Linke Flanke/Rechte Flanke

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
X3Q
Beiträge: 3447
Registriert: So 7. Okt 2012, 07:46
Benutzertitel: Pro Gloria et Coetus

Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon X3Q » So 8. Okt 2017, 19:35

Welch ein Aufschrei würde eigentlich durch Deutschland gehen, würde die SPD ankündigen ihre Linke Flanke zu schließen?

--X
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 8. Okt 2017, 20:27

X3Q hat geschrieben:(08 Oct 2017, 20:35)

Welch ein Aufschrei würde eigentlich durch Deutschland gehen, würde die SPD ankündigen ihre Linke Flanke zu schließen?

--X

Was bedeutet das in normaler Sprache!
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4647
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon Ein Terraner » So 8. Okt 2017, 20:37

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(08 Oct 2017, 21:27)

Was bedeutet das in normaler Sprache!


Das musst du diesen hier fragen.

Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 8. Okt 2017, 20:38

Ein Terraner hat geschrieben:(08 Oct 2017, 21:37)

Das musst du diesen hier fragen.


Der sagt nichts zur SPD.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 4647
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon Ein Terraner » So 8. Okt 2017, 20:38

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(08 Oct 2017, 21:38)

Der sagt nichts zur SPD.


Aber irgendwas von wegen Flanken schließen.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 8. Okt 2017, 20:43

Ein Terraner hat geschrieben:(08 Oct 2017, 21:38)

Aber irgendwas von wegen Flanken schließen.

Franken schießen. Das meint der nicht so. Das ist Folklore.
Sollte die SPD also ihrerseits ein wenig von Mindestlohnerhöhung oder Linkskoalition tönen, nimmt das wie bei Schulz schon nur ernst, wer dagegen ist. Und sollte sie ernst machen wollen, passiert auch nichts. Mal fehlt es an der Mehrheit, mal ist diese mit links und/oder grün zu haben, aber die sind letztlich auch nur staatstreudoofe Reformer mit abweichenden Schwerpunkten. Karl Marx kommt, wenn überhaupt, nur gegen den erbitterten Widerstand der SPD, egal welche Taktik die sich grade ausdenkt.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27404
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon JJazzGold » So 8. Okt 2017, 21:16

X3Q hat geschrieben:(08 Oct 2017, 20:35)

Welch ein Aufschrei würde eigentlich durch Deutschland gehen, würde die SPD ankündigen ihre Linke Flanke zu schließen?

--X


Das hätte die SPD schon 1990 machen sollen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14619
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon think twice » So 8. Okt 2017, 21:31

So, es geht los. Die Obergrenze kommt. Die rechte Flanke wird geschlossen. O-Ton Hans-Peter Friedrich, CSU, bei Anne Will: "Deutschland muss deutsch bleiben."

Und immer wieder geht es nur noch darum, wie man die frustrierten und abgehaengten, ostdeutschen AfD-Waehler wieder auf Kurs bekommt. Ich könnte brechen.

Gerhard Hassknecht hatte so recht am Freitag in der heute- show. 12% Idioten beherrschen die Themen. Und was ist mit uns, den 88% anderen?
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23691
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon jack000 » So 8. Okt 2017, 21:42

think twice hat geschrieben:(08 Oct 2017, 22:31)So, es geht los. Die Obergrenze kommt.

Auf dem Papier aber in der Realität nicht. Es geht nur darum Prinzipien und Versprechungen gegen über Wählern optisch zu befriedigen.
=> Alles nur Luftblasen!
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14619
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon think twice » So 8. Okt 2017, 21:52

jack000 hat geschrieben:(08 Oct 2017, 22:42)

Auf dem Papier aber in der Realität nicht. Es geht nur darum Prinzipien und Versprechungen gegen über Wählern optisch zu befriedigen.
=> Alles nur Luftblasen!

Man sollte die Verfassungsmäßigkeit einer Obergrenze überprüfen lassen.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14619
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon think twice » So 8. Okt 2017, 21:56

Dass die Grünen bei diesem "Schliessen der rechten Flanke" mitmachen, enttäuscht mich zutiefst. Was bin ich froh, dass die SPD in der Opposition sitzt und in dieses Scheissspiel nicht involviert ist.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23691
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon jack000 » So 8. Okt 2017, 22:00

think twice hat geschrieben:(08 Oct 2017, 22:52)

Man sollte die Verfassungsmäßigkeit einer Obergrenze überprüfen lassen.

Spielt auch keine Rolle, denn es kann so oder so real keine geben. Es geht bei dem Spiel nur darum welche Seite auf dem Papier ihr Anliegen durchgesetzt bekommt um so bei Jamaika zuzustimmen.
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2442
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon Europa2050 » So 8. Okt 2017, 22:04

think twice hat geschrieben:(08 Oct 2017, 22:56)

Dass die Grünen bei diesem "Schliessen der rechten Flanke" mitmachen, enttäuscht mich zutiefst. Was bin ich froh, dass die SPD in der Opposition sitzt und in dieses Scheissspiel nicht involviert ist.


Ob die da mitmachen, wird sich noch zeigen.

Jedenfalls hat die Kanzlerin die gerechte Strapfe für nicht rechtzeitiges Zurückziehen ereilt:

FDP, Grüne und CSU bekommt sie in der Gesamtheit nicht so einfach einsortiert wie seinerzeit SPD (2x) und FDP.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon Sole.survivor@web.de » So 8. Okt 2017, 22:11

JJazzGold hat geschrieben:(08 Oct 2017, 22:16)

Das hätte die SPD schon 1990 machen sollen.

Es fehlte ihr der Mut, die Weitsicht und die menschliche Größe. Die SDP bestand zu einem nicht geringen Teil aus Querulanten, auch aus Menschen, die sich zur Gesellschaft insgesamt und vor allem vor Ort in Opposition sahen und ihrerseits als schwierig galten. Auch bei parteilosen Pragmatikern. Diese wurden die Ost-Landesverbände der SPD und wollten mit Vertretern der ehemaligen Funktionselite nichts zu tun haben. Befördert wurde dies von einer Angst vor antikommunistischen Reflexen. Die Sprüche im Bundestag zu Jusos und SDS waren den Politikern der Zeit noch gut erinnerlich. Personen wie Wulf Gallert oder Gabriele Zimmer hätten 1990ff problemlos in die SPD wechseln und dort nicht als sonderlich abweichende Politiker auffalken können, wenn die SPD das damals gewollt hätte. Ohne einen soliden Mittelbau gerade auch von Menschen, die damals jung waren und eben nicht seit 30 Jahren von Amt zu Amt aufstiegen, hätte Gysi 1994 einpacken können.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
think twice
Beiträge: 14619
Registriert: Fr 4. Jul 2014, 14:14
Benutzertitel: sozialdemokratisch
Wohnort: Bunte Republik Deutschland

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon think twice » So 8. Okt 2017, 22:18

Europa2050 hat geschrieben:(08 Oct 2017, 23:04)

Ob die da mitmachen, wird sich noch zeigen.

Jedenfalls hat die Kanzlerin die gerechte Strapfe für nicht rechtzeitiges Zurückziehen ereilt:

FDP, Grüne und CSU bekommt sie in der Gesamtheit nicht so einfach einsortiert wie seinerzeit SPD (2x) und FDP.

Sie werden mitmachen. Allein, dass sie mit der CSU koalieren wollen, zeigt, dass sie bereit sind, für 4 Jahre Macht bereit sind, all ihre Ideale über Bord zu werden.
Ich wünsche der kommenden Regierung alles Schlechte. Sollen sie sich gegenseitig das Rückgrat brechen oder sich gegenseitig in den A**** kriechen, mir egal. Mir kann nichts passieren. Traurig ist es nur für die Bürger, die sich sowieso schon im gesellschaftlichen Aus befinden und mit der schwarz-schwarzen Macht keine Chance haben werden. Aber die meisten von denen haben eh entweder garnicht oder AfD gewählt. Also auch selbst schuld.
Sei nie zu den Bescheidenen überheblich und zu den Überheblichen bescheiden.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2442
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon Europa2050 » So 8. Okt 2017, 22:29

think twice hat geschrieben:(08 Oct 2017, 23:18)

Sie werden mitmachen. Allein, dass sie mit der CSU koalieren wollen, zeigt, dass sie bereit sind, für 4 Jahre Macht bereit sind, all ihre Ideale über Bord zu werden.
Ich wünsche der kommenden Regierung alles Schlechte. Sollen sie sich gegenseitig das Rückgrat brechen oder sich gegenseitig in den A**** kriechen, mir egal. Mir kann nichts passieren. Traurig ist es nur für die Bürger, die sich sowieso schon im gesellschaftlichen Aus befinden und mit der schwarz-schwarzen Macht keine Chance haben werden. Aber die meisten von denen haben eh entweder garnicht oder AfD gewählt. Also auch selbst schuld.


Ich gehe davon aus, dass Jamaica nur zusammen kommt, wenn vorher die CDU der CSU klarmacht, was sie ist: der kleinste im Bunde. Da gibt’s ein paar Verbalbrosamen und gut ist’s.

Mit einer „mir san mir“ CSU werden weder FDP noch Grüne mitmachen.

Ob das die Kanzlerin hinbekommst, wird entscheiden, ob sie Kanzlerin bleibt.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
Hyde
Beiträge: 793
Registriert: Di 14. Jun 2016, 17:15

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon Hyde » So 8. Okt 2017, 23:59

An sich hat sich jetzt nicht sonderlich viel geändert. Eine Obergrenze wurde nicht festgelegt, sondern nur das Ziel, mit bestimmten Maßnahmen die Flüchtlingszuwanderung auf unter 200.000 zu drücken. Aber an diesen Maßnahmen hat doch die CDU eh schon gearbeitet.

Solange das die einzige Forderung der CSU ist, die teilweise umgesetzt wird, und dafür nicht solche Sachen kommen wie Erhöhung der Mütterrente oder zwanghaftes Festhalten am Verbrennungsmotor, soll es mir recht sein.
Benutzeravatar
Dampflok94
Beiträge: 11585
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 16:59
Benutzertitel: Betriebsrat
Wohnort: Berlin

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon Dampflok94 » Mo 9. Okt 2017, 07:42

think twice hat geschrieben:(08 Oct 2017, 22:56)

Dass die Grünen bei diesem "Schliessen der rechten Flanke" mitmachen, enttäuscht mich zutiefst.

Habe ich was nicht mitbekommen? Haben die Koalitionsgespräche bereits begonnen? Sind sie gar schon abgeschlossen? :?:

Die CDU hat sich mit der CSU auf eine gemeinsame Linie geeinigt. Was davon nach den Koalitionsverhandlungen übrig bleibt, wird sich zeigen.
Leute kauft mehr Dampflokomotiven!!!
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon Olympus » Mo 9. Okt 2017, 08:13

Europa2050 hat geschrieben:(08 Oct 2017, 23:04)

Ob die da mitmachen, wird sich noch zeigen.

Jedenfalls hat die Kanzlerin die gerechte Strapfe für nicht rechtzeitiges Zurückziehen ereilt:

FDP, Grüne und CSU bekommt sie in der Gesamtheit nicht so einfach einsortiert wie seinerzeit SPD (2x) und FDP.

Naja, im Seehofer klein machen ist Mutti gut. Zudem gibt es zur Raute keine Alternative. Ich hab keine Lust Kanzler zu sein :D
Irgendwie bekommen Sie es hin. Zur Not mit einer Groko 2.0 :dead:
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Linke Flanke/Rechte Flanke

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Mo 9. Okt 2017, 08:35

Die werden sich eine Weile zanken und dann wird regiert.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste