Was wollen die Grünen?

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2187
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon SirToby » Di 6. Feb 2018, 13:40

think twice hat geschrieben:(04 Feb 2018, 18:26)

Genau das sagen andere, um nicht zu sagen, die meisten, von der AfD.


Und beides stimmt...
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Woppadaq » Mo 12. Feb 2018, 22:39

Senexx hat geschrieben:(31 Jan 2018, 12:04)

Sie verwechseln etwas: Die Grünen stehen für Intoleranz und einen moralischen Rigorismus. Diesen zu kritisieren und zu verachten, ist Pflicht.


Erstens sind die Grünen die mit Abstand toleranteste im Bundestag vertretene Partei, und zweitens ist der zweite Satz diktatorisch pur.

Wer kein menschliches, moralisches Vorgehen will, empfindet die Grünen natürlich als störend.
Benutzeravatar
firlefanz11
Beiträge: 5896
Registriert: Mo 10. Sep 2012, 12:18

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon firlefanz11 » Di 13. Feb 2018, 13:23

Woppadaq hat geschrieben:(12 Feb 2018, 22:39)
Erstens sind die Grünen die mit Abstand toleranteste im Bundestag vertretene Partei...

*prust* :D :D :D Tolerant nur den Meinungen gegenüber, die ihnen in den Kram passen, bestenfalls...
Alles was ihnen NICHT in den Kram passt wird niedergeschrien. Selbst wenn von den eigenen Leuten wie Palmer, Kretschmer u. Habeck, die wenigstens noch ETWAS Realitätssinn haben, geäussert... :rolleyes:

..., und zweitens ist der zweite Satz diktatorisch pur.

Warum? Weil er Dir gegen den Strich geht? :D
q. e. d. :thumbup: :D
"Wer hier ist, weil er Hilfe beansprucht, hat eine besondere moralische Verpflichtung, den Helfern nicht das Leben zu zerstören."
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Di 13. Feb 2018, 13:37

Woppadaq hat geschrieben:(12 Feb 2018, 22:39)

Erstens sind die Grünen die mit Abstand toleranteste im Bundestag vertretene Partei, und zweitens ist der zweite Satz diktatorisch pur.

Wer kein menschliches, moralisches Vorgehen will, empfindet die Grünen natürlich als störend.


Sie verwechseln Toleranz mit Beliebigkeit.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Woppadaq » Di 13. Feb 2018, 17:01

JJazzGold hat geschrieben:(13 Feb 2018, 13:37)

Sie verwechseln Toleranz mit Beliebigkeit.


Ich würd den Grünen, im Gegensatz zur CDU oder erst Recht der SPD, nun wirklich alles mögliche unterstellen, aber nicht Beliebigkeit.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Di 13. Feb 2018, 17:13

Woppadaq hat geschrieben:(13 Feb 2018, 17:01)

Ich würd den Grünen, im Gegensatz zur CDU oder erst Recht der SPD, nun wirklich alles mögliche unterstellen, aber nicht Beliebigkeit.


Die bisherige Grüne Beliebigkeit braucht man nicht zu unterstellen.
Mal sehen, ob sie davon zukünftig Abstand nehmen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Woppadaq » Di 13. Feb 2018, 17:28

JJazzGold hat geschrieben:(13 Feb 2018, 17:13)


Die bisherige Grüne Beliebigkeit braucht man nicht zu unterstellen.


Warum tun sie es dann?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Di 13. Feb 2018, 17:29

Woppadaq hat geschrieben:(13 Feb 2018, 17:28)

Warum tun sie es dann?


Ich unterstelle nicht, ich konstatiere.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Willi Brand
Beiträge: 303
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 05:04
Benutzertitel: Soziales Gewissen
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Willi Brand » Fr 16. Feb 2018, 11:49

Sollte es zu Neuwahlen kommen, was ich aber für unwahrscheinlich halte, könnte es sogar für Schwarz-Grün reichen.
Für eine neue soziale Idee.
Benutzeravatar
Hyde
Beiträge: 1223
Registriert: Di 14. Jun 2016, 17:15

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Hyde » Sa 17. Feb 2018, 13:50

Woppadaq hat geschrieben:(12 Feb 2018, 22:39)
Wer kein menschliches, moralisches Vorgehen will, empfindet die Grünen natürlich als störend.


Ich habe auch das Gefühl, dass der regelrechte Hass auf Grüne von manchen daher kommt.
Bei manchen löst es vielleicht Minderwertigkeitskomplexe aus, wenn sie sehen, dass andere in der Lage sind, moralischer zu handeln als sie selbst. Dann machen sie sich lustig über diese „Gutmenschen“.

Ich sehe es natürlich auch so, dass man mit Moral allein in der Realität nicht weit kommt. Wer nur nach moralischen Idealen handelt, läuft Gefahr, die Gesellschaft zu destablisieren und die Gesellschaftsordnung zu zerstören. Wer zum Beispiel in der Flüchtlingspolitik nur nach humanitären Idealen handelt, ohne auf den Realismus der begrenzten Aufnahmefähigkeiten zu achten, der führt die Gesellschaft ins Chaos.

Nichts desto trotz ist es notwendig, dass es in Deutschland auch Parteien gibt, die rigoros für moralisches Handeln eintreten. Sei es in Bezug auf Flüchtlinge, auf Tierschutz, auf Klimaschutz, auf Ungerechtigkeiten oder was auch immer. Natürlich nervt das die Leute, denen Moral ein Dorn im Auge ist. Die Grünen sollten jedoch stolz darauf sein, dass sie den Moralverachtern in unserer Gesellschaft auf die Nerven gehen.
Bttrkks
Beiträge: 7
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 08:42

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Bttrkks » So 25. Feb 2018, 07:38

In wahrheit ist es doch so, dass die Grünen nicht nur für den Umweltschutz stehen, sondern auch für eine gerechte und soziale Politik. Nachdem die SPD nun als Sozialpartei wegfällt, gehe ich davon aus, dass viele Leute wieder Richtung Grün gehen werden. Die Linke ist in vielen Ansätzen zu Radikal, ich symphatisiere mit ihnen, jedoch kann ich mich und wahrscheinlich auch viele weitere Menschen eher mit Grün identifizieren.
Benutzeravatar
H2O
Moderator
Beiträge: 20140
Registriert: So 13. Sep 2015, 12:49

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon H2O » So 25. Feb 2018, 17:24

Gerade wollte ich mich als Freund der DIE GRÜNEN zu erkennen geben, und nun so etwas:

    ...Und die Grünen sind zwar ein Haufen verspießter antideutscher Sozialisten, aber weder Linksextreme, noch der "linke Rand"
viewtopic.php?f=67&t=65449&p=4141166#p4141130

Also, da sage ich lieber nix! :)
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Mi 14. Mär 2018, 08:15

Ausser “verbieten“ fällt Herrn Habeck, stellvertretend für die Grünen, wieder einmal nichts ein.

https://www.merkur.de/politik/hart-aber ... 89106.html
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69520
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alexyessin » Mi 14. Mär 2018, 08:32

JJazzGold hat geschrieben:(14 Mar 2018, 08:15)

Ausser “verbieten“ fällt Herrn Habeck, stellvertretend für die Grünen, wieder einmal nichts ein.

https://www.merkur.de/politik/hart-aber ... 89106.html


Da hat er ihn aber auch gut erwischt :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 31087
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon JJazzGold » Mi 14. Mär 2018, 08:39

Alexyessin hat geschrieben:(14 Mar 2018, 08:32)

Da hat er ihn aber auch gut erwischt :)


Ist schon blamabel für die angeblich so umweltbewussten Grünen, dass sie nicht einmal in der Lage sind, im kleinsten eigenen Kreis der Vorbildfunktion zu gehorchen. Was belegt, dass auf den Verbraucher und Anbieter mehr Verlass im Bezug auf Veränderung im Verhalten ist, als auf die wieder einmal auf “Verbot“ setzenden Grünen.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 69520
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Alexyessin » Mi 14. Mär 2018, 08:58

JJazzGold hat geschrieben:(14 Mar 2018, 08:39)

Ist schon blamabel für die angeblich so umweltbewussten Grünen, dass sie nicht einmal in der Lage sind, im kleinsten eigenen Kreis der Vorbildfunktion zu gehorchen. Was belegt, dass auf den Verbraucher und Anbieter mehr Verlass im Bezug auf Veränderung im Verhalten ist, als auf die wieder einmal auf “Verbot“ setzenden Grünen.


Platikbecher beim Parteitag. Petra Kelly rotiert im Grab.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Woppadaq » Di 20. Mär 2018, 11:51

JJazzGold hat geschrieben:(14 Mar 2018, 08:15)

Ausser “verbieten“ fällt Herrn Habeck, stellvertretend für die Grünen, wieder einmal nichts ein.

https://www.merkur.de/politik/hart-aber ... 89106.html


Was fällt denn der FDP dazu ein? Geheiligt sei der Konsument, die Industrie ist da völlig unschuldig? Wir können nur beten, dass der Konsument selbst darauf kommt, dass es umweltfreundlicher ist, seine eigene Porzellantasse zum Parteitag mitzubringen?

Der Plastebecher-Eklat ist zwar berechtigt, aber zahnlos angesichts der Tatsache, dass andere Parteien sich noch weniger dem Wettbewerb der Umweltverträglichkeit stellen. Wo sind die Porzellantassen beim FDP-Parteitag?

PS: ich hab jetzt mal Bilder von Parteitagen anderer Parteien ausgewertet. Plastebecher gibt es fast überall, ausser bei den Linken, was aber auch daran liegt, das bei denen am wenigsten getrunken wird. Porzellantassen wurden nur bei den Grünen, der CDU und einmal auch bei der AfD gesichtet. Die meisten Porzellantassen pro Bild hatte dabei aber die CDU. Bisher zumindest. Am umweltunverträglichsten war die FDP, die als einzige Einwegdosen verwendeten.
Zuletzt geändert von Woppadaq am Di 20. Mär 2018, 12:26, insgesamt 1-mal geändert.
Woppadaq
Beiträge: 2798
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon Woppadaq » Di 20. Mär 2018, 12:23

H2O hat geschrieben:(25 Feb 2018, 17:24)

Gerade wollte ich mich als Freund der DIE GRÜNEN zu erkennen geben, und nun so etwas:

    ...Und die Grünen sind zwar ein Haufen verspießter antideutscher Sozialisten, aber weder Linksextreme, noch der "linke Rand"
viewtopic.php?f=67&t=65449&p=4141166#p4141130

Also, da sage ich lieber nix! :)


"Verspiessert" nennt man doch jeden, dem das Kleine vor Ort wichtiger ist als das Grosse. Antideutsch nennt man jeden, der lieber Döner als Bockwurst ist. Und Sozialist ist jeder, der kein Hohelied auf den Egoismus singt.

Und "lieber nix sagen" ist - wenn ich jetzt mal den überdrehten Grünen raushängen lasse - eine der deutschen Eigenschaften, die man über sechs Ecken auch mit den Nazis oder der AfD in Verbindung bringen kann.
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon pikant » Di 20. Mär 2018, 12:26

Woppadaq hat geschrieben:(20 Mar 2018, 11:51)



PS: ich hab jetzt mal Bilder von Parteitagen anderer Parteien ausgewertet. Plastebecher gibt es fast überall, ausser bei den Linken, was aber auch daran liegt, das bei denen am wenigsten getrunken wird..


Danke fuer diese Info, die mir neu ist!
pikant
Beiträge: 54531
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 13:07

Re: Was wollen die Grünen?

Beitragvon pikant » Di 20. Mär 2018, 12:28

H2O hat geschrieben:(25 Feb 2018, 17:24)

Gerade wollte ich mich als Freund der DIE GRÜNEN zu erkennen geben, und nun so etwas:

    ...Und die Grünen sind zwar ein Haufen verspießter antideutscher Sozialisten, aber weder Linksextreme, noch der "linke Rand"
viewtopic.php?f=67&t=65449&p=4141166#p4141130

Also, da sage ich lieber nix! :)


ich habe eher den Eindruck, dass die Sozialisten bei den Gruenen aussterben und durch gruene Wirtschaftsliberale ersetzt werden.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: becksham, Fliege, Raul71 und 1 Gast