Zukunft der CSU

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 60988
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Do 28. Dez 2017, 09:15

Dieter Winter hat geschrieben:(27 Dec 2017, 14:38)

Die Strabs könnte einige CSU Wähler durchaus noch zu den FW treiben, weil die CSU stellt sich da taub, bzw. verteidigt sie.


Ja, das hatten die Strategen wohl nicht auf der Agenda. Gut gemacht FWler :)
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Dieter Winter
Beiträge: 13333
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 22:08

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Dieter Winter » Do 28. Dez 2017, 11:22

Alexyessin hat geschrieben:(28 Dec 2017, 09:15)

Ja, das hatten die Strategen wohl nicht auf der Agenda. Gut gemacht FWler :)


Das Timing ist auch nicht gerade blöd. Das hätte ich dem niederbayerischen Moosbüffel gar nicht zugetraut. :)
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 60988
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Al Predidente !!
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Do 28. Dez 2017, 11:40

Dieter Winter hat geschrieben:(28 Dec 2017, 11:22)

Das Timing ist auch nicht gerade blöd. Das hätte ich dem niederbayerischen Moosbüffel gar nicht zugetraut. :)


Der Aiwanger wird gerne unterschätzt. Aber der Vorteil der FWler ist ja immer die nahe Verbundenheit eben zur Basis, bzw. zur Bevölkerung. Und da der Niederbayer ein bairisches System Kohl etabliert hat - er kümmert sich fast um jeden Aufstellplatz der Plakate mit den dortigen Helfern - ist der Kontakt zu den Ortsvorsitzenden und Gemeindepolitikern um einiges enger als bei der CSU.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Alpha Centauri
Beiträge: 1576
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alpha Centauri » Do 28. Dez 2017, 15:01

Alexyessin hat geschrieben:(28 Dec 2017, 09:15)

Ja, das hatten die Strategen wohl nicht auf der Agenda. Gut gemacht FWler :)





Vielleicht wird Herr Alexander Hold Spitzenkanidat der FW, wäre eine lustig Vorstellung Richter Hold im.Kabinett von Markus Söder wieder zu sehen. :cool:
Charles
Beiträge: 955
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Charles » Fr 5. Jan 2018, 13:49

„Fünfzig Jahre nach 1968 wird es Zeit für eine bürgerlich konservative Wende in Deutschland“, schreibt Dobrindt. Die Aktivisten der 68-er Generation seien eine Elitenbewegung gewesen, „keine Bürger-, Arbeiter- oder Volksbewegung“. Seither bestimmten sie die öffentliche Debatte in einem „ideologischen Feldzug gegen das Bürgertum“, mit „sozialdemokratischem Etatismus und grünem Verbotismus“. Patriotismus, Familie, Sicherheit und Privateigentum wirft Dobrindt dann als Begriffe in die Debatte, die es zu schützen gelte und auch die Freiheit.


https://www.berliner-zeitung.de/politik ... r-29434092

Gut gebrüllt, Löwe. Und im Grunde auch richtig. Nur was heisst das jetzt konkret an politischen Inhalten? Das bleibt Dobrindt schuldig. Ist das wieder nur ein Manöver, so wie das monatelange Gezeter in der Flüchtlingsthematik, um am Ende dann Merkel doch weiter die Stange zu halten?
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27886
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Fr 5. Jan 2018, 20:50

Jetzt muss ich mir schon von Orban in Bayern vorschreiben lassen, welchen Volkswillen ich zu haben habe.

Danke CSU!


https://www.n-tv.de/politik/Orban-erkla ... 16413.html
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Polibu
Beiträge: 1226
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Polibu » Fr 5. Jan 2018, 20:59

Seehofer, Söder und Dobrindt wären gerne genauso wie Orban. Aber dazu sind sie einfach zu feige. Wenn Mutti kommt, dann ziehen die alle den Schwanz ein und winseln wie geschlagene Hunde.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27886
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Fr 5. Jan 2018, 23:11

Wären Seehofer, Söder und Dobrindt wie Orban, dann wären sie in der AfD und nicht in der CSU.
Die Einladung von Orban, nebst seinem Gefasel vom Volk, wird die CSU mehr Stimmen kosten, als sie damit rechts von der CSU einnehmen.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Uffzach
Beiträge: 835
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Uffzach » Fr 5. Jan 2018, 23:19

JJazzGold hat geschrieben:(05 Jan 2018, 20:50)

Jetzt muss ich mir schon von Orban in Bayern vorschreiben lassen, welchen Volkswillen ich zu haben habe.

Danke CSU!


https://www.n-tv.de/politik/Orban-erkla ... 16413.html


Cool, ne? CSU ist die bessere Union. :cool:
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27886
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Fr 5. Jan 2018, 23:24

Uffzach hat geschrieben:(05 Jan 2018, 23:19)

Cool, ne? CSU ist die bessere Union. :cool:

Was sollte an dieser Bühne, die Orban geboten wurde, “cool“ sein? In Bayern nennt man das “hirnrissig“.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Uffzach
Beiträge: 835
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Uffzach » Fr 5. Jan 2018, 23:25

Polibu hat geschrieben:(05 Jan 2018, 20:59)

Seehofer, Söder und Dobrindt wären gerne genauso wie Orban. Aber dazu sind sie einfach zu feige. Wenn Mutti kommt, dann ziehen die alle den Schwanz ein und winseln wie geschlagene Hunde.

Es geht um die Landtagswahl und da kann die CSU ihre wahre Natur zeigen und da ist Mutti scheißegal. :cool:
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Uffzach
Beiträge: 835
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Uffzach » Fr 5. Jan 2018, 23:27

JJazzGold hat geschrieben:(05 Jan 2018, 23:24)

Was sollte an dieser Bühne, die Orban geboten wurde, “cool“ sein? In Bayern nennt man das “hirnrissig“.


Meine Stimme ist der CSU sicher. :cool:
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27886
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Fr 5. Jan 2018, 23:39

Uffzach hat geschrieben:(05 Jan 2018, 23:27)

Meine Stimme ist der CSU sicher. :cool:


Ja mei....
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2552
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Europa2050 » Fr 5. Jan 2018, 23:59

JJazzGold hat geschrieben:(05 Jan 2018, 23:39)

Ja mei....


Der bayerischen FDP kann’s recht sein. Wirtschaftliche Kompetenz ohne Autokratenkuscheln ist doch was für den Landtagswahlkampf.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Uffzach
Beiträge: 835
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Uffzach » Sa 6. Jan 2018, 00:04

JJazzGold hat geschrieben:(05 Jan 2018, 23:39)

Ja mei....

Mia san mia. :cool:
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Charles
Beiträge: 955
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:29

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Charles » Sa 6. Jan 2018, 00:17

JJazzGold hat geschrieben:(05 Jan 2018, 23:11)
Wären Seehofer, Söder und Dobrindt wie Orban, dann wären sie in der AfD und nicht in der CSU.


Fidesz ist doch gemeinsam mit der Union in der EVP-Fraktion.

JJazzGold hat geschrieben:(05 Jan 2018, 23:11)
Die Einladung von Orban, nebst seinem Gefasel vom Volk, wird die CSU mehr Stimmen kosten, als sie damit rechts von der CSU einnehmen.


An wen sollte die CSU denn deshalb Stimmen verlieren?

Die CSU wird Stimmen verlieren, wenn sie in der GroKo wieder alles relativieren muss, was sie aktuell gerade so vollmundig verkündet. Wie auch schon im letzten Jahr vor der Bundestagswahl.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27886
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Sa 6. Jan 2018, 00:31

"Charles"

Fidesz ist doch gemeinsam mit der Union in der EVP-Fraktion.




Auf Weber hat sie offensichtlich schon abgefärbt.


An wen sollte die CSU denn deshalb Stimmen verlieren?

Die CSU wird Stimmen verlieren, wenn sie in der GroKo wieder alles relativieren muss, was sie aktuell gerade so vollmundig verkündet. Wie auch schon im letzten Jahr vor der Bundestagswahl.



An FDP und FW.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Polibu
Beiträge: 1226
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Polibu » Sa 6. Jan 2018, 05:22

JJazzGold hat geschrieben:(05 Jan 2018, 23:11)

Wären Seehofer, Söder und Dobrindt wie Orban, dann wären sie in der AfD und nicht in der CSU.
Die Einladung von Orban, nebst seinem Gefasel vom Volk, wird die CSU mehr Stimmen kosten, als sie damit rechts von der CSU einnehmen.


Die CSU war schon immer rechts. Und deshalb hat sie auch jahrzehntelang in Bayern dominiert.

Aber erst mal abwarten, ob die CSU ihren Kurs wirklich wieder auf die alte erfolgreiche Position korrigieren will oder ob das wieder nur alles nur Täuschungsmanöver sind und alles wieder kassiert wird, wenn Mutti an die Tür klopft.
Zuletzt geändert von Polibu am Sa 6. Jan 2018, 05:29, insgesamt 1-mal geändert.
Polibu
Beiträge: 1226
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Polibu » Sa 6. Jan 2018, 05:28

Uffzach hat geschrieben:(05 Jan 2018, 23:25)

Es geht um die Landtagswahl und da kann die CSU ihre wahre Natur zeigen und da ist Mutti scheißegal. :cool:


Ist aber den Bayern trotzdem schwer zu verklickern, wenn man im Land eines erzählt und im Bund was anderes macht. Das sollte sich schon die Waage halten.
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 27886
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Sa 6. Jan 2018, 08:33

Polibu hat geschrieben:(06 Jan 2018, 05:22)

Die CSU war schon immer rechts. Und deshalb hat sie auch jahrzehntelang in Bayern dominiert.

Aber erst mal abwarten, ob die CSU ihren Kurs wirklich wieder auf die alte erfolgreiche Position korrigieren will oder ob das wieder nur alles nur Täuschungsmanöver sind und alles wieder kassiert wird, wenn Mutti an die Tür klopft.


Die CSU war rechts mit Betonung auf “S“ kombiniert mit Technologie und Fortschritt. Es gab mal kurz ein Zucken rechts von der CSU, aber keine rechtspopulistischen NoGo Areas, wie heute Deggendorf oder Ingolstadt. Die wird die CSU auch nicht dadurch politisch einnorden, indem sie sich vor Orban nach der Seife bückt und die alte “Merkel muss weg“ Platte wieder auflegt.

Auch das Dobrindt Gekeife zeigt nur welche hilflosen Männchen inzwischen an der Spitze der CSU agieren.
Auf die Art bekommt man die Mehrheit nicht zurück, aber mir soll's recht sein.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schnitter, Tomaner und 3 Gäste