Zukunft der CSU

Moderator: Moderatoren Forum 2

Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 62035
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Fr 9. Feb 2018, 22:37

Polibu hat geschrieben:(09 Feb 2018, 22:25)

Du meinst Dobrindt? Du meinst Dobrindt wird Parteivorsitzender und dann auch Bundesinnenminister? Irgendwie verstehe ich nicht worauf du hinaus willst? :p


Ja, ich meine das Doofbini wird IM und PV als Nachfolger Seehofers.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
Polibu
Beiträge: 1893
Registriert: Mo 11. Dez 2017, 02:04

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Polibu » Fr 9. Feb 2018, 23:05

Alexyessin hat geschrieben:(09 Feb 2018, 22:37)

Ja, ich meine das Doofbini wird IM und PV als Nachfolger Seehofers.


Noch innerhalb dieser Legislaturperiode? Also ich meine jetzt auf Bundesebene. Wie kommst du darauf?
Benutzeravatar
Alexyessin
Vorstand
Beiträge: 62035
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:16
Benutzertitel: Streitsüchtiger Grantdackl
Wohnort: wo´s Herzal is

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Alexyessin » Sa 10. Feb 2018, 13:33

Polibu hat geschrieben:(09 Feb 2018, 23:05)

Noch innerhalb dieser Legislaturperiode? Also ich meine jetzt auf Bundesebene. Wie kommst du darauf?


Weil das Ministerium nicht wirklich zu Seehofer passt. Der Horstl war jetzt nicht als der Innenpolitiker schlechthin bekannt. Er ist der geborene Sozialpolitiker. Er hätte sich ein Horst-Seehofer-Ministerium basteln können. Arbeit-Gesundheit-Rente. Da wo er fit ist, wo er auch die notwendigen Verbindungen in die jeweiligen Verbände hat. Aber er holt sich ein Innenministerium mit Heimat ( auch dieser heimattreuen Gruppe innerhalb der Union war Seehofer nicht als Mitglied bekannt ) und noch Bau?

Und nachdem auf dem Herzogsthron bald ein Franke hocken wird - ist gemäß Stammesarithmetik der Parteivorsitzende ein Altbaier.
Der Einzige namhafte und bekannte Altbaier ist der Schützenkönig aus Weilheim i. O. Doofbini.
Er bringt also recht viel mit um den Horst in seinen Ämter zu beerben.
Er ist Oberbaier, er ist jung, er vertritt eine konservative Ausrichtung( zumindest versucht er seit Anfang Jänner auf selbiger zu reiten ) und ist bekannt.
Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin kein Nazi, aber...
Baier is ma ned so - Baier sei is a Lebenseinstellung
Mia glangt das i woas das i kennt wenn i woin dadat
CaptainJack
Beiträge: 12762
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon CaptainJack » Mi 14. Feb 2018, 12:11

Söder will in die Verfassung Bayerns einen Passus zum Erhalt des christlichen Abendlandes reinbringen. Außerdem: Heimat keine Gefühlsduselei, sondern seelischer Anker.
Wahlkampfgetöse?
Wahrheit ist Klarheit .. von Professor Wolffsohn sollten sich viele eine Scheibe abschneiden
https://haolam.de/artikel_30972.html
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11850
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Das Böse unter der Sonne
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Katenberg » Mi 14. Feb 2018, 17:12

CaptainJack hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:11)

Söder will in die Verfassung Bayerns einen Passus zum Erhalt des christlichen Abendlandes reinbringen. Außerdem: Heimat keine Gefühlsduselei, sondern seelischer Anker.
Wahlkampfgetöse?


Nein, der meint das tatsächlich ernst, wird nur halt wenig in konkreten Taten münden. Das wahrscheinlichste Szenario für den Wahlausgang bleibt eine Koalition mit den Sozialisten (am ehesten Grüne) und da kann er nur weiter die übliche Schiene der letzten Jahre fahren: rechts blinken, links abbiegen.
Taktisch nicht unsinnvoll.
Enteignet die Linken
Enteignet sie!


Marxismus und Faschismus eint das Bekenntnis zum Parasitismus
CaptainJack
Beiträge: 12762
Registriert: Do 6. Aug 2015, 18:56

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon CaptainJack » Mi 14. Feb 2018, 17:21

Katenberg hat geschrieben:(14 Feb 2018, 17:12)

Nein, der meint das tatsächlich ernst, wird nur halt wenig in konkreten Taten münden. Das wahrscheinlichste Szenario für den Wahlausgang bleibt eine Koalition mit den Sozialisten (am ehesten Grüne) und da kann er nur weiter die übliche Schiene der letzten Jahre fahren: rechts blinken, links abbiegen.
Taktisch nicht unsinnvoll.

Grüne glaube ich nicht. Damit wäre er völlig unglaubwürdig.
Wahrheit ist Klarheit .. von Professor Wolffsohn sollten sich viele eine Scheibe abschneiden
https://haolam.de/artikel_30972.html
Benutzeravatar
Watchful_Eye
Moderator
Beiträge: 2591
Registriert: Sa 7. Jun 2008, 11:13
Benutzertitel: Free Jazz & Black Metal
Kontaktdaten:

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Watchful_Eye » Mi 14. Feb 2018, 17:25

CaptainJack hat geschrieben:(14 Feb 2018, 12:11)

Söder will in die Verfassung Bayerns einen Passus zum Erhalt des christlichen Abendlandes reinbringen. Außerdem: Heimat keine Gefühlsduselei, sondern seelischer Anker.
Wahlkampfgetöse?

Es war zwar abzusehen, aber mich nervt, dass die Konservativen, salopp gesagt, eingewandertes religiöses Gedöns durch mehr landeseigenes religiöses Gedöns "kontern" wollen. Wir sollten in heutigen Zeiten die Säkularisierung hochhalten und in der Hinsicht auch ein gutes Vorbild für die asylberechtigten Flüchtlinge sein.
"In a world where I feel so small, I can't stop thinking big." (Rush - Caravan)

Mod im Feedback- und Asienforum.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11850
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Das Böse unter der Sonne
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Katenberg » Mi 14. Feb 2018, 17:34

CaptainJack hat geschrieben:(14 Feb 2018, 17:21)

Grüne glaube ich nicht. Damit wäre er völlig unglaubwürdig.



Für FDP und FW wäre es wohl Selbstmord bzw könnte es nicht reichen. Da die SPD in Bayern so dahinsiecht, wäre es taktisch klüger die Grünen gleich in die giftige Umarmung zu schließen.
Enteignet die Linken
Enteignet sie!


Marxismus und Faschismus eint das Bekenntnis zum Parasitismus
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11850
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Das Böse unter der Sonne
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Katenberg » Mi 14. Feb 2018, 17:37

Watchful_Eye hat geschrieben:(14 Feb 2018, 17:25)

Es war zwar abzusehen, aber mich nervt, dass die Konservativen, salopp gesagt, eingewandertes religiöses Gedöns durch mehr landeseigenes religiöses Gedöns "kontern" wollen. Wir sollten in heutigen Zeiten die Säkularisierung hochhalten und in der Hinsicht auch ein gutes Vorbild für die asylberechtigten Flüchtlinge sein.


Nun, die Stärke des Islams kommt ja derzeit eher daher, dass er auf Vakuen trifft, die durch den Schwund von Tradition und Religion als Bindemittel entstanden sind. Dagegen kann der Statt aber wiederum auch nichts tun, jedenfalls nicht direkt. Ein Bekenntnis halte ich für eine richtige Sache, nur eben nicht, wenn es, wie hier, reine Lippenbekenntnisse sind. Dass Bayern kulturell aussterben wird, wird auch Söder nicht dadurch ändern, dass er sich Heimatministerpräsident nennt.
Enteignet die Linken
Enteignet sie!


Marxismus und Faschismus eint das Bekenntnis zum Parasitismus
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 28259
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Mi 14. Feb 2018, 17:41

Katenberg hat geschrieben:(14 Feb 2018, 17:37)

Nun, die Stärke des Islams kommt ja derzeit eher daher, dass er auf Vakuen trifft, die durch den Schwund von Tradition und Religion als Bindemittel entstanden sind. Dagegen kann der Statt aber wiederum auch nichts tun, jedenfalls nicht direkt. Ein Bekenntnis halte ich für eine richtige Sache, nur eben nicht, wenn es, wie hier, reine Lippenbekenntnisse sind. Dass Bayern kulturell aussterben wird, wird auch Söder nicht dadurch ändern, dass er sich Heimatministerpräsident nennt.


Bayern wird kulturell aussterben? Wie das, so plötzlich, nach all den Jahrzehnten als bestes integrierendes Bundesland?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11850
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Das Böse unter der Sonne
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Katenberg » Mi 14. Feb 2018, 17:50

JJazzGold hat geschrieben:(14 Feb 2018, 17:41)

Bayern wird kulturell aussterben? Wie das, so plötzlich, nach all den Jahrzehnten als bestes integrierendes Bundesland?


Die (regional)kulturelle Eigenständigkeit Bayerns wird aussterben bzw tut sie es bereits.
Enteignet die Linken
Enteignet sie!


Marxismus und Faschismus eint das Bekenntnis zum Parasitismus
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 28259
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Mi 14. Feb 2018, 17:59

Katenberg hat geschrieben:(14 Feb 2018, 17:50)

Die (regional)kulturelle Eigenständigkeit Bayerns wird aussterben bzw tut sie es bereits.


Sagt Ihre Gaskugel? Oder woher nehmen Sie diese unbelegbare Behauptung?
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11850
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Das Böse unter der Sonne
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Katenberg » Mi 14. Feb 2018, 18:04

JJazzGold hat geschrieben:(14 Feb 2018, 17:59)


Sagt Ihre Gaskugel? Oder woher nehmen Sie diese unbelegbare Behauptung?


Die Sprachforschung geht davon aus, dass Bairisch sterben wird, bzw dass die Dialekte generell in Südddeutschland rapide abnehmen werden, wie es in anderen Landesteilen schon geschehen ist. Gerade die wirtschaftliche Stärke wird den Verfall weiterbefeuern, da neben der Auslandseinwanderung auch die Binnenmigration das Kultursterben weiter befeuern werden. Dazu kommt das Wegbrechen traditions- und kulturerhaltender Strukturen etc
Die kommerzialisierten Teile werden natürlich noch erhalten bleiben, die "echten" haben, so wie es derzeit ausschaut, keine große Überlebenschance mehr.
Enteignet die Linken
Enteignet sie!


Marxismus und Faschismus eint das Bekenntnis zum Parasitismus
Benutzeravatar
JJazzGold
Beiträge: 28259
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 00:34
Benutzertitel: L'État, c'est moi

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon JJazzGold » Mi 14. Feb 2018, 20:01

Katenberg hat geschrieben:(14 Feb 2018, 18:04)

Die Sprachforschung geht davon aus, dass Bairisch sterben wird, bzw dass die Dialekte generell in Südddeutschland rapide abnehmen werden, wie es in anderen Landesteilen schon geschehen ist. Gerade die wirtschaftliche Stärke wird den Verfall weiterbefeuern, da neben der Auslandseinwanderung auch die Binnenmigration das Kultursterben weiter befeuern werden. Dazu kommt das Wegbrechen traditions- und kulturerhaltender Strukturen etc
Die kommerzialisierten Teile werden natürlich noch erhalten bleiben, die "echten" haben, so wie es derzeit ausschaut, keine große Überlebenschance mehr.


So schnell stirbt eine Kultur nicht, schon gar nicht in Bayern.
God creates dinosaurs. God destroys dinosaurs. God creates man. Man destroys God. Man creates dinosaurs.
Dinosaurs eat man. Woman inherits the earth.
Uffzach
Beiträge: 876
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Uffzach » Do 15. Feb 2018, 19:58

Katenberg hat geschrieben:(14 Feb 2018, 17:50)

Die (regional)kulturelle Eigenständigkeit Bayerns wird aussterben bzw tut sie es bereits.

So an Schmarrn. als obs a kulturelle Eigenständigkeit irgendwo auf dera Welt mol gemn hätt. :D
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
Uffzach
Beiträge: 876
Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:21

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Uffzach » Do 15. Feb 2018, 20:00

Der Söder war echt gut am Aschermittwoch. Der trifft den richtige Ton. :cool:
Für die Freiheit des sprachlichen Ausdrucks !
Macht ist Macht über die Sprache der anderen. Fürchtet euch nicht, denn Bezeichner sind a priori bedeutungsleere Zeichenfolgen. :cool:
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2640
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Europa2050 » Do 15. Feb 2018, 20:05

Katenberg hat geschrieben:(14 Feb 2018, 17:50)

Die (regional)kulturelle Eigenständigkeit Bayerns wird aussterben bzw tut sie es bereits.


Wenn die stirbt, dann wegen der Millionen eingewanderter und nicht integrierbarer Preissn.

Die „bavarotürken“, „italianobavarese“ und „yugobayern“ jedenfalls haben sich meist bestens integriert und leben zweisprachig - bairisch als Muttersprache und türkisch/Italienisch/kroatisch als zweite Muttersprache.

Da bekommen wir die Syrer auch noch hin.
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
Katenberg
Moderator
Beiträge: 11850
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 20:06
Benutzertitel: Das Böse unter der Sonne
Wohnort: Großherzogtum Hessen

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Katenberg » Do 15. Feb 2018, 20:06

Europa2050 hat geschrieben:(15 Feb 2018, 20:05)

Wenn die stirbt, dann wegen der Millionen eingewanderter und nicht integrierbarer Preissn.
.


Das war eine der Grundlagen meiner Aussage
Enteignet die Linken
Enteignet sie!


Marxismus und Faschismus eint das Bekenntnis zum Parasitismus
Benutzeravatar
Europa2050
Beiträge: 2640
Registriert: Di 4. Mär 2014, 08:38
Benutzertitel: Kein Platz für Nationalismus

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon Europa2050 » Do 15. Feb 2018, 20:07

Katenberg hat geschrieben:(15 Feb 2018, 20:06)

Das war eine der Grundlagen meiner Aussage


Wirtschaftsflüchtlinge ...
Denkt an 1914, denkt an 1933 ...
... und macht verdammt nochmal nicht die gleichen Fehler ... :mad2:

Mist, hab ich einige Leute doch tatsächlich überfordert. :s
Benutzeravatar
frems
Beiträge: 43099
Registriert: Sa 4. Apr 2009, 13:43
Benutzertitel: Hochenergetisch
Wohnort: Hamburg, Europa

Re: Zukunft der CSU

Beitragvon frems » Sa 17. Feb 2018, 17:13

JJazzGold hat geschrieben:(12 Jan 2018, 11:59)

Ich bitte Sie, dieses CSU G'schmarre von der "Konservativen Revolution" ist doch nicht für den normalen Bayern gedacht. Das ist Lockmittel für die AfD Abtrünnigen. Der Dobrindt weiß doch selbst nicht, was er darunter zu verstehen hat. Das ist eine Mohrrübe vors Maul des rechtspopulistischen Wählers.

Was der Bayer per se der CSU nicht verzeiht, sind nicht die Flüchtlinge, sondern z.B. die nachgewiesene Unfähigkeit in Punkto Digitalisierung, das schwachsinnige Gehudel von G9 auf G8 auf G9, die depperte Herdprämie, die fehlende Kitaplanung kaschieren soll, etc. Strebte die CSU die konservative Revolution an, müsste sie zuerst das "S" aus der Bezeichnung streichen.

Apropos Revolution... den Begriff will nun jemand anderes für sich pachten:

Die von CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt geforderte „konservative Revolution“ gibt es nach Ansicht von Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) im Südwesten längst. „Wenn es eine gibt, dann hat sie hier stattgefunden“, sagte Kretschmann der „taz“. „Was ist denn an Dobrindt konservativ?“ [...]

„Als wir an die Regierung kamen, habe ich die Politik des Gehörtwerdens als Antwort gegeben“, betonte Kretschmann. „Diese Bürgerbeteiligung empfinden wir als Modernisierung der Politik, in Wirklichkeit geht es aber um die Bewahrung des Gemeinsamen. Zivilisierter Streit hält die Gesellschaft zusammen, unzivilisierter treibt sie auseinander.“ Frieden und Erhalt der Natur seien auch „konservative Werte, die wir Grünen vertreten“, sagte Kretschmann.

„Papiere von irgendwelchen Möchtegern-Konservativen in der Union“ seien fast immer „Politkitsch“. Beim Lesen denke er häufig: „Ihr solltet einfach mal mich ein paar Punkte notieren lassen, dann würdet ihr euch nicht so blamieren.“

https://www.welt.de/politik/deutschland ... vativ.html
Labskaus!

Ob Mailand oder Madrid -- Hauptsache Europa.

Zurück zu „22. Parteien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Senexx und 2 Gäste