Zukunft der CSU

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 71558
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Phönix
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Di 17. Jul 2018, 07:19

Dazu passend http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 93754.html
der nächste Kommunale der CSU.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32190
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Mi 18. Jul 2018, 10:39

Die CSU lässt kein Fettnäpfchen aus. Man könnt grad glauben, die basteln sie sich selbst, stellen sie sich in den Weg und springen dann mit beiden Beinen rein.
Ob das dazu dienen soll im Gespräch zu bleiben, oder der Verbreitung des Virus der Hirnrissigkeit durch die CSU Spitze geschuldet ist, wer weiß schon, was in solchen Köpfen vor sich geht. Könnten auch Anzeichen politischer Ermüdungserscheinungen sein.


http://www.sueddeutsche.de/muenchen/aus ... 058440!amp


Volksnähe, Jungs, stellt sich anders dar.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11479
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Cat with a whip » Mi 18. Jul 2018, 19:32

In der Heimat kostet die Minderleistung Seehofers der CSU Vertrauen beim Wähler, stattdessen hält es Seehofer lieber mit Realitätsflucht.

69 Abschiebungen am 69. Geburtstag - darüber hatte sich Horst Seehofer vor wenigen Tagen belustigt. Schnell geriet der Bundesinnenminister in die Kritik, auch in der eigenen Partei. Für den CSU-Chef ist allerdings klar: Er und seine Partei sind das Opfer einer Kampagne seiner politischen Gegner. Das sagte er der "Augsburger Allgemeinen".


http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 19137.html
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
Cat with a whip
Beiträge: 11479
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 20:49

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Cat with a whip » Mi 18. Jul 2018, 19:38

Alexyessin hat geschrieben:(17 Jul 2018, 08:19)

Dazu passend http://www.faz.net/aktuell/politik/inla ... 93754.html
der nächste Kommunale der CSU.


Hat viel zu lange geschwiegen. Aber gut. Jetzt geht die Muffe sausen.
"Die Erde ist ein Irrenhaus. Dabei könnte das bis heute erreichte Wissen der Menschheit aus ihr ein Paradies machen." Joseph Weizenbaum
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6165
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon jorikke » Mi 18. Jul 2018, 19:51

JJazzGold hat geschrieben:(18 Jul 2018, 11:39)

Die CSU lässt kein Fettnäpfchen aus. Man könnt grad glauben, die basteln sie sich selbst, stellen sie sich in den Weg und springen dann mit beiden Beinen rein.
Ob das dazu dienen soll im Gespräch zu bleiben, oder der Verbreitung des Virus der Hirnrissigkeit durch die CSU Spitze geschuldet ist, wer weiß schon, was in solchen Köpfen vor sich geht. Könnten auch Anzeichen politischer Ermüdungserscheinungen sein.


http://www.sueddeutsche.de/muenchen/aus ... 058440!amp


Volksnähe, Jungs, stellt sich anders dar.


JJ, du hast ja so recht.
Andererseits drücken die Wahlergebnisse der FDP in Bayern nicht gerade eine größere Volksnähe aus.
(Heiß heute, mir war grad so.)
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon SirToby » Mi 18. Jul 2018, 21:13

JJazzGold hat geschrieben:(18 Jul 2018, 11:39)

Die CSU lässt kein Fettnäpfchen aus. Man könnt grad glauben, die basteln sie sich selbst, stellen sie sich in den Weg und springen dann mit beiden Beinen rein.
Ob das dazu dienen soll im Gespräch zu bleiben, oder der Verbreitung des Virus der Hirnrissigkeit durch die CSU Spitze geschuldet ist, wer weiß schon, was in solchen Köpfen vor sich geht. Könnten auch Anzeichen politischer Ermüdungserscheinungen sein.


http://www.sueddeutsche.de/muenchen/aus ... 058440!amp


Volksnähe, Jungs, stellt sich anders dar.


Ich kann nur sagen: Gut, dass es die CSU tut. In dieser Hinsicht bin ich stolz auf meine Partei. Pretzl und Schmid haben in diesem Punkt 100% meine Zustimmung.

Wenn die SPD irgendwas von antidemokratischen Verhalten schwafelt, dann weiss man immer, ist es mit den Argumenten nicht weit her, eigentlich gibt es dann keine Argumente...

Ein "Verein", der von öffentlichen Geldern lebt, muss ein Neutralitätsgebot wahren. Wenn er dazu nicht in der Lage ist, muss er es halt lassen oder pleite gehen. Wobei das letztere kein Verlust für die Kultur wäre.

Mit Maulkorb hat das nix zu tun, mit Anstand und Recht schon eher was. Aber Süddeutsche.de, da kann man halt nix erwarten...
Zuletzt geändert von SirToby am Mi 18. Jul 2018, 21:46, insgesamt 1-mal geändert.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27844
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon jack000 » Mi 18. Jul 2018, 21:25

Man kann über die Gründe philosophieren wie man will, ändert aber nichts daran, dass die CSU gewaltig "ein Watschen" bekommt welche diverse Diskussionen nach sich ziehen wird ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
Ein Terraner
Beiträge: 7156
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 18:48
Wohnort: München

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Ein Terraner » Mi 18. Jul 2018, 21:28

SirToby hat geschrieben:(18 Jul 2018, 22:13)

Ich kann nur sagen: Gut, dass esdie CSU tut. In dieser Hinsicht bin ich stolz auf meine Partei.

Ein "Verein", der von öffentlichen Geldern lebt, muss ein Neutralitätsgebot wahren. Wenn er dazu nicht in der Lage ist, muss er es halt lassen oder pleite gehen. Wobei das letztere kein Verlust für die Kultur wäre.

Mit Maulkorb hat das nix zu tun, mit Anstand und Recht schon eher was. Aber Süddeutsche.de, da kann man halt nix erwarten...

Klar Meinungsfreiheit, aber doch bitte nur "anständige" Meinungen.
Licht und Dunkel
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon SirToby » Mi 18. Jul 2018, 21:39

jack000 hat geschrieben:(18 Jul 2018, 22:25)

Man kann über die Gründe philosophieren wie man will, ändert aber nichts daran, dass die CSU gewaltig "ein Watschen" bekommt welche diverse Diskussionen nach sich ziehen wird ...


Das sind halt die Auswirkungen der Medienkampagne gegen die CSU. Jetzt muss ich mir anhören, dass Stephan Bloch ein vernünftiges Element innerhalb der CSU bilden soll laut FAZ. Bloch ist ein Quertreiber reinsten Wassers, der auch innerhalb jeder anderen Partei ein Quertreiber wäre.

Das sind dann die Leute, die als "Kronzeugen" gegen die CSU aufgerufen werden...
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon SirToby » Mi 18. Jul 2018, 21:40

Ein Terraner hat geschrieben:(18 Jul 2018, 22:28)

Klar Meinungsfreiheit, aber doch bitte nur "anständige" Meinungen.


Meine Meinung ist meine Meinung und sie ist anständig. Wer das anders sieht, hat halt Pech oder soll sie nicht lesen...
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1965
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 18. Jul 2018, 22:15

SirToby hat geschrieben:(18 Jul 2018, 22:13)
Ein "Verein", der von öffentlichen Geldern lebt, muss ein Neutralitätsgebot wahren. Wenn er dazu nicht in der Lage ist, muss er es halt lassen oder pleite gehen.

Das ist die Frage. Hat wirklich die staatlich finanzierte Institution Kammerspiele offen dazu aufgerufen?
Dann finde ich das auch nicht richtig.

Wenn sich die Kammerspieler jedoch geschlossen privat dafür engagieren, kann ich daran nichts falsches erkennen!
Zuletzt geändert von watisdatdenn? am Mi 18. Jul 2018, 22:24, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
jack000
Moderator
Beiträge: 27844
Registriert: So 1. Jun 2008, 17:21
Wohnort: Stuttgart

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon jack000 » Mi 18. Jul 2018, 22:16

SirToby hat geschrieben:(18 Jul 2018, 22:39)

Das sind halt die Auswirkungen der Medienkampagne gegen die CSU. Jetzt muss ich mir anhören, dass Stephan Bloch ein vernünftiges Element innerhalb der CSU bilden soll laut FAZ. Bloch ist ein Quertreiber reinsten Wassers, der auch innerhalb jeder anderen Partei ein Quertreiber wäre.

Das sind dann die Leute, die als "Kronzeugen" gegen die CSU aufgerufen werden...

Wie auch immer, es ändert aber nichts am Ergebnis ...
Es wird sogar nicht mehr im PF geleugnet: "Ja die Gewalt gegen Frauen hat bedingt durch Zuwanderung zugenommen, und jetzt?"
Benutzeravatar
watisdatdenn?
Beiträge: 1965
Registriert: Do 19. Jun 2008, 14:08

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon watisdatdenn? » Mi 18. Jul 2018, 22:32

Ein Terraner hat geschrieben:(18 Jul 2018, 22:28)
Klar Meinungsfreiheit, aber doch bitte nur "anständige" Meinungen.

Jep. Böse AfDler werden entlassen:
https://de.nachrichten.yahoo.com/wegen- ... 19557.html
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32190
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Do 19. Jul 2018, 07:04

jorikke hat geschrieben:(18 Jul 2018, 20:51)

JJ, du hast ja so recht.
Andererseits drücken die Wahlergebnisse der FDP in Bayern nicht gerade eine größere Volksnähe aus.
(Heiß heute, mir war grad so.)


Bedauerlicherweise hast du recht.
Vom Verhalten des CSU profitieren die Grünen.
Aber aufgeben war noch nie mein Ding. ;)
(Hier ist es auch heiß, zum Glück endlich, ich war heuer noch nicht oft im See.)
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Raul71
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Raul71 » Do 19. Jul 2018, 16:26

JJazzGold hat geschrieben:(19 Jul 2018, 08:04)

Bedauerlicherweise hast du recht.
Vom Verhalten des CSU profitieren die Grünen.
Aber aufgeben war noch nie mein Ding. ;)
(Hier ist es auch heiß, zum Glück endlich, ich war heuer noch nicht oft im See.)
In Wirklichkeit können die Grünen niemals von einem früheren CSU-Wähler profitieren. Da müsste ja die heilige Claudia in der nacht erschienen sein. Das ist derzeit reine Enttäuschung und vor allem Sarkasmus. Die aktuellen Umfragen sind für die kommende Wahl nicht maßgeblich.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 32190
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Do 19. Jul 2018, 18:48

Raul71 hat geschrieben:(19 Jul 2018, 17:26)

In Wirklichkeit können die Grünen niemals von einem früheren CSU-Wähler profitieren. Da müsste ja die heilige Claudia in der nacht erschienen sein. Das ist derzeit reine Enttäuschung und vor allem Sarkasmus. Die aktuellen Umfragen sind für die kommende Wahl nicht maßgeblich.


Landtagswahl Bayern 2013: Grüne 8,6%

Umfrage 18.07.2018: Grüne 16%

Was Umfrageergebnisse betrifft bin ich auch skeptisch, aber der Sprung von 8,6% auf 16% in der Umfrage sollte einem zumindest zu denken geben.
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben.
Alexander Freiherr von Humboldt
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Senexx » Do 19. Jul 2018, 18:52

JJazzGold hat geschrieben:(19 Jul 2018, 19:48)

Landtagswahl Bayern 2013: Grüne 8,6%

Umfrage 18.07.2018: Grüne 16%

Was Umfrageergebnisse betrifft bin ich auch skeptisch, aber der Sprung von 8,6% auf 16% in der Umfrage sollte einem zumindest zu denken geben.

Die Sozen werden endgültig zur Kleinpartei. Aufgestiegene Kleinbürger sind das heutige Stammwählerreservoir der Grünen wie der Sozen. Da macht es keinen Unterschied. Und die vielen zugezogenen SUV-fahrenden Ökos.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Benutzeravatar
Bielefeld09
Beiträge: 7274
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 19:48

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Bielefeld09 » Do 19. Jul 2018, 19:01

Senexx hat geschrieben:(19 Jul 2018, 19:52)

Die Sozen werden endgültig zur Kleinpartei. Aufgestiegene Kleinbürger sind das heutige Stammwählerreservoir der Grünen wie der Sozen. Da macht es keinen Unterschied. Und die vielen zugezogenen SUV-fahrenden Ökos.

Nutzt aber alles nichts.
Die CSU wird ihre absolute Mehrheit selbstverschuldet verlieren
und sich als Koalitionspartei nach der Wahl neu erfinden müssen.
Willkommen in der politischen Gegenwart!
Sorry Mods, es ist nie persönlich gemeint. Ihr habt immer recht. Sorry :( :p
Benutzeravatar
Senexx
Beiträge: 7189
Registriert: Di 25. Apr 2017, 08:21
Benutzertitel: Catalunya nou Estat d'Europa

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Senexx » Do 19. Jul 2018, 19:16

Dem habe ich doch gar nicht widersprochen.

Die CSU hat es eben versäumt, sich rechtzeitig zu modernisieren.
Hinweis aus gegebenen Anlass: Ich verwende niemals "copy paste". Jede Zeile ist selbst verfasst.
Zusatzhinweis: Trollbeiträge und ad-personam und Spam werden von mir ignoriert.
Raul71
Beiträge: 1660
Registriert: Mi 18. Apr 2018, 15:35

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Raul71 » Do 19. Jul 2018, 19:18

JJazzGold hat geschrieben:(19 Jul 2018, 19:48)

Landtagswahl Bayern 2013: Grüne 8,6%

Umfrage 18.07.2018: Grüne 16%

Was Umfrageergebnisse betrifft bin ich auch skeptisch, aber der Sprung von 8,6% auf 16% in der Umfrage sollte einem zumindest zu denken geben.

Ist aber zu erklären. SPD 2013, 20,6%. Die Leute können es nicht fassen, dass eine Volkspartei, noch fanatischer als die Grünen, für eine unkalkulierbare Zuwanderung im großen Stil steht und sich nicht mehr einkriegt. Zumindest scheint es so. Genau das gleiche Phänomen sieht man bundesweit.
Sobald die SPD aber ihren Kurs in eine bessere Splitterpartei beendet, werden die Grünen ganz schnell wieder diese Denkzettelstimmen verlieren. Es ist logisch, dass SPD-Wähler, auch aus Protest, nicht zur CSU oder zur FDP gehen. Übrig bleiben momentan die Grünen. Ich gehe aber davon aus, dass die SPD nach der Sommerpause umdenkt.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste