Zukunft der CSU

Moderator: Moderatoren Forum 2

rain353
Beiträge: 440
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon rain353 » Do 1. Mär 2018, 11:03

sünnerklaas hat geschrieben:(01 Mar 2018, 07:50)

Was ich bei Macron en Marche sehe, deutet eher auf eine kurzlebige "Bewegung" hin. Im Grunde ist auch das eine Ein-Personen-Veranstaltung.
Und zu hoffen, das klassische "Konservativ-bürgerliche" Spektrum in D würde den Aufstand wagen, halte ich für sehr optmistisch. Dazu ist es viel zu sehr von tiefgreifender Angst und tiefgreifender Furcht geprägt.
Man geht nicht in konservative Bewegung, um Aufstände und Revolten anzuzetteln, sondern um sie zu verhindern.


Und das, was Kurz macht??? Im Gegensatz zu Frankreich handelt Kurz auch und macht sich an den Reformen.. Der Kurz kann auch davon profitieren, dass Konservative immer populärer werden, wie man es sich damals in den 68er nicht mal zum träumen gewagt hat..
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65915
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Do 1. Mär 2018, 11:22

rain353 hat geschrieben:(28 Feb 2018, 21:55)

Ich weiß, aber sowas wie MACRON EN MARCHE oder Kurz konservativ-bürgerliche Version kann genauso in Deutschland passieren...


Aber nicht in Bayern. Und um Bayern geht es hier schliesslich, bzw. um die Partei, die nur in Bayern antritt. Die CSU.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
rain353
Beiträge: 440
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon rain353 » Do 1. Mär 2018, 11:41

Alexyessin hat geschrieben:(01 Mar 2018, 11:22)

Aber nicht in Bayern. Und um Bayern geht es hier schliesslich, bzw. um die Partei, die nur in Bayern antritt. Die CSU.


Und, wenn die im Bund antreten... Ohne Schwesterpartei CDU , sinkt der Druck, nicht im Bund zu marschieren..
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65915
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Do 1. Mär 2018, 11:51

rain353 hat geschrieben:(01 Mar 2018, 11:41)

Und, wenn die im Bund antreten... Ohne Schwesterpartei CDU , sinkt der Druck, nicht im Bund zu marschieren..


Das wird nicht passieren.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
rain353
Beiträge: 440
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon rain353 » Do 1. Mär 2018, 12:17

Alexyessin hat geschrieben:(01 Mar 2018, 11:51)

Das wird nicht passieren.


Die CDU wird , wenn sie so weitermacht als Volkspartei nicht überleben.
Polibu
Beiträge: 3602
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Polibu » Do 1. Mär 2018, 12:44

rain353 hat geschrieben:(01 Mar 2018, 12:17)

Die CDU wird , wenn sie so weitermacht als Volkspartei nicht überleben.


Doch wird sie. Sie wird eine Mischung aus früherer CDU und SPD sein. Die SPD wird damit überflüssig und landet in der Versenkung. Allerdings wird das zur Folge haben, dass eine andere konservative Partei zur Volkspartei wird. Ob das jetzt die AfD sein wird sei mal dahin gestellt. Fakt ist, dass dieses Vakuum gefüllt wird.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65915
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Do 1. Mär 2018, 12:51

rain353 hat geschrieben:(01 Mar 2018, 12:17)

Die CDU wird , wenn sie so weitermacht als Volkspartei nicht überleben.


Die CSU wird sich aber trotzdem nicht über Bayern hinaus wagen können.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
sünnerklaas
Beiträge: 1081
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon sünnerklaas » Do 1. Mär 2018, 14:54

rain353 hat geschrieben:(01 Mar 2018, 11:03)

Und das, was Kurz macht??? Im Gegensatz zu Frankreich handelt Kurz auch und macht sich an den Reformen.. Der Kurz kann auch davon profitieren, dass Konservative immer populärer werden, wie man es sich damals in den 68er nicht mal zum träumen gewagt hat..


Was reformiert Kurz denn?
Ach ja: Rauchverbot abgeschafft... :D
sünnerklaas
Beiträge: 1081
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon sünnerklaas » Do 1. Mär 2018, 14:58

Alexyessin hat geschrieben:(01 Mar 2018, 12:51)

Die CSU wird sich aber trotzdem nicht über Bayern hinaus wagen können.


Kein CSU-Vorsitzender holt sich freiwillig nen CDUler an den Münchner Kabinettstisch. Das hat nicht mal Strauß gewagt. Der wusste, dass Kohl ihm dann Heiner Geisler nach München als Aufpasser schickt.
rain353
Beiträge: 440
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon rain353 » Do 1. Mär 2018, 15:50

sünnerklaas hat geschrieben:(01 Mar 2018, 14:58)

Kein CSU-Vorsitzender holt sich freiwillig nen CDUler an den Münchner Kabinettstisch. Das hat nicht mal Strauß gewagt. Der wusste, dass Kohl ihm dann Heiner Geisler nach München als Aufpasser schickt.


Ich meinte erst, wenn es über Jahrzehnte dann keine CDU mehr gibt!
rain353
Beiträge: 440
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon rain353 » Do 1. Mär 2018, 15:57

sünnerklaas hat geschrieben:(01 Mar 2018, 14:54)

Was reformiert Kurz denn?
Ach ja: Rauchverbot abgeschafft... :D


Unter Reformen verstehst du bestimmt: Regulierungen, Verordnungen, Subventionen, Arbeitsplatz- und Ausbildungsgarantien.....
Politik kann nur Leitlinien in der Wirtschaft setzen... Und darüber hinaus hat Kurz Steuerreformen eingeleitet, in der natürlich die unteren Leistungsträger zuerst entlastet werden...
Regulierungen wurden teils zurückgenommen, Deutsch wird, bei nicht ausreichenden Sprachkenntnisse zur Pflicht.
Sozialleistungen werden gekürzt und speziell die Asylbewerber kriegen glaub sogar größtenteils oder sogar nur in Sachleistungen ihre Unterstützung ausgezahlt.
CaptainJack
Beiträge: 13800
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon CaptainJack » Do 1. Mär 2018, 16:25

Polibu hat geschrieben:(01 Mar 2018, 12:44)

Doch wird sie. Sie wird eine Mischung aus früherer CDU und SPD sein. Die SPD wird damit überflüssig und landet in der Versenkung. Allerdings wird das zur Folge haben, dass eine andere konservative Partei zur Volkspartei wird. Ob das jetzt die AfD sein wird sei mal dahin gestellt. Fakt ist, dass dieses Vakuum gefüllt wird.

Welche Partei hättest du sonst noch im Angebot?
"Der gewalttätige Antisemitismus kommt heute nicht von rechts, auch wenn die irreführenden Statistiken etwas anderes sagen."
Professor Michael Wolffsohn
Polibu
Beiträge: 3602
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Polibu » Do 1. Mär 2018, 16:46

CaptainJack hat geschrieben:(01 Mar 2018, 16:25)

Welche Partei hättest du sonst noch im Angebot?


Keine. Kann ja auch eine zukünftige noch nicht gegründete Partei sein. Oder eine bundesweite CSU.
sünnerklaas
Beiträge: 1081
Registriert: Do 10. Aug 2017, 14:41

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon sünnerklaas » Do 1. Mär 2018, 19:06

rain353 hat geschrieben:(01 Mar 2018, 15:57)

Unter Reformen verstehst du bestimmt: Regulierungen, Verordnungen,


Die dienen u.a. der Qualitätssicherung und der Rechtssicherheit.

Subventionen,


Sind manchmal notwendig, um zum Beispiel zu verhindern, dass ein Strukturwandel sozialverträglich abgefedert wird.

Arbeitsplatz- und Ausbildungsgarantien.....


Gbt es die nicht, wird z.B. ganz plötzlich nicht mehr ausgebildet. Den aktuellen Fachkräftemangel haben sich zum Beispiel die Firmen selber zusammengebastelt. Man hat lange Zeit geglaubt, man bräuchte nicht auszubilden, weil ja in Osteuropa viele gut ausgebildete Billig-Arbeitskräfte zu finden waren.

Politik kann nur Leitlinien in der Wirtschaft setzen... Und darüber hinaus hat Kurz Steuerreformen eingeleitet, in der natürlich die unteren Leistungsträger zuerst entlastet werden...


Das ist durchaus richtig. Das Problem ist jedoch: viele in den unteren Einkommensgruppen kann man gar nicht weiter entlasten, weil die so wenig verdienen, dass sie keine Steuern zahlen. Richtig wäre, für ein deutliches Lohnplus für Arbeitnehmer dieser Gruppen zu sorgen. Das gilt nicht nur für Deutschland und Österreich, sondern ganz besonders für die osteuopäischen Länder. Polen und Tschechien könnten ein Lohnplus von 20-30% nicht nur vertragen, er wäre dort auch notwendig.

Sozialleistungen werden gekürzt und speziell die Asylbewerber kriegen glaub sogar größtenteils oder sogar nur in Sachleistungen ihre Unterstützung ausgezahlt.


Die Kürzung von Sozialleistungen impliziert den Vorwurf, es gäbe ein Faulheitsproblem in der Bevölkerung...
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65915
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Fr 2. Mär 2018, 14:07

rain353 hat geschrieben:(01 Mar 2018, 15:50)

Ich meinte erst, wenn es über Jahrzehnte dann keine CDU mehr gibt!


Ach die Glaskugelfraktion hat wieder einen Hellseher geschickt.
Pass auf. Es wird keine bundesweite CSU geben, da die CSU mind. 20 % ihrer Wähler der Tatsache verdankt, daß sie eine bayrische Partei ist.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29296
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Mo 5. Mär 2018, 07:45

Dampfplauderer Scheuer als Verkehrsminister? Der überschreitet doch jetzt schon verbal permanent die Emissionsgrenze.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65915
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Mo 5. Mär 2018, 10:09

JJazzGold hat geschrieben:(05 Mar 2018, 07:45)

Dampfplauderer Scheuer als Verkehrsminister? Der überschreitet doch jetzt schon verbal permanent die Emissionsgrenze.


Das ist echt die Resterampe für Generalsekretäre oder unfähige Landesgruppenvorsitzende. Wobei das bei der SPD auch nicht anders war. Schade, grad dieses Ministerium hätte mal einen gescheiten Minister nötig.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 29296
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Mo 5. Mär 2018, 10:20

Alexyessin hat geschrieben:(05 Mar 2018, 10:09)

Das ist echt die Resterampe für Generalsekretäre oder unfähige Landesgruppenvorsitzende. Wobei das bei der SPD auch nicht anders war. Schade, grad dieses Ministerium hätte mal einen gescheiten Minister nötig.


Resterampe für Generalsekretäre, das hast du gut ausgedrückt. Immer diese Postenschacherei, dabei hätte es sich gelohnt, Leute mit vernünftigen Ideen, wie z.B. den Eberhard Rotter mal ins Visier zu nehmen. Aber nein, es muss unbedingt der Schwätzer Scheuer sein. Hatte die CSU Spitze nicht letzthin noch etwas von “qualifizierte Leute“ gemurmelt?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65915
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Mo 5. Mär 2018, 10:27

JJazzGold hat geschrieben:(05 Mar 2018, 10:20)

Resterampe für Generalsekretäre, das hast du gut ausgedrückt. Immer diese Postenschacherei, dabei hätte es sich gelohnt, Leute mit vernünftigen Ideen, wie z.B. den Eberhard Rotter mal ins Visier zu nehmen. Aber nein, es muss unbedingt der Schwätzer Scheuer sein. Hatte die CSU Spitze nicht letzthin noch etwas von “qualifizierte Leute“ gemurmelt?


Schade, denn ein guter Verkehrsminister könnte sich wirklich profilieren. Aber mittlerweile braucht man ja pro Wahlkampf einen Generalsekretär und der gehört dann halt belohnt. Am besten mit einem Ministerposten, wo im Zweifel nicht viel kaputt geht. BER sag ich nur.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 65915
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Mo 5. Mär 2018, 11:03

Die Proporzarithmetik scheint wieder fast zu stimmen.

Seehofer - Oberbayern
Scheuer - Niederbayern
Müller - Schwaben
Bär - Oberfranken

Doofi - Oberbayern ( der rückt eh nach..... )
Söder - Mittelfranken
Neue Generalsekretär - Oberbayern ( München )
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Provokateur, zollagent und 1 Gast