Zukunft der CSU

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32175
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Fr 14. Sep 2018, 08:45

Raul71 hat geschrieben:(13 Sep 2018, 19:44)

Vielleicht auf die CSU bezogen aber nicht bezogen auf das EU-Parlament. Wahrscheinlich hat er eine "Sondergenehmigung". ;) Immerhin wäre es ein riesiger Erfolg für die CSU.
Aber warum man ausgerechnet als Deutsche gegen Orban ist, wissen sie wahrscheinlich selbst nicht so richtig. Ganz ehrlich? ;)


Ganz ehrlich, sind mir die Aufnahmekriterien für die Aufnahme in die EU, die längst keine reine Wirtschaftsgemeinschaft, sondern eine Wertegemeinschaft ist, bekannt, so wie auch Artikel 7 des EU Vertrags.

Ihnen auch? Ganz ehrlich?

Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Raul71
Beiträge: 1629
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Raul71 » Fr 14. Sep 2018, 09:20

Alexyessin hat geschrieben:(14 Sep 2018, 08:57)

Schön das du hier einen der Totengräber der ungarischen Demokratie immer noch verteidigen musst.
Ich halte auch den Schulterschluß mit der CSU für falsch und extrem Gefährlich.
Warum?
Raul71
Beiträge: 1629
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Raul71 » Fr 14. Sep 2018, 09:23

JJazzGold hat geschrieben:(14 Sep 2018, 09:45)

Ganz ehrlich, sind mir die Aufnahmekriterien für die Aufnahme in die EU, die längst keine reine Wirtschaftsgemeinschaft, sondern eine Wertegemeinschaft ist, bekannt, so wie auch Artikel 7 des EU Vertrags.
Interessant dass sie diese Witzvereinbarungen erwähnt haben. Kriterien, die fast nie eingehalten wurden.
Benutzeravatar
Orbiter1
Beiträge: 2755
Registriert: Fr 23. Feb 2018, 13:25

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Orbiter1 » Fr 14. Sep 2018, 09:40

Raul71 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 10:23)

Interessant dass sie diese Witzvereinbarungen erwähnt haben. Kriterien, die fast nie eingehalten wurden.
Welche der folgenden Werte aus dem EU- Vertrag kommen ihnen denn witzig vor und wurden fast nie eingehalten?

"Die Werte, auf die sich die Union gründet, sind die Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte einschließlich der Rechte der Personen, die Minderheiten angehören. Diese Werte sind allen Mitgliedstaaten in einer Gesellschaft gemeinsam, die sich durch Pluralismus, Nichtdiskriminierung, Toleranz, Gerechtigkeit, Solidarität und die Gleichheit von Frauen und Männern auszeichnet."

Und was glauben Sie denn wie stark und zukunftsfähig ist eine Staatengemeinschaft die auf Witzvereinbarungen basiert welche fast nie eingehalten werden?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32175
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Fr 14. Sep 2018, 09:50

Raul71 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 10:23)

Interessant dass sie diese Witzvereinbarungen erwähnt haben. Kriterien, die fast nie eingehalten wurden.


Weshalb schreiben Sie nicht einfach “nein“?
Denn exakt um die Einhaltung der Kriterien geht es.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71399
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Fr 14. Sep 2018, 11:49

Raul71 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 10:20)

Warum?


Weil ich es als Demokrat nicht wirklich begrüssen kann, wenn die CSU als Staatstragende Partei innerhalb Europas mit so einem "Demokratielenker" sich auf eine Stufe stellen möchte.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Raul71
Beiträge: 1629
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Raul71 » Fr 14. Sep 2018, 13:43

JJazzGold hat geschrieben:(14 Sep 2018, 10:50)

Weshalb schreiben Sie nicht einfach “nein“?
Weil das nicht den Tatsachen entspricht.
Raul71
Beiträge: 1629
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Raul71 » Fr 14. Sep 2018, 13:50

Orbiter1 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 10:40)

Welche der folgenden Werte aus dem EU- Vertrag kommen ihnen denn witzig vor und wurden fast nie eingehalten?

"Die Werte, auf die sich die Union gründet, sind die Achtung der Menschenwürde, Freiheit, Demokratie, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit und die Wahrung der Menschenrechte einschließlich der Rechte der Personen, die Minderheiten angehören. Diese Werte sind allen Mitgliedstaaten in einer Gesellschaft gemeinsam, die sich durch Pluralismus, Nichtdiskriminierung, Toleranz, Gerechtigkeit, Solidarität und die Gleichheit von Frauen und Männern auszeichnet."

Und was glauben Sie denn wie stark und zukunftsfähig ist eine Staatengemeinschaft die auf Witzvereinbarungen basiert welche fast nie eingehalten werden?
Ohne jetzt, vielleicht später, auf ihren Beitrag genauer eingehen zu können, kann ich ihnen ihre 4 letzten Ausführungen bildlich um dieOhren schlagen. Wo ist die Gerechtigkeit, vor allem die Solidarität und die Gleichheit von Frauen und Männern? Z.B. die Ungleichheit von Frauen und Männern versucht ja die EU massiv zu importieren. Ebenso die Intoleranz der "Gläubigen" gegen "Ungläubige".Von anderen Kriterien will ich aus zeitgründen noch gar nicht reden.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32175
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Fr 14. Sep 2018, 16:47

Raul71 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 14:43)

Weil das nicht den Tatsachen entspricht.


Dann müssten Sie eigentlich wissen, worum es geht.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Raul71
Beiträge: 1629
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Raul71 » Fr 14. Sep 2018, 19:31

JJazzGold hat geschrieben:(14 Sep 2018, 17:47)

Dann müssten Sie eigentlich wissen, worum es geht.
Ich betrachte dabei alles. siehe oben
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71399
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Mi 19. Sep 2018, 20:27

Raul71 hat geschrieben:(19 Sep 2018, 21:11)

Ich kann natürlich nicht sagen, wer von uns beiden Recht hat. Aber warum er nicht mal das Zeug zum Ministerpräsidenten haben soll, werden sie mir wahrscheinlich nicht beweisbekräftigt beantworten können. Ist das natürliche Abneigung?


Ist ja nicht so, das ich dir schon gesagt habe, das es der falsche Thread ist.

Nein, Beobachtung von Bayern aus.
Seehofer ist ein Berliner gewesen und kam als Notlösung nach dem "Debakel" Beckstein/Huber auf dem Thron und startete damit seine dritte Karriere in der Politik, nachdem er vorher schon fast das Handtuch geschmissen hatte.
Erstens:
Trotz oder wegen eines schwachen Koalitionspartners FDP ( nach Leuthheusser-Schnarrenbergers Rückgang nach Berlin ) brachte er in der ersten Periode nicht wirklich was zu Stande.
Die Landflucht und damit die einhergehende Verteuerung der Ballungsräume - insbesondere München-Augsburg wie Regensburg wurde nicht gebremst.
Der Ausbau des Flächendeckenden Internets, gerade jenseits der oben genannten Ballungsräume fand nur schleppend oder schlichtweg gar nicht statt.
Autobahn Südring München? Fehlanzeige

Soviel zum Thema Legislaturperiode eins.
Warum er ein Problem hatte sich zwar auf dem Rücken seines Koalitionspartners zu profilieren, aber selbst kaum Politik zu gestalten liegt einmal daran, das die Aufgabe des Ministerpräsidenten mehr verlangt als nur ein exzellenter Sozialpolitiker zu sein UND, was schwerer wiegt, der fehlende Rückhalt in der bayrischen CSU - der Landtagsfraktion.

Die zweite Legislaturperiode behielt die Probleme der Ersten, nur das er niemanden mehr hatte, auf den er seine mangelnde Energie zur Lösung großer Probleme zur Verantwortung ziehen konnte. Dafür spielte er eifrig im Hintergrund den Strippenzieher - fütterte mal einen Doofbini, dann einen Scheuer, einen Söder setzte er eine Frau Aigner an die Seite usw.
Von seinem Totalversagen 2015 als oberster Dienstherr seiner Polizei bei der Flüchtlingskrise mal ganz zu schweigen.

Seehofer ist nach Beckstein, Stoiber, Streibl und IHN der vierte Ministerpräsident, den ich erleben durfte, wobei ich Streibl und Beckstein aufgrund deren kurzen Dauer nicht bewerten möchte. Und in der Reihe Parteivorsitzender mit Ministerpräsident ist er lange nach IHM und Stoiber dritter. Aber auch nur, weil es keinen anderen mehr gibt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
51423benam
Beiträge: 24
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:49

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon 51423benam » Fr 21. Sep 2018, 22:44

Raul71 hat geschrieben:(13 Sep 2018, 20:01)

Ich stilisiere ihn bei weitem nicht zu einem Helden. Er hat nur EU-Gesetze beachtet und eine wichtige Grenze geschlossen. Frau Merkel müsste jeden Sonntag ein Dankesgebet für ihn anstimmen. Trotz aller derzeitigen Angriffe von außen, die CSU hat in mancher Richtung Charakter. Wäre sie nicht, in Form Herrn Seehofers, mehrfach auf Kuschelkurs gegangen, bzw. musste oder wollte sie aufgrund der Unionsverbundenheit gehen, würde die CSU die absolute Mehrheit haben und Deutschland könnte aufatmen.

Seehofer ist auf Kuschelkurs gegangen? Kam mir eher vor rauer Machtkampf, nichts für ungut.
Und übrigens: Deutschland würde sicherlich nicht aufatmen, ich schon gar nicht.
51423benam
Beiträge: 24
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:49

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon 51423benam » Fr 21. Sep 2018, 22:51

Raul71 hat geschrieben:(14 Sep 2018, 14:50)

Ohne jetzt, vielleicht später, auf ihren Beitrag genauer eingehen zu können, kann ich ihnen ihre 4 letzten Ausführungen bildlich um dieOhren schlagen. Wo ist die Gerechtigkeit, vor allem die Solidarität und die Gleichheit von Frauen und Männern? Z.B. die Ungleichheit von Frauen und Männern versucht ja die EU massiv zu importieren. Ebenso die Intoleranz der "Gläubigen" gegen "Ungläubige".Von anderen Kriterien will ich aus zeitgründen noch gar nicht reden.

Ach ja? Wie erleben sie die harte Ungerechtigkeit in der EU denn? Außerdem, inwiefern bitte gibt es keine Gleichbehandlungen zwischen Männern und Frauen? Und inwiefern versucht die EU die Ungleichheit von Frauen und Männern zu importieren? Ja, es mangelt an guten Kontrollen, welche Flüchtlinge als integrationsfähig und -willig angesehen werden und bleiben dürfen, und da sind auch kulturell bedingt diese Phänomene leider dabei, heißt ja aber nicht, dass die EU sie absichtlich 'importiert'!?
Raul71
Beiträge: 1629
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Raul71 » Sa 22. Sep 2018, 01:03

51423benam hat geschrieben:(21 Sep 2018, 23:44)

Seehofer ist auf Kuschelkurs gegangen? Kam mir eher vor rauer Machtkampf, nichts für ungut.
Und übrigens: Deutschland würde sicherlich nicht aufatmen, ich schon gar nicht.
Momentan wirkt es so. Aber wie so oft, am Ende stand Kuscheln. Seehofer wollte vor Gericht. Schon vergessen? Was hat dann in Wirklichkeit stattgefunden? Kuscheln. Hier sieht es auch wieder so aus. Er steht der neuen Idee von Nahles wohlwollend gegenüber, ebenso wie die Kanzlerin.
rain353
Beiträge: 1196
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon rain353 » Sa 22. Sep 2018, 01:12

Raul71 hat geschrieben:(22 Sep 2018, 02:03)

Momentan wirkt es so. Aber wie so oft, am Ende stand Kuscheln. Seehofer wollte vor Gericht. Schon vergessen? Was hat dann in Wirklichkeit stattgefunden? Kuscheln. Hier sieht es auch wieder so aus. Er steht der neuen Idee von Nahles wohlwollend gegenüber, ebenso wie die Kanzlerin.


Jetzt weiß er aber, dass er nach der bayrischen Landtagswahl sowieso weg vom Fenster ist.
Vllt. tritt er aus gesundheitlichen Gründen zurück und macht Maaßen zum Innenminister. :thumbup:
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71399
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Sa 22. Sep 2018, 01:36

rain353 hat geschrieben:(22 Sep 2018, 02:12)

Jetzt weiß er aber, dass er nach der bayrischen Landtagswahl sowieso weg vom Fenster ist.
Vllt. tritt er aus gesundheitlichen Gründen zurück und macht Maaßen zum Innenminister. :thumbup:


Ich verstehe zwar immer noch nicht, was du mit diesem Maaßen hast, aber hier geht es um die CSU.
Und nein, ich denke nicht, das Seehofer automatisch "weg vom Fenster" ist.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71399
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Sa 22. Sep 2018, 01:37

Raul71 hat geschrieben:(22 Sep 2018, 02:03)

Momentan wirkt es so. Aber wie so oft, am Ende stand Kuscheln. Seehofer wollte vor Gericht. Schon vergessen? Was hat dann in Wirklichkeit stattgefunden? Kuscheln. Hier sieht es auch wieder so aus. Er steht der neuen Idee von Nahles wohlwollend gegenüber, ebenso wie die Kanzlerin.


Um vor Gericht gehen zu können bedarf es den dementsprechenden Klagegrund. Hat es nicht gegeben. Verstehst du doch, oder? Wenn du das als Kuscheln auslegst, dann weiß ich auch nicht.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
rain353
Beiträge: 1196
Registriert: Di 5. Dez 2017, 01:37

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon rain353 » Sa 22. Sep 2018, 02:56

Alexyessin hat geschrieben:(22 Sep 2018, 02:36)

Ich verstehe zwar immer noch nicht, was du mit diesem Maaßen hast, aber hier geht es um die CSU.
Und nein, ich denke nicht, das Seehofer automatisch "weg vom Fenster" ist.


Hoffe ich... Nur haben einige Abgeordneten Seehofer beim Parteitag den Rücken gekehrt...
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71399
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Sa 22. Sep 2018, 07:34

rain353 hat geschrieben:(22 Sep 2018, 03:56)

Hoffe ich... Nur haben einige Abgeordneten Seehofer beim Parteitag den Rücken gekehrt...


Was hoffst du?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6149
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon jorikke » Sa 22. Sep 2018, 07:57

Die Zukunft der CSU - in der jetzigen Form - liegt hinter ihr.
Weil es kaum zu trennen ist, die Zukunft der CDU auch.
Im Gegensatz zur SPD, deren traditionelle Wähler aussterben, hätten die Schwarzen genug Wählerpotential.
Von den, nach neuesten Umfragen, 18% AfD Wählern sind mindestens 12% rückholbar.
Man muss ihnen nur die richtigen Angebote machen.
Es ist doch bezeichnend, dass die Umfrageergebnisse der AfD in Bayern weit unter den bundesweiten liegen.
Diskussionsmäßig und programmatisch, das haben die vergangenen Jahre gezeigt, ist der AfD nicht beizukommen. Da labern sich die altehrwürdigen Parteien den A...ab und die AfD legt zu.
Wie es nicht geht, wissen wir nun.
Eine mögliche Umkehr liegt deshalb in einer einfachen faktischen Änderung der Parteienlandschaft.
CDU/CSU beide bundesweit.
Das Angebot müsste der Bevölkerung einfach mal unterbreitet werden.
Mag sein, CDU oder CSU würden das Kräfteverhältnis untereinander verschieben, Kleinigkeit gegenüber der Möglichkeit einer neuen politischen Stabilität.
Mit dem Rücken an der Wand erkennt Söder darin möglicherweise seine letzte Chance eines Neustarts.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste