Tillich tritt zurück

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 59348
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Tillich tritt zurück

Beitragvon Alexyessin » Mi 18. Okt 2017, 15:29

Ja da schau her, Stanislaw Tillich tritt zurück
https://web.de/magazine/politik/sachsen ... k-32586198

Konsequent genug nach der BTW in Sachsen.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
ThorsHamar
Beiträge: 20592
Registriert: Di 19. Mai 2009, 21:53
Benutzertitel: Jury Jury
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon ThorsHamar » Mi 18. Okt 2017, 15:54

Alexyessin hat geschrieben:(18 Oct 2017, 16:29)

Ja da schau her, Stanislaw Tillich tritt zurück
https://web.de/magazine/politik/sachsen ... k-32586198

Konsequent genug nach der BTW in Sachsen.


... ein konsequenter Sorbe ...
"Wenn du wissen willst, wer dich beherrscht, mußt du nur herausfinden, wen du nicht kritisieren darfst."
Voltaire,
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4224
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 18. Okt 2017, 15:57

Alexyessin hat geschrieben:(18 Oct 2017, 16:29)

Ja da schau her, Stanislaw Tillich tritt zurück
https://web.de/magazine/politik/sachsen ... k-32586198

Konsequent genug nach der BTW in Sachsen.

Sehr gut. Es war überfällig.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14577
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon think twice » Mi 18. Okt 2017, 16:02

Alexyessin hat geschrieben:(18 Oct 2017, 16:29)

Ja da schau her, Stanislaw Tillich tritt zurück
https://web.de/magazine/politik/sachsen ... k-32586198

Konsequent genug nach der BTW in Sachsen.

Vielleicht geht er jetzt zur AfD. Hat ja eh schon in die Richtung tendiert. :rolleyes:
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48209
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon yogi61 » Mi 18. Okt 2017, 16:05

think twice hat geschrieben:(18 Oct 2017, 17:02)

Vielleicht geht er jetzt zur AfD. Hat ja eh schon in die Richtung tendiert. :rolleyes:


In die Richtung tendiert die gesamte Sachsen CDU.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14577
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon think twice » Mi 18. Okt 2017, 16:07

yogi61 hat geschrieben:(18 Oct 2017, 17:05)

In die Richtung tendiert die gesamte Sachsen CDU.

Aber den Sachsen anscheinend nicht genug. :s
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48209
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon yogi61 » Mi 18. Okt 2017, 16:08

think twice hat geschrieben:(18 Oct 2017, 17:07)

Aber den Sachsen anscheinend nicht genug. :s


Das stimmt wohl leider. :|
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7056
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon Quatschki » Mi 18. Okt 2017, 16:15

think twice hat geschrieben:(18 Oct 2017, 17:02)

Vielleicht geht er jetzt zur AfD. Hat ja eh schon in die Richtung tendiert. :rolleyes:

Ich hoffe mal, dass er eher den Weg frei macht für eine konservativere Politik der Sachsen-CDU.
Einen Schwenk, den er selbst nicht mehr glaubwürdig anführen kann, als bisheriger loyaler Statthalter der Kanzlerin.
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 9787
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon Cat with a whip » Mi 18. Okt 2017, 16:28

Alexyessin hat geschrieben:(18 Oct 2017, 16:29)

Ja da schau her, Stanislaw Tillich tritt zurück
https://web.de/magazine/politik/sachsen ... k-32586198

Konsequent genug nach der BTW in Sachsen.


Der rechte SED-Kader hats bis zum bitteren Ende nicht beherzigt dass es für die CDU nichts bringt rechte Parolen nachzuschreien. Trotz eigener Sonntagsreden und Lippenbekenntnisse dies genau nicht zu tun tat er es immer wieder und auch zum Schluß zum Bundestagswahlkampf.

Seine CDU ist eine Schande für die Republik und Sachsen. Hinterlassen hat er einen Sauhaufen von Staat in dem die Braunen sich weiter in Justiz und Polizeien breit machen können. Leider ist der braune Müllhaufen in seinem Land nur noch weiter gewachsen. Das kommt von sowas.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3335
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon Kritikaster » Mi 18. Okt 2017, 16:41

Alexyessin hat geschrieben:(18 Oct 2017, 16:29)

Ja da schau her, Stanislaw Tillich tritt zurück
https://web.de/magazine/politik/sachsen ... k-32586198

Konsequent genug nach der BTW in Sachsen.

Richtig!
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14577
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon think twice » Mi 18. Okt 2017, 16:44

Quatschki hat geschrieben:(18 Oct 2017, 17:15)

Ich hoffe mal, dass er eher den Weg frei macht für eine konservativere Politik der Sachsen-CDU.
Einen Schwenk, den er selbst nicht mehr glaubwürdig anführen kann, als bisheriger loyaler Statthalter der Kanzlerin.

Noch konservativer als Sachsen-CDU geht nicht. Da bleibt nur die AfD.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23666
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon jack000 » Mi 18. Okt 2017, 16:50

Tillich hat die Wahlniederlage nicht verschuldet und geht, Merkel hat die Wahlniederlage verschuldet und bleibt. Interessante Vorgehensweise in der CDU.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7056
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon Quatschki » Mi 18. Okt 2017, 16:56

think twice hat geschrieben:(18 Oct 2017, 17:44)

Noch konservativer als Sachsen-CDU geht nicht. Da bleibt nur die AfD.

Aber die Sachsen-CDU wurde von Tillich auf Merkel-Linie gebogen, obwohl die Basis das schon lange nicht mehr mitgetragen hat. Dass er diesen Spagat nach den Mandatsverlusten (und in Anbetracht noch größerer drohender Mandatsverluste bei den Landtags- und Kommunalwahlen 2019) nicht mehr vor seinen Parteifreunden verkaufen kann, ist ganz klar.

Schau nach Österreich!
Da findest Du die ÖVP und die FPÖ
Beide stehen rechts von Merkel, sind aber liberaler als die entpetryfizierte Sachsen-AfD.
Da ist jede Menge Platz im politischen Spektrum, so lange man differenzieren kann und nicht alles rechts von Mutti als "Nazi" abhandelt
Benutzeravatar
Wätätä
Beiträge: 18
Registriert: Fr 18. Aug 2017, 19:18
Wohnort: Ostfront

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon Wätätä » Mi 18. Okt 2017, 17:00

think twice hat geschrieben:(18 Oct 2017, 17:44)

Noch konservativer als Sachsen-CDU geht nicht. Da bleibt nur die AfD.

Ja, er hat es ausgesprochen: "Der Islam gehört nicht nach Sachsen" und nun muss er gehen, spät aber...Mal sehen was nun kommt, sicher wird es besser! ;) !
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4224
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 18. Okt 2017, 18:15

Er soll am Besten direkt zur NPD weitergehen.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
KarlRanseier
Beiträge: 419
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon KarlRanseier » Mi 18. Okt 2017, 18:22

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Oct 2017, 19:15)

Er soll am Besten direkt zur NPD weitergehen.



Die NPD fürchtet sich vor einem Verbot und wird deshalb Typen wie Tillich nicht aufnehmen. Deshalb bleibt für ihn wohl nur der äußerste rechte Rand, die AfD. :(
Benutzeravatar
yogi61
Moderator
Beiträge: 48209
Registriert: So 1. Jun 2008, 10:00
Benutzertitel: Lupenreiner Demokrat
Wohnort: Bierstadt von Welt

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon yogi61 » Mi 18. Okt 2017, 18:25

Tillich geht, die braunen Strukturen der Sachsen CDU bleiben. Der Karren der Union scheint in diesen Tagen ziemlich im Dreck zu stecken, nicht nur in Sachsen.
Two unique places, one heart
https://www.youtube.com/watch?v=Ca9jtQhnjek
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4224
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 18. Okt 2017, 18:33

yogi61 hat geschrieben:(18 Oct 2017, 19:25)

Tillich geht, die braunen Strukturen der Sachsen CDU bleiben. Der Karren der Union scheint in diesen Tagen ziemlich im Dreck zu stecken, nicht nur in Sachsen.

Lothar König wusste schon vor Jahren, dass das nicht gut endet.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7056
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon Quatschki » Mi 18. Okt 2017, 19:26

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(18 Oct 2017, 19:33)

Lothar König wusste schon vor Jahren, dass das nicht gut endet.

Wie mag wohl ein "gutes Ende" im Sinne dieses Anarchistenextremistenpredigers aussehen?
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4224
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Tillich tritt zurück

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mi 18. Okt 2017, 19:45

Quatschki hat geschrieben:(18 Oct 2017, 20:26)

Wie mag wohl ein "gutes Ende" im Sinne dieses Anarchistenextremistenpredigers aussehen?

Es heißt evangelische Kirche, nicht Anarchisten.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste