Zukunft der CSU

Moderator: Moderatoren Forum 2

Kunz
Beiträge: 37
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 20:02

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Kunz » Sa 20. Jan 2018, 21:04

Richtig ist, dass CDU und CSU, rechtsaußen, Wähler sucht.
Die Geschöpfe begreifen einfach noch nicht, dass ein Wähler mit 1.000 Euro Rente, durchaus weiß, was ein Bundestagsabgeordneter "verdient".
Richtig, der verdient es nicht, er bekommt es.
Die erste Amtshandlung des derzeitigen Plenums war die Erhöhung der Diäten.
Nicht der verblödeste CSU-Depp glaubt wohl ernsthaft, dass er somit Stimmen gewinnt.
Obwohl, .....
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon SirToby » Sa 20. Jan 2018, 21:11

Kunz hat geschrieben:(20 Jan 2018, 21:04)

Richtig ist, dass CDU und CSU, rechtsaußen, Wähler sucht.
Die Geschöpfe begreifen einfach noch nicht, dass ein Wähler mit 1.000 Euro Rente, durchaus weiß, was ein Bundestagsabgeordneter "verdient".
Richtig, der verdient es nicht, er bekommt es.
Die erste Amtshandlung des derzeitigen Plenums war die Erhöhung der Diäten.
Nicht der verblödeste CSU-Depp glaubt wohl ernsthaft, dass er somit Stimmen gewinnt.
Obwohl, .....


Rechtsaussen. ich muss immer lachen, wenn ich das höre. Deswegen hat die Union in den letzten 70 Jahren mit 2 Ausnahmen stets mehr Stimmen bekommen als die SPD, weil sie so weit rechtsaussen ist. LOL :D

Was kommt als nächstes? Angela Merkel hat die Union in die Mitte geführt? Genauso derselbe Käse....


Aber wir sind gespannt! Womit gewinnt man denn Stimmen?
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Kunz
Beiträge: 37
Registriert: Mo 25. Dez 2017, 20:02

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Kunz » Sa 20. Jan 2018, 21:22

Rechte Parteien gewinnen Stimmen
wenn sie den ohnehin Benachteiligten einen noch Benachteiligteren als Feind präsentieren.
z.B. Ich deutsch - du Türke.
Die völlig normale Idiotie, das heißt, man hetzt die Schwachen gegeneinander auf.
Und nichts anderes läuft gerade.
Alpha Centauri
Beiträge: 2868
Registriert: Mo 19. Jun 2017, 09:49

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alpha Centauri » Sa 20. Jan 2018, 23:10

Kunz hat geschrieben:(20 Jan 2018, 21:22)

Rechte Parteien gewinnen Stimmen
wenn sie den ohnehin Benachteiligten einen noch Benachteiligteren als Feind präsentieren.
z.B. Ich deutsch - du Türke.
Die völlig normale Idiotie, das heißt, man hetzt die Schwachen gegeneinander auf.
Und nichts anderes läuft gerade.



Ja diesen Eindruck könnte man gewinnen,ist durchaus was dran
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70916
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Sa 20. Jan 2018, 23:16

SirToby hat geschrieben:(20 Jan 2018, 20:52)

Die linken Parteien haben noch ein sehr viel größeres Klüngelsystem. Was meinen Sie was los war, als Trittin das Umweltministerium übernommen hat? In grünen und roten Ministerien wird streng nah Parteibuch besetzt.


Streng nach Parteibuch hat was mit Günstlingswirtschaft oder Klientelpolitik zu tun?

SirToby hat geschrieben:(20 Jan 2018, 20:52)
Wenn es Begünstigung im Amt geht, da waren die paar linken Parteien schon immer Vorreiter.


Echt? Ich weiß ja nicht, wie weit du die Grünen zurückverfolgen möchtest - aber der Vorreiter in dieser Rolle war ohne Zweifel FJS.

SirToby hat geschrieben:(20 Jan 2018, 20:52)
Da habe ich als Konservativer auch kein Problem in einen argumentativen Nahkampf zu gehen, weil ich da viel grösseren Fäuste auf meiner Seite weiss.


Klientelbezogener Konservativer ist trotzdem moralisch nicht mit einer Demokratie vereinbar.

SirToby hat geschrieben:(20 Jan 2018, 20:52)
Aber darum geht es nicht und auch nicht um die AFD, sondern um die CSU.


Wenn einer Partei, die nicht wirklich im weißen Bereich der Demokratie daheim ist so moralisch zweifelhaftes Verhalten auf die Mühlen der Empörungswähler.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon SirToby » So 21. Jan 2018, 12:13

Alexyessin hat geschrieben:(20 Jan 2018, 23:16)

Streng nach Parteibuch hat was mit Günstlingswirtschaft oder Klientelpolitik zu tun?



Selbstverständlich. Wenn die Mitarbeiter im Ministerium alle einer rot-grünen Ideologie folgen, dann wird sich das auswirken auf Bereiche wie Elektromobilität und erneuerbare Energien. Ein Frank Asbeck hätte sich seine Schlösser nicht leisten können, ohne die Subventionierung der "Erneuerbaren".

Echt? Ich weiß ja nicht, wie weit du die Grünen zurückverfolgen möchtest - aber der Vorreiter in dieser Rolle war ohne Zweifel FJS.


Mal ganz ehrlich: Im Vergleich dazu, was die Grünen der Solarindustrie zugeschanzt haben, hat FJS mit Peanuts gehandelt.

Klientelbezogener Konservativer ist trotzdem moralisch nicht mit einer Demokratie vereinbar.


Klientenbezogener Sozialdemokrat ist moralisch mit einer Demokratie vereinbar oder was?



Wenn einer Partei, die nicht wirklich im weißen Bereich der Demokratie daheim ist so moralisch zweifelhaftes Verhalten auf die Mühlen der Empörungswähler.



Der Satzbau macht überhaupt keinen Sinn. Ich hab keine Ahnung was Sie sagen wollen, wahrscheinlich irgendwas mit Moral..
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70916
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » So 21. Jan 2018, 14:17

SirToby hat geschrieben:(21 Jan 2018, 12:13)

Selbstverständlich. Wenn die Mitarbeiter im Ministerium alle einer rot-grünen Ideologie folgen, dann wird sich das auswirken auf Bereiche wie Elektromobilität und erneuerbare Energien. Ein Frank Asbeck hätte sich seine Schlösser nicht leisten können, ohne die Subventionierung der "Erneuerbaren".


Immer noch ein schlechter vergleich.

SirToby hat geschrieben:(21 Jan 2018, 12:13)
Mal ganz ehrlich: Im Vergleich dazu, was die Grünen der Solarindustrie zugeschanzt haben, hat FJS mit Peanuts gehandelt.


So? Naja, Starfighter sag ich nur. Und das ist nur der Anfang.

SirToby hat geschrieben:(21 Jan 2018, 12:13)
Klientenbezogener Sozialdemokrat ist moralisch mit einer Demokratie vereinbar oder was?


Es geht doch um die CSU, oder willst du schon wieder ablenken?

SirToby hat geschrieben:(21 Jan 2018, 12:13)
Der Satzbau macht überhaupt keinen Sinn. Ich hab keine Ahnung was Sie sagen wollen, wahrscheinlich irgendwas mit Moral..


Natürlich gibt der Satz einen Sinn. Fakt ist, das mit solchen Klientelismus die Wähler halt auch in die Arme der AfD getrieben werden. Und das stört mich als Baier.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon SirToby » So 21. Jan 2018, 15:14

Alexyessin hat geschrieben:(21 Jan 2018, 14:17)

Immer noch ein schlechter vergleich.


Nein, ein guter. Ich kann aber auch andersrum fragen: Finden Sie es korrekt, dass das Land Niedersachsen eine Sperrminorität an VW hält und dies sogar als Gesetz festgeschrieben hat? Und bitte winden Sie sich jetzt nicht raus mit "Du willst ja nur ablenken?"



So? Naja, Starfighter sag ich nur. Und das ist nur der Anfang.


Dann machen Sie mal weiter, und bitte jetzt nicht den Schwanz einkneifen.

Ich leg derweil schon mal vor: Kupfersulfat ist eines der schädlichsten Umwelttoxine überhaupt. Es müsste von der tox. Dosis her schon lange verboten sein. Der Grund warum dies nicht der Fall ist, ist die stete Lobbyarbeit von Grünen und der Bioindustrie. Es ist nämlich als "natürlich" vorkommendes Herbizid nämlich als einziges Mittel zugelassen für den Biolandbau.

250 Professuren für Genderwissenschaften: Welche Nutzen schaffen die für die Gesellschaft, ausser Versorgungsposten für Genderisten?

Dagegen ist der Starfighter Affäre wirklich Peanuts. Im übrigen

"Es wurde bekannt, dass Strauß als Verfechter der atomaren Aufrüstung Deutschlands ein Flugzeug haben wollte, das Atomwaffen „bis zum Ural“ tragen konnte. Jedoch war Paris nicht zu einem deutsch-französischen atomaren Bündnis bereit. Die Amerikaner dagegen versprachen Strauß, im Ernstfall auch nukleare Sprengköpfe zur Verfügung zu stellen. Es war außerdem bekannt, dass Lockheed beim Export des „Starfighter“ in andere Länder Schmiergeld an höchste Regierungsvertreter gezahlt hatte. Da auch Strauß vor seinem Besuch bei Lockheed noch die Mirage favorisierte und sich nach seiner Rückkehr für die F-104 aussprach, kam schnell der Verdacht auf, dass der deutsche Minister bestochen worden sei (siehe Lockheed-Skandal).[11][12] Ein entsprechender Untersuchungsausschuss des Bundestags kam aber zu dem Schluss, dass sich eine Bestechung nicht nachweisen ließ. Der Vorwurf wurde daher fallengelassen."

https://de.wikipedia.org/wiki/Starfighter-Affäre

Es geht doch um die CSU, oder willst du schon wieder ablenken?


Also reden Sie doch mal Klartext: Nicht versuchen sich wieder rauszuwinden.

Finden Sie es korrekt, dass Rot/Grüne Klientelpolitik betreiben kann und dafür gelobt wird, die CSU dafür verurteilt wird, wenn sie genau dasselbe macht. Ein einfaches Ja oder nein genügt.





Natürlich gibt der Satz einen Sinn. Fakt ist, das mit solchen Klientelismus die Wähler halt auch in die Arme der AfD getrieben werden. Und das stört mich als Baier.


Er macht überhaupt keinen Sinn, Satzbau ungenügend, mindestens ein Verb fehlt. Die AFD tut so oder so den Klientenismus anprangern, völlig egal, was die CSU macht.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70916
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » So 21. Jan 2018, 17:33

SirToby hat geschrieben:(21 Jan 2018, 15:14)
Finden Sie es korrekt, dass Rot/Grüne Klientelpolitik betreiben kann und dafür gelobt wird, die CSU dafür verurteilt wird, wenn sie genau dasselbe macht. Ein einfaches Ja oder nein genügt.


Nein, das finde ich bei keiner Partei gut.
Aber ich hätte gerne mal ein Beispiel für diese Art der Klientelpolitik wo der Nutzen dem Bundesland zu gute kommt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon SirToby » Di 23. Jan 2018, 14:00

Alexyessin hat geschrieben:(21 Jan 2018, 17:33)

Nein, das finde ich bei keiner Partei gut.
Aber ich hätte gerne mal ein Beispiel für diese Art der Klientelpolitik wo der Nutzen dem Bundesland zu gute kommt.


Dobrindts Klientelpolitik als Verkehrsminister, was ja die Ausgangslage war, kam dem Land Bayern zu gute. Auch wenn ich den Eindruck habe, dass Sie das nicht als Klientelpolitik akzeptieren.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon SirToby » Di 23. Jan 2018, 14:24

Die CSU wird in Bayern aller Voraussicht nach nicht mehr die absolute Mehrheit erreichen. Deswegen macht es Sinn mal die potenziellen Koalitionspartner ins Auge zu fassen.

Mögliche Koalitionspartner der CSU in Bayern bei der nächsten LTW:

- Grüne, eher unwahrscheinlich, da die Grünen in fast allen Gebieten mit der CSU über Kreuz liegen
- SPD, theoretisch ist das schon eher möglich, da die SPD in sozialen Fragen mit der CSU übereinstimmt, ein Hindernis ist die Regierungsunerfahrenheit und der starke Linksdrall der bayrischen SPD.
- Freie Wähler: Die freien Wähler stehen den CSU Positionen in vielen Fällen relativ nahe und haben eine ähnliche Wählerklientel wie die CSU selbst. Man könnte meinen, das wäre eine gute Voraussetzung, ist es aber nur bedingt, da beide um dieselben Wähler konkurrieren, sieht die CSU die FW als eine Art Wilderer an, was beiden Seiten zu persönlichen Animositäten geführt hat.
- AfD wird wohl in Bayern zum 1. Mal in den Landtag einziehen. Die CSU wird als Rechtsbrecher von Seiten der AfD betrachtet, die AFD von Seiten der CSU als emporkömling im eigenen Revier. Zwar sind die Positionen gar nicht so unterschiedlich. Aber aufgrund der parlamentarischen Unerfahrenheit und den Rivalitäten auf beiden Seiten ist es eher unwahrscheinlich, dass es zu einer Zusammenarbeit kommt.
- Bleibt die FDP mit der man schon einmal zusammengearbeitet hat, und deren Personal und Positionen weitestgehend kompatibel mit der CSU sind. Allerdings ist es nicht sicher, dass diese in den LT kommt.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70916
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Di 23. Jan 2018, 14:29

SirToby hat geschrieben:(23 Jan 2018, 14:00)

Dobrindts Klientelpolitik als Verkehrsminister, was ja die Ausgangslage war, kam dem Land Bayern zu gute. Auch wenn ich den Eindruck habe, dass Sie das nicht als Klientelpolitik akzeptieren.


Nur Bayern. Und diese Art der klientelpolitik wiedert mich an. Typische Amigo CSU halt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34094
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Tom Bombadil » Di 23. Jan 2018, 15:27

Alexyessin hat geschrieben:(23 Jan 2018, 14:29)

Nur Bayern.

NRW/SPD.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
SirToby
Beiträge: 2220
Registriert: Di 8. Mär 2016, 17:24

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon SirToby » Di 23. Jan 2018, 16:34

Alexyessin hat geschrieben:(23 Jan 2018, 14:29)

Nur Bayern. Und diese Art der klientelpolitik wiedert mich an. Typische Amigo CSU halt.


Ja sicherlich Bayern, wäre ja schlimm wenn nicht.
Daniel Patrick Moynihan: "Sie haben ein Recht auf ihre eigene Meinung! Sie haben kein Recht auf ihre eigenen Fakten!"
Benutzeravatar
jorikke
Beiträge: 6131
Registriert: Sa 30. Mai 2009, 09:05

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon jorikke » Di 23. Jan 2018, 18:25

Jungs, Moral ist Mangel an Gelegenheit.
Wenn die Linken da weniger Dreck am Stecken haben, liegt es daran, sie sind einfach in der Unterzahl.
Die Rechten sitzen an den größeren Fleischtöpfen und bedienen sich deshalb häufiger.
Kehren sich die politischen Konstellationen mal um, kehrt sich auch die Häufigkeit der Fehltritte um.
Schlimmer noch, aus Unerfahrenheit werden mehr erwischt und dazu kommt noch der Nachholbedarf.
...im Interesse der Ehrlichkeit wollen wir hoffen, dass alles beim Alten bleibt.
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70916
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Di 23. Jan 2018, 19:19

Tom Bombadil hat geschrieben:(23 Jan 2018, 15:27)

NRW/SPD.


Welchen Zuschuss bekommt den NRW ausschließlich?
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70916
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Di 23. Jan 2018, 19:20

SirToby hat geschrieben:(23 Jan 2018, 16:34)

Ja sicherlich Bayern, wäre ja schlimm wenn nicht.


Und genau das ist das Problem
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34094
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Tom Bombadil » Di 23. Jan 2018, 19:40

Alexyessin hat geschrieben:(23 Jan 2018, 19:19)

Welchen Zuschuss bekommt den NRW ausschließlich?

Den Straßenbauzuschuss bekommt Bayern ja auch nicht ausschließlich, oder? Für NRW wäre der Kohlepfennig zu nennen.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 70916
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Blutgrätsche
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Di 23. Jan 2018, 19:44

Tom Bombadil hat geschrieben:(23 Jan 2018, 19:40)

Den Straßenbauzuschuss bekommt Bayern ja auch nicht ausschließlich, oder? Für NRW wäre der Kohlepfennig zu nennen.


Den bekommen doch die anderen Reviere genau so.
Das Problem ist das diese Zuschüsse tatsächlich nur an Bayern geflossen sind.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Benutzeravatar
Tom Bombadil
Moderator
Beiträge: 34094
Registriert: Sa 31. Mai 2008, 15:27
Benutzertitel: Non Soli Cedit

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Tom Bombadil » Di 23. Jan 2018, 19:50

Alexyessin hat geschrieben:(23 Jan 2018, 19:44)

Das Problem ist das diese Zuschüsse tatsächlich nur an Bayern geflossen sind.

Das ging aus dem Artikel aber nicht hervor.
The tree of liberty must be refreshed from time to time with the blood of patriots and tyrants. It is its natural manure.
Thomas Jefferson

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste