Alpha Centauri
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Do 22. Nov 2018, 13:32

Europa2050 hat geschrieben:(22 Nov 2018, 08:58)

Was auch hier keiner auf dem Schirm hat, ist die Weiterentwicklung der Industrie in den nördlichen Ländern durch Digitalisierung und Automation.

Noch schimpft der ein oder andere über die Ausbeuterlöhne in der Näherei in Bangladesh. Wenn die deutsche (amerikanische, chinesische...), vollautomatische Hemdenstrasse das billiger macht als die Näherin, wird den Menschen dort auch dieses Einkommen und ihr in der Phase der Globalisierung aufgebauter minimaler Lebensstandard abhanden kommen - ein paar Jahre bevor auch bei uns die Unterbeschäftigung zuschlägt.

Die werden auch der Arbeit nachreisen ...


Da hast du recht die meisten.hier verharmlosen dieses Problem ( was kommen wird dass sehe ich wie du) oder sie glauben die Automatisierung /Digitalisierung schafft mehr gut bezahlte Arbeitsplätze als wie sie vernichtet ( was ich für naives Wunschdenken halte) oder sie sagen tja dann müssen halt alle Menschen. ITler oder Programmierer werden was ebenso realitätsfern daher kommt.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 3843
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Europa2050 » Do 22. Nov 2018, 13:46

Alpha Centauri hat geschrieben:(22 Nov 2018, 13:32)

Da hast du recht die meisten.hier verharmlosen dieses Problem ( was kommen wird dass sehe ich wie du) oder sie glauben die Automatisierung /Digitalisierung schafft mehr gut bezahlte Arbeitsplätze als wie sie vernichtet ( was ich für naives Wunschdenken halte) oder sie sagen tja dann müssen halt alle Menschen. ITler oder Programmierer werden was ebenso realitätsfern daher kommt.


Das mag in Deutschland (Europa) noch lösbar sein.

Als erstes tritt die Maschine aber an und holt die Tätigkeiten, die wir in Billigstlohnländer ausgelagert haben wieder rein. Und nehmen denen dann oft ihren einzigen Export. Und man kann noch nicht einmal jemanden einen Vorwurf machen. Ist ja schließlich keine Ausbeutung, wenn ich etwas selbst mache. Im Gegenteil, ich stoppe die Ausbeutung...

Zumindestens ist den Grünen hoch anzurechnen, das derartige Themen dort teilweise schon präsent sind, wenn auch ohne substanzielle Lösungen oder mit viel „Walldorf“, die anderen Parteien sind nichtmal so weit, die denken in Fünfjahresplänen.
Nationalismus lehrt Dich,
stolz auf Dinge zu sein, die Du nie getan hast und
Leute zu hassen, denen Du nie begegnet bist.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32221
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Do 22. Nov 2018, 14:41

odiug hat geschrieben:(22 Nov 2018, 09:19)

Einladen, im Sinne von aktiver Werbung nach Deutschland zu kommen, tut niemand hier ... auch die Grünen nicht.
Insofern ist das mal wieder billige Polemik von dir, komplett an der Sache vorbei.
Der Punkt ist, der Klimawandel hat wirtschaftliche und politische Folgen und um diese geht es bei der Aufnahme von Flüchtlingen und nicht um den Klimawandel selbst.
Der UN Migrationspakt geht in keinem einzigen Punkt über bereits geltendes Recht in Deutschland hinaus, bleibt sogar oft hinter diesem zurück.
Von daher kann Deutschland diesem problemlos zustimmen, denn hierzulande ändert sich rein gar nichts.
Es sei denn, es geht bei der Ablehnung dieser UN Resolution darum, das bereits weitgehend ausgehöhlte Asylrecht soweit beschneiden zu wollen, dass es sogar dem UN Minimalkonsens über die menschenwürdige Behandlungen von Flüchtlingen widersprechen würde.
Dann macht es natürlich Sinn, mit Polemik und Angstmacherei gegen diese Resolution zu hetzen.


Ich habe weiter oben verlinkt, was die Grünen wollen und das ist das Recht auf Niederlassung in der EU, dazu gehört Deutschland, für Bürger von Staaten, die unter von uns produziertem Klimawandel leiden. Vorerst rechnen sie mit ca. 2 Millionen aus der Südsee. Wenn sich das nicht durch die Formulierung des Migrationspakts deckeln liesse, dann wären die Grünen ziemlich dämlich.

Mach dich doch erst mal sachkundig, bevor du hier à la AfD Jünger Manier mit “Hetze, Polremik und Angstmacherei“ versuchst, die Meinungsfreiheit zu unterdrücken.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Alpha Centauri
Beiträge: 3036
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alpha Centauri » Do 22. Nov 2018, 15:48

Europa2050 hat geschrieben:(22 Nov 2018, 13:46)

Das mag in Deutschland (Europa) noch lösbar sein.

Als erstes tritt die Maschine aber an und holt die Tätigkeiten, die wir in Billigstlohnländer ausgelagert haben wieder rein. Und nehmen denen dann oft ihren einzigen Export. Und man kann noch nicht einmal jemanden einen Vorwurf machen. Ist ja schließlich keine Ausbeutung, wenn ich etwas selbst mache. Im Gegenteil, ich stoppe die Ausbeutung...

Zumindestens ist den Grünen hoch anzurechnen, das derartige Themen dort teilweise schon präsent sind, wenn auch ohne substanzielle Lösungen oder mit viel „Walldorf“, die anderen Parteien sind nichtmal so weit, die denken in Fünfjahresplänen.


Absolut Zustimmung, :thumbup:
Benutzeravatar
odiug
Moderator
Beiträge: 10231
Registriert: Di 25. Sep 2012, 06:44

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon odiug » Do 22. Nov 2018, 16:06

JJazzGold hat geschrieben:(22 Nov 2018, 14:41)

Ich habe weiter oben verlinkt, was die Grünen wollen und das ist das Recht auf Niederlassung in der EU, dazu gehört Deutschland, für Bürger von Staaten, die unter von uns produziertem Klimawandel leiden. Vorerst rechnen sie mit ca. 2 Millionen aus der Südsee. Wenn sich das nicht durch die Formulierung des Migrationspakts deckeln liesse, dann wären die Grünen ziemlich dämlich.

Mach dich doch erst mal sachkundig, bevor du hier à la AfD Jünger Manier mit “Hetze, Polremik und Angstmacherei“ versuchst, die Meinungsfreiheit zu unterdrücken.

Ich unterdrücke keine Meinungsfreiheit.
Du kannst hier posten, was du willst und so kann ich auch.
Zweitens:ich finde den Link von dir nicht.
Aber eine google-suche ergibt, dass es eine Forderung der Jugendorganisation der Grünen in diese Richtung gibt.
Das ist also weder Teil des Parteiprogramms, noch ein Vorschlag der Parteispitze und die Jugendorganisationen vieler Parteien fordern viel... sehr viel... außer bei der jungen Union .... die fordern meist nix.
Von daher verstehe ich schon, warum du die Jugendorganisation der Grünen mit den Grünen verwechselt ... aber ich kann dich beruhigen ... auch bei den Grünen lässt man die jungen Hitzköpfe ihr Mütchen meist an der kalten Realität des politischen Alltags abkühlen.
Moderatoren sind die Herren des Forums :x
Aber wir sind edel und gut, gerecht und unbestechlich und sorgen uns innig um das Wohlergehen unsrer Foristen.
Ich habe nun eine deutsche Tastatur ... äöüß :cool:

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Klopfer und 1 Gast