Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23685
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon jack000 » Fr 13. Okt 2017, 21:28

Wieso wird eigentlich wegen dieser Gurkentruppe so ein Wind gemacht? Letztendlich sind die doch bedeutungslos?
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Benutzeravatar
Adam Smith
Beiträge: 23204
Registriert: Mi 18. Jan 2012, 21:57

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Adam Smith » Fr 13. Okt 2017, 21:32

jack000 hat geschrieben:(13 Oct 2017, 22:28)

Wieso wird eigentlich wegen dieser Gurkentruppe so ein Wind gemacht? Letztendlich sind die doch bedeutungslos?


Vielleicht wegen der Farbe. Bisher gab es ja nur Rot, Grün, Schwarz, Gelb und Braun. Wobei es unklar ist wieso man plötzlich aus politischen Gründen eine Farbe ablehnen sollte.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 23685
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon jack000 » Fr 13. Okt 2017, 21:36

Adam Smith hat geschrieben:(13 Oct 2017, 22:32)

Vielleicht wegen der Farbe. Bisher gab es ja nur Rot, Grün, Schwarz, Gelb und Braun. Wobei es unklar ist wieso man plötzlich aus politischen Gründen eine Farbe ablehnen sollte.

ja, vermutlich. Ist halt eher so ein Racheakt weil die Konsorten in der eigentlichen Partei nicht die Aufmerksamkeit bekommen haben die sie haben wollten ...
Ein Zeichen von Intelligenz ist der stetige Zweifel - Idioten sind sich immer todsicher, egal was sie tun ...

"allzu häufig paart sich im Gemüte, Dämlichkeit mit Herzensgüte" (Wilhelm Busch)
Woppadaq
Beiträge: 1714
Registriert: So 8. Apr 2012, 10:29

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Woppadaq » Fr 13. Okt 2017, 21:39

Quatschki hat geschrieben:(13 Oct 2017, 22:27)

Vielleicht kann sie ja Teile der CDU absaugen und sich damit 2019 nach den Landtagswahlen in Sachsen als Koalitionspartnerin für die AfD anbieten?
Nur werden die nicht mit einer Frau Petry koalieren wollen...


...wenn es die Sachsen-AfD dann noch gibt...Petry war ja ihr Aushängeschild.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4255
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Fr 13. Okt 2017, 21:42

Kritikaster hat geschrieben:(13 Oct 2017, 22:11)

Ja, das ist er, zusammen mit 4 anderen vormaligen AfDlern.

Kannst Du mit Blick auf diesen Fall Beispiele dafür benennen, die, abgesehen von der Phase der Abtrennung von den deutschen Rechten der AfD, der Aussage widersprechen, Kleinparteien hätten keine Möglichkeit, mediale Aufmerksamkeit zu erreichen?

Die ÖDP macht zumindest in Bayern seit Jahren immer mal wieder erfolgreich Kampagne, bis hin zu mehreren erfolgreichen Bürgerentscheiden. An der Urne ist der Erfolg aber überschaubar, ein Europaabgeordneter, gute Kommunalmandate, irgendwo bestimmt ein Bürgermeister. Bei Landtagswahlen stabil 2 % seit 3 Wahlen, was weder sehr schlecht noch interessant gut ist.

In Brandenburg haben die Freien Wähler es in den Landtag geschafft und offenbar auch ein Direktmandat errungen. Keine Ahnung, wie die das geschafft haben.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3343
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Kritikaster » Fr 13. Okt 2017, 21:49

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(13 Oct 2017, 22:42)

Die ÖDP macht zumindest in Bayern seit Jahren immer mal wieder erfolgreich Kampagne, bis hin zu mehreren erfolgreichen Bürgerentscheiden. An der Urne ist der Erfolg aber überschaubar, ein Europaabgeordneter, gute Kommunalmandate, irgendwo bestimmt ein Bürgermeister. Bei Landtagswahlen stabil 2 % seit 3 Wahlen, was weder sehr schlecht noch interessant gut ist.

In Brandenburg haben die Freien Wähler es in den Landtag geschafft und offenbar auch ein Direktmandat errungen. Keine Ahnung, wie die das geschafft haben.

Quatschki nannte konkret Lucke, um der These zu widersprechen, dass Kleinparteien (in diesem Fall selbst auf Ebene der EU (!)) keine Möglichkeit hätten, mediale Aufmerksamkeit zu erreichen.

Warten wir also ab, was er auf meinen Einwand hierzu zur Verteidigung seiner Widerrede vorbringen kann. ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7063
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Quatschki » Fr 13. Okt 2017, 22:12

Kritikaster hat geschrieben:(13 Oct 2017, 22:49)

Quatschki nannte konkret Lucke, um der These zu widersprechen, dass Kleinparteien (in diesem Fall selbst auf Ebene der EU (!)) keine Möglichkeit hätten, mediale Aufmerksamkeit zu erreichen.

Warten wir also ab, was er auf meinen Einwand hierzu zur Verteidigung seiner Widerrede vorbringen kann. ;)

Ich habe Lucke benannt, um daran zu erinnern, dass er auch ein Mandat in einem Parlament hat.
Dass die Debatten im EU-Parlament keinen Menschen interessieren und auch nicht die Medien, steht auf einem anderen Blatt.

Ob Frau Petrys Auftritte im Bundestag außer bei Phönix-Zuschauern irgendwelche Beachtung erzielen, hängt ebenfalls von den Medien ab. Da kann ich aber schon jetzt vorhersagen, dass diese nur über ihre Redebeiträge berichten werden, wenn sie mal wieder "Jehova" gesagt hat.
So wie es im sächsischen Landtag auch der Fall war, wo sie nach ihrem Rücktritt vom Fraktionsvorsitz ja als einfache Abgeordnete weiter ihr Mandat wahrnehmen will.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3343
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Kritikaster » Fr 13. Okt 2017, 22:30

Quatschki hat geschrieben:(13 Oct 2017, 23:12)

Ob Frau Petrys Auftritte im Bundestag außer bei Phönix-Zuschauern irgendwelche Beachtung erzielen, hängt ebenfalls von den Medien ab.

Ich würde zwar sagen, die Beachtung von Petrys Auftritten im Bundestag hängt in allererster Linie von ... ähmm, ja, das mag für manche schwer zu verstehen sein, aber ... dem Interesse der gesamten Bevölkerung ab, aber gut.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7063
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Quatschki » Fr 13. Okt 2017, 22:44

Kritikaster hat geschrieben:(13 Oct 2017, 23:30)

Ich würde zwar sagen, die Beachtung von Petrys Auftritten im Bundestag hängt in allererster Linie von ... ähmm, ja, das mag für manche schwer zu verstehen sein, aber ... dem Interesse der gesamten Bevölkerung ab, aber gut.

An welche Bundestagsdebattenbeiträge der letzten Legislaturperionde kannst du dich zum Beispiel persönlich erinnern?

a) solche, über die in den Mainstream-Medien berichtet wurde?
b) solche, die deine Lieblingspolitiker in ihren eigenen Kanälen (Facebook, YT) gepostet haben?
c) solche, auf die in anderen sozialen Medien aufmerksam gemacht wurde?
d) solche, die dir selbst bei Debattenübertragungen aufgefallen und in Erinnerung geblieben sind?
e) gar keine?
KarlRanseier
Beiträge: 425
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:43

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon KarlRanseier » Fr 13. Okt 2017, 23:11

Provokateur hat geschrieben:(27 Sep 2017, 10:42)

Petry hat sich da was überlegt.

Hat sie darüber wirklich gut nachgedacht? DEN Namen?



Der Name scheint tatsächlich nicht optimal gewählt zu sein.

Außerdem muss man sagen, dass Petry, aus meiner Sicht, nicht fair gewesen ist. Ich meine, die Glatzen im Osterzgebirge haben sie gewählt, weil sie hofften, dass die zwei oder drei Muslime in Sachsen sowie die zwölf Burkaträgerinnen in Deutschland umgehend ausreisen müssen und eine Mauer um Sachsen gebaut wird.

Aber nach der Wahl distanziert sich diese Frau von ihrer rassistischen Partei. Ja Menschenskinder, hat man ihr vorher nicht gesagt, dass auch Höcke, Poggenburg, Gauland und Storch in dieser Partei sind?

Ich fürchte, Petry, Pretzell und die anderen AfDisten, die sich nun plötzlich und unerwartet eine Zusammenarbeit mit Rassisten und Nazis nicht mehr vorstellen können, sehr bald auch von Pegidioten als "Volksverräter" bezeichnet werden... :(
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3343
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Kritikaster » Fr 13. Okt 2017, 23:17

Quatschki hat geschrieben:(13 Oct 2017, 23:44)

An welche Bundestagsdebattenbeiträge der letzten Legislaturperionde kannst du dich zum Beispiel persönlich erinnern?

a) solche, über die in den Mainstream-Medien berichtet wurde?
b) solche, die deine Lieblingspolitiker in ihren eigenen Kanälen (Facebook, YT) gepostet haben?
c) solche, auf die in anderen sozialen Medien aufmerksam gemacht wurde?
d) solche, die dir selbst bei Debattenübertragungen aufgefallen und in Erinnerung geblieben sind?
e) gar keine?

Welchen Sinn sollen derartige Fragen machen, bei denen Du keine Möglichkeit hast, die Antworten zu verifizieren? :?:
Wie kommst Du darauf, "dass die Debatten im EU-Parlament keinen Menschen interessieren"? Hältst Du dein eigenes, offenbar zumindest in Teilen verkümmertes Politikinteresse für das Maß aller Dinge?
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Quatschki
Beiträge: 7063
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:14
Wohnort: rechtselbisch

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Quatschki » Sa 14. Okt 2017, 07:46

Rhetorische Fragen haben den Sinn, zum Nachdenken anzuregen.
Man kann natürlich stattdessen auch in einer Blase der Ignoranz leben. Es herrscht ja Glaubensfreiheit.
Was menschlicher Wahn erschuf, kann durch menschliche Einsicht überwunden werden.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3343
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Kritikaster » Sa 14. Okt 2017, 10:47

Quatschki hat geschrieben:(14 Oct 2017, 08:46)

Man kann natürlich stattdessen auch in einer Blase der Ignoranz leben. Es herrscht ja Glaubensfreiheit.

Das will Dir niemand nehmen.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Olympus
Beiträge: 1301
Registriert: So 16. Jul 2017, 09:03

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Olympus » Sa 14. Okt 2017, 10:49

Quatschki hat geschrieben:(14 Oct 2017, 08:46)

Rhetorische Fragen haben den Sinn, zum Nachdenken anzuregen.
Man kann natürlich stattdessen auch in einer Blase der Ignoranz leben. Es herrscht ja Glaubensfreiheit.

Ja, 12,6% schaffen den Schritt raus aus dieser engen Blase nicht. Auch in 50 Jahren nicht.
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4255
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 14. Okt 2017, 16:47

Kritikaster hat geschrieben:(14 Oct 2017, 00:17)
Wie kommst Du darauf, "dass die Debatten im EU-Parlament keinen Menschen interessieren"?

Wer soll sich denn dieses Laientheater geben? Schon die Zusammenfassung der Abstimmungsergebnisse wollen selbst stark politisch interessierte Personen nur auszugsweise wissen. Mehr als 20 Sekunden Schaufenster zur Tagesschau alle paar Monate sind akut gefährlich fürs Image der Alte-Herren-Liga. Sieht man ja an Schulze, wie sowas ausgeht.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3343
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Kritikaster » Sa 14. Okt 2017, 17:40

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Oct 2017, 17:47)

Wer soll sich denn dieses Laientheater geben? Schon die Zusammenfassung der Abstimmungsergebnisse wollen selbst stark politisch interessierte Personen nur auszugsweise wissen. Mehr als 20 Sekunden Schaufenster zur Tagesschau alle paar Monate sind akut gefährlich fürs Image der Alte-Herren-Liga. Sieht man ja an Schulze, wie sowas ausgeht.

:?:
Dann wäre der Sache aus Deiner Sicht also offenbar schon gedient, wenn man junge, professionelle Schauspielerinnen ins EU-Parlament entsandte.

Gut, das ist sicher auch ein Konzept, Politik für manche interessanter zu gestalten. Muss aber nicht jeder für richtig halten, der das Thema Europa ernst nimmt.
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4255
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 14. Okt 2017, 18:08

Kritikaster hat geschrieben:(14 Oct 2017, 18:40)

:?:
Dann wäre der Sache aus Deiner Sicht also offenbar schon gedient, wenn man junge, professionelle Schauspielerinnen ins EU-Parlament entsandte.

Gut, das ist sicher auch ein Konzept, Politik für manche interessanter zu gestalten. Muss aber nicht jeder für richtig halten, der das Thema Europa ernst nimmt.

Nein, man sollte sich ehrlich machen auf allen Ebenen. Die langen Debattensitzungen mit Präsenz sind in den meisten Fällen vollkommen sinnlos, anders als die Arbeit in Ausschüssen, Kommissionen oder Arbeitsgruppen. Die Fraktionen und Einzelabgeordneten können ihre Statement-Angebote auch auf anderem Weg an Medien und Direktabonnenten aussenden. Ich bin nicht etwa gegen gewählte Abgeordnete, Mehrheitsabstimmungen, freies Mandat usw. Aber das anhören von Parlamentsdebatten ist für Interessierte ungefähr so lehrreich wie das Ausdrucken von mp3-Dateien oder das Vorlesen des digitalen Bundesanzeigers.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3343
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Kritikaster » Sa 14. Okt 2017, 18:18

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Oct 2017, 19:08)

Nein, man sollte sich ehrlich machen auf allen Ebenen. Die langen Debattensitzungen mit Präsenz sind in den meisten Fällen vollkommen sinnlos, anders als die Arbeit in Ausschüssen, Kommissionen oder Arbeitsgruppen. Die Fraktionen und Einzelabgeordneten können ihre Statement-Angebote auch auf anderem Weg an Medien und Direktabonnenten aussenden. Ich bin nicht etwa gegen gewählte Abgeordnete, Mehrheitsabstimmungen, freies Mandat usw. Aber das anhören von Parlamentsdebatten ist für Interessierte ungefähr so lehrreich wie das Ausdrucken von mp3-Dateien oder das Vorlesen des digitalen Bundesanzeigers.

In der Praxis scheiterte für diejenigen, die sich solche Debatten "antun" wollten, die Sache doch ohnehin daran, dass sie zu den Zeiten mit anderen, unaufschiebbaren Dingen des Alltags beschäftigt sind. Wer erwerbstätig ist, KANN dem live gar nicht konzentriert lauschen.

"Und damit schalten wir zurück zu Petrys Blauen!"
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)
Benutzeravatar
Sole.survivor@web.de
Beiträge: 4255
Registriert: Fr 14. Jul 2017, 19:37
Benutzertitel: Change Agent

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Sole.survivor@web.de » Sa 14. Okt 2017, 18:27

Kritikaster hat geschrieben:(14 Oct 2017, 19:18)

In der Praxis scheiterte für diejenigen, die sich solche Debatten "antun" wollten, die Sache doch ohnehin daran, dass sie zu den Zeiten mit anderen, unaufschiebbaren Dingen des Alltags beschäftigt sind. Wer erwerbstätig ist, KANN dem live gar nicht konzentriert lauschen.

"Und damit schalten wir zurück zu Petrys Blauen!"

Es gibt ja Aufzeichnungen und Abschriften. Die will erst recht keiner. Auch nicht von Petry-Reden. Die Blaupartei muss erst mal Programm und Mitglieder vorzeigen, sonst glaubt man denen sowieso nichts.
Striving for Excellence, Demonstrating Integrity, Activating Leadership, Acting Sustainably, Enjoying Participation, Living Diversity, Eating Meat.
Benutzeravatar
Kritikaster
Vorstand
Beiträge: 3343
Registriert: Fr 30. Sep 2016, 23:55
Benutzertitel: TROLLJÄGER

Re: Petrys neue Parlamentariergruppe - "Die Blauen"

Beitragvon Kritikaster » Sa 14. Okt 2017, 18:30

Sole.survivor@web.de hat geschrieben:(14 Oct 2017, 19:27)

Die Blaupartei muss erst mal Programm und Mitglieder vorzeigen, sonst glaubt man denen sowieso nichts.

Wer wollte da noch widersprechen? ;)
Der am höchsten entwickelte Sinn ist der Unsinn. (Peter E. Schumacher)
Wo der Sinn aufhört, beginnt der Wahnsinn. (Erhard Horst Bellermann)

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste