Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 13. Okt 2017, 07:20

JJazzGold hat geschrieben:(13 Oct 2017, 08:11)

Aha, danke für die Info. Das ist mir offensichtlich in den Schlagzeilen entgangen.
Dann werden wir jetzt wohl wieder jahrelang Aufmerksamkeit generierende Provokation auf niedrigstem Niveau ertragen müssen,
nur unter anderer Flagge.

Das ist nervig, aber weder schädlich noch neu. Wir haben bereits Schulze, der die Kanzlerin zum Ende der Demokratie erklärt. Auch die Linke hat solche Manöver im Gepäck und die FDP fällt nur aus, soweit es in Regierung nicht schicklich ist. Von den Grünen schweigen wir besser. Sie alle können auch anders. Die AfD macht eine andere, offen staatsfeindliche Art Klamauk. Bei Blaus müssen wir abwarten, ob es mehr oppositionelle Kritik-Beliebigkeit ist oder mehr in Richtung staatsfeindlich. Die Ankündigung geht ja eher in Richtung Horst für Ossis. Können die das?
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27413
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon JJazzGold » Fr 13. Okt 2017, 09:29

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Oct 2017, 08:20)

Das ist nervig, aber weder schädlich noch neu. Wir haben bereits Schulze, der die Kanzlerin zum Ende der Demokratie erklärt. Auch die Linke hat solche Manöver im Gepäck und die FDP fällt nur aus, soweit es in Regierung nicht schicklich ist. Von den Grünen schweigen wir besser. Sie alle können auch anders. Die AfD macht eine andere, offen staatsfeindliche Art Klamauk. Bei Blaus müssen wir abwarten, ob es mehr oppositionelle Kritik-Beliebigkeit ist oder mehr in Richtung staatsfeindlich. Die Ankündigung geht ja eher in Richtung Horst für Ossis. Können die das?


Keine Ahnung, Petry wird sich auf ihren Beliebtheitsgrad in Sachsen verlassen.
Ohne Parteiprogramm ist die geplante Ausrichtung nicht abschätzbar.
Wird schwierig werden, nachdem die AfD unter Lucke sich sich schon reichlich beim FDP Programm bedient hat, werden die Die Blauen evtl. versuchen, bei der CSU zu räubern. Wir werden sehen, was SPD und die Die Linke dagegen zu setzen hat. Letztendlich wird es wieder auf Manna für alle hinauslaufen und sich nur in der Wahl des Sündenbocks unterscheiden.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 13. Okt 2017, 10:03

JJazzGold hat geschrieben:(13 Oct 2017, 10:29)


Keine Ahnung, Petry wird sich auf ihren Beliebtheitsgrad in Sachsen verlassen.
Ohne Parteiprogramm ist die geplante Ausrichtung nicht abschätzbar.
Wird schwierig werden, nachdem die AfD unter Lucke sich sich schon reichlich beim FDP Programm bedient hat, werden die Die Blauen evtl. versuchen, bei der CSU zu räubern. Wir werden sehen, was SPD und die Die Linke dagegen zu setzen hat. Letztendlich wird es wieder auf Manna für alle hinauslaufen und sich nur in der Wahl des Sündenbocks unterscheiden.

Ich denke, durch den Abgang der irgendwie staatstragend orientierten Fraktion, wie auch immer man sie politisch bezeichnen will, ist der Wortlaut des AfD-Programmes weitgehend entwertet. Die nach rechts driftende Partei wird möglicherweise vorerst darauf verzichten, sich eine neue Programmdiskussion anzulachen - das macht das bisher niedergelegte nicht weniger irrelevant. Insgesamt habe ich noch keine Meinung dazu, wo sich die neue Partei am Ende positioniert und ob man das glauben soll.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27413
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon JJazzGold » Fr 13. Okt 2017, 10:22

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Oct 2017, 11:03)

Ich denke, durch den Abgang der irgendwie staatstragend orientierten Fraktion, wie auch immer man sie politisch bezeichnen will, ist der Wortlaut des AfD-Programmes weitgehend entwertet. Die nach rechts driftende Partei wird möglicherweise vorerst darauf verzichten, sich eine neue Programmdiskussion anzulachen - das macht das bisher niedergelegte nicht weniger irrelevant. Insgesamt habe ich noch keine Meinung dazu, wo sich die neue Partei am Ende positioniert und ob man das glauben soll.


So ist es, ohne schriftliche Fixierung kann man viel sagen, wenn der Tag lang ist und sich auf die Gläubigkeit seines erwarteten Wählerklientels verlassen, wie es auch die Die Linke vier Jahre lang tat.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Marmelada
Beiträge: 7942
Registriert: Mo 2. Jun 2008, 00:30

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Marmelada » Fr 13. Okt 2017, 12:06

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 72677.html
Die Politikerin betonte, ihre Mandate im Bundestag und im sächsischen Landtag behalten zu wollen, die sie als AfD-Kandidatin errungen hatte. "Das Mandat, auch wenn es mit Parteimitteln errungen wurde, ist kein Eigentum der Partei. Ein freies Mandat beinhaltet eine Loyalität dem Wähler gegenüber", sagte sie.
Weil man (neben dem Aufbau einer neuen Partei) ja eben mal locker aus dem Handgelenk ein Landtags- und ein Bundestagsmandat angemessen wahrnehmen kann. Loyalität, für wie bescheuert hält die ihre Zuhörer?
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4282
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 13. Okt 2017, 16:08

Marmelada hat geschrieben:(13 Oct 2017, 13:06)

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 72677.html
Weil man (neben dem Aufbau einer neuen Partei) ja eben mal locker aus dem Handgelenk ein Landtags- und ein Bundestagsmandat angemessen wahrnehmen kann. Loyalität, für wie bescheuert hält die ihre Zuhörer?

Möllemann konnte das. Seither gibt es eher wenige Fälle.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Selina
Beiträge: 4755
Registriert: Do 29. Sep 2016, 14:33

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Selina » Fr 13. Okt 2017, 17:16

Sind die da alle ständig blau in dieser Partei? Oder hats was mit den Schlümpfen zu tun? :D Jedenfalls wird das genauso wie mit Luckes bedeutungsloser abgespaltener Partei werden: Braucht niemand, denn "frei und konservativ", was wohl das Markenzeichen von Petrys neuer Partei sein soll, wird doch schon von mehreren anderen Parteien ebenfalls angeboten.
Drüben im Walde kängt ein Guruh - Warte nur balde kängurst auch du. Joachim Ringelnatz
CaptainJack
Beiträge: 11489
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon CaptainJack » Fr 13. Okt 2017, 17:26

Selina hat geschrieben:(13 Oct 2017, 18:16)

Sind die da alle ständig blau in dieser Partei? Oder hats was mit den Schlümpfen zu tun? :D Jedenfalls wird das genauso wie mit Luckes bedeutungsloser abgespaltener Partei werden: Braucht niemand, denn "frei und konservativ", was wohl das Markenzeichen von Petrys neuer Partei sein soll, wird doch schon von mehreren anderen Parteien ebenfalls angeboten.
Aber Petry macht´s blauer! ;) Man darf dabei nicht vergessen .. ab 0,5% gibt´s Kohle! :thumbup:
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
CaptainJack
Beiträge: 11489
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon CaptainJack » Fr 13. Okt 2017, 17:31

JJazzGold hat geschrieben:(13 Oct 2017, 10:29)


Keine Ahnung, Petry wird sich auf ihren Beliebtheitsgrad in Sachsen verlassen.
Ohne Parteiprogramm ist die geplante Ausrichtung nicht abschätzbar.
Wird schwierig werden, nachdem die AfD unter Lucke sich sich schon reichlich beim FDP Programm bedient hat, werden die Die Blauen evtl. versuchen, bei der CSU zu räubern. Wir werden sehen, was SPD und die Die Linke dagegen zu setzen hat. Letztendlich wird es wieder auf Manna für alle hinauslaufen und sich nur in der Wahl des Sündenbocks unterscheiden.
Man muss da schon ehrlich bleiben. Meine Partei hat sich gerade in den letzten Monaten schon extrem bei der AFD bedient. Das habe ich wohlwollend betrachtet, hat das ja dazu geführt, dass sie jetzt sowohl in NRW und (voraussichtlich) im Bund in der Regierung steht! :thumbup: Cleverness schadet in der Politik aber nichts und patentieren lassen gibt es auch nicht.
Wenn die FDP dazu steht, ist es recht, dann braucht man keine AFD. Die blaue Petry-Truppe sieht weder gegen die FDP noch die AFD Land .. aber sie kann ein paar Euro abstauben.
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27413
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon JJazzGold » Fr 13. Okt 2017, 17:54

CaptainJack hat geschrieben:(13 Oct 2017, 18:31)

Man muss da schon ehrlich bleiben. Meine Partei hat sich gerade in den letzten Monaten schon extrem bei der AFD bedient. Das habe ich wohlwollend betrachtet, hat das ja dazu geführt, dass sie jetzt sowohl in NRW und (voraussichtlich) im Bund in der Regierung steht! :thumbup: Cleverness schadet in der Politik aber nichts und patentieren lassen gibt es auch nicht.
Wenn die FDP dazu steht, ist es recht, dann braucht man keine AFD. Die blaue Petry-Truppe sieht weder gegen die FDP noch die AFD Land .. aber sie kann ein paar Euro abstauben.


Sie hätten besser die AfD gewählt, denn weder hat die FDP sich bei den Rassisten, Antisemiten und Extremisten bedient, noch wird sie auch nur ein Jota von der menschenverachtenden AfD Vorstellungen umsetzen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
DarkLightbringer
Beiträge: 24686
Registriert: Mo 19. Dez 2011, 16:49
Benutzertitel: Vive la Liberté !

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon DarkLightbringer » Fr 13. Okt 2017, 18:42

CaptainJack hat geschrieben:(13 Oct 2017, 18:31)

Man muss da schon ehrlich bleiben. Meine Partei hat sich gerade in den letzten Monaten schon extrem bei der AFD bedient. Das habe ich wohlwollend betrachtet, hat das ja dazu geführt, dass sie jetzt sowohl in NRW und (voraussichtlich) im Bund in der Regierung steht! :thumbup: Cleverness schadet in der Politik aber nichts und patentieren lassen gibt es auch nicht.
Wenn die FDP dazu steht, ist es recht, dann braucht man keine AFD. Die blaue Petry-Truppe sieht weder gegen die FDP noch die AFD Land .. aber sie kann ein paar Euro abstauben.

Die hiesige FDP sollte nicht mit der österreichischen FPÖ verwechselt werden.
Bei der ersteren werden U-Boote offenbar rechtzeitig erkannt und versenkt. Und wir haben in NRW doch gesehen, wie genüßlich Christian Lindner nationalalternative Redner förmlich zersägt.

Petrys Blaue wollen eine zweite CSU installieren, während Gaulands Jagd- und Schießgesellschaft die Alternative zur NPD darstellt. Beide Gruppierungen stauben Euros ab, sicherlich - deshalb bezeichnete Lindner das ja auch als eine teure Weiterbildungsmaßnahme. ;)
>>We’ll always have Paris<<
[Humphrey Bogart als Rick Blaine in >Casablanca<, 1942]
CaptainJack
Beiträge: 11489
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon CaptainJack » Fr 13. Okt 2017, 18:50

JJazzGold hat geschrieben:(13 Oct 2017, 18:54)


Sie hätten besser die AfD gewählt, denn weder hat die FDP sich bei den Rassisten, Antisemiten und Extremisten bedient, noch wird sie auch nur ein Jota von der menschenverachtenden AfD Vorstellungen umsetzen.
Sie hat sich nicht bei Rassisten, Antisemiten und Extremisten bedient, sonst hätte ich sie ja nicht gewählt. Wenn ich dich nur nach einer "menschenverachtenden" Vorstellung dieser Partei fragen würde, würdest du mir keine nennen können. Daher, und das musst du verstehen, reicht meine Akzeptanz für dich nur ganz knapp für einen Smalltalk. :p Wer solche hochtrabenden Begriffe, wie "menschenverachtend" gebraucht, muss auch wenigstens einen benennen können, ansonsten gibt er sich der belanglosen Lächerlichkeit preis. Eben das übliche Geplapper von üblichen Forumsbesuchern. ;)
"Im Namen der Toleranz lässt man zu, dass die Intoleranten ihre Infrastruktur aufbauen."
Hamed Abdel-Samad
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2360
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Benutzertitel: Free Jazz & Black Metal
Kontaktdaten:

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Watchful_Eye » Fr 13. Okt 2017, 18:51

Selina hat geschrieben:(13 Oct 2017, 18:16)

Sind die da alle ständig blau in dieser Partei? Oder hats was mit den Schlümpfen zu tun? :D Jedenfalls wird das genauso wie mit Luckes bedeutungsloser abgespaltener Partei werden: Braucht niemand, denn "frei und konservativ", was wohl das Markenzeichen von Petrys neuer Partei sein soll, wird doch schon von mehreren anderen Parteien ebenfalls angeboten.

Petry hat jetzt einen Vorteil gegenüber Lucke - sie ist schon im Parlament drin und kann auf dieser Basis über Reden etc. mediale Aufmerksamkeit erreichen. Diese Möglichkeit haben andere Kleinparteien nicht.
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Nach langer Inaktivität wieder Hilfssheriff im Forum 32.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27413
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon JJazzGold » Fr 13. Okt 2017, 19:16

CaptainJack hat geschrieben:(13 Oct 2017, 19:50)

Sie hat sich nicht bei Rassisten, Antisemiten und Extremisten bedient, sonst hätte ich sie ja nicht gewählt. Wenn ich dich nur nach einer "menschenverachtenden" Vorstellung dieser Partei fragen würde, würdest du mir keine nennen können. Daher, und das musst du verstehen, reicht meine Akzeptanz für dich nur ganz knapp für einen Smalltalk. :p Wer solche hochtrabenden Begriffe, wie "menschenverachtend" gebraucht, muss auch wenigstens einen benennen können, ansonsten gibt er sich der belanglosen Lächerlichkeit preis. Eben das übliche Geplapper von üblichen Forumsbesuchern. ;)


Bitte stellen Sie die Spammerei, sowie themenfremde wilde Spekulation ein. Danke
Zur Erinnerung, das Thema des Threads lautet “Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen".

God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7077
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Quatschki » Fr 13. Okt 2017, 20:51

Watchful_Eye hat geschrieben:(13 Oct 2017, 19:51)

Petry hat jetzt einen Vorteil gegenüber Lucke - sie ist schon im Parlament drin und kann auf dieser Basis über Reden etc. mediale Aufmerksamkeit erreichen. Diese Möglichkeit haben andere Kleinparteien nicht.

Lucke ist im EU-Parlament...
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Woppadaq
Beiträge: 1714
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Woppadaq » Fr 13. Okt 2017, 21:00

Quatschki hat geschrieben:(13 Oct 2017, 21:51)

Lucke ist im EU-Parlament...


Naja, der letzte, der von dort mal mediale Aufmerksamkeit bekam, war Martin Schulz - weil Berlusconi ihn beleidigt hatte.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7077
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Quatschki » Fr 13. Okt 2017, 21:09

Woppadaq hat geschrieben:(13 Oct 2017, 22:00)

Naja, der letzte, der von dort mal mediale Aufmerksamkeit bekam, war Martin Schulz - weil Berlusconi ihn beleidigt hatte.

Martin Sonneborn ist doch auch bekannt?
Seine antiparlamentarische Satire ist, obwohl er sich links gibt, beste Werbung für die rechten EU-Gegner.
Zuletzt geändert von Quatschki am Fr 13. Okt 2017, 21:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3383
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Kritikaster » Fr 13. Okt 2017, 21:11

Quatschki hat geschrieben:(13 Oct 2017, 21:51)

Lucke ist im EU-Parlament...

Ja, das ist er, zusammen mit 4 anderen vormaligen AfDlern.

Kannst Du mit Blick auf diesen Fall Beispiele dafür benennen, die, abgesehen von der Phase der Abtrennung von den deutschen Rechten der AfD, der Aussage widersprechen, Kleinparteien hätten keine Möglichkeit, mediale Aufmerksamkeit zu erreichen?
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Woppadaq
Beiträge: 1714
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Woppadaq » Fr 13. Okt 2017, 21:12

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Oct 2017, 08:20)

Bei Blaus müssen wir abwarten, ob es mehr oppositionelle Kritik-Beliebigkeit ist oder mehr in Richtung staatsfeindlich. Die Ankündigung geht ja eher in Richtung Horst für Ossis. Können die das?


Ein Teil in mir sagt nein, weil Petry einfach die Integrität fehlt. Ein anderer Teil in mir sagt ebenfalls nein, weil Petry bisher nicht explizit ostdeutsch betonend aufgetreten ist - anders als es die Linken oft getan haben. Ein weiterer Teil in mir sagt, dass die CSU halt nur in Bayern funktioniert und ein spezifisch ostdeutsches Konzept, dass es an Bedeutung mit der CSU in Bayern aufnehmen könnte, bisher nicht gibt und ich auch daran zweifle, dass Petry und ihre Leute fähig sind, das zu liefern. Sich nur auf ostdeutsche Fremdenfeindlichkeit zu verlassen kann langfristig keine Lösung darstellen. Da muss schon mehr kommen.

Ein ganz winziger Teil in mir sagt nur: sie kanns ja mal versuchen. Wir brauchen mal wieder ostdeutsche Erfolgsgeschichten.
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7077
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Quatschki » Fr 13. Okt 2017, 21:27

Vielleicht kann sie ja Teile der CDU absaugen und sich damit 2019 nach den Landtagswahlen in Sachsen als Koalitionspartnerin für die AfD anbieten?
Nur werden die nicht mit einer Frau Petry koalieren wollen...
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast